ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

fundstück des tages

Engelbert 20.01.2020, 11.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von Xenophora

So ein altes Kochbuch hatte unsere Mutter auch, ich denke, es ist bei einer meiner Schwestern. Die schöne Sütterlin-Schrift haben wir in der Schule gelernt und als Fach Schönschreiben gehabt. Ich überlege gerade, ob ich noch alle Buchstaben schreiben kann. Lesen kann ich alles auf jeden Fall. Ich hatte immer eine schöne Schrift, so lange ich noch jeden Tag Briefe schrieb (jahrelang an meinen zur See fahrenden Mann auf Luftpostpapier). Als ich in unserer Pfarrei die Kirchenbücher führte, hat mich der Bischof Algermissen mal für meine schöne Schrift gelobt. Heute schreibe ich nicht mehr viel mit der Hand, meist nur Notizen und Einkaufszettel; irgendwie ist das schade, und ich sehe, meine Schrift ist nicht mehr so schön, wie sie mal war.

vom 21.01.2020, 18.47
19. von Regina

Dieses Buch hatte meine Mutter...ich weiß aber nicht, wo es abgeblieben ist.

vom 21.01.2020, 17.56
18. von linerle

Wie viele andere hier, habe ich auch in der Grundschule die Sütterlinschrift als Schönschrift gelernt und geübt. Meine Mutter schrieb Sütterlin und hat zusammen mit mir die lateinischen Buchstaben schreiben gelernt, als ich in die Schule kam.

vom 20.01.2020, 22.52
17. von Rita die Spätzin

Wow, Dr. Oetkers Schulkochbuch.

Sütterlin hab ich noch in der Schule gelernt und dann noch Schönschreiben!

vom 20.01.2020, 20.05
16. von lieschen

die Schrift habe ich auch noch gelernt, mehr aber von Oma, die mir manchmal Briefe schrieb, diese Schrift war sehr schön, man konnte sie auch nur schön schreiben, die Lateinische kann man etwas "verhunzen" wenn man schnell was dahin schmirt.

vom 20.01.2020, 19.18
15. von Ulrike Th.

Der Titel ist in schönstem Sütterlin geschrieben, was ich auch kann, der Inhalt wahrscheinlich in Druckbuchstaben, also Fraktur.

vom 20.01.2020, 19.09
14. von Juttinchen

Was für ein Glück, dass ich die Sütterlinschrift lesen kann.
Eine schöne Rarität. Ich denke, dass nicht mehr viele Menschen die Kochbücher von Dr. Oetker besitzen.

vom 20.01.2020, 18.48
13. von Gerlinde

Ja, genau so ein Buch lag in meinem üchenschrank, jetzt liegt es neben mir und ich lese, dass es die Ausgabe "C" ist, zum Preis von 30 Pfennig.
1. Auflage (1.- 600.Tausend) Oktober 1927
2. Auflage (601. - 1500.Tausend) Januar 1928
3. Auflage : Mit diesesr erreicht das Buch innerhalb Jahresfrist eine Auflage von 2 Millionen Exemplaren. Oktober 1928
4. Auflage (2001.-2500.Tausend) Februar 1929

Wir hatten noch so ein Buch, aber damit haben sich Enkel und Urenkel so beschäftigt, dass wir es dann doch entsorgt haben :)

Sütterlin zu schreiben hat mir Spass gemacht - aber das Lesen der Briefe und Karten von der Verwandtschaft war teilweise schon sehr mühsam...

vom 20.01.2020, 16.41
12. von MartinaK

Habe von meiner Oma ein ähnliches, mit Foto auf dem Umschlag.
„Ausgabe D - von Fachkräften neubearbeitet und inhaltlich vermehrt“
Vorwort vom Dezember 1937

vom 20.01.2020, 15.32
11. von Christiane

das habe ich noch von meiner Mutti, sie hat 1935/36 eine Ausbildung als Kinderpflegerin gemacht, daher stammt ihr Buch. Da ich in der Grundschule im 3/4. Schuljahr mit Sütterlin Schönschreiben machen durfte, kann ich die Schrift sogar noch lesen. Schreiben müßte ich ersteinmal wieder üben.

vom 20.01.2020, 14.34
10. von Karen

Lang-lang ist's her, da konnte ich diese Schrift tatsächlich fließend schreiben - meine Freundin und ich haben uns in der Schule auf diese Weise geheime Briefchen geschrieben.
So ein Kochbuch habe ich mal bei meiner Oma gesehen.... oder war's eine meiner Tanten? Ist schon sehr lange her - das ist ja schon fast eine Antiquität.

vom 20.01.2020, 14.16
9. von birgit brabetz

lesen kann ich es auch noch
schreiben müsste ich erstmal üben
es war eine sehr schöne schrift
wenn ich postkarten von den großmüttern und tanten sehe
nicht so ein gehudel wie bei mir
wir hatten das nicht mehr in der schule - aber ich habs mir beigebracht weil ich alte märchen bücher geschenkt bekam
mit den buchstaben sah meine schrift ganz passabel aus
hebs auf falls sich jemand meldet der es unbedingt haben möchte

vom 20.01.2020, 14.01
8. von _gerlinde

Mein Papa hat Sütterli geschrieben. Schön es noch mal zu lesen

vom 20.01.2020, 13.17
7. von ixi

Meine Mutter hatte auch ein solches Kochbuch (wer weiß vielleicht liegt es bei mir im Keller)
Schreiben konnte ich es nie ich habe es leider nicht gelernt. Lesen kann ich es noch.

vom 20.01.2020, 13.12
6. von Engelbert

Das ist die Auflage ab 1931 ...

vom 20.01.2020, 13.08
5. von Gisela L.

Lesen kann ich es, aber leider nicht mehr schreiben.

vom 20.01.2020, 12.57
4. von funny

Kann ich auch noch lesen, obwohl wir das damals in der Schule ja gar nicht mehr hatten. Aber meine Oma hat es mir damals beigebracht. Sie hatte eine wunderschöne Sütterlin-Handschrift.

vom 20.01.2020, 12.52
3. von Petra H.

Google sagt 1929. So ein schönes Schätzchen!

vom 20.01.2020, 12.51
2. von sabine

Wirklich ein Fundstück! Wann wurde dieses Buch herausgegeben?

vom 20.01.2020, 12.30
1. von Brigitte

Das ist Sütterlinschrift
Dr. Oetker's Schulkochbuch


vom 20.01.2020, 12.25

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Lina:
Diese Maßnahmen sind jetzt total wichtig.Es
...mehr

Lina:
Das sind aber liebe Blümchen... danke für d
...mehr

MaLu:
Das ist bei uns in Grünstadt schon lange so.
...mehr

Frauke:
In dem Pflegeheim,in dem ich arbeite besteht
...mehr

sunseeker:
Ja, das ist so, zumindest im Heim, in dem mei
...mehr

Sywe:
Die Sternlein leuchten wunderschön, vorallem
...mehr

funny:
@Petra L.Alles Gute für Nina,ganz besonders.
...mehr

MOnika Sauerland:
Angesichts der vermehrten Toten in Pflegeeinr
...mehr

Petra.L.:
Dann muss ich sagen, dass unsere Nina dann Gl
...mehr

Katrin:
Meine Mutter ist zur Zeit im Pflegeheim.Dort
...mehr