ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

futter im wald

Beate macht normalerweise ihr Vogelfutter selbst ... kernige Haferflocken, Fettstange, Rosinen ... weil diese Sachen aber immer teurer werden und sich preislich dem bereits fertig gemischten Futter annähern, hat Beate letztes Mal eine Vogelfutter-Mischung bestellt ... das Ergebnis: sie wird von den Vögel in unserem Garten nicht gefressen. 

Da hat Beate kurzerhand entschieden, dass sie dieses Futter an den Waldrand hängt ...



... das ist eine von zwei Futterstellen, Beate hatte gerade aufgefüllt ... auffüllen müssen, denn es war alles leer ... es scheint also doch essbar zu sein, wie es aussieht, sind die Waldvögel nicht ganz so verwöhnt wie die in unserem Garten.

Engelbert 29.01.2024, 22.09

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Jule

Aber es ist schon so, dass man dadurch in die Natur eingreift. Im Garten kann das ja jeder für sich entscheiden, aber im Wald würde ich das nicht über einen längeren Zeitraum machen. Die bei uns überwinternden Vögel werden durch die Fütterung gegenüber den im Frühjahr zurückkehrenden Zugvögeln bevorteilt: es überlebt eine größere Anzahl, als ohne Fütterung und sie können aufgrund der günstigen Nahrungssituation eher Reviere besetzen und brüten ...

vom 30.01.2024, 20.46
5. von Webschmetterling near cologne *
Sehr gute Idee, dieses Futter zum Wald zu bringen, das haben wir schon öfter getan früher.

vom 30.01.2024, 17.10
4. von Schnecke

Ich kenne dieses Nicht-freß-Phänomen bei Meisenknödeln, bestimmte Sorten mögen unsere Gartenvögel nicht. Bei den Kernen sind sie weniger anspruchsvoll, ich kaufe verschiedene Grundfuttersorten beim Müller und mische sie, allerdings nehme ich nur geschälte Sonnenblumenkerne. Habe jetzt einen alten Eimer mit Vogelfutter bei meinen Eltern in der Garage entdeckt und verfüttere es zur Zeit, kein Problem.

vom 30.01.2024, 12.57
3. von christine b

oh ja, das kenne ich. bei uns dasselbe. meine gartenvögel fressen nur ausgelöste sonnenblumenkerne, rosinen und von mir hell geröstete haferflocken in viel raps-oder kokosöl.
gekauftes futter und winterfutter wird überhaupt nicht angenommen.
gute idee von beate, das futter den waldvögel anzubieten.
übrigens, wer,so wie ich, kiloweise ausgelöste sonnenblumenkerne verfüttert und die nicht billig sind, ich habe gesehen, dass im internet ( bei A..) 10 und 20kg säcke viel billiger angeboten werden. werde ich nächstes jahr ev. bestellen.

vom 30.01.2024, 09.39
2. von Lina

@ Ellen
warum soll dort ein Waschbär sein?

Unsere Vögel sind auch wählerisch.

vom 30.01.2024, 01.15
1. von Ellen

Könnte es sein, dass dort im Wald ein Waschbär wohnt?

vom 29.01.2024, 22.26
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Regina:
Das ist nicht schön. Ich habe im Vorgarten e
...mehr

Regina:
Her mit dem unscharfen Bild...lach...ich sehe
...mehr

Lieserl:
Katzen sind eigentlich dazu da, Mäuse zu fan
...mehr

Lieserl:
Unser Nachbar hat seine Weidenkätzchen vor z
...mehr

ErikaX:
Warst Du bei meinem Nachbar fotografieren? Di
...mehr

Sylvi:
Meine wildgewachsene Korkenzieherweide habe i
...mehr

carmen:
Na wenn schon, dann alle, man kann sich ja sc
...mehr

Hildegard:
Als Besitzer von Freilaufkatzen ist mir das S
...mehr

Monika aus Köln:
Ein Frevel. Bin entsetzt.
...mehr

christine b:
ich hoffe, dir gelingt kein scharfes foto.ich
...mehr