ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ganz still


Ganz still zuweilen wie ein Traum
klingt in dir auf ein fernes Lied.
Du weißt nicht, wie es plötzlich kam,
du weißt nicht, was es von dir will.
Und wie ein Traum ganz leis und still
verklingt es wieder, wie es kam.

Wie plötzlich mitten im Gewühl
der Straße, mitten oft im Winter
ein Hauch von Rosen dich umweht.
Oder dann und wann ein Bild
aus längst vergessenen Kindertagen
mit fragenden Augen vor dir steht.

Ganz still und leise, wie ein Traum,
du weißt nicht, wie es plötzlich kam,
du weißt nicht, was es von dir will,
und wie ein Traum ganz leis und still
verblaßt es wieder, wie es kam.

[ Cäsar Flaischlen, 1864-1920 ]
 


Engelbert 09.06.2004, 11.23

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

2. von sonja

schööööön.....
ja, so gehts mir manchesmal.

vom 09.06.2004, 16.21
1. von ANne

Wunderschön...
LG ANne

vom 09.06.2004, 15.30

ALL">es allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare:
KarinSc:
Sehe das wie Ilana (Nr. 1).
...mehr

KarinSc:
Doch das ist notwendig. Dann wäre die CSU sic
...mehr

Moni:
Ja prima, schade, dass ich das nicht schon vo
...mehr

DieLoewin:
Vorstufe zur Vergew wohl nicht, aber kann dur
...mehr

Schpatz:
Solange die Hand auf dem Arm liegt ist das fü
...mehr

Jo:
@fatigue: in Bezug auf wen oder was kritisier
...mehr

Achim:
Lass die CSU mal in Bayern, alle Ausflüge die
...mehr

ixi :
In NRW habe ich noch nie von dem Wunsch nach
...mehr

Christine ( Unterallgäu):
Es hätte von Anfang an eine klare Regelung se
...mehr

Hanna:
Ich wohne in Bayern,habe diese Partei allerdi
...mehr