ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

gestern ...

... im "was mein Leben reicher macht"-Kalender ... sinngemäß nacherzählt.

Straßenbahn-Haltestelle. Eine Frau wartet und eine Grundschulklasse. Die Bahn kommt, die Schüler stürmen rein und belegen alle Sitzplätze. Mit ernstem Ton sagt der Lehrer "Tim, möchtest du der älteren Dame gegenüber nicht mal höflich sein". Tim lässt unsicher seine Augen zwischen der Dame und dem Lehrer hin und her wandern. Dann wühlt er in seinem Schulranzen und fördert eine halbe, von beiden Seiten angebissene Butterbrezel aus der Brotbox zutage und fragt die Dame: "Möchten sie ein Stückchen abbeißen ?".

Engelbert 21.09.2021, 13.19

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

22. von Laura

Ach wie herzig. Der Junge hat sich wirklich Gedanken gemacht. Auch wenn er etwas auf dem Schlauch stand. Aber dafür ist ja die Lehrerin da.

Ich bin lange Jahre Bahn gefahren und ich habe mehr unverschämte ältere Menschen erlebt als unhöfliche Junge. Da muss ich echt eine Lanze für die Kids brechen. Man kann nämlich auch höflich fragen, ob man sitzen darf.

Ich habe nur einmal eine Frau mittleren Alters erlebt, die mir mit Kleinkind (das ich auf den Schoss genommen hätte) den Platz neben meiner älteren Freundin, die schon vorher eingestiegen war, reserviert hat und meinen 3jährigen nicht erlaubt hat da hinzuseitzen (ich war noch am Buggy festklemmen), weil ihr junger Kollege da hinsitzen sollte, der das dann auch promtp gemacht hat. Die jungen Burschen gegenüber sind zusammen gerückt und haben mir geholfen. Alle anderen in der Bahn haben nur verwundert den Kopf geschüttelt.

Ich würde sagen es gibt solche und solche überall.

vom 23.09.2021, 13.10
21. von Juttinchen

Rubrik: Kindermund....

vom 22.09.2021, 14.25
20. von christine b

ist ja sehr lieb, dass der tim der dame seine butterbrezel anbietet, aber man sieht, dass der junge nicht mal auf die idee kommt, dass es um den sitzplatz geht.
irgendwie haben die heutigen eltern wohl keine zeit mehr, über so wichtige dinge mit ihren kindern zu sprechen. im bus drücken sie ja auch fast alle auf dem handy rum und merken nicht, was rund um sie vorgeht und denken wohl nicht dran, dass man den kindern wichtige höflichkeitsregeln beibringen muß.

vom 22.09.2021, 11.00
19. von Leonie

Die Geschichte ist zwar nett, doch leider hat die Höflichkeit bald ganz ausgedient.

vom 22.09.2021, 08.37
18. von MOnika Sauerland

Leider lernen zu viele Kinder die einfache Höflichkeit nicht mehr.

vom 22.09.2021, 08.07
17. von Sieglinde S.

Apropos Bus: Vorgestern stieg ich in den Bus ein und suchte verzweifelt meine Maske.
Sonst habe ich sie ja schon vorher auf. Und den 5-Euroschein in der Jackentasche.
Keine Maske in der Tasche. Beide noch im Auto. Was tun? Muss ich gleich aussteigen und einen weiten Weg zurück laufen?
Da kam von hinten ein hübscher junger Mann, leicht dunkler Typ, und schenkte mir eine! Es waren vielleicht 5 Fahrgäste im Bus. Ich zeigte ihm einen Euro, den ich ihm gleich geben wollte.
Wollte er absolut nicht. Beim Aussteigen legte ich den auf den freien Platz neben ihm. Allein für die Freundlichkeit.
Das war etwas am Thema vorbei, aber doch auch erwähnenswert.

vom 22.09.2021, 01.24
16. von Lina

Das mit der Butterbrezel finde ich sehr lieb... hat der gute Tim aber trotzdem falsch verstanden.

Das stimmt schon, was da manche schreiben, wegen des Sitzplatzes anzubieten. Wir... unsere Generation wurde so erzogen "Älteren Platz zu machen".

Aber ich denke jetzt an mich als ich ein junges Mädel, eine junge Frau war und auch heute immer wieder habe. Ich habe einen sehr niedrigen Blutdruck und ich kann NICHT längere Zeit auf einem Platz stehen... mir wird der Mund trocken... und dann weiß ich "wenn ich jetzt nicht sitzen kann sacke ich zusammen".
Wenn ich denke, wie oft ich in der Kirche, weil ich aufstehen musste kollabiert bin... das ist nicht lustig.
Und deshalb verurteile ich niemand der nicht aufsteht... ich weiß ja nicht ob er auch einen Grund für sein sitzen bleiben hat.

vom 22.09.2021, 01.10
15. von Lisalea

Wenn Göga und ich mit den Öftis fahren, passiert es auch, dass uns Platz angeboten wird. Göga hat aber auch 2 Gehhilfen.


vom 21.09.2021, 21.34
14. von Sywe

Eine nette Geschichte!

vom 21.09.2021, 21.00
13. von lieschen

danke für die Episode, ich habe gelacht. Tim dachte vielleicht die Dame hätte Hunger, weil er es auch hat, oder ? Ich wurde auch anders erzogen, härter, da hieß es nur: steh auf! oft war ich aber auch sehr fertig und müde und wäre gerne sitzen geblieben.

vom 21.09.2021, 20.55
12. von Birgit W.

@ ErikaX - ging mir genau so, obwohl ich schon ein paar Jahre älter war. Und wie rosiE es auch sagte - es waren Jungs aus dem südosteuropäischen bzw. angrenzendem Nahostraum. Die Achtung vor Älteren steht dort noch höher im Kurs.

vom 21.09.2021, 19.58
11. von rosiE

ich muss mal lobend erwähnen, dass ich ab und an höflichkeiten bekomme (andere busfahrerinnen auch), also den vortritt in den bus oder auch einen sitzplatz und zwar immer von jungen burschen aus dem ausland, türkei oder so, ich frage ja nicht danach, aber die dt jugend hält sich zurück, keine wertung, aber doch erstaunlich,
brezn habe ich noch keine angeboten bekommen :)

vom 21.09.2021, 18.53
10. von Liane

Der kleine Tim hat die Aufforderung zum höflich sein leider nicht mit dem Sitzplatz in Verbindung gebracht, aber es war doch sehr lieb gemeint, dass er der Dame ein Stück seiner Brezel anbot.
Da fällt mir noch eine Geschichte ein:
Mein Lebensgefährte hat zu seinem 50.Geburtstag von seinen zwei besten Freunden eine Woche Ibiza geschenkt bekommen. Als die drei in den Bus zum Flieger einstiegen, passierte bei den ersten zwei nichts, als der dritte und jüngste der Truppe einstieg, sprang ein junger Mann hoch und bot ihm seinen Platz an. Mein Lebensgefährte und sein Freund konnten sich ein Lachen nicht verkneifen, denn der dritte im Bunde, wie gesagt der Jüngste mit gerade mal 46 Jahren, bekam einen Sitzplatz angeboten, er hatte allerdings damals schon graue Haare. Von da an wurde er von den beiden anderen nur mehr Opa genannt.


vom 21.09.2021, 17.22
9. von ErikaX

Ich kann mich noch erinnern als mir zum ersten Mal jemand seinen Sitzplatz angeboten hat. Ich war 50 und es hat mich eher frustriert als erfreut.

vom 21.09.2021, 16.51
8. von Gisela L.

Die Geschichte gefällt mir sehr gut.

vom 21.09.2021, 16.48
7. von nora

De Geschichte ist lieb - ich habe herzlich gelacht. -Ich bin viel mit Öffis unterwegs, sichtbar gehbehindert. Und sehr viele Junge bieten mir einen Sitzplatz an.

vom 21.09.2021, 16.40
6. von ixi

Der Lehrer sollte klar und deutlich sagen was er von dem Jungen möchte *Tim lass doch bitte die ältere Dame sitzen*
Das was der Lehrer sagte war zu allgemein gesprochen.
Die Antwort von Tim war sehr liebevoll. In der Grundschule sind aktuell die Kinder bis zu 9 Jahren.

vom 21.09.2021, 16.26
5. von Miranda

Nun ich hätte dem Jungen geantwortet und hätte gesagt-deine Butterbrezel kannst du selber essen, ich würde viel lieber sitzen. Eventuell wäre ein Gedankenblitz bei dem Jungen vorbeigekommen und er hätte auch die Aufforderung von seinem Lehrer verstanden.

vom 21.09.2021, 15.42
4. von Hanna

Aber die Geschichte mit der Brezel ist lieb!

vom 21.09.2021, 15.30
3. von Hanna

Tim,möchtest du......?
Unsere Lehrer und meine Eltern hätten nicht gefragt,sondern gesagt:steh auf und mach der Dame Platz! Aber ich wurde so erzogen,daß man mich gar nicht extra auffordern musste!

vom 21.09.2021, 15.26
2. von Carina

Eine ganz wunderschöne Geschichte ! Das macht das Leben wirklich reicher :-)

vom 21.09.2021, 14.04
1. von Konny

Oh ja, ich bin zwar nicht oft mit den Öffentlichen unterwegs, Gott sei dank. Es sind nicht nur Kinder, auch jüngere Menschen die einen Älteren keinen Sitzplatz anbieten. Damals bin ich so erzogen, dass man Älteren einen Sitzplatz anbietet. Das mache ich auch heute noch, obwohl ich auch schon zu der älteren Generation gehöre

vom 21.09.2021, 13.59

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Hildegard:
Ich nehme an, die waren falsch gelagert. Ich
...mehr

Friederike R.:
Teile dem Hersteller/Vertrieb deine Enttäusc
...mehr

Udo:
A: Ich hätte diese Sorte nicht gekauft, wege
...mehr

Hans:
Ich bekomme da nur Meldungen, die zu den Anti
...mehr

ReginaE:
Ich hätte sie an den Hersteller versendet, e
...mehr

Regina:
Schade, ich hätte die noch verwendet. Ich l
...mehr

Regina:
Das ist ja toll. Hund mit Passfoto nebenan...
...mehr

bo306:
Ich denke, das hat verschiedene Gründe und w
...mehr

Ilka:
Ich nehme es so wahr, dass heute viel mehr Le
...mehr

Laura:
Also bei uns in den Weinbergen ist sonntags e
...mehr