ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

hier isses, das bild ...

... gestern Abend fotografiert ...



... kurz nachdem Beate alle diese Schnecken eingesammelt hatte. Die bekamen eine neue Heimat in einer Wiese weit weg von unserem Garten.

Engelbert 19.07.2020, 10.31

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

30. von birgit brabetz

ich mag Schnecken und find es toll dass sie weiter weg ausgesetzt werden
danke :)))

vom 27.07.2020, 21.49
29. von sonja-s

Das freut mich dass Beate denen eine neue Heimat gibt, so mache ich das auch :)
Meine Schwägerin, sehr aktiv für Nabu, Naturwiesen usw. sammelt die auch aus ihrem Garten und......wirft sie auf die Straße damit sie überfahren werden :( von wegen es gibt genug Schnecken.
Da kann ich mich tierisch drüber aufregen!!
Naturschutz nur wo’s gefällt und nicht im Herzen :((
aber anderen groß und breit von ihren NaturSchutz Projekten Erzählen.

vom 26.07.2020, 14.31
28. von christine b

schon gruselig sind diese nacktschnecken. mir graute jetzt auch so, als während der regentage diese viecher in meinem schnittlauch und meiner petersilie saßen, 6 stück auf einmal.bei uns sind sie dunkelbraun. sie sind im hundekotsack gelandet und im müll.
so lieb war ich nicht wie beate!

vom 20.07.2020, 17.57
27. von Martina

Mit der Hand anfassen könnte ich die nie. Beate das machst du? Hut ab! Die Schnecken sind in diesem Jahr noch nicht in so einer Anzahl bei uns aufgetreten.


vom 20.07.2020, 10.25
26. von Mai-Anne

oh mann.... diese viecher!!!
mir haben sie die zinnien abgefressen und den salat und beinahe hätt's mich ins feuchte gras gelegt, weil ich versehentlich auf eine getreten und ausgerutscht bin....

vom 20.07.2020, 10.11
25. von Licht

Das ist eine eingeschleppte Art. Die mit Häuschen Einheimische Schnecken haben wenig gegen Zusetzen gegen die Roten. Man soll die Roten vernichten oder den Enten verfüttern. Weil die die anderen Verdrängen leider

vom 20.07.2020, 09.46
24. von Brigida

herrlich :) glg

vom 20.07.2020, 07.06
23. von Lina

Ich hab jetzt mit einer argen Verletzung oder so gerechnet.
Sicher die Schnecken sind nicht erwünscht... aber gesehen hab ich schon schrecklicheres.

vom 20.07.2020, 00.07
22. von IngridG

Rote Schnecken hab ich keine, nur welche mit Häuschen, die sogar durch die offene Terrassentür reinkriechen. Aber schön, das sie nicht abgestochen werden, könnte ich auch nicht.

vom 19.07.2020, 23.35
21. von Ellen

"Meine" Schnecken werden auch von Hand gesammelt und treten eine Flugreise auf Nachbars Wiese an. Ich fürchte, viele finden den Weg zurück! Sie klettern sogar an den Bohnenstangen hoch.

vom 19.07.2020, 23.26
20. von Sr. Maria

opla, das sind aber noch lange nicht die letzten, da kann Beate jeden Tag so viele einfangen, wirst sehn, wir haben sie auch.

vom 19.07.2020, 19.19
19. von sabine

Ich freue mich, daß hier doch so einige diese Schneckentiere respektieren. Nacktschnecken finde ich auch ekelig, aber zum Glück haben wir nur die pantersniglar (Tigerschnegel) in unserem Garten. Begeister bin ich davon auch nicht, aber ich weiß ja daß sie nützlich sind. Neulich habe ich eine gesehen, die so um die 20 Zentimeter lang war. Da gruselt es einen doch schon etwas.
Weinbergschnecken sind meine Favoriten. Bevor der Rasen gemäht werden soll sammele ich sie zusammen, damit sie nicht unter den Mäher geraten. Ein kleiner Traum wäre mal einen Schneckenkönig zu finden.

vom 19.07.2020, 17.42
18. von Liane

Sowas ekelt mich schon lange nicht mehr, nachdem ich auch früh morgens immer auf Sammeljagd gehe, bewaffnet mit Einmalhandschuh und Kübel, dann geht's ab zum Fluss in den Auwald. Da haben diese Viecher genug zu fressen und auch Wasser. Umbringen kann ich sie nicht, sie können ja nichts dafür, dass sie Nacktschnecken geworden sind.


vom 19.07.2020, 15.30
17. von Katharina

Iiih, bäh !

vom 19.07.2020, 15.08
16. von Leonie

Also mit der bloßen Hand, hätte ich sie nicht anfassen können. Hut ab, Beate!
Schön, dass Ihr sie nicht vernichtet habt.

vom 19.07.2020, 14.49
15. von Elisa

Ich habe gestern einen besonders schön großen Tigerschnegel von der Radfahrbahn gerettet und ihn oder sie auf die andere Seite getragen, wo er offensichtlich hinwollte.
Ja, gestern war hier eine kleine Völkerwanderung - viele orange Schnecken, Weinbergschnecken und auch ein paar Tigerschnegel waren unterwegs.
Mit dem Fahrrad habe ich leider 2 orange Schnecken erwischt und beim Gehen eine Weinbergschnecke im Gras. Leider sind die Schnecken oft nicht zu sehen oder eben erst zu spät beim Radfahren.

Alles Liebe,
Elisa

vom 19.07.2020, 14.44
14. von nora

Ich gebe zu - bei aller Tierliebe, die ich sonst habe - mit diesen Viechern habe ich kein Mitleid. Ich befördere sie schnell und schmerzlos ins Jenseits mit Hilfe der Grasschere!

vom 19.07.2020, 13.01
13. von Nicole

Das finde ich gut von Beate, wirklich mögen tue ich sie nicht, die Kriechtiere...

Bei mir ist es so, dass ich hinter der Wohnung auf meinem 20qm großen Balkon bis vor ca zwei Jahren unter / auf den Betonfliesen Kolonien von Tigerschnegel hatte.

(Der Balkon ist in eine Art Wanne eingelassen, da steht immer Wasser drin)

Mit den Tigerschnegel bin ich nicht sehr sanft umgegangen und hatte (mit Handschuhen) die neue Sportart Schneckenweitwurf in die angrenzende Wiese für mich entdeckt - anfangs waren es ca 10 bis 15 jeden Abend.

Vorm Haus gibts nur die rotbraunen und auch mal ganz kleine Weinbergschnecken mit eigenem Haus, die rotbraunen vertrocknen rgelmäßig auf den Steintreppen, wenn sie nicht mehr den Weg zurück ins Grüne finden...

vom 19.07.2020, 12.14
12. von Engelbert

@ Margareta: die Lösung: Hochbeet mit Kupfersperre.

vom 19.07.2020, 11.56
11. von Margareta

Ui, von denen hätten wir auch einige zu bieten... voriges Jahr hatte ich mal mitgezählt, bei 150 hab ich aufgehört. Ohne Schneckenfalle ist es unmöglich, in unserem Garten Salat anzupflanzen.

Einen Tigerschnegel haben wir leider nicht, wer einen übrig hat, darf ihn gerne zu uns bringen ;-)

vom 19.07.2020, 11.46
10. von Engelbert

Ganz wichtig ...

vom 19.07.2020, 11.37
Antwort von Engelbert:

... wenn Euch mal ein solches Exemplar ...



(das ist die von Inge erwähnte Schnecke) ... begegnet ... auf KEINEN Fall töten ... das ist ein Tigerschnegel und der frisst die bösen spanischen Nacktschnecken. Also gar nicht fies, sondern sehr nützlich.
9. von MOnika Sauerland

Schnecken! Ich liebe sie nicht. Aber auch sie haben eine Aufgabe in der Natur.

vom 19.07.2020, 11.30
8. von Therese

iiiiihhhhh!!

vom 19.07.2020, 11.19
7. von Inge

Ich ekele mich nicht vor Beates Schneckensammlung, aber anfassen könnte ich keine einzige. Sehr mutig von ihr und sehr tierlieb von euch, dass ihr sie alle umsetzt.

Gestern erhielten wir zufälligerweise passend zum Thema von einem Freund ein Schneckenfoto zugeschickt. Eine uns völlig unbekannte Art und deutlich fieser als eure: sehr lang und braun gefleckt. Glaube nicht, dass Beate diese auch hätte anfassen können. Ich schicke dir gleich dieses Foto mal zu, Engelbert!

vom 19.07.2020, 11.13
6. von Karin v.N.

Oooh, die mag ich überhaupt nicht! Allein schon weil deren Lieblingsnahrung wohl meine Funkien waren. Betonung liegt auf "waren". Ich bin ehrlich, ich glaube nicht dass ich die noch weit weg irgendwo in die Wiese gebracht hätte...üürgss..sicher haben sie schon genügend Eier irgendwo hinterlegt, die für Nachschub sorgen. Mir reichen schon die unzähligen kleinen die ihre Wohnung mit sich rumtragen. Die ernähren sich auch unermüdlich in meinem Garten...

vom 19.07.2020, 11.09
5. von Juttinchen

Der Feind eines jeden Gärtners. Wir haben vergangenes Jahr und auch in diesem Jahr noch keine einzige Nacktschnecke im Garten gehabt. Es ist einfach zu trocken.
Mein Mann ist da ganz rigoros: Sie werden gekillt und landen in der Tonne.

vom 19.07.2020, 11.05
4. von ReginaE

Oooh wie schön :-)

die Dunkelbraunen schleimen weniger als die roten Schnecken, deren Schleim man kaum von den Fingern bekommt.

vom 19.07.2020, 10.54
3. von Maksi

Ui, das sind ja jede Menge. Woran tun die sich denn in eurem Garten gütlich?

vom 19.07.2020, 10.50
2. von Engelbert

@ Ingrid: Beate fasst die Tiere mit den Fingern an ... erst anstupsen, dass sie sich zusammenrollen und dann mit den Fingerspitzen schnell in einen Behälter.

vom 19.07.2020, 10.45
1. von Ingrid/ile

Igitt!!! Ich ekle mich so sehr vor denen und könnte sie nicht anfassen...Gewiss hat Beate, die gute mitfühlende Seele, Handschuhe getragen.
Gab es bei Euch sooo viel Regen, oder habt Ihr besonders gut gewässert? Da es bei uns relativ trocken ist , werden wir wir nicht gar so oft "befallen"
LG Ingrid


vom 19.07.2020, 10.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare:
christine b:
oh das auch noch! viel putzarbeit!ich stelle
...mehr

christine b:
ist das ärgerlich und es kostet einem so vie
...mehr

Ursel:
..ja . .. der Regen tat bestimmt gut - hier w
...mehr

funny:
Ja, Su's Tipp ist richtig. Allerdings ha
...mehr

Ellen :
Dampf ist Wasser!
...mehr

Lina:
Ich würde da überfordert sein... müsste wa
...mehr

Lina:
Wir hatten zu Mittag ein Gewitter und 7 L Reg
...mehr

Lina:
Oje... das gab Zusatzarbeit.
...mehr

Winterfrau:
Heute ist nicht gerade dein Glückstag.Tut mi
...mehr

MOnika Sauerland:
In einigen Orten in NRW gab es landunter. Hie
...mehr