ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ich hab mal beate gefragt ...

... warum die Katzen abends immer drin sein müssen und nicht einfach kommen und gehen können, wie sie wollen ... zum einen ... damit sie nicht nachts bei einem Katzenkampf verletzt werden und zum anderen damit sie nicht durch andere Katzen mit FIV angesteckt werden.

Engelbert 18.06.2021, 12.20

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

15. von licht

Können Die Katzen sich nicht auch am Tage verletzten und FIV am Tage bekommen? Das kommen und gehen ist doch besser als Jeden Abend auf Katzen suchen gehe? Gruss Licht

vom 19.06.2021, 10.35
14. von MaLu


@ Lieserl, du schreibst:
Passiert ist nie was. Einfach weil Katzen, die Freigänger sind, schlau sind.

Da frage ich mich, was waren denn die Katzen, die ich in den letzten 20 Jahren auf dem Weg zur Arbeit tot am Wegesrand gesehen habe? Oder die Katzen die gerade noch vor mir über die Straße kamen oder wegen derer ich bremsen bzw. ausweichen musste.

vom 18.06.2021, 20.09
13. von Konny

Ich habe meine Fellnasen auch nie gegen FIV impfen lassen, obwohl der Tierarzt es empfolen hat. Ihr könnt es aber trotzdem über eure Schuhe ins Haus schleppen. Aber egal, jeder hält seine Haustiere wie er es mag. Ich hoffe die Fellnasen haben ein schönes und langes Leben

vom 18.06.2021, 17.51
12. von Webschmetterling

Gut kann ich Beate nachempfinden, dass sie nicht gut schlafen kann wenn Eure Katzen nachts unterwegs bleiben. Würde mir genauso gehen!!!
Früher hatten wir einen Kater, entweder rief ich seinen Namen " Peter " und er kam oder aber ich rappelte mit der Leckerli-Dose. Dann kam er rasch heim. Hier in der Stadt gab und gibt es aber auch nicht die Möglichkeiten (Gärten, usw.) wie bei Euch auf dem Land @ Engelbert. Also war Peter immer in der Nähe auch wenn ich ihn nicht sah.
Eine herrenlos herumlaufende Katze hatte sich vor Jahren unseren Garten und unsere Terrasse als ihr Zuhause ausgesucht. Ich habe ihr mit viel Liebe gute Pflege zukommen lassen, die sie sehr genoss und sie bekam gutes Futter und nach einigen Wochen meinten unsere Töchter, dass es nun eine ganz neue Katze wäre, so schön und gesund sah sie aus. Sie bekam ihr eigenes kleines Häuschen unter dem überdachten Teil der Terrasse und wenn sie am späten Abend noch unterwegs war, so fühlte ich mich unwohl und war besorgt.

vom 18.06.2021, 17.32
11. von Carina

Sie machen die Rituale, die sie gewohnt sind. Vertrauen zu können finde ich ebenso wichtig.

vom 18.06.2021, 17.17
10. von Hildegard

Bei mir war die Katzenklappe auch immer geöffnet. Bei meiner Parterre-Wohnung war es im Sommer auch kaum möglich, die Katzen an sommerlichen Abenden einzusperren. Hätte ich mich auch selbst mit eingesperrt. Gerade abends sind alle Fenster und Türen geöffnet. Klar, habe ich auch manchesmal gebangt, aber die Freiheit meiner Katzen war mir lieber und hier habe ich auch schon manche Katzenklopperei am helllichten Tag erlebt. Aber, das muss eben jeder so machen, wie es für ihn richtig ist.


vom 18.06.2021, 16.33
9. von Engelbert

@ Konny: tagsüber sind kaum Katzen unterwegs, nachts aber schon ... und gegen FIV gibt es keine Impfung.

vom 18.06.2021, 16.09
8. von Konny

Jetzt muss mal ganz blöd fragen, stecken sich Katzen geseitig nur Nachts an FIV an. Dagegen kann man doch impfen. Ihr könnt FIV auch über die Straßenschuhe ins Haus schleppen. Also impfen

vom 18.06.2021, 16.06
7. von ReginaE

Katzen habe ich nur im Haus gehalten. Sie hatten Rückzugsmöglichkeiten, sie hatten große Freiräume.
Diese nervliche Anspannung wenn meine Katze nicht nach Hause kommt, geht gar nicht.

Ich weiß wie das sein kann, vor einigen Jahren hatte ich im UG die Hintertür offen gehabt, eine Katze aus der Nähe schlich sich rein und ich merkte es nicht. Sie hielt sich fast 2 Tage dort auf, ich hörte sie nicht!!
Bis die Nachbarin das Katzenpersonal informierte. Die kamen auf mein Grundstück, schauten durch die Fenster. Seit dieser Zeit gibt es auch keine freie Sicht in das UG!!

Meine Katzen behüte ich :-)

vom 18.06.2021, 15.12
6. von Leonie

Ich versten @Beate sowie auch Eure Kater. Ich kann nur von mir/uns berichten. Unsere Katze war ursprünglich eine reine Wohnungskatze, sie kannte kein anderes Leben. Als wir "unser" Haus bezogen, lernte sie die Freiheit kennen und ihre Bahnen wurden größer. Da sie zu den schon eingelebten fremden Katzen dazukam, musste sie ihr Revier kräftig verteidigen, was nicht immer ohne Folgen blieb. Doch sie schaffte es. Wir hatten immer die Terassentür geöffnet, dass sie einen Fluchtweg hatte.
Sie kannte ihre Zeiten sehr genau, morgens bevor wir zur Arbeit fuhren, durfte sie in den großen Garten und abends, wenn wir nach Haus kamen, war die Freiheit auch gewährleistet. Doch wenn Schlafenszeit war, ein Pfiff meines damaligen Mannes genügte, um sie nach Haus zu locken. Terassentür war dann geschlossen. Sie genoß es, dann die Nacht abwechselnd auf den Füßen von meinem Mann oder mir zu verbringen. Wir waren beide beruhigt und konnten gut schlafen. Katzen sind zwar eigenwillig, aber auch bis zu einem gewissen Grad "erziehbar". Sie brauchen Regelmäßigkeit und Konsequenz, auch wen es den Besitzern sehr schwer fällt.

vom 18.06.2021, 14.49
5. von Lieserl

Ich kann Beate ja auch ein bisschen verstehen. Es sind ja auch ihre Kinder.
Aber Kinder muss man gehen lassen.
Und Katzen auch.
Unsere Katzen waren immer Freigänger. Und wir wohnten zwar an einer Wohnstraße, aber die war morgens und abends Ausweichweg für die, die den Stau umgehen wollten und die fuhren keine 30, nicht mal 50. Passiert ist nie was. Einfach weil Katzen, die Freigänger sind, schlau sind.
Klar wird auch mal gerauft. Unserem Kater wurde mal vom Marder ein Ohr abgebissen, tagsüber.
Und die Raufereien mit anderen Katzen haben wir oft gehört.
Und FIV bekommen alle Katzen. Das kannst du auch mit den Schuhen ins Haus tragen.

vom 18.06.2021, 14.48
4. von Karen

Und kann das beides nicht auch tagsüber stattfinden???

vom 18.06.2021, 14.18
3. von Maria

So ist das bei uns auch: von Anfang an war über Nacht "Einschluss" :-) Es sind ja nachts auch andere mögliche Feinde wie Marder oder Waschbär unterwegs. Das kann gefährlich werden. Für die Katzen ist das reine Gewohnheit wenn sie es nicht anders kennen.

vom 18.06.2021, 13.58
2. von Guido

Ich kann Beate da schon gut verstehen. Vor 10 Jahren ist mein knapp einjähriger Kater Clooney Nachmittags um 17:00 rausgegangen und ich habe ihn, trotz intensivster, wochenlanger Suche, niemals wieder gesehen. Das war hart.
Seitdem kann ich auch nicht mehr einschlafen, bis mein Pelz-Team komplett Zuhause ist.
VG Guido

vom 18.06.2021, 13.08
1. von Freya

@Beate, mach Dir nicht so viele Sorgen. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, erleichtert aber das Leben ungemein. Katzen können auch tagsüber in einen Kampf geraten und / oder sich mit FIV anstecken. Daher: locker bleiben und die Katzen ihr Nachtleben genießen lassen. Ganz liebe Grüße von Katzenmutter Freya

vom 18.06.2021, 12.33

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Hans:
In Bayern backen die Hasen Schmalzgebäck
...mehr

Traudi:
Ich esse am liebsten "Alb Leisa".Übersetzt:
...mehr

Traudi:
Und wir im Schwabenländle sagen: Die Hasen r
...mehr

ReginaE:
In Thüringen heißt es "die Hasen kochen Kl
...mehr

JuwelTop:
Bei uns hiess es da, die Füchse qualmen... ;
...mehr

JuwelTop:
Wie sagt man so schön? Das Leben ist kein Po
...mehr

Irmgard:
Ich benutze auch alle Linsensorten; aber mein
...mehr

anni56köln:
das klingt sehr lecker und gesund... werde ic
...mehr

anni56köln:
gute Besserung, vor allem deinen Ohren.
...mehr

Mai-Anne:
lieber engelbert,das tut mir leid, dass da gl
...mehr