ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ja, selbstverständlich ...

... steigt jetzt durch Lockerungen die Gefahr für mehr Infektionen bzw. eine zweite Welle. Es kommt ganz drauf an, wie wir uns verhalten ... bleiben wir weitgehend vernünftig, dann wirds auf jeden Fall besser gehen als wenn wir glauben, es ist ja wieder alles normal. Ist es nicht ... und das sollte man denen, die Frust schieben, weil sie in diesem Jahr mal nicht so feiern und urlauben können wie sonst, mal ganz laut sagen. Am besten per Bandansage. Ich hab sowieso das Gefühl, dass die, die protestieren, einfach nur genervt sind, weil es in ihrem Leben mal ein paar Einschränkungen gibt. Mit denen man eigentlich leben kann bzw. mit denen andere schon lange leben.

Engelbert 24.05.2020, 10.32

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von IngridG

Das glaube ich auch, das es vielen, natürlich nicht allen, um die Bewahrung ihres, in Deutschland doch sehr hohen Lebensstandards geht. Oh, je, oh je...
@Inge Schreib nur weiter, wie es dir ist und lass dich nicht beirren!

vom 25.05.2020, 16.24
13. von charlotte

Hier ist es auch so. Der Bürgermeister (Nicht ganz 3 000 Leute, aber über das Wochenende sind es mehr) zwei Strand schliessen lassen, weil die Leute nicht vernünftig sind.


vom 24.05.2020, 20.20
12. von Inge

Ich stimme dir absolut zu. Habe leider nur immer wieder das Gefühl, bei mahnenden Worten für mehr Disziplin, Vorsicht und Rücksichtnahme anzuecken und belächelt zu werden...manchmal leider auch hier. Aber ich störe mich nicht daran und halte es weiter mit @ Ursi: ich traue mich dennoch!!!

vom 24.05.2020, 15.55
11. von josch

Der Meinung bin ich auch. Lieber Einschränkungen und Abstand als US-amerikanische oder brasilianische Verhältnisse,

vom 24.05.2020, 14.20
10. von bo306

Ich habe manchmal das Gefühl, die Leute haben nach 6 bis 7 Wochen noch immer nichts gelernt. Von Entschleunigung keine Spur. Letzte Woche wollte sich so ein junger Schnösel ständig auf dem Weg aus dem Einkaufsmarkt vordrängeln, obwohl es einen geführten Weg gibt. Ist es denn so schwer, in der Schlange nach draußen sich zwei Sekunden zu gedulden? In jeder Kurve versuchte er an mir vorbei zu kommen und damit den Sicherheitsabstand nicht mehr einzuhalten. Ich habe ihm jedes Mal mit meinem Einkaufswagen den Weg abgeschnitten und beim 3. Mal gab es den bösen Blick, da hat er es wohl gemerkt. Aber auch an den Theken und Ständen ist es den Leuten egal, ob da noch andere stehen und nach den besten Bananen gucken. Jeder Dritte hatte den Mundschutz unter der Nase hängen. Und warum entschuldige ich mich, weil ich einen älteren Herrn anstoße, der direkt hinter mir an der Milch steht und sich zwischen mich und der Tür zum Kühlregal schiebt, obwohl ich noch meine Milch einpacke? Bei einem solchen Disziplinverhalten werden wir wohl noch lange was davon haben. Klar ersehnen wir uns unsere Freiheit zurück, aber so ziehen wir alles nur noch mehr in die Länge. Die ersten massiveren Fälle, die nun durch die Lockerungen in Restaurants oder Kirchen aufgetreten sind zeigen, dass wir die ganze Sache noch längst nicht überstanden haben.

vom 24.05.2020, 14.12
9. von Ursi

@ Ellen, @ funny,
ich habe mich aber getraut....

vom 24.05.2020, 13.40
8. von Ursi

Ich glaube, ich schenke mir ein T-Shirt mit dem Aufdruck:1,50 m Abstand !

Engelbert: WIR sind ja alle vernünftig. Aber was machen wir mit den Anderen, die sich nicht an die Anweisungen halten.
Wie in den Wäldern kleine/große Schutzgebiete in ganz Deutschland einrichten?

Ich finde, das ist eine gute Idee! Dann können sich die Frustrierten dort zusammen finden. Von mir aus können sie sich alle ausrotten.
Und die Älteren, die nicht mitmachen wollen, werden zu ganz vielen Corona-Partys eingeladen. Wenn sie sich selbst dezimieren wollen, na bitte....
Erspart dem Staat ganz viele Rentenzahlungen!

vom 24.05.2020, 13.37
7. von christine b

wenn ich die bilder anschaue, die mein neffe am wiener donaukanal (vom büto heim)gemacht hat von den horden junger leute, die alle zusammen da sitzen und tratschen, menschenmassen, , dann glaube ich, dass es vor alem in in den großstädten keine chance gibt, dass sich das virus verflüchtigt!
es wird gefeiert, wo es geht, das sehe ich aber hier auch. die jungen leute shaffen es nicht alle, zurückhaltend zu sein, sie wollen feiern. :-(

vom 24.05.2020, 13.26
6. von lieschen

ich gebe dir 1000 % Recht, denke da ganz genauso, letztens im TV wurde von Wegfahren und Fliegen geredet, ich habe abgeschaltet.
Ich bin auch früher nur in Urlaub gefahren, wenn es geldlich ging,und heute geht so vieles aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr, ich vermisse gar nichts. Wir haben es in D so schön, Berge, Seen, Meer, egal wo wir leben, es gibt so viele zu entdecken, vor der Haustüre, man muß es nur sehen wollen. Ich denke die Meisten können mit sich selber nichts anfangen, die brauchen immer die Berieselung von außen, Ideen könnte man selber mal haben. Ein schwieriges Thema, ich mache es wie es mir gut tut, und lasse die Anderen auch machen was sie wollen, mal Kopfschütteln darf man aber.

vom 24.05.2020, 12.55
5. von Lieserl

Über genau dieses Thema hab ich gestern am Telefon mit meiner Schwester ganz arg gestritten. Weil sie es auch nicht einsieht, dass man sich eben doch noch einschränken muss. Weil sie es nicht gewohnt ist, sich einzuschränken. Und weil sie sich immer alles geleistet hat, sich leisten konnte. Für solche Menschen ist das jetzt natürlich noch viel viel schlimmer.

vom 24.05.2020, 12.44
4. von MOnika Sauerland

Ich finde es ist klug damit zu leben. Es gibt keine Alternative außer zurück zu noch mehr Einschränkungen.
Eines Tages werden wir uns alle wieder frei bewegen können.

vom 24.05.2020, 12.44
3. von Gabi K

Wir müssen noch lange vernünftig bleiben. Ist so! Punkt!

vom 24.05.2020, 12.01
2. von funny

Meine Rede.

vom 24.05.2020, 11.48
1. von Ellen

Ich bin bei denen, die vernünftig bleiben und das noch lange. Ich fühle mich weder eingeschränkt, noch genervt. Und was ich denen wünsche, die da herumdemonstrieren und lauthals brüllen, schreibe ich lieber nicht....

vom 24.05.2020, 11.24

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
Regina:
Ich fand das Bild lustig, weil ich den Deckel
...mehr

Katharina:
Ich beneide alle, die südlich der Donau lebe
...mehr

Engelbert:
@ Sabine: Männer bügeln ihre Wäsche doch d
...mehr

Liane:
Bitte entschuldige Engelbert, aber ich musste
...mehr

Elisabeth:
Die Wanne ist voll....
...mehr

MOnika Sauerland:
Nur Hausfrauen? Männer können den Tipp auch
...mehr

Janna:
...ich hatte es auch nicht kapiert, was Wasch
...mehr

gerda.f:
Besser und kuscheliger geht es nicht.Ich wür
...mehr

sabine:
Mir ein wenig Glück brauch die Wäsche dann
...mehr

Juttinchen:
Felle sollten NICHT gebügelt werden.
...mehr