ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

kunststück



Das muss der Hamburger Polizei erst mal jemand nachmachen ... grins.

Engelbert 28.05.2021, 19.50

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

25. von Steffi-HH

@ixi
Das sind sicher nicht immer Ausländer.

vom 31.05.2021, 01.13
24. von ixi

Das sind nicht ständig die Ausländer bei uns!!!! Die Ausländer sind es allerdings die mir besonders häufig helfen wenn ich in den Bus einsteige mit Rollator oder aussteige bzw bieten sie mir auf jeden Fall ihre Hilfe an. Sie sind es auch meistens, die mich an der Kasse vorlassen nicht nur aber sehr oft.

vom 30.05.2021, 14.42
23. von gerhard aus bayern

@ ursi
ganz sicher sind es nicht immer ausländer.

vom 30.05.2021, 13.29
22. von Ursi

Ich kann @ Steffi-HH nur zustimmen. Leider durch eigene Erfahrungen.

Wie oft haben wir Bürger hier schon die Polizei rufen müssen! Und immer sind es junge Männer ausländischer Herkunft. Wie viele Eingaben wurden im Rathaus gemacht. Damit Bänke entfernt werden usw. Aber es hört und hört nicht auf.
Ist ein großes Thema hier!

Und die ganze Diskussion finde ich mal wieder so blöde!
Engelbert stellt was ein und die immer gleichen Personen fangen an zu schreiben, wobei es meiner Meinung nach um ganz was Anderes geht. Und nicht um den Satz, der mich auch grinsen lässt.
Mensch, natürlich ist das Thema dahinter nicht lustig, aber die Satzstellung. Und allein darum geht es doch!

vom 30.05.2021, 07.37
21. von Engelbert

Mein Eintrag war nicht unbedacht ... er steht genauso hier wie er hier stehen sollte ... er ist in "ironie/satire" einsortiert und es geht hier nur um die deutsche Sprache ... solche Verschreiber oder Mißverständlichkeiten werden in vielen Zeitschriften ironisch betrachtet abgebildet ... dass Steffi den Mann mit dem Messer quasi selbst erlebt hat, ist eine andere Geschichte ... ich kann niemanden ernst nehmen, der zuerst nach der Quelle fragt und sich dann sofort verabschiedet ... da will er die Quelle gar nicht wissen bzw. glaubt zu wissen, welche Art Quelle das ist ... es ist genau die Quelle, die du als lesenswert angibst.

vom 29.05.2021, 15.20
20. von Petra Mathias-Lingener

Engelbert, der Kommentar gegenüber Philomena geht bei Weitem zu weit! Alles nur wegen dem von Anfang an so unbedachtem, unnötigen Beitrag zu einem "Grammatik-Gag"....

vom 29.05.2021, 15.09
19. von Engelbert

@ Petra: das ist eine Frechheit, was du von dir gibst ... Steffi hat von eigenen Erfahrungen berichtet, weil sie den Hintergrund der obigen Schlagzeile kennt ... sie hat nicht diesen Tagebucheintrag als Aufhänger für einem fremdenfeindlichen Kommentar benutzt ... wie kannst du Steffi das unterstellen ? Du müsstet sie besser kennen ...

vom 29.05.2021, 15.03
18. von Engelbert

@ Philomena: die Quelle ist die Bundeszentrale für politische Bildung, genau der Link, der von Petra eingestellt wurde. Ist also eine neutrale Quelle ... hättest mich wohl gern in die rechte Ecke gedrängt, Philomena ...

vom 29.05.2021, 14.55
17. von Petra Mathias-Lingener

Es war kein Bonmot im Sinne dessen was Bonmots sind, wo immer dieser Eintrag mit Uhrzeit/Häkchen hergekommen ist. Es hat dazu geführt, dass hier Angaben gemacht wurden,die a) aufgrund der Tatsache, dass das Töten eines Menschen vorangegangen war und somit nichts war, dass man belustigt sehen konnte und b) zu Verallgemeinerungen über die Menschen mit Migrationshintergrund führte. Ein denkbar schlechtes Ergebnis für den Tagebucheintrag.


vom 29.05.2021, 14.40
16. von Petra Mathias-Lingener

Hier klicken

Die Bundeszentrale für politische Bildung ist immer eine gute Quelle und anhand alleine der dem Beitrag zugrunde liegenden Fußnoten könnte man sich sachlich mit dem Thema auseinandersetzen.


vom 29.05.2021, 14.27
15. von philomena

Quelle?

Ich möchte mich nun mit positiven Gedanken beschäftigen. Ich verabschiede mich hier.

vom 29.05.2021, 14.24
14. von Engelbert

@ Philomena: Zitat ... "Auch unter Migranten wird nur ein kleiner Teil straffällig. Allerdings fallen Migranten(-nachkommen) insgesamt häufiger mit Straftaten auf als Nichtmigranten. Die Unterschiede sind z.T. mit einer unterschiedlichen Alters- und Geschlechtszusammensetzung sowie mit belastenden Lebensumständen und -erfahrungen in einigen Zuwandergruppen zu erklären."

vom 29.05.2021, 14.00
13. von philomena

@Engelbert
Was?
Da kann ich wirklich nur noch den Kopf schüttel.
Gewaltbereitschaft hat nichts mit Nationalität zu tun, sondern mit sozialer Kompetenz. Vor paar Tagen hat @Anne von irgendwelchen randalieren Fussballfans berichtet, die waren bei dem Verein sicher überwiegend deutscher Nationalität.
@Gerhard aus Bayern
Ich danke dir für deinen Kommentar.

vom 29.05.2021, 13.07
12. von Engelbert

Gewalt gibt es überall, das ist doch selbstverständlich ... aber es ist auch unbestritten, das bei manchen Nationalitäten die Gewaltbereitschaft größer ist.

vom 29.05.2021, 12.27
11. von Petra Mathias-Lingener

@gerhard aus Bayern - Danke für deinen Eintrag und @Steffi-HH führst du die letzten 40 Jahre die Kriminalstatistik für Alsterdorf?

vom 29.05.2021, 12.24
10. von Engelbert

Für solche sprachlichen Bonmots hat der Spiegel in jedem Heft eine Extra-Spalte dafür ... dort ist das natürlich in Ordnung ... das ist ja was ganz anderes.

vom 29.05.2021, 09.44
9. von Steffi-HH

@gerhard aus Bayern
Nein, das stimmt auch nicht!
Aber es ist Fakt, dass expliziet die Schwerstverbrechen, die in meinem Stadtteil Alsterdorf in den letzten 40 Jahren geschehen sind ,von Ausländern begangen wurden, sonst würde ich sowas ja wohl kaum öffentlich behaupten. Nun ist mein Stadtteil einer der kleinsten in Hamburg und hat den niedrigsten Ausländeranteil hier, die wenigen, die hier leben, sind voll integriert und überaus beliebt.
Aber es gibt eben auch die wenigen, die sich nicht integrieren wollen, zum Beispiel gab und gibt es hier die Familie des Terroristen, die einen Eingang neben mir lebt, er war Statthalter von Bin Laden in unserer Stadt und hat die Täter des 11.September 2001 angeworben.
Und nur solche Menschen meine ich und nichts anderes.

vom 29.05.2021, 09.44
8. von gerhard aus bayern

immer sind es ausländer stimmt sicher nicht. da wäre hambnurg die einzige stadt weltweit in der nur ausländer schwere verbrechen begehen.

vom 29.05.2021, 09.21
7. von Petra Mathias-Lingener

Deutsche Grammatik ist die eine Sache, aber diesen fehlerhaften Gebrauch unserer Sprache zum Anlass zu nehmen, dies zu einem Tagebucheintrag zu nehmen, das ruft bei mir Kopfschütteln hervor! Ein Mensch hat einem anderen Menschen das Leben genommen und darüber kann ich nicht lachen. Wie "gestört" der Täter gewesen sein mag, wie gerechtfertigt der Schusswaffengebrauch gewesen sein mag ( wobei sich hier schon mal die große Frage aufdrängt, warum angeblich mehrere Schüsse gefallen sein sollen)es bleibt bei der Aussage, dass ein Mensch einem anderen dessen Leben nahm. Und JA - ich habe mich vor Jahren schon mal mit dem Schusswaffengebrauch von Polizist*innen auseinandergesetzt, den Artikel extra nochmal im Netz gesucht.
Hier klicken

vom 29.05.2021, 09.18
6. von Steffi-HH

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich musste alles mit anhören, zum Glück nicht auch noch mit ansehen, denn ich wohne ja dort in unmittelbarer Nähe.
Meine Fenster waren offen, als ich eine Riesenschreierei hörte, der Tatort ist ja auch ganz nah am Polizeipräsidium, also sofort hörte man Sirenen, dann etliche !!!!
Schüsse, dann noch mehr Schreie.
Ich habe vor Angst geweint, weil ich nicht wusste, was los ist und meine Nachbarin angerufen, in unserem Treppenhaus liefen die Menschen rauf und runter, niemand wusste
etwas.
Erst die Nachrichten brachten die Erklärung.

In meinem kleinen schönen ruhigen Alsterdorf wird es immer krimineller, und immer sind
es Ausländer, die diese schweren Gewalttaten begehen.Ich kann das beurteilen, ich wohne seit 46 Jahren hier (mit Unterbrechungen) und habe die Entwicklungen alle miterlebt.
Ausländerfeindlichkeit braucht ihr mir nicht vorzuwerfen, das sind Tatsachen!

Hier klicken

vom 29.05.2021, 07.49
5. von Lina

Für mich war es eigentlich klar, dass der Angreifer ein Messer hatte.

Angreifer mit Messer, wird von Polizei erschossen... so besser verständlich?

vom 29.05.2021, 00.54
4. von philomena

Darüber kann ich nicht lachen. Deutsche Grammatik ist nicht einfach, aber der Fakt dahinter ist etwas Trauriges.

vom 28.05.2021, 23.46
3. von sonja-s

Naja das Messer hatte wohl der Angreifer *lol*

vom 28.05.2021, 21.19
2. von Hildegard

Die Kürze eines Satzes ist eben nicht immer optimal.

vom 28.05.2021, 21.13
1. von Barbara

Eigenartige Formulierung, stimmt. Ich gehe mal davon aus, dass der Angreifer das Messer hatte. Die Polizei ist, wie man hört, wirklich nicht besonders gut ausgestattet, aber sie werden die bösen Jungs wohl nicht mit einem Messer "erschießen" müssen.

vom 28.05.2021, 20.41

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Webschmetterling:
Toll. Jedes Jahr aufs Neue wunderschön anzus
...mehr

Sieglinde S.:
Sorry, Engelbert, ich ( 1. Beitrag) hatte das
...mehr

Sieglinde S.:
ch habe es mal versucht mit Lampionglumen. Be
...mehr

Lina:
Der Grabstein mag für einen schon eigenartig
...mehr

Lina:
Hab mir schon mehrmals Lampionsblumen gesetzt
...mehr

JuwelTop:
Ich hatte eine einzige Pflanze gesetzt und je
...mehr

Gisela L.:
Das Heft von andere Zeiten habe ich heute auc
...mehr

Gisela L.:
Diese Lampionblumen mag ich sehr gerne. Leide
...mehr

Sywe:
Ich mag diese Lampions sehr, aber sie sind im
...mehr

lieschen:
schön, es war mal sehr modern sie zu trockne
...mehr