ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mein weihnachtswunsch ...

... ist wirklich nur der: nicht mehr hinfallen. Dieses Jahr schoss mit drei Stürzen den Vogel ab. Davor eher einmal im Jahr.

Wie oft bist du in den letzten 3 Jahren hingefallen ?

Engelbert 18.12.2021, 16.56

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von KarinSc

Bin nicht gefallen. Bin richtig froh darüber.

vom 19.12.2021, 17.30
23. von Ilka

Vor drei Jahren bin ich mal mit dem Fahrrad gefallen, weil ich vor einer gesperrten Grundstückseinfahrt plötzlich bremsen musste. Zum Glück standen auf der anderen Seite zwei Männer, die mir geholfen haben, denn das Fahrrad lag auf mir und ich konnte alleine nicht mehr aufstehen. Beim Fallen habe ich den Lenker ins Gesicht gekriegt. Das war tagelang mit blauen Flecken geschmückt. Auch sonst mehrere Prellungen, aber zum Glück nichts gebrochen.
Vor zwei Jahren bin ich im Urlaub in der Badewanne ausgerutscht. Auch da "nur" Prellungen, aber ich konnte vier Tage die Wohnung nicht verlassen.
Engelbert, was DieLoewin schreibt über positive Formulierungen, habe ich auch schon öfters gehört. Beim Wünschen sollte das Wort "nicht" nicht vorkommen.

vom 19.12.2021, 13.52
22. von funny

Dieses Jahr 1x unverdchuldet, mit Folgen = Armbruch.
Davor weiß ich nicht genau, vielleicht so alle 2-3 Jahre mal, entweder gestolpert, weil Füße nicht richtig gehoben. Einmal auf nassen frischgeputzten Stufen ausgerutscht, einmal auf Schotterboden mit falschem Schuhwerk "weggeschliddert"

vom 19.12.2021, 13.39
21. von Traudi

Ich bin auch ein "gefallenes Mädchen". Dieses Jahr bin ich zwar nicht hingefallen, aber in den beiden Jahren davor dreimal. Einmal über meine eigenen Füße gestolpert, einmal weil der Nachbar nicht bei Glatteis gestreut hat und einmal bin ich zu schnell gelaufen und habe den hochstehenden Kanaldeckel nicht gesehen. Zweimal Male bin ich aufs Gesicht gefallen, einmal war die Brille kaputt. Und beim anderen Mal habe ich mir einen Zeh gebrochen.
Du siehst, lieber Engelbert, das kann ich auch. Bist nicht alleine in Club.


vom 19.12.2021, 13.36
20. von Laura

gar nicht ... ich konnte mich immer wieder fangen. Ich wünsche dir sehr, dass du auch dorthin kommst!

vom 19.12.2021, 13.30
19. von Lieserl

Ich freu mich für dich, dass es dir so gut geht dass du schon wieder Spaziergänge machen kannst, das mal vorweg.
Nicht mehr hinfallen zu wollen hat auch was mit Vorsorge zu tun. Mit Überlegungen, warum du hingefallen bist.
War es Unachtsamkeit? Dann in Zukunft achtsamer gehen, nur gehen und zum Fotografieren stehen bleiben z. B.
Bist du in den Beinen unsicher? Dann vielleicht zum Orthopäden, ein Gangbild anfertigen lassen. Vielleicht brauchst du Einlagen? Oder andere Schuhe?
Vielleicht bist du aber durch die Stürze zu unsicher geworden? Angst macht ganz viel aus. Dann geh in ein Sportgeschäft und lass die die Benutzung von Walkingstöcken erklären. Und trag lieber einen Rucksack als 5 Dinge in der Hand.
Zu deiner Frage:
Das letzte Mal wirklich hingefallen bin ich 2012, da aber heftig mit Sprunggelenks-, Schienbein- und Wadenbeinbruch. Viertel Jahr im Rollstuhl und dann vorsichtig wieder richtig laufen lernen.
Ansonsten eigentlich nur gestolpert, am liebsten die Treppe rauf mit Wäschekorb in den Armen.

vom 19.12.2021, 10.31
18. von Birgit

Ich bin im letzten Jahr zweimal gestürzt und obwohl keine Knochen, Zähne oder Brille kaputt waren, hat es mir mehr als gereicht. Am schlimmsten ist für mich der Schreck/Schock, das geht total tief. Ich versuche nun, nicht übervorsichtig zu sein, ich bin durch Kniearthrose sowieso unsicher und beeinträchtigt.
Alles Gute Engelbert.

vom 19.12.2021, 09.57
17. von Brigida

Ich glaube, in den letzten 3 Jahren 2-3x und dabei recht viele Schutzengel gehabt. Zeichen zurückbehalten. Das Gelenk des rechten Daumens ist etwas gewachsen, ebenfalls bei einem anderen Sturz das obere Gelenk des rechten kleinen Fingers. Ein Sturz war in einer Wiese, die mich gut abgefedert hat und nichts Festes lag auf der Landefläche....

vom 19.12.2021, 09.25
16. von Rita die Spätzin

Lieber Engelbert, da wünsch ich Dir dass Dein Wunsch in Erfüllung geht.

Ich bin letztes Jahr im Oktober Treppen raufgefallen mit Geschirr in der Hand.
Aufgeschürfte Knie und bissle Bluterguß und Loch in der Hose.
Vor 5 Wochen bin ich beim Raustragen des Gelben Sackes neben der Garageneinfahrt über etwas hochstehende Steine gestoplert und der Länge nach hingefallen, blaue Flecke am Knie. Aber Arnikasalbe hilft!...

vom 19.12.2021, 09.00
15. von Sylvi

Bin in diesem Jahr das erste Mal seit vielen Jahren umgeknickt und gefallen und dann zum nächsten Krankenhaus am Park Sanssouci gehumpelt. Zum Glück war das Sprunggelenk nur verstaucht.

vom 19.12.2021, 08.59
14. von Hanna

Lieber Engelbert ich wünsche dir von Herzen,dass dein Weihnachtswunsch in Erfüllung geht!
Ich bin einmal und zwar im letzten Janaur,auf Glatteis ausgerutscht und habe mir dabei das Handgelenk gebrochen.Es wurde zum Glück erfolgreich operiert und ist wieder voll funktionsfähig!
Mein Mann ist vor zehn Tagen auch bei Glatteis gestürzt und hat sich die Hüfte gebrochen und ist nun in Reha und das über die Feiertage!Ich bin darüber sehr traurig,aber es muss ja sein!

vom 19.12.2021, 08.38
13. von Liane

Im September letztes Jahr. Bin über die Außentreppe gefallen von der 2.Stufe weg (insgesamt 5 Stufen). Linker Fuß Knöchelbruch, rechter Fuß 2 Bänder ab. Der linke Fuß macht mir manchmal Schwierigkeiten, wenn ich länger unterwegs bin, aber seit diesem Sturz passe ich dreimal so gut auf, wenn ich über Treppen gehe.
Die Jahre davor kann ich mich gar nicht erinnern, dass ich mal gefallen wäre.


vom 19.12.2021, 08.31
12. von maritta

ich wollte am donnerstag bei edeka aus der kühltruhe etwas rausholen......diese war fast leer und da ich nicht sehr groß bin hab ich nich dabei so gezerrt....tut heut noch weh. mal schaun ob ich das allein hinbekomme....O(

vom 18.12.2021, 22.12
11. von Friederike R.

Bei aller Aufmerksamkeit wird es dir gelingen.
Ich muss auch höllisch aufpassen wenn ich mit Brille und Maske die Treppe rauf oder runter gehe.
Gestürzt bin ich dieses Jahr zweimal mit dem Rad, und einmal im dunklen Zimmer die falsche Richtung eingeschlagen und in die Schrankwand gekracht.

vom 18.12.2021, 21.08
10. von GerdaW

Aller guten Dinge sind drei, bei Dir war es leider umgekehrt. Ich wünsche Dir, dass Dir nie wieder so was passiert. Mein letzter Sturz liegt Gott sei Dank schon 4 1/2 Jahre zurück und endete mit 3 Brüchen und mehrtägigem Krankenhausaufenthalt. Seither bin ich vorsichtiger geworden. Mir ist das beim Fotografieren passiert, wo ich ohne zu schauen nur einen kleinen Schritt nach rückwärts machte.

vom 18.12.2021, 20.34
9. von Gitta

Nur einmal, dafür aber heftig. Bordsteinkante war ungewöhnlich hoch, beim Runtergehen ist mir das linke Bein weggeknickt und ich bin nach vorne gefallen, direkt mit dem Gesicht auf einen Kanaldeckel. Zwei Zähne eingedrückt, die Lippe zwei Zentimeter weit eingerissen. Ich habe ausgesehen wie nach einer üblen Schlägerei *gg*. Ab in den Rettungswagen ins Krankenhaus, Lippe wurde genäht. Der Zahnarzt hat meine Zähne gerettet. An der Lippe ist nur eine kleine Narbe übriggeblieben. Gott sei Dank.
Ich drücke Dir fest die Daumen, Engelbert, dass Dein Weihnachtswunsch in Erfüllung geht und Du zukünftig sicheren Fußes läufst.

vom 18.12.2021, 20.12
8. von philomena

Warst du bei der Sturzprophylaxe oder hast dich angemeldet? Das wäre eine gute Vorbeugung.
Auf jeden Fall - weniger Stürze wären gut und das wünsche ich dir. Doch du musst auch etwas dafür tun: Gleichgewichsinn beüben, Gangschule und Balance halten können.

vom 18.12.2021, 20.09
7. von Moscha

Das ist kein Weihnachtswunsch, Engelbert, das hört sich fast wie ein Vorsatz an.
Ich finde die Aussage von Nr. 3 gut!
Ich bin vor zwei Jahren gestürzt und habe mir das Handgelenk gebrochen.

vom 18.12.2021, 20.09
6. von Schnecke

Mich hat es einmal "gestreut", aber vom Fahrrad. Das brauch ich nimmer, schon gar nicht einmal im Jahr, ggg....

vom 18.12.2021, 19.24
5. von ixi

Hoffentlich geht dein Wunsch in Erfüllung.
Ich bin Anfang des Jahres gefallen mitsamt Rollator, es geht nicht nur ums hinfallen es gibt auch andere Probleme rund um das Thema Laufen bei mir. Glücklicherweise habe ich seit März 2020 einen Rollator der mich unterstützt.

vom 18.12.2021, 19.01
4. von christine b

wie geht es dir denn jetzt engelbert? ich hoffe, schon viel besser.
so ein pech, dreimal im jahr gefallen! :-(
hoffe, du machst schon deine verschriebene gymnastik gegen das fallen.
ich mache tgl. alles mögliche an gymnastik und es hilft wirklich sehr, weil man sich immer gut erfangen kann.
aber einmal im winter, jänner oder februar bin ich auf frischen glatten spuren der schneeräumgeräte einfach weggerutscht, weggesegelt und am boden gesessen. gott sei dank ist gar nix passiert.
gott sei dank hast auch du nichts gebrochen.

vom 18.12.2021, 18.35
3. von DieLoewin

Lieber Engelbert,
bitte formuliere den Wunsch um: "ich möchte sicher und trittfest gehen" zB ... denn das Unterbewusstsein versteht das Wort NICHT nicht und konzentriert sich auf hinfallen... denk mal NICHT an einen rosa Elefanten...
Bitte wünsche/Vorsätze immer "hin zu" (sicher gehen)statt "weg von" (hinfallen) formulieren. Hilft wirklich!!!

vom 18.12.2021, 18.00
2. von MOnika Sauerland

Ich halte dir die Daumen das deine Wünsche in Erfüllung gehen.Ich kann das auch ist aber ist zum Glück schon länger her. Seit Anfang des Jahr laufe ich mit dem Rollator. Da ich Metastasen im Becken habe darf ich auf keinen Fall fallen.


vom 18.12.2021, 17.58
1. von Webschmetterling

Ich wünsche Dir von Herzen, dass sich Dein Weihnachtswunsch erfüllt und Du nie mehr hinfällst, die Straße lieb hälst statt Beate ;)
Deine Frage: Wie oft bist du in den letzten 3 Jahren hingefallen ?
*Auf Holz klopfe, öfter mal gestrauchelt, Fuß vertreten, da im Garten auf der Wiese viele Vertiefungen sind und echt aufgepasst werden muss. Richtig hingefallen in den letzten 3 Jahren nicht aber davor .....

vom 18.12.2021, 17.24
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare:
Lina:
Mir gefällt an der Elster die klare Trennung
...mehr

Lina:
Nicht geernteter Lavendel... zumindest schaut
...mehr

Lina:
Da wünsche ich den Bewohner im Nordosten stu
...mehr

Sieglinde S.:
Vor etlichen Jahren haben mich einige Tauben
...mehr

Friederike R.:
Ein schöner Vogel, die Elster. Sie wohnt in
...mehr

Chris :
Der gestrige Sturm war auch nicht ohne, aber
...mehr

Friederike R.:
Die Pflanze kenn ich nicht, ist das eine Art
...mehr

Friederike R.:
Platz für eine Großfamilie. In den meisten
...mehr

Friederike R.:
Vor einiger Zeit sind wir durch eine Straße
...mehr

Engelbert:
Wohnst du dort oben im Nordosten, Katharina ?
...mehr