ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mein wunsch des abends

Da es ab heute kalt wird in Deutschland, wünsche ich jedem eine gut funktionierende Heizung, die nicht kaputt geht. Es ist so selbstverständlich, dass man eine warme Wohnung hat ... das wird schlagartig anders, wenn die Heizung mal ein "Störung" von sich gibt. Ich überlege, ob wir das überbrücken könnten ... Beate hat ja ihren Kaminofen, da wird zumindest ein Zimmer warm und ich glaube, wir haben im Keller noch einen Heizlüfter oder sogar Radiator.

Engelbert 07.01.2024, 22.43

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

16. von Therese

ja, da ist man schon dankbar für eine funktionierende Heizung. Wir haben einen älteren Heizüfter auf dem Speicher stehen für den Fall des Falles……und schlimmstenfalls würden wir uns in die Küche setzen, den Backofen aufheizen und Backofentüre weit öffnen. Das machte die Mutter meiner Kindheitsfreundin öfter mal, wenn sie fröstelte. Worauf ihr ältester Sohn regelmässig meckerte wegen der Stromverschwendung.

vom 08.01.2024, 19.53
15. von Licht

Da muss ich an die Hochwasser Menschen denken. Die haben keine Heizung mehr. Nur feucht nasse Häuser Wohnungen. Die im Krieg sind frieren. Erdbebenopfer frieren auch. Zum Glück habe ich es warm Heize nur Wohnzimmer 21 bis 22 Grad dort

vom 08.01.2024, 15.46
14. von Gisela L.

Mein Wunsch für uns alle: Die Heizung soll immer funktionieren, wenn man sie benötigt.

vom 08.01.2024, 14.01
13. von Liane

9.@ Engelbert
Ja,das habe ich dann falsch verstanden, bin aber sehr froh, dass ihr nicht frieren müsst und das von dir nur eine Überlegung war, für den Fall wenn.......


vom 08.01.2024, 13.51
12. von OWL

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und haben Anfang letzten Jahres eine neue Wärmepumpenheizung bekommen, diese hat im März dann ihren Dienst quittiert, wir hatten dann zwar noch warmes Wasser, aber keine Heizungen mehr. Unsere Raumtemperatur lag wochenlang bei nur noch 13 Grad, das war schon ziemlich ungemütlich. Und wir sind nicht verwöhnt, normale Raumtemperatur liegt bei uns bei 18 Grad. Mit Heizdecke und Mütze im Bett ging es dann, musste ja, in Ermanglung von Ersatzteilen und Handwerkern konnte monatelang nichts am Zustand geändert werden.

vom 08.01.2024, 13.38
11. von Lieserl

@Schnecke, mit dem Fachmann bin ich nicht verheiratet, den hab ich selbst geschnitzt ;-)


vom 08.01.2024, 12.17
10. von Ingrid S.

Ich habe eine Zwischenwohnung, die ist gut gedämmt, am Boden warme Wasserrohre teilweise in Küche, da heize ich nie, auch nicht im Bad und
Schlafzimmer, nur ein wenig Büroraum und WZ.

vom 08.01.2024, 12.06
9. von Engelbert

@ Liane: da habe ich mich wohl mißverständlich ausgedrückt ... das sind nur theoretische Überlegungen (Dankbarkeitsgedanken), unsere Heizung läuft, gottseidank.

vom 08.01.2024, 12.04
8. von Schnecke

@ Lieserl, das ist gut, mit dem Heizungsfachmann verheiratet zu sein! :-)
Bei uns ist die Heizung an Heiligabend ausgefallen. Zum Glück kam der Nachbar vorbei (dessen Sohn auch Heizungsbauer ist) und hat uns Tipps gegeben, wir wir das Ding über die Feiertage notdürftig wieder zum Laufen bringen. Danach hat ein Fachmann eine Grundinspektion gamcht, dabei mehrere alte Ventile getauscht, alles läuft wieder :-)

vom 08.01.2024, 11.04
7. von Lieserl

Unser Haus ist zum Glück so gut gedämmt, dass tatsächlich ein paar Teelichter reichen, um im Wohnzimmer auf eine angenehme Themperatur zu kommen.
Heizungsausfall kann bei uns aber nicht passieren, da der Fachmann dann selbst frieren würde.

vom 08.01.2024, 08.45
6. von Liane

Das ist ärgerlich und ausgerechnet jetzt, wo es laut Wetterbericht wieder Minusgrade geben wird.
Da halte ich dir Daumen, dass heute ein Heizungsinstallateur Zeit hat zu kommen und es nur eine kleine Reparatur wird.

Im Winter, wenn es so bitter kalt ist, denke ich so oft an all die Obdachlosen und bin dann gleich sehr dankbar, dass ich eine warme Stube habe.


vom 08.01.2024, 06.50
5. von Brigida

Eine Freundin hat es geschafft, gedacht zu haben, ihr Tank wäre letztes Jahr gefüllt worden mit irrtümlich 4000 liter. Nun ist er aber leer und sie sitzt mit ihren Mietern in der Kälte :( Schuldig ist nach ihrer Meinung der Gärtner, der auch sich um anderes kümmert. Und dann höre ich, dass sie normalerweise immer Anfang Januar den Tank füllt. Wo ich ihr sage, dass das doch sowas von unklug ist, denn jeder versucht, im Sommer zu tanken wegen der Preise, kam die Antwort, dass sie das schon immer so gehandhabt hat. Ich zweifle so langsam...., sie wird jetzt bald 82 und ich mache mir doch Sorgen,,,,

vom 08.01.2024, 06.43
4. von Birgit M.

Wir hatten im November eine Woche keine Heizung. Aber dafür immerhin heißes Wasser. Wir haben einen Radiator und 3 Heizlüfter, wobei wir einen Heizlüfter unserer 85jährigen Nachbarin geliehen haben. Die anderen Bewohner im Haus waren versorgt. Aber muss ich nicht nochmal haben

vom 08.01.2024, 05.32
3. von Katharina

Ab heute? Hier im Norden an der dänischen Grenze ist es schon fast 1 Woche kalt um den Gefrierpunkt, wir heizen schon länger.

vom 08.01.2024, 02.28
2. von Sieglinde S.

Ich habe gar keine Heizanlage im Keller. Bei uns 5 Reihenhäusern sind Kupferdrähte im Estrich verlegt. Nachts von 23 bis 4 Uhr werden sie aufgeladen. Und nachmittags von zwei bis vier. Damals 1977 kostete eine KW/h Nachtstrom 4 Pfennige. Also zwei Cent. Da alles gut isoliert ist und ein Mittelhaus, war es kaum teuerer als andere.
Aber wenn der Strom mal ausfiele, aus verschiedenen Gründen, würde mir mein Radiator oder Heizlüfter nichts nutzen.

Ich denke auch sehr oft an die Erdbeben- und Kriegsopfer. Jemand sagte mal, um Kriege war die Kälte das Schlimmste.

vom 08.01.2024, 02.23
1. von Lina

Meine Freundin hatte es zur Weihnachtszeit "eine Woche" kalt. Und keiner kam um die Heizung zu reparieren.

Ich bin überzeugt, dass das noch schlimmmer werden wird... es ist die Folge, weil Viele zum Studieren motiviert werden (dann hast du es mal besser und dann bist du wer) und vom Rest nur wenige den Willen haben einen Lehrberuf zu machen oder aus Grund ihrer Eignung und Einstellung für den Beruf nicht geeignet sind.

Wir steuern einer Zukunft zu, wo ein Handwerksberuf zwar gebraucht wird, aber keiner sich die Hände schmutzig machen möchte... und das finde ich sehr bedenklich.

vom 08.01.2024, 00.52
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Xenophora:
Bei uns gibt es eine Straße, die heißt Höl
...mehr

Regina:
Das ist nicht schön. Ich habe im Vorgarten e
...mehr

Regina:
Her mit dem unscharfen Bild...lach...ich sehe
...mehr

Lieserl:
Katzen sind eigentlich dazu da, Mäuse zu fan
...mehr

Lieserl:
Unser Nachbar hat seine Weidenkätzchen vor z
...mehr

ErikaX:
Warst Du bei meinem Nachbar fotografieren? Di
...mehr

Sylvi:
Meine wildgewachsene Korkenzieherweide habe i
...mehr

carmen:
Na wenn schon, dann alle, man kann sich ja sc
...mehr

Hildegard:
Als Besitzer von Freilaufkatzen ist mir das S
...mehr

Monika aus Köln:
Ein Frevel. Bin entsetzt.
...mehr