ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

moderna

Die Ärztin meint ferner "auf keinen Fall Moderna ... ich hab viele Patienten mit Nebenwirkungen und diese auch Langzeit"... wir sollen nach Biontech für die dritte Impfung Ausschau halten ... sie selbst hätte allerdings nicht genug Impfstoff, in diesem Jahr ging nix mehr.

Engelbert 22.11.2021, 19.57

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

32. von Kasdiopeia

Am besten überhaupt nicht impfen. Je höher die Impfqoten, um so höher die Infektionen. Und das ist nicht wegen der Ungeimpften der Fall.

vom 25.11.2021, 00.13
31. von Gertrud

Ich wurde 2x mit Moderna (im Impfzentrum) geimpft und hatte ausser 2 Tage leichte Schmerzen im Arm keinerlei Nebenwirkungen. Würde mich jederzeit wieder mit Moderna impfen lassen.
Die Aussage dieser Ärztin wundert mich schon sehr, ich habe gestern mit meiner Hausärztin gesprochen und sie hätte auch bei einer dritten Impfung mit Moderna keine Bedenken.

vom 24.11.2021, 19.35
30. von christine b

deine ärztin hat sicher ihre erfahrungen, die will man ihr keinesfalls absprechen. ich wundere mich trotzdem.

in österreich sagt man, wenn biontech pfizer der mercedes unter den impfstoffen ist, ist moderna der rolls royce.
es ist der impfstoff, der am längsten anhält.
ich habe mehrere familienmitglieder, die mit moderna geimpft sind und ausser den üblichen kleinen nebenwirkungen am nächsten tag war nichts. gott sei dank.

vielleicht wollen ihn viele leute auch nicht mehr, weil der impfstoff moderna in deutschland in drei monaten abläuft?

vom 24.11.2021, 09.04
29. von Therese

@ owl
Beruhigt mich zwar nicht, aber trotzdem danke für die Info

vom 24.11.2021, 08.33
28. von Christiane/Saarland

Ich finde es sehr gut und für mich hilfreich, dass hier so viele von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Impfstoff berichten. Danke dafür. Ich hatte gestern in der Zeitung von vermehrten und länger andauernden Nebenwirkungen mit Moderna gelesen. (Quelle: SZ, Bericht über Virologie Uni Homburg) Auch mich hat das sehr verunsichert. Sicher kann man nicht von Einzelberichten auf eine statistische Auswertung schließen, aber mich beruhigen die Aussagen trotzdem.
Meine eigene Erfahrung: 1. Impfung AZ, am nächsten und übernächsten Tag Fieber und Grippesymptome. 2. Impfung Biotech, nur leichte Schmerzen im Arm. Später Grippeimpfung: keine Beschwerden.
Boosterimpfung Ende Dezember geplant, Impfstoff noch nicht bekannt.


vom 23.11.2021, 22.50
27. von Uschi S.

Ich habe auch mehrfach gelesen, wenn die Erstimpungen mit Biontech waren, dann wäre für die Auffrischung Moderna sehr gut. Und umgekehrt. Dadurch soll der Schutz größer sein als wenn die Auffrischung wieder mit demselben Impfstoff erfolgt.
Gestern las ich dann aber zu diesem Thema dass das zwar wohl grundsätzlich stimmt, aber.....nur wenn die volle Dosis von Moderna für die Auffrischung gegeben wird. Wird wohl in anderen Ländern so gemacht. In Deutschland aber soll es für die Auffrischung nur die halbe Dosis Moderna geben. Dadurch ist der positive Effekt, den die Kreuzimpfung bieten kann, dann wohl wieder nicht mehr gegeben.
Was stimmt nun? Und wie soll ich als Impfling das wissen und für mich entscheiden? So langsam glaube auch ich nichts mehr was das Thema Impfen betrifft.
Ich finde es auch ganz schlimm, dass sich so viele Menschen einfach nicht impfen lassen. Aber wenn ich dann solche Dinge lese, was heute gesagt wird, wird morgen revidiert, dann kann ich manche schon verstehen wenn sie große Angst vor der Imfung haben. Hatte ich auch.

vom 23.11.2021, 19.56
26. von Marion-HH

Auch ich hatte 2 x Moderna ohne nennenswerte Probleme. Für die Auffrischung habe ich noch reichlich Zeit

vom 23.11.2021, 19.05
25. von owl

@Therese

für Mitarbeitende und Besucher in Pflegereinrichtungen werden Geimpfte, deren 2. Impfung länger als 6 Monate her ist, wie Ungeinmpft behandelt. Diese benötigen dann ein negatives tagesaktuelles Testergebnis. In NRW gilt dies seit dem 22.11.2021

vom 23.11.2021, 15.52
24. von Therese

Mein Mann und ich warteten im Frühjahr/Frühsommer auf Biontech, Astra hätten wir schon einige Wochen früher haben können. Wir werden jetzt erstmal abwarten, Moderna möchten wir eigentlich vermeiden, es ärgert uns außerordentlich, dass wir jetzt praktisch gezwungen werden sollen, für die dritte Impfung einen anderen Impfstoff zu nehmen, nur, weil das dem Herrn Spahn so in den Kram paßt? Er ist kein Wissenschaftler. Bin mal gespannt, was mit den Leuten passiert, deren 2. Impfung mehr als 6 Monate zurückliegt (bei uns Mitte Dez. der Fall) und dann nicht sofort die Drittimpfung wollen oder nicht so schnell einen freien Termin bekommen. Gelten die dann als ungeimpft?

vom 23.11.2021, 15.18
23. von Gitta

Eigentlich bringe ich mich nicht so gerne in die jeweiligen Impfdiskussionen ein. Aber die Aussage der Ärztin hat mich auch überrascht. Meine erste und die zweite Impfung habe ich mit Moderna bekommen. Der Impfarzt hat auf meine unsichere Frage, weshalb nicht Biontech genommen wird, erklärt, dass beide Impfstoffe den gleichen Wirkstoff haben, Moderna sogar noch einen leicht höheren Schutz darstellt. Bis auf wenige Schmerzen im Arm (wie ich sie bei jeder Grippeimpfung auch habe) hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Auch mein Lebensgefährte, der vor fünf Monaten an Krebs erkrankt ist, wurde zweimal mit Moderna geimpft und hat die Impfung gut vertragen. Ich habe keine Sorge, falls bei meiner dritten Impfung Moderna zum Zuge kommen sollte, Biontech wäre mir aber auch recht.

vom 23.11.2021, 15.06
22. von Licht

Moderna ist 80% in der Schweiz verimpft.Keiner hat Probleme und hat sehr hohen Schutz Corona besser als anderer Impfstoff .

vom 23.11.2021, 14.32
21. von JuwelTop

Mein Mann hatte als Zweitimpfung Moderna und keine Nebenwirkungen. Glück gehabt?

vom 23.11.2021, 13.14
20. von Engelbert

Beate hatte die Ärztin nach einem Impftermin gefragt ... eigentlich waren wir beide ja bereit, uns mit Moderna impfen zu lassen ... die Aussage der Ärztin hat uns überrascht ...

vom 23.11.2021, 12.12
19. von DagmarPetra

Ich schließe mich der Meinung von Lieserl Nr. 13 an.
Was soll das kaputtreden? Erst AZ und jetzt Moderna?


vom 23.11.2021, 12.10
18. von Trix

Meine ganze Familie, alle meine Freunde, Bekannten, Nachbarn und Arbeitskollegen wurden mit Modena geimpft. Vom Schüler bis zum 98jährigen, da in der Schweiz mehrheitlich Moderna geimpft wird. Das Allerschlimmste, was passierte waren zwei Tage Fieber und grippeähnliche Schlappheit mit Gliederschmerzen. Die meisten hatten keine Nebenwirkungen.
Was @ixi gelesen hat ist nachzuvollziehen. In ganz seltenen Fällen kann Moderna bei jungen Menschen Herzmuskelentzündung auslösen. Diese verläuft dann aber viel harmloser als wenn diese Entzündung durch Ansteckung mit dem Virus ausgelöst wird.
Vielleicht wird ein schmerzender Impfarm schon als Nebenwirkung klassifiziert? Und was für Langzeitnebenwirkungen sind gemeint? Wurde das konkretisiert? Bin gerade ratlos über die Aussage, Engelbert, verstehe aber dass Dir somit das Vertrauen in diesen Impfstoff fehlt.


vom 23.11.2021, 11.32
17. von owl

Wie will denn diese Ärztin Langzeitnebenwirkungen erkannt haben - Langzeit gibt es die Corona-Impfstoffe noch gar nicht und ich wage zu bezweifeln, dass sie eigene Statistiken erstellt.

Wer fragt eigentlich bei der Grippeschutzimpfung nach dem Hersteller oder bei Tetanus, Gürtelrose, Röteln bzw. welcher Fernreisende fragt nach Nebenwirkungen oder Langzeitfolgen von Impfungen, die er für die ach so ersehne Urlaubsreise benötig?

Alles wieder dick aufgepuscht durch die Presse - impfen impfen impfen und sei es durch Tierärzte, denn auch die können spritzen!

vom 23.11.2021, 11.01
16. von Licht

In der Schweiz gibt es nur Moderna. Supper Impftoff ist das . Kann man nur empfehlen!!!

vom 23.11.2021, 10.26
15. von ixi

Bei uns habe ich in der Zeitung gelesen, dass Menschen unter 30 möglichst mit Biontech geimpft werden sollen alle anderen mit Moderna.

vom 23.11.2021, 09.31
14. von Andrea

So ein Bullshit... was läuft derzeit gegen Moderna? Will Deutschland aus diesem verdammten Mist nicht herauskommen? Langsam scheint es mir so..... denn Moderna schützt besser!! Hier klicken

Da kann man dann schon mal ins Grübeln kommen.
An sich sagt man: 2x Biontech, dann Booster Moderna und 2 x Moderna, dann Booster Biontech.
Mein Mann und ich sind im Mai und Juni beide mit Moderna geimpft worden. Mein Mann hatte gar nichts. Ich hab nach der 2. Impfung anderthalb Tage erhöhte Temperatur gehabt und leicht grippiges Gefühl. Im Dezember ist dank meines Arbeitgebers die Booster Impfung und wir konnten auch wählen. Wir haben beide uns wieder für Moderna entschieden.

vom 23.11.2021, 07.17
13. von Lieserl

Es ist traurig, wenn Ärzte in diese unselige Diskussion um Impfstoffe einsteigen. Ich kenne niemanden, der mit Moderna, ausser Impfreaktionen, irgendwelche Probleme hatte. Einschließlich meinem Mann.
Zu Anfang wurde AZ ja auch so verteufelt. Jetzt ist es zur Kreuzimpfung sogar besser.
Lass dich nicht verunsichern. Wenn sie dich nicht impft, dann geh ins Impfzentrum aber schiebs bitte nicht auf.

vom 23.11.2021, 06.31
12. von SilkeP

Ich bin mit Moderna geimpft und hatte keinerlei Probleme

vom 23.11.2021, 02.40
11. von Carina

Das reimt sich ja....auf keinen Fall Moderna....:-)

vom 23.11.2021, 01.54
10. von Lina

Ich hab gehört, dass in Deutschland der Moderna Impfstoff bald abläuft, deshalb wollen sie diesen jetzt verimpfen.

vom 23.11.2021, 01.42
9. von IngridG

Meine Schwester ist mit Moderna geimpft, keine Probleme. Ich würde zur Boosterimpfung auch Moderna nehmen.

vom 22.11.2021, 23.19
8. von Laura

Ich kenne auch nur Leute die mit Moderna keine Probleme hatten, einige mit Astra und ein paar mit Biontech hatten Impfreaktionen, wie z.B. heftigen Ausschlag. Nebenwirkungen hatte zum Glück niemand.

vom 22.11.2021, 22.10
7. von Vera

Womit wurdest Du die ersten beiden Male geimpft?
Stand heute lautet der 'Gold-Standard' fürs Boostern nach 2x BionTech: Moderna

vom 22.11.2021, 21.59
6. von maggi

Ich bin 2x mit Moderna geimpft und hatte keine Probleme.

vom 22.11.2021, 21.10
5. von funny

Ich hatte Moderna. Null Probleme

vom 22.11.2021, 21.05
4. von mimi

mein mann und ich ließen uns nach der erstimpfung mit AZ bei der zweitimpfung moderna spritzen. völlig ohne impfreaktionen und nebenwirkungen.

vom 22.11.2021, 20.50
3. von ReginaE

Spahn muss Moderna auf den Markt bringen, koste es was es wolle, damit Biontec für mögliche Impfungen der Kinder gesichert ist.

vom 22.11.2021, 20.33
2. von Webschmetterling

Das ist natürlich Mist da hier bei uns nur noch Moderna geimpft wird. Meine ersten 2 waren Biontech.

vom 22.11.2021, 20.19
1. von lieschen

lieber warten, bei uns ist es auch so, das von Moderna habe ich heute auch beim Dr. gehört bin gespannt wie hoch mein titter ausfällt, wollte es für mich wissen, mußte eh zur Blutabnahe.
Am 9.12. bekomme ich Biontech

vom 22.11.2021, 20.04

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
gerhard aus bayern:
bin jetzt 3x geimpft und hatte nie probleme.@
...mehr

Leonie:
Dieses Relikt kenne ich auch noch. Heute fast
...mehr

Leonie:
Bei den beiden ersten Impfungen hatte ich zwe
...mehr

Chris:
So einen Dreckabsteifer hatte meine Oma auch.
...mehr

Brigida:
OK, jetzt weiss ich, dass es ein Dreckabziehe
...mehr

Thomas R.:
@Gerti das stimmt nicht ganz, es gibt schwere
...mehr

Viola:
Haxen abkratzen!
...mehr

Lina:
Für mich ist das Teil ein Rest vom kaputten
...mehr

Freya:
Ich liebe meine Kinder und sie lieben mich un
...mehr

Karin v.N.:
Wirklich ein Relikt aus vergangener Zeit, den
...mehr