ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

ohne mich

Ich hab schon vieles im Leben überstanden, ne Chemo, Gastroskopie und was weiß ich ... aber Dauerblutdruckmessung ... ohne mich. Das Ding ist inzwischen entkabelt, solls die Garderobe messen, aber nicht mich.

In die Röhre kannst du mich eine halbe Stunde legen, aber den Blutdruck misst du mir nicht ständig. Es gibt Dinge, gehen einfach nicht. Bitte respektieren.
 

Engelbert 26.07.2007, 19.43

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von Marianne

Lieber Engelbert,
jeder, der es schon einmal mitgemacht hat, kann Dich voll und ganz verstehen.
Mein Mann ist bestimmt kein Weichei und ganz schön hart im Nehmen, aber er sagt dasselbe wie Du, und er hat es dann auch irgendwann nach vielen, vielen Stunden und einer durchwachten Nacht abgemacht im Krankenhaus.
Es soll ja jetzt schon eine andere Möglickeit geben, den Blutdruck langzeitig zu messen, und zwar wird da eine Kappe über einen Finger gestülpt.
Ich habe nur davon gehört....aber vielleicht ist das dann die bessere Lösung, die echte Ergebnisse bringen könnte. Wir messen jedenfalls zur Zeit zu Hause mit einem eigenen Blutdruckmessgerät, und ich denke, diese Ergebnisse sind bestimmt brauchbar.
Liebe Grüße Marianne


vom 29.07.2007, 13.53
19. von Dirk Frieborg

Ich kenn' das. Und diese Messungen kannste sowieso vergessen, weil man ja irgendwann weiß. "Gleich isses wieder soweit!"

Und wenn ich dann nachts liege und schlafen soll und weiß genau, ich kann es sowieso nicht, weil das ja gleich wieder angeht... dann ärgere ich mich und treibe den Blutdruck wiederum hoch auf einen Wert, der ohne das Meßgerät gar nicht da wäre.

Das ist alles pille-palle. Zum Mond fliegen könn'se, aber den Blutdruck so messen, daß man davon nicht wach wird, davon sind wir wohl noch 1000 Jahre entfernt.

vom 28.07.2007, 00.23
18. von Rapunzel_60

Ich würde lieber 3 Tage das Ding tragen als 1 x in die Röhre!
Dauer-Blutdruckmesser habe ich auch schon gehabt, vor 2 jahren..

vom 27.07.2007, 22.44
17. von Thamars

Hallo Engelbert,
wir mögen uns nicht in Spekulationen erlassen, ob es jetzt gut war oder nicht, Du hast entschieden, und das ist gut.
Wir drücken Dir für Deine Gesundheit auf alle Fälle alle Daumen!
Thamars

vom 27.07.2007, 13.49
16. von Sonnyge

Zähne zusammenbeissen und durch!
Eine 24-stunden messung ist ein wichtiges Instrument für Dich und Deinen Arzt. Ohne das hat er ja immer nur die Werte, die er Dir selber abnimmt... verfälschte Messungen, der sogenannte Weisskittelhochdruck...
Ich denke, Du hast Dir mit der Unterbrechung der Langzeitmessungen keinen Gefallen getan :(

vom 27.07.2007, 13.26
15. von menzeline

So ein Ding hatte ich auch schon mal, ich habe es dann irgendwann in der Nacht ab gemacht, denn es ist furchtbar.
Ständig hat sich das Ding aufgepummt, man konnte überhaupt nicht zur Ruhe kommen.
Der Arm wurde so eingequetscht, dass es schon weh tat und ich das Gefühl hatte der Arm fällt ab.
Kann dich verstehen Engelbert, so was braucht der Mensch nicht.

vom 27.07.2007, 12.35
14. von Christian

Also wenn das nichts bringen soll, warum macht man es dann? Ich denke, Du hättest den Tag schon ausgehalten. Eine Nacht mit etwas weniger Schlaf, was aber gar nicht unbedingt gesagt sein muss, hättest Du doch locker weggesteckt. Natürlich tut das Ding beim Messen weh, aber es muss ja auch am Arm halten und darf nicht bei jeder Gelegenheit herunterrutschen.

vom 27.07.2007, 12.30
13. von Ulla M.

Hallo Engelbert,

ich hatte ja gestern schon meine Erfahrungen mit diesem Ungeheuer geschildert. Ich hatte mich nicht getraut, das abzumachen. Haste richtig gemacht.

Lieben Gruß

Ulla

vom 27.07.2007, 11.51
12. von Erika

Heulsuse, warum bist du überhaupt zum Doc?

vom 27.07.2007, 10.06
Antwort von Engelbert:

Nicht wegen dem Blutdruck, Gauzi.
11. von Janna

...meine Erfahrung: je öfter man was misst und zum Arzt geht, desto kränker wird man - die finden immer was...
Fazit: ich geh nicht mehr, nur wenns wirklich "brennt"!
- das kann man aber nicht für Jeden so sagen, also lieber "brav" sein, Engelbert!
....:-) Janna

vom 27.07.2007, 10.03
10. von Brigida

Hihi, was sagte denn die Beate dazu?
Nun mich hätte es auch genervt, vor allem in der Nacht, wo man doch schlafen möchte!
Mal gespannt, was der Arzt dazu sagt, aber ich denke, die Zeit, wo du das Ungeheuer anhattest, sollte dem reichen, sonst sollte er nochmal auf die Uni...;o)))

LG Brigida

vom 27.07.2007, 10.00
9. von Janine

Ich hab das auch schon hinter mir, ich konnte es leider nicht abnehmen, da ich zu der Zeit im Krankenhaus lag.
Blutdruckmessung, Langzeit-EKG und zu dem noch ständige Blutzuckerkontrolle.
Danach waren meine Fingerkuppen völlig zerstochen und mein Arm tat mir vom Pumpen weh.
Ich kann dich also völlig verstehen.


vom 27.07.2007, 09.31
8. von moonsilver

Lieber Engelbert - hätte ich genauso gemacht. Recht getan - denn es bringt nichts diese Messerei.

Ein Lächeln für Dein Herz von moonsilver

vom 27.07.2007, 09.28
7. von "jeybe"

oh je, ich kann dich irgendwie verstehen. es ist lästig, es ist unangenehm, es nervt. aber muss das nicht sein??? hat ja sicher seinen sinn, dass sie dich so verkabelt haben...

vom 27.07.2007, 09.02
6. von Annette aus Meck-Pomm

Nah, Engelbert ob das so eine gute Idee war, das Ding einfach ab zu nehmen?

vom 27.07.2007, 08.09
5. von Gerhard aus Bayern

Also ich fand das Ding nicht so schlimm.

vom 27.07.2007, 05.52
4. von Martha

;-D ich halte das auch nicht mehr aus, bisous, Martha

vom 26.07.2007, 22.51
3. von Farbklecks

Es war im zarten Alter von 17 Jahren.
Ich sollte 24 Stunden meinen Urin sammeln.
Eine groooße Plastikflasche.
Ich tat mein Bestes.
Der Erfolg: ich kam ins Krankenhaus, Verdacht auf's "Cushing-Syndrom", eine Störung der Nebennieren oder der Hirnanhangsdrüse, kann nur operativ behoben werden.
Der Grund? Ich war fett und hatte deswegen lange Streifen auf dem Bauch, Gewebeschwäche.
Da war ich also verdammt lange in der Klinik, 10 Wochen, erst auf der OP Station, dann ab auf die Innere.
Nix war, ich war fett, ich bekam eine Diät.
Alles wegen 24 Stunden pinkelns in eine Plastikflasche.

Vielleicht, Engelbert, kannst Du Deinen Arzt damit beruhigen dass Du ihm sagst, das Du ein Blutdruckmessgerät kaufen willst, und Deinen Blutdruck, nun, regelmäßig kontrollieren willst.
Nur so ne Idee...


vom 26.07.2007, 21.57
2. von Strandsteine

Hallo Engelbert,
wenn Du Dich dadurch so genervt fühlst,
würde das Ergebniss bestimmt nicht korrekt sein.
Hast es richtig gemacht...
und laß Dir kein schlechtes Gewissen deswegen einreden,
sagen die auch diese Strapazen überstanden habenden Steine, unsere Betriebsärztin hätte mich ohne das 24 Stundenergebniss nicht weiter arbeiten lassen... damals...

heute...nerven mich die Leute...
die jeden Tag messen...
und dann noch...solange..
bis das Ergebniss passend ist...
welch ein Unsinn...

vom 26.07.2007, 21.12
1. von Jochen

versteh ich voll und ganz !!!!!!!
Ich habs genau 4 stunden durchgehalten :-)))

vom 26.07.2007, 19.46
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Lisalea:
Den Karton bitte eine Nummer größer!
...mehr

Therese:
Solche Begegnungen sind die Würze des Lebens
...mehr

Therese:
oje.....ich kaufe im Winter gerne mal Sprosse
...mehr

Therese:
nettes Plätzchen:-).....und wenn sie sich kr
...mehr

Licht:
Sind ja Alte Sprossen . Keime drinn lieber ni
...mehr

ReginaE:
Um diese Jahreszeit verwende ich keine Spross
...mehr

piri:
Frisch sind Sprossen eine wahre Vitaminbombe!
...mehr

JuwelTop:
Habe ich mir abgewöhnt zu kaufen, seitdem da
...mehr

Sywe:
Ein lustiger Insektenschutz!
...mehr

Sywe:
Solche Begegnungen sind die Edelsteine des Al
...mehr