ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

platanen

Ich hab jetzt schon an zwei Stellen in zwei Städten ...



... solche Platanen gesehen.



Das ist erschreckend und tut einem in der Seele weh.

Engelbert 25.05.2019, 19.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

22. von Aring

Bitte auch hier kucken, Die Trockenheit allein ist es nicht:
Hier klicken

vom 27.05.2019, 18.34
21. von Gabi K

Viele Bäume zeigen in diesem Jahr Schäden, die die vergangenen heißen und trockenen Sommern verursacht haben. Es ist schon erschreckend, wie sich das jetzt hochschaukelt. Schäden durch Hitze an den Bäumen, dadurch keine Kühlung der Landschaften mehr, also noch mehr Hitzeschäden....
Und neue Bäume zu pflanzen wird auch viel zu wenig gemacht.
Es ist gruselig...

vom 27.05.2019, 12.09
20. von Friederike R.

Vom Krankenhausfenster aus konnte ich im naheliegenden Park auch solche lichte Platanen sehen. Da dachte ich noch, da sind bestimmt die sehr vielen Krähennester die Ursache für das spärliche Laub. Wenn ich wieder fit bin muss ich unbedingt nach den vielen anderen Platanen sehen.
Auf unserer Grundstücksgrenze stehen zwei riesige Lärchen und viele Fichten,die auch unter der Trockenheit der letzten Jahre leiden. Bei jedem kräftigen Windstoß prasselt ein Nadelregen nieder.
Mein kleiner Beitrag für die Bäume ist, dass ich z.B.das Salat-Waschwasser im Eimer sammle. Es ist wenig, vielleicht nur der sogenannte Tropfen, aber es gibt mir ein gutes Gefühl.

vom 26.05.2019, 20.13
19. von Kassiopeia

Es ist sehr traurig, solche Bäume zu sehen. Ob dieser Baum wohl gerettet werden kann?

vom 26.05.2019, 18.02
18. von christie

Es ist wirklich traurig wie die Bäume aussehen. Allgemein kann man jetzt vermehrten Schädlingsbefall oder durch Dürre bzw. den Klimawandel generell das Sterben vieler Bäume beobachten.
Um jeden einzelnen kranken Baum ist schade. Es gibt leider inzwischen großflächige Gebiete in Europa in denen die Bäume kaputt sind. Ich glaube nicht dass sich diese Entwicklung noch aufhalten lässt.
Ich kann nur wieder sagen: der Mensch ist das einzige Lebewesen das seinen eigenen Lebensraum zerstört.

vom 26.05.2019, 17.57
17. von Gisa

Zitat: "...Ich weiß, dass an manchen Orten die Kastanienbäume jedes Jahr gegen eine Krankheit vorbeugend besprüht werden."

Ja, toll!!!! ;(((

Hier wurden die Miniermotten in einer konzertierten Aktion eingesammelt (per Hand) und verbrannt mitsamt dem herabgefallenen Laub, und - es hat geholfen.
Gesunde Bäume wissen sich zu wehren...da braucht es kein Gift.


vom 26.05.2019, 15.40
16. von

Auch bei uns, die wir hier sehr viele Bäume in der Umgebung haben, sehen etliche auch so dünn belaubt aus. Nicht nur Platanen, sondern auch Eichen, Walnussbaum. Es ist wirklich erschreckend und wäre schade, wenn sich diese Bäume nicht mehr erholen würden.

Ich denke, die Trockenheit des letzten Sommers hat vielen Bäumen die Kraft geraubt.

vom 26.05.2019, 14.59
15. von Udo

An vielen Bäumen sind die Blätter vom Herbst nicht abgefallen, könnte also noch die alten sein, weil das neue Grünzeug kommt ja durch.

vom 26.05.2019, 11.37
14. von Petra H.

Das sieht nach der Massaria-Krankheit aus. Platanen sind davon betroffen.

vom 26.05.2019, 10.43
13. von Webschmetterling

Vielleicht ist ein Schädling daran schuld, also dass es von der Dürre kommt, glaube ich nicht. Wer weiß.... es ist in jedem Fall unheimlich schade.

vom 26.05.2019, 09.52
12. von GerdaW

Bleibt nur die Hoffnung, dass es sich dabei nicht um den gefürchteten Feuerbrand handelt, dann müssten diese Bäume gefällt und alles verbrannt werden.

vom 26.05.2019, 08.46
11. von Ute

@rosiE

Ich meinte auch nicht, dass die Grillfreunde Schuld haben, sondern dass einige den Zusammenhang zwischen Wetter//Klima und den Auswirkungen nicht sehen (wollen). Das macht mich traurig. Aber oke, ist ein endloses Thema.
Allen einen schönen Sonntag!

vom 26.05.2019, 08.12
10. von rosiE

das hat m.e. nichts mit dem regen dieses jahr zu tun, also 2019, denn es war mehrere jahre lang schon zu trocken,
und die leute, die bei sonne gern grillen, haben auch nicht schuld dass die sonne scheint, und wenn sie sich nicht freuen würden, dass sie grillen können, deswegen würde es ja nicht regnen,
auch bei uns sehe ich dieses jahr viele öffentliche bäume. die nicht mehr austreiben werden, und die man sofort entfernen könnte, um neue zu pflanzen, passiert aber nicht, weil das kostet, das abholzen, die neuen und die längere bewässerung der neuen,

vom 26.05.2019, 06.25
9. von Lina

Das könnte auch eine Krankheit sein.
Ich weiß, dass an manchen Orten die Kastanienbäume jedes Jahr gegen eine Krankheit vorbeugend besprüht werden.

Auch das Spritzverbot wird seine Folgen haben... auch auf unsere Lebensmittel. Unsere haben Schädlingsbefall und als Folge Ernteausfälle und dann werden sie vom Ausland eingeführt wo wahllos gespitzt wird.

vom 26.05.2019, 01.18
8. von Engelbert

Mich wundert nur, dass die Bäume bei uns, wo es in diesem Jahr genug geregnet hat, so aussehen ...

vom 26.05.2019, 00.16
7. von Katharina

Das tut mir schon lange in der Seele weh !!! Jeden Tag, wo der Wettermann in den Nachrichten das Wetter vorhersagt, kriege ich einen Anfall, immer nur Sonne und trocken, das schmerzt schon in meinen Ohren. Vor einigen Tagen bekam Neumünster mal ein klitzekleinwenig Regen, aber wir hier hundert Kilometer weiter immer noch kein Tropfen seit vier Monaten, gar nix, knochentrocken alles. Mein Bekannter macht gerade Urlaub am Bodensee, dort soll der Boden vom vielen Regen schon aufgeweicht sein. Unfaßbar für mich !

vom 25.05.2019, 23.09
6. von Ute

Selbst wenn du diese Bilder den "Schöne-Sommer-Freunden" zeigst, wird keine Reaktion erfolgen. Nach mir die Sintflut... Hauptsache wir konnten grillen... Eine sehr erschreckende Denke.


vom 25.05.2019, 22.46
5. von charlotte

Ja, schrecklich, dass Bäume so leiden.

vom 25.05.2019, 22.02
4. von Fortuna

Ich hab das erst gar nicht verstanden, worauf Du hinaus willst.
Aha, Dürreschäden. Wer weiß, was sich da alles noch zeigen wird.
Es ist erschreckend, das geht in Richtung Langzeitschäden, denk ich. Sommer 2018 - ambivalente Gedanken....

vom 25.05.2019, 21.42
3. von philomena

Könnte auch der Platanenpilz sein. Einen Baum jetzt so zu sehen tut weh ... Wir haben in den umliegenden Gärten sehr viel "tote Bäume" durch die Trockenheit des letzten Jahres. Die werden sicher im Laufe des Jahres nach der Brutsaison gefällt werden müssen. Seufz.

vom 25.05.2019, 21.06
2. von MOnika Sauerland

Habe gehört das einige Bäume Schäden haben von der vergangenen Trockenheit 2018

vom 25.05.2019, 20.30
1. von Moni

Im Wald sind auch viele Trockenschäden erkennbar. Gerds Freund, ein Waldbesitzer im Schwarzwald, musste jede Menge "tote" Bäume fällen...sehr traurig.

vom 25.05.2019, 20.11

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Chris:
Ich habe habe, als ich mir die Waschmaschine
...mehr

ixi :
das Problem ist vor allen Dingen, dass es ke
...mehr

Regina:
Ich benutze schon lange keinen Weichspüler me
...mehr

nora:
Allergie auf Weichspüler (uam) - nehme Essig,
...mehr

MOnika Sauerland:
Das noch etwas leuchtendes Gelb zieht noch me
...mehr

owl:
Ich habe da mal drüber einen Bericht gelesen,
...mehr

MOnika Sauerland:
Zum Glück benutze ich keinen Weichspüler. Wen
...mehr

Schpatz:
Statt Weichspüler kann man Essig verwenden. D
...mehr

MartinaK:
Auch ich sah den Bericht, einfach mal wieder
...mehr

Lieserl:
Ich hab noch nie Weichspüler genommen, mag di
...mehr