ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

regenbogenfarben

Das Münchner Stadio in Regenbogenfarben wäre ne tolle Aktion gewesen ... dass der Stadionbetreiber überhaupt fragen muss, ob und wie er sein Stadion beleuchtet ... das kann der Uefa doch egal sein. Ist es aber nicht. Ungarn, das Land, in dem es keine Regenbögen gibt.

Engelbert 22.06.2021, 19.16

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

46. von ReginaE

Etwas besseres hätte die Uefa nicht tun können.
Erst so kam richtig Bewegung in das Thema. Es kann doch nicht sein, das Orban das Sagen hat und mit ihm seine Ultras und Hooligans die angereist waren.

Darum freue ich mich besonders, dass die deutsche Mannschaft das Unentschieden geschafft hat. Danach ist das Wie egal!!


vom 24.06.2021, 07.47
45. von Barbara

Ungarn ist raus. Karma und so...

"Noch größer als Goretzkas Tor ist sein Jubel. Erst dreht er sich Richtung Eckfahne, wo Vorlagengeber Musiala steht. Dann entscheidet er sich anders. Der Treffer fiel direkt von dem ungarischen Block, der während des Spiels homophobe Transparente zeigte und schon vor Anpfiff „Deutschland, Deutschland, homosexuell“ skandierte."

Wie hieß es noch mal gestern hier in etlichen Kommentaren? Sport ist Sport und Politik ist Politik? Offensichtlich doch nicht so ganz.


"Goretzka läuft direkt auf diesen Fanblock zu und formt mit beiden Händen ein Herz."

Bravo, Leon!

Die Zitate stammen aus dem "Tagesspiegel".

vom 24.06.2021, 07.05
44. von Lina

@ Birgitta

Deinen Kommentar "24. von B i r gitta" stimme ich zu 100 % zu.

Ich hab mir das gleiche gedacht, wollte aber nicht mehr so viel schreiben.

vom 24.06.2021, 00.25
43. von philomena

@Viola
PUNKT:))

vom 23.06.2021, 20.02
42. von Viola

@ Philomena,

Kommt mir gerade nicht so vor, als hättest Du Alles nochmal gelesen, es kommt mir eher so vor, als hättest Du nur meine Kommentare nochmal gelesen und dabei genau 3 Worte aus dem Kontext genommen.
Normal lasse ich mich garnicht auf solche Diskussionen ein. Nenn das gern, wie Du magst, ich nehme so schnell nix krumm. Deshalb mach ich hier den Punkt.

vom 23.06.2021, 19.49
41. von Chispeante

PS: ratet mal, wer sein Logo noch geändert hat heute:
die UEFA
(auf Twitter z.b.)

vom 23.06.2021, 19.10
40. von Chispeante

*Das ntv-Logo auf der Webseite erstrahlt in Regenbogenfarben.
*Bei der Tagesschau der Link zur EM und die Tore sind in Pink dargestellt.
*RTL-Logo ist auch gestreift.
*der bayrische Rundfunk ist in den üblichen Farben, aber im Artikel steht, dass das Münchner Rathaus bunt beflaggt ist und
"Ferner wollen die Organisatoren der Münchner Dependance des Christopher Street Day und von Queeramnesty heute ab 17.00 Uhr vor dem Stadion mehr als 10.000 Regenbogenfähnchen verteilen. "

Laut dem was ich heute früh las, sind andere Länder aus darauf aufmerksam geworden, hoffentlich sehen wir von dort auch bunte Farben.

Das wäre ja lustig, wenn sich Ungarn damit ein Ei legt und ganz Europa bunt leuchtet heute, statt nur das Stadion (was vielleicht nur nebenbei erwähnt worden wäre).

vom 23.06.2021, 19.04
39. von Suse aus der Südpfalz

Also man kann ja sowohl über dieses ungarische Gesetz als auch über die Aktion vom Stadion denken was man will, aber ich finde, in einem Punkt hat die UEFA recht - sie sollte nicht politisch werden. Sonst muss man ja auch hinterfragen, warum z.B. die Türkei an der EM teilnimmt usw.... Wenn sich die Stadt dazu äußern will, dann kann man doch alles mögliche andere in der Stadt beleuchten, das ist doch dann auch ein statement. Und es wird ganz sicher auch von Ungarn wahrgenommen...

vom 23.06.2021, 19.02
38. von philomena

Hallo @Viola,
ich habe das nun alles noch mal gelesen. deine Anmerkungen sind abwertend. Ginge es in diesem Forum nicht etwas klüger?

"Unterste Schublade", "Buchstabensuppe" zu Kommentaren zu kommentieren, in diesem Fall zu @B i r gitta finde ich schon ziemlich heftig.
Da frage ich mich gerade bei welcher es kocht.

vom 23.06.2021, 18.38
37. von Viola

@ B i r gitta,

Keep Cool!!!

Nö, ich habe kein Problem, null! Aber Du, Du kochst zu heiß und zu viel ?Buchstabensuppe in einem Topf!




vom 23.06.2021, 18.33
36. von Barbara

@Engelbert:
Ich glaube schon, dass man das auch im Ausland mitbekommt, vielleicht nicht unbedingt in den Abendnachrichten, aber wer auf social media unterwegs ist, der wurde damit heute buchstäblich zugeschüttet. Und natürlich unterhält man sich dann auch im Freundes- und Bekanntenkreis darüber, ganz egal wie man die Aktionen findet. Manche werden hetzen, aber viele werden dankbar für den Support sein, auch wenn es natürlich nur eine Geste sein kann.
Also, ich bin recht zuversichtlich, dass das Ganze nicht unbeachtet bleiben wird.

vom 23.06.2021, 17.51
35. von Engelbert

@ Schpatz: nur davon sieht der internationale Zuschauer leider nichts ... denn die Bilder von den anderen Stadien werden leider nur in Deutschland zu sehen sein. Vermute ich, wissen tue ichs nicht. Ebenso vermute ich, dass das ohne zu frgaen leider nicht gegangen wäre, denn die Uefa hat das Stadion heute gemietet und als Mieter darf sie evtl. über die Beleuchtung bestimmen.

vom 23.06.2021, 16.33
34. von Hildegard

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich, dass Ungarn im Rahmen der Sowjetstaaten eine eher westliche Stellung einnahm, ist das jetzt unter Orban um so bedauerlicher.

vom 23.06.2021, 15.40
33. von Schpatz

Ich sehe es wie @ Ursi, ich hätte die UEFA gar nicht gefragt, einfach gemacht. Jetzt macht es München nicht, dafür ganz viele andere Städte. Das Verbot hat also gar nix gebracht ;-))).

vom 23.06.2021, 14.55
32. von B i r gitta


Liebe Viola,

solltest du mich mit der untersten Schublade meinen, dann hast du meine Zeilen nicht richtig gelesen :

ZITAT:
Diskriminierung gibt es überall.

Auch bei uns, also müßte jetzt jedes öffentliche Ereignis in solch einer Weise Unterstützung für all die Anderen auch kundtun.

Gemeint war: gleiches Recht für alle, keiner sollte ausgegrenzt werden.

Es gibt kein leichtes oder schweres Leid.

Ich frage nur, z.B. wo blieb der große Aufschrei der Fußballer, der Politiker, Frau von der Leyen und und und....
beim Thema Kindesmissbrauch in der kath. Kirche?
Soviel Leid .....

Ach ja, kam wohl alles zur Unzeit, kein
Medienspektakel....

Ich toleriere nichts, rein garnichts.

Und wenn du immer noch meinst, meine Äußerung ist unterste Schublade, dann ist das dein Problem nicht meins.:-)

Bleibe gesund
Sei herzlichst gegrüßt


vom 23.06.2021, 14.48
31. von Viola

Der Regenbogen steht symbolisch für Harmonie, Ganzheitlichkeit, Naturschutz und er soll die Verbindung zwischen Himmel und Erde darstellen. Die Regenbogenfahne soll ein Symbol für schwulen und lesbischen Stolz und die Vielfältigkeit dieser Beziehungen und Lebensweisen darstellen.
Das sind 2 Definitionen, in denen ich in beiden Fällen nichts verwerfliches finden kann. Jeder Mensch ist halt individuell gerade deshalb eine Bereicherung des Großen Ganzen und weil das so wichtig ist, sollten Arbeiter, Studenten, Beamte, Arbeitslose, Jugendliche, Sportler, Politiker, und wer da noch so Alles ist - Flagge zeigen, denn eins ist auch sicher, der Regenbogen steht auch noch für etwas sehr Wichtiges - nämlich die Hoffnung! Wollen wir hoffen, dass die Welt irgendwann mal schnallt, dass es vergeudete Energie ist, über das zu diskutieren, was uns reich und bunt und stark macht. Wie, wenn nicht so, können wir zeigen, wo wir stehen?

Ach so, nur weil es überall Diskriminierung gibt, muss man sie ja nicht tolerieren. Solche Aussagen finde ich einfach nur allerunterste Schublade.

vom 23.06.2021, 14.00
30. von Carina

Wenn Mensch keine Sorgen, Arbeit hat/findet, dann macht er sich welche. Das ist meine Meining betreff Regenbogenfarben.Gebe es meines Erachtens viel Wichtigeres zu tun.

Finde es dabei so schön, wenn ich mal einen Regenbogen sehe.Und erst ein Lichtbogen aus Regenbogenfarben. Herrlich anzuschauen.

vom 23.06.2021, 13.25
29. von Laura

@gerhard: nur leider kann ich es zumindest Herrn Söder nicht abnehmen, denn vor einiger Zeit noch, war er für christliche Werte und gegen eine Gleichstellung in der Ehe von anderen Gemeinschaften als Mann und Frau. Oder wenn ich seine Aussagen während der Flüchtlingszeit anschaue, da war er alles andere als offen für diverses.
Ich kann nur nochmal die Aussagen bei Herrn Lanz von gestern empfehlen, da wurde auch das angeschnitten.

Ich wünsche mir, dass er es wirklich so meint und ich unterstreiche den Satz von Philomena:
Die Fußballvereine in D sollten bei sich selbst beginnen, Rassismus und ausgrenzendes Gedankengut angehen.

vom 23.06.2021, 13.12
28. von Barbara

Ach Gottchen... Herr Orbán schmollt jetzt und bleibt daheim. Kindisch.
Vielleicht gewinnt Ungarn ja, dann wird er sich die Platze ärgern, nicht dabei gewesen zu sein.
:-))

vom 23.06.2021, 12.56
27. von gerhard aus bayern

@ b r gitta
ich hab leute geschrieben weil ich dich nicht angreifen wollte und weil ich glaube du bist leider nicht die einzige mit dieser meinung.

vom 23.06.2021, 12.22
26. von B i r gitta

Hallo,
lieber gerhard aus bayern :-)

Ich bin nicht "Leute"
Ich bin Birgitta :-)

Meine Aussage ist meine Meinung.

Ich nehme andere Meinungen auch zur Kenntnis, auch wenn ich sie nicht verstehe.

Jeder darf sagen, was er möchte.

Alles ist gut.

Sei herzlichst gegrüßt :-)


vom 23.06.2021, 12.14
25. von gerhard aus bayern

ich verstehs nicht wenn leute schreiben sport ist sport und politik ist politik. im ganzen leben spielt politim eine rolle. ich freuie mich das erste mal über von der leyen und markus sdöder.

vom 23.06.2021, 11.58
24. von B i r gitta

Sport ist Sport

Politik ist Politik

Ungarn ist intere Politik.

Diskriminierung gibt es überall.

Auch bei uns, also müßte jetzt jedes öffentliche Ereignis in solch einer Weise Unterstützung für all die Anderen auch kundtun.

Nein, wird es leider nicht geben, hier will man ein Medienspektakel ausnutzen.

Richtige Entscheidung!

Ich liebe den Regenbogen
aber nur am Himmel.

Habt alle einen friedvollen Tag


vom 23.06.2021, 11.33
23. von philomena

@ MOnika
Die ungarische Bevölkerung ist sehr wohl europäisch orientiert. So lapidar eine ganze Nation auszugrenzen, finde ich sehr allgemein.
Mir ist der Trubel ziemlich egal. Die Fußballvereine in D sollten bei sich selbst beginnen, Rassismus und ausgrenzendes Gedankengut angehen. - Meiner Meinung nach, ist das alles aufgebauscht, lenkt nur davon ab, dass sie bald alle in Katar spielen werden.

vom 23.06.2021, 11.32
22. von gerda.f

Man soll die Politik außen vorlassen.Ich finde die Endscheidung in Ordnung.

vom 23.06.2021, 11.22
21. von ixi

Ja, @ Laura, das ist eine gute und wichtige Frage. Wir können Denkanstöße geben - allerdings nicht die ganze Welt verändern.
Auch bei uns gibt es was z.b. Homosexualität angeht noch Denkweisen, die mich sehr erschüttern. Eine Freundin von mir hat sich vor Jahren einer freikirchlichen Gemeinschaft angeschlossen die genau das ablehnt. Die berufen sich dabei auf einzelne Bibeltexte.

vom 23.06.2021, 11.19
20. von Sommerregen

Ich sehe das wie Lina.

Ehrlich gesagt finde ich es viel schlimmer, dass die UEFA wegen ihren Vips die Engländer erpressen will. Ich kann es sowieso nicht leiden, dann manche Leute sich über alles hinwegsetzen dürfen, nur weil sie sogenannte Vips sind.

vom 23.06.2021, 11.01
19. von Laura

Der Windradtrick ist ja cool.

@Lina: es ist die Frage, ob man sich gesellschaftlich positioniert oder Parteipolitik macht. Ich halte eine Bekenntnis wie von Manuel Neuer über mehrere Tage gut, aber eine einmalige Aktion nur gegen ein Land, wie jetzt bei Ungarn nicht richtig.
Ich fand die Diskussion gestern bei Lanz interessant, da fragte einer, was wir denn bei den Spielen in Russland machen oder dann bei der WM in Quatar oder den Olympischen Spielen in China.

vom 23.06.2021, 10.37
18. von ixi

@ Karin Sc
Frankreich hat sich nicht um Austragung von EM-Spielen beworben.

vom 23.06.2021, 09.50
17. von KarinSc

Mich wundert es sehr, dass in Frankreich kein EM-Spiel stattfindet. Dafür 7 Spiele in St. Petersburg.

vom 23.06.2021, 09.34
16. von Lieserl

Wer lang fragt, geht lang irr. Besser wäre es gewesen, die Stadionbeleuchtung einfach bunt zu machen, ohne besonderes Aufhebens. Dann wär es so gewesen und ich glaub kaum dass sich jemand darüber echauffiert hätte.
So bekommt das Ganze natürlich noch mehr Aufmerksamkeit. Und die Fans mit den Fähnchen tun ihr Übriges dazu.

vom 23.06.2021, 08.28
15. von MOnika Sauerland

Traurig das die UEFA vor Orban eingeknickt. Ungarn hätte nie in die EU aufgenommen werden dürfen.

vom 23.06.2021, 07.14
14. von ixi

Das kommt dabei raus, wenn eine solche Aktion so langfristig angekündigt wird.
Hut ab vor Neuer, der einfach mal "zack" das bunte Band am Arm trug.
...heute auch? Ich lass mich überraschen...

Es sind nicht die großen Zeichen die angekündigt werden, es sind die kleinen Signale die wichtig sind "alle" Menschen so zu nehmen wie sie sind.

vom 23.06.2021, 07.10
13. von ReginaE

So wie es gekommen ist, ist es bedeutend besser. Dadurch wurde das Thema ausgeweitet.

vom 23.06.2021, 06.57
12. von Lina

Ich finde diese Entscheidung richtig.
Politische Aktionen usw sollen nichts mit Sport zu tun haben.

vom 23.06.2021, 00.37
11. von Katharina

@ Ursi (10.)
Ein "talaxianisches Sprichwort" sagt:
Wenn sich die Straße vor dir in zwei Wege teilt, nimm den dritten Weg !
(When the road before you splits in two,
take the third path !!!)

vom 23.06.2021, 00.29
10. von Ursi

@ Barbara,
danke für den Spruch! Den werde ich mir UNBEDINGT merken.
@ Katharina,
was für ein Kompromiss soll denn das sein? Halb bunt, halb grau?

Ach, ich kann mich über solche Entscheidungen aufregen....

vom 22.06.2021, 22.14
9. von Ursi

Eine Frechheit der UEFA !
Wieso muss man die alten Männer von dieser Organisation überhaupt fragen?
sind die nicht schon scheintot?

vom 22.06.2021, 22.07
8. von Barbara

Der Münchner OB Reiter hat nicht die Absicht, das UEFA-Verbot einfach so hinzunehmen.
Hier klicken

@7. Laura:
Das ist auch eine interessante Idee.

vom 22.06.2021, 21.38
7. von Laura

Der Kompromiss heißt, dass viele, viele Fans Regenbogenfahnen bekommen, dagegen kann der Auftraggeber nämlich nix sagen. Ich finde auch die Armbinde von Neuer toll.

vom 22.06.2021, 21.21
6. von Katharina

Hätte man nicht einen Kompromiß finden können, wo beide Seiten mit leben könnten?

vom 22.06.2021, 20.54
5. von Engelbert

Ja, Hildegard, stimmt ... wir haben ja gerade EM ...

vom 22.06.2021, 20.20
4. von Hildegard

Die Uefa ist wohl - wie ich meine - nur für die EM zuständig, für die WM müsste es die Fifa sein.

vom 22.06.2021, 20.12
3. von Hanna

Die Uefa verbietet und Ungarn jubelt!
Sie sollte lieber Fehlentscheidungen vermeiden,als die WM in ein Land zu vergeben,das mit Fußball überhaupt nichts am Hut hat! Aber nein,wieder einmal eine glatte Fehlentscheidung!

vom 22.06.2021, 19.54
2. von Barbara

Sie hätten es ohne Ankündigung einfach machen und danach die Geldstrafe zahlen sollen y basta! Oder um es mal freundlicher zu formulieren: Manchmal ist es klüger, nachher um Entschuldigung zu bitten, statt vorher um Erlaubnis.

vom 22.06.2021, 19.40
1. von Karen

Sehr-sehr peinlich, dass die Uefa sich von Orban hat einsacken lassen!

vom 22.06.2021, 19.26

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
ReginaE:
In Thüringen heißt es "die Hasen kochen Kl
...mehr

JuwelTop:
Bei uns hiess es da, die Füchse qualmen... ;
...mehr

JuwelTop:
Wie sagt man so schön? Das Leben ist kein Po
...mehr

Irmgard:
Ich benutze auch alle Linsensorten; aber mein
...mehr

anni56köln:
das klingt sehr lecker und gesund... werde ic
...mehr

anni56köln:
gute Besserung, vor allem deinen Ohren.
...mehr

Mai-Anne:
lieber engelbert,das tut mir leid, dass da gl
...mehr

Chispeante:
Mit Klugscheißen gewinne ich normalerweise k
...mehr

Maria :
oh je Engelbert, dann wünsche ich Dir, dass
...mehr

christine b:
oje, da hast du wieder einiges angesammelt wa
...mehr