ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

schade ...



... dass man von den Beeren des Schlehdorn nicht eben mal ein paar naschen kann. Sind zwar nicht giftig, aber man hätte im Mund keine Freude dran. Wären die essbar, hätte man eine überaus reiche Ernte am Wegesrand.

Engelbert 19.08.2020, 19.05

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

14. von Gabi K

Ich freu mich drüber! Mache da immer Schlehenlikör von. Lecker!
Und die Vögel mögen die im Winter auch.

vom 22.08.2020, 15.27
13. von Nicole

Ich habe vor langer Zeit mal im Chiemgaau Schlehensirup mit Wasser verdünnt getrunken - ein herrlicher Geuss an heißen Sommertagen (ca. 1 Teil Sirup auf 6-7 Teile kühles (Mineral-)wasser

vom 20.08.2020, 21.59
12. von Elisa

Schlehdornfrüchte sind sehr wohl essbar, aber erst, wenn sie weich sind. Das ist aber erst im Herbst soweit, wenn es einmal kalt war. Einfach probieren - ich esse sie immer. :-)

Alles Liebe,
Elisa

vom 20.08.2020, 13.51
11. von KarinSc

Als Kind habe ich die Schlehen gerne gegessen, direkt vom Strauch.

Durch Frosteinwirkung (Naturfrost oder Tiefkühlkälte) wird ein Teil der bitter schmeckenden und adstringierend wirkenden Gerbstoffe in den Früchten abgebaut.Dabei sinkt der Gerbstoffgehalt. Ein Rest der Gerbstoffe trägt zum Geschmack der Produkte bei.



vom 20.08.2020, 10.47
10. von ReginaE

ich schrecke vor fast nichts zurück. Ein paar Schlehen gehen immer :-)

vom 20.08.2020, 09.17
9. von Catrin

Bei Schlehe denke ich immer an den besten Fruchtwein ever, den meine Schwiegeromi immer ansetzte, lecker!

vom 20.08.2020, 07.57
8. von Lina

In den Körnern ist Blausäure... deshalb müssen die Kerne entfernt werden.

In unserer Gegend wird auch Schlehenlikör angeboten... er ist köstlich.

Hab mal gehört, dass sie teilweise schon im Herbst geerntet und eingefroren werden... so bekommen sie den künstlichen Frost, den die Beeren brauchen um milder zu werden.

Lustig ist die Ernte jedoch nicht... da sind nämlich so spitze Dornen in den Zweigen.

vom 20.08.2020, 00.15
7. von funny

Ich hab die als Kind trotzdem immer gepflückt und gegessen

vom 19.08.2020, 21.32
6. von _gerlinde

Letztes Jahr gabs davon auch so viele. Ich habe sie entsaftet, mit 3/4 Schlehensaft und 1/4 Apfelsaft zu Gelee gekocht. Schmeckt uns sehr gut. Ich denke wer Holundergelee mag, der mag auch Schehengelee.

vom 19.08.2020, 21.14
5. von lieschen

Schlehdornlikör gibt es zu kaufen, gut gekühlt ein Genuß, den ich mir vor vielen Jahren öfters mal gegönnt habe.

vom 19.08.2020, 20.28
4. von GerdaW

Wir haben einmal eine Flasche Schlehdornschnaps bekommen, sah aus wie dunkler Cognac. Geschmeckt hat er mir nicht, war irgendwie säuerlich.

vom 19.08.2020, 20.05
3. von Ursel

...den Schlehdorn kenne ich leider nicht...
ob es Tiere gibt (Vögel), denen das schmeckt?
In der Natur ist doch alles zu etwas nutze.

vom 19.08.2020, 19.37
2. von Leonie

Sieht so schön aus. Die Vögel werden sich freuen.

vom 19.08.2020, 19.36
1. von Moni

Wenn man den ersten Frost abwartet und die Mühe mit dem Entkernen nicht scheut, kann man daraus leckeren Likör machen...haben wir einmal...nie wieder...war gemein viel Arbeit.

vom 19.08.2020, 19.25

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Letzte Kommentare:
ReginaE:
Suppe ja gerne, Waffel danke nein. Waffeln si
...mehr

Kassiopeia:
Ja, trostlos schaut das echt aus. Aber die A
...mehr

Juttinchen:
Sieht sehr lecker aus.Rezept für die Kartoff
...mehr

Sywe:
Schaut so aus, dass es wohl schmeckt.
...mehr

Inge:
Das ist doch bei uns Menschen genauso wie dei
...mehr

sabine:
Einfach fantastisch!
...mehr

Leonie:
Oh, wie herrlich. Das kenne ich auch von mein
...mehr

ReginaE:
Das ist super wichtig für Katzen und Hunde :
...mehr

Chispeante:
PS: aber es gibt einen Silberstreif am Horizo
...mehr

Chispeante:
Ja, dieser trostlose Anblick bot sich mir, al
...mehr