ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

seit 4 monaten

Ich hab unverändert meine Schmerzen am Fuß ... nun schon seit 4 Monaten. Lange Spaziergänge von zwei Stunden sind Vergangenheit. Höchstens eine Stunde, aber eher flott als langsam, weil man beim langsamen Gehen länger die Ferse belastet ... und nach dieser Stunde hab ich dann den restlichen Tag mehr Schmerzen als sonst. Bin ziemlich ratlos. Hab zwar einen Termin bei einem anderen Orthopäden, aber ich befürchte, dass der auch nix sieht ... wenn schon im CT nichts zu sehen war.

Engelbert 02.12.2020, 16.33

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

22. von Uwe

Genau die gleichen Probleme hatte ich auch jahrelang, x-Orthopäden, Tiefenbestrahlung, Medikamente, Einlagen. Alles erfolglos!
Ein Besuch bei einem guten Ostheopaden hat das Problem fast sofort beseitig, nach dem zweiten Termin war ich Schmerz- und beschwerdefrei.
Es lag nicht am Fuß sondern verrückterweise an einem Muskelstranansatz am Lendenwirbel.
Ich bin ja kein Fan von Esotherik und Naturheilkunde, aber die Ostheopadie hat mir geholfen.


vom 04.12.2020, 15.26
21. von christine b

au weia, engelbert! das ist schon ungut für dich.
ich hoffe, da sind heute gute, neue tipps für dich dabei.
mir halfen bei den achillessehnen- und fersenschmerzen die fußübungen. täglich mache ich sie seitdem, im bett, wenn ich am pc sitze oder am sofa- einfach so nebenbei.einfach dehnen, dehnen, dehnen.
ich wünsche dir, dass der neue orthopäde etwas findet, das man behandeln kann.

vom 03.12.2020, 18.58
20. von Aring

Lieber Engelbert,
an die 2 Jahare lang hatte ich tierische Beschwerden der Achillessehne, - ohne den geringsten Befund. Inzwischen scheint es klar zu sein: Ich habe CIPROFLOXAZIN bekommen. [Nie wieder!] Hier die Warnung:
Hier klicken
Gute Besserung!

vom 03.12.2020, 15.32
19. von buck

Bei mir gehts mit Einlagen. Orthopäde hat mir welche verschrieben, da ich einen Senkfuss habe. Nur so kann ich schmerzfrei in die Stadt gehen.

vom 03.12.2020, 15.00
18. von Hildegard

Ich habe ja seit Jahren Probleme am linken Fuß mit den Zehenballen und auch schon etliche Ärzte hinter mehr, einschl. Einlagen. Nun hat mir ein Mitarbeiter eines orthopädischen Fachgeschäft ganz lapidar erklärt "das ist ein typischer Altersfuß". Ich bin ja auch schon 80 Jahre alt und vermutlich hat er Recht. Die Muskulatur unter dem Fuß hat sich einfach verabschiedet, trotzdem ich ein Leben lang viel gelaufen bin.

vom 03.12.2020, 10.50
17. von owl

Ich habe ähnliches hinter mir, absolute Verbesserung hat mir - nach jahrelangem Leiden - ein einziger Termin bei einer Heilpraktikerin gebracht, die ganz sanft meine Schiefstellung im unteren Rücken behandelt und dann meinen Fuß getaped hat.
Bei mir war die Ursache ein auf dem Röntgenbild deutlich zu sehender Fersensporn, dessen Bild lt. Orthopäde eigentlich in eine Fachzeitschrift gehört hätte, weil er ein Paradebeispiel sei.
Das ist Jahre her und seitdem hatte ich nie wieder Probleme, vorher konnte ich manchmal nicht mal mehr auftreten.
Ganz wichtig sind wirklich gute Schuhe mit weichen Sohlen bzw. mit Fußbett das entlastet.

vom 03.12.2020, 09.45
16. von DieLoewin

ich hab keinen zusätzlichen Tipp, wünsch Dir nur so baldige Besserung.

vom 03.12.2020, 09.44
15. von Moscha

Dauerschmerzen sind doof, ich wünsche Dir gute und schnelle Besserung mit all den Ratschlägen vor mir.
Liebscher und Bracht ist gut, Füsse rollen ist gut, Fussmassage vom Profi wäre gut.
Auf jeden Fall immer weiter nach der Ursache suchen.

vom 03.12.2020, 09.30
14. von Lieserl

Andauernde Schmerzen sind blöd. Aber ich bin auch drauf gekommen, dass es durchaus sinnvoll ist, den Arzt zu wechseln. Denn dein Arzt kennt dich in- und auswendig und da lässt die Gründlichkeit dann nach (war bei mir der Gyn und die Hausärztin).
Zusätzlich würde ich mal bei einem Heipraktiker vorstellig werden. Am besten einem, der mit TCM arbeitet. Musst du zwar selbst zahlen, aber lieber das als ewig Schmerzen. Ich hab übrigens mit Akkupunktur und Globuli beste Erfahrungen gemacht. (Gesichtslähmung, Bandscheibenvorfall HW und postoperative Schmerzen)

vom 03.12.2020, 08.33
13. von MaLu

@ 3. von Engelbert
Das stimmt so nicht ganz, ich habe im Schulterblatt Nervenschmerzen, die kommen aber nur unter Belastung, sobald ich z.B. bei einem Spaziergang kurz stehen bleibe, sind sie nach ein bis zwei Minuten weitestgehend verschwunden, bis ich wieder weiter gehe.

Zitat:
" Hab zwar einen Termin bei einem anderen Orthopäden, aber ich befürchte, dass der auch nix sieht ... "

Da hab ich gute Beispiele, dass es helfen kann auch mal einen anderen Arzt zu konsultieren.
Mein Sohn hatte über Monate höllische Schmerzen in der Nierengegend. Er konnte nicht mehr arbeiten, nahm Schmerzmittel, die normalerweise Tumorpatienten nehmen. Mehrere Ärzte, auch Notaufnahmen haben NICHTS! gefunden. Lapidare Aussage, er ist halt Schmerzpatient und muss lernen damit zu leben. Dann hat er endlich einen Arzt gefunden, der fand einen rießigen Stein in der Niere. wie man so etwas auf einem Röntgenbild übersehen kann ist unverständlich.
Von mir könnte ich auch eine nette Geschichte erzählen, aber nur kurz.
Schlimme Rückenschmerzen.
1. Orthopäde hat die ganze Wirbelsäule geröntgt. Ergebnis, da ist nichts.
2. Orthopäde hat nur abgetastet, hat das Problem erkannt und mir geholfen.



vom 03.12.2020, 07.29
12. von Lina

Das ist ungut... da kann ich dir leider keinen Rat geben... aber ich wünsche dir eine baldige Besserung der Beschwerden.

Wir haben unter den Tisch 2 Fußmassagerollen liegen und damit werden die Fußsohlen massiert... vielleicht hilft so eine Massagerolle auch dir.

vom 02.12.2020, 22.33
11. von Sonja

Hatte Ähnliches, ein Facharzt wollte operieren. Bin zum Heilpraktiker, der hat mit ungefähr zehn Fußreflexzonenmassagen geholfen!
Grüße von Sonja

vom 02.12.2020, 21.36
10. von Nicole

Hallo Engelbert,

Tipp Nr. 8 kann ich nur unterstützen, da ich eine leichte Beckenverdrehung habe und deswegen spezielle Dehnungsübungen für die Oberschenkel-Po- Hüfte-Region mache, seit dem schläft mir nicht mehr einfach so mein halber rechter Fuß ein, was eine Zeitlang über 2-3 Monate jeden 2. Tag der Fall war.... Neben Physiotherapheuten sind auch oft Osteopathen hier gute Ansprechpartner, in Neunkirchen in der Innenstadt Nähe des Saarpark Centers gibts nen guten, leider fällt mir der Name nicht mehr ein (man muss es aber selbst bezahlen, manche Krankenkassen übernehmens aber auch anteilig...)

Du kannst aber mal in einem guten Sportschuhgeschäft (für Läufer) auch mal eine Gangbildanalye machen lassen, weil oft die Schmerzen im Fuß von verkürzten Sehnen und Bändern im den Beinen und im Übergang zur Hüfte zu finden sind. Auf der Gangbildanalyse sehen die Fachleute dann, ob du richtig den Fuß abrollst u,v. mehr. Ohen Schuhkauf kannes was kosten, beim Schuhkauf ist es mit drinn.



vom 02.12.2020, 19.27
9. von Conny

Massieren, evtl. vom Wadenbein abwärts, auch wenn es erst mal mehr weh tut- hast ja wahrscheinlich schon alles andere ausprobiert.... Gute Besserung!

vom 02.12.2020, 19.06
8. von birgit brabetz

auf YouTube Liebscher&Bracht raussuchen und die Übungen für die Füße mal probieren - mir hat das sehr geholfen
und einen Physiotherapeuten aufsuchen
die haben meist mehr Ahnung als die Ärzte
gute Besserung und liebe Grüße

vom 02.12.2020, 18.59
7. von Krabbe

Betsehe auf einen gründliche Untersuchung...Schmerzen auf Dauer sollte keiner ertragen müssen.

vom 02.12.2020, 18.45
6. von _gerlinde

Das hatte ich auch vor Jahren. Ich konnte kaum noch gehen und beim CT war auch nichts zu sehen. Ich habe dann Einlagen bekommen und zwar bei Thomas Rössler in Völklingen. Es hat mit den Einlagen eine Zeit gedauert und danach konnte ich wieder ohne Schmerzen gehen.

vom 02.12.2020, 18.14
5. von anni56köln

mein Stiefvater hatte auch mehrere Monate Schmerzen im Fuß, bis ein Arzt feststellte, das die Durchblutung gestört war, er hat bei einer OP Stents in die Beinvenen bekommen

vom 02.12.2020, 17.18
4. von rosiE

nicht immer ist die ursache da wo der schmerz ist, als ich früher heftige rückenschmerzen etc hatte, hat mein weißkittel erstmal geschaut wie ich stehe, sind die hüftknochen waagrecht? sind die beine gleichlang? hängt eine schulter? usw., daher die redewendung in ndtland: ich zieh dir die hammelbeine lang, :), was er auch gemacht hat, danach erst massage etc.,

vom 02.12.2020, 17.18
3. von Engelbert

@ ixi: Nervenschmerzen wären immer da, nicht nur beim Auftreten ...

vom 02.12.2020, 17.05
2. von lieschen

wenn du was raus findest was es sein könnte, dann hätte ich eine Bitte: kannst du es mir mitteilen, meine Ferse und Fußsohle "meckert" schon über 10 Monaten, keiner weiß was. Viel Erfolg und gute Besserung

vom 02.12.2020, 16.59
1. von ixi

Da du gesagt hast im CT war nichts zu sehen: besteht die Möglichkeit, dass es Nervenschmerzen sind?

vom 02.12.2020, 16.50

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Januar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Viola:
Ich bin schon seit 23 Jahren bei meinem Zahna
...mehr

Carina:
Das ist so.... verständlich und ich wünscht
...mehr

sigrid m:
Zahnarztängste sind wirklich schlimm , aber
...mehr

Lina:
Die Rumherzen hatte ich schon mal gekauft...
...mehr

Lina:
Deine Ängste kann ich gut verstehen... aber
...mehr

Freya:
Lass Dich von mir Zahnarzt-Memme trösten, li
...mehr

Juttinchen:
Zucker is(s) nicht.Das habe ich mir für dies
...mehr

Nicole:
Korrektur zu 15) Freund - Freunde / Gäste
...mehr

Nicole:
Beides nicht nach meinem Geschmack, von Mann
...mehr

GerdaW:
Ja, die Rum-Trüffel-Herzen von Manner, die h
...mehr