ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

seltenes wort

Gestern im Lichtblick ... ein Kommentar von Lina:

"Es ging der Wind, es hat geschneit... und Frauerl dachte sich... ein paar Schritte schaden nicht... er muss ja auch mal Lackerl machen. Er himmelte mich an... ich trag ihn, aber nur weil der Wind richtig ungut war. Dann kommt uns mein Mann mit dem Auto entgegen... ich winke ihm zu "er soll weiter fahren"... ich stelle Alf runter... der ist so schnell nach Hause gelaufen... dabei hat er auch gleich eine Abkürzung durch Nachbars Garten genommen."

Dieser Kommentar war für mich Anlass, mal nach dem Wort Lackerl zu googeln. Sehr interessantes Wort.

Zum einen heißt "ein Lackerl machen" "auf den Boden urinieren" ... normale Sache beim Gassi gehen. Aber das Wort Lackerl kann mehr ... eine Lache ist in Deutschlande ja eine Ansammlung von Regenwasser auf dem Boden ... ein Lackerl ist in Österreich allgemein "eine kleine Menge Flüssigkeit".

Es kann z.B. noch ein Lackerl Suppe im Topf sein ... oder man trinkt noch einen kleinen Schluck, ein Lackerl Kaffee. Mit einem Lackerl Milch drin.

Engelbert 03.02.2022, 22.42

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Phoenixe

Das Lackerl ist in Oberbayern auch gebräuchlich, bei Getränken benutze ich aber lieber das Noagal

vom 05.02.2022, 18.47
9. von lieschen

in Oberbayern sagt man auch Lackerl, zu den beshriebenen Tätigkeiten. Mein Nachbar geht mit seinem Hund entlehren, da weiß man gleich der kommt oberhalb der Weißwurstgrenze her. Was ich nicht verstehe, ist wenn Besuch da ist und er läßt ein Lackerl in der Tasse, warum trinkt er nicht aus? Will er bald wieder kommen ? sind halt so Angewohnheiten.
Sprache ist was Schönes.

vom 04.02.2022, 19.56
8. von Elisa

@Defne
Ja, im Osten Österreichs, vor allem im Burgenland, wird bayrisch gesprochen, da tatsächlich Leute aus Bayern angesiedelt wurden nach den Türkenkriegen.
Wenn meine Oma auf Kur war, wurde sie immer wieder gefragt, ob sie aus Bayern käme - dabei war sie aus dem Nordburgenland. Wobei sie sicherlich bayrische Vorfahren hatte - alleine der Name "Weghofer" ist ein bayrischer Name. Somit habe auch ich bayrische Vorfahren, aber wahrscheinliach auch preussische (einem anderen Namen nach), und auch ungarische - da ja das Burgenland einmal zu Ungarn gehörte.
Zudem sind sich die Leute in Bayern und in Österreich (speziell Burgenland) sehr ähnlich - es wird sehr gerne sehr viel gegessen unnd getrunken, besonders Wein und Bier und der Heurige/in Bayern der Biergarten sind sehr beliebt, und Gemütlichkeit und Genießen sind besonders wichtig.
Wie sagte meine Oma immer: "Essen hoit Leib und Sö zomm." - Das Essen hält Leib und Seele zusammen, :-)

Alles Liebe,
Elisa


vom 04.02.2022, 14.30
7. von Elisa

Ja, das berühmte "Lackerl". :-)
Ich verwende es auch oft - ein Lackerl Tee ist noch in der Kanne oder die Katze hat ein Lackerl wo hingemacht.
Und, ja, es gibt dann noch die "Lacke", in der Mundart "di Lockn".
Auch die Lange Lacke gibt es im Seewinkel im Osten Österreichs - ein kleiner, sehr niedriger See, der leider im Sommer immer trockener wird.

@Lina Soweit ich weiß, wird generell in Österreich "Lacke" gesagt, nicht "Pfütze" - das ist ein deutsch-deutscher Ausdruck. Genauso wie "Mütze" - wir sagen in Österreich im Normalsfall "Haube".

Alles Liebe,
Elisa

vom 04.02.2022, 14.14
6. von Defne

@Lina
Die gemeinsame Sprache ist das Bairische. Wobei in Österreich mehr Bairisch gesprochen wird wie in Bayern selbst, denn in Franken und Schwaben wird ja eine andere Sprache gesprochen.

Lackerl ist natürlich ein bekannter Begriff. Am meisten benutze ich "Drecklackn" im Sinn von der hochdeutschen Pfütze auf der unebenen Straße.

vom 04.02.2022, 13.08
5. von Margareta

Gar kein seltenes Wort, kommt nur drauf an, wo man wohnt ;-)

Nur ein Beispiel: Mein Mann lässt oft ein Lackerl Kaffee im Häferl - ich frag ihn dann oft, ob er das noch trinkt oder ob ich's wegschütten soll.

vom 04.02.2022, 11.43
4. von christine b

mit dem wort lackerl bin ich aufgewachseen, immer mit hunden, schon als baby.
auch heutzutage schaffe ich meiner nica morgens und abends im garten ( vor dem schlafengehen und nach dem aufstehen) an:
mach schnell ein lackerl (oder lacki).
wie sagt man eigentlich in deutschland? mach pfützchen?
pfützen sind in österreich lacken.

vom 04.02.2022, 09.01
3. von Liane

Also ein Lackerl ist mir sehr geläufig. Bei uns (Tirol) sagen wir häufig Lacke oder Lackerl. Auch die Ansammlung von Regenwasser auf einem Weg ist eine Lacke.


vom 04.02.2022, 07.49
2. von Lina

Jetzt muss ich aufrichtig lächeln.
Ich sag nie Gassi gehen... weil wir gehen ja durch keine Gassen... und Lacki machen versteht Alf :-)

Jaja, da denkt man Deutsch ist Deutsch... dabei gibt es das "Deutsche Deutsch - das Österreichische Deutsch - und das Schweizer Deutsch".

Zu einer Lacke sagen wir in Österreich auch Pfütze. Unser Lackerl ist in seiner Anwendung schon lustig.


vom 04.02.2022, 01.43
1. von Sieglinde S.

Mir war das Wort Lackerl auch fremd. ABer in diesem Zusammenhang mit Klein-Alf merkt man sofort, worum es geht.
Ich habe ihr geantwortet, dass ich darüber geschmunzelt habe, dass Alf plötzlich so schnell nach Hause rennen konnte.

vom 04.02.2022, 01.42
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Letzte Kommentare:
Gerlinde aus Sachsen:
Adventskranz - mag ich gern, habe es aber heu
...mehr

Karen:
Das sieht sehr schön und heimelig aus. Und d
...mehr

gerhard aus bayern:
egal wers macht, es gefällt mir sehr gut.
...mehr

Inge:
@ Mai-AnneDiese Tradition der Adventsfenster
...mehr

Su:
Schönwetterhunde
...mehr

Mai-Anne:
ich kann gut verstehen, dass die alten leutch
...mehr

Gabi:
Adventskranz - ja, ohne Adventskranz ist für
...mehr

Mai-Anne:
mein enkel hat auch 5 stück in seinem bettch
...mehr

Mai-Anne:
kein wirklicher kranz, aber tannenzweige mit
...mehr

nora:
Die Bezeichnung ist gut!
...mehr