ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

singen

Ich bin am hin- und her überlegen, ob ich nochmal zum Singen gehe ... das letzte Mal hatte ich schlicht und einfach verschwitzt ... und mir dann mal überlegt, ob mir etwas fehlen würde, wenn ich nicht mehr singen gehe ? Nein, es würde mir nichts fehlen ... es ist ganz nett, aber es ist nicht etwas, das mich begeistert. Dafür sind die Lieder nicht so ganz meine Wellenlänge ... und zum Teil immer wieder dieselben. Und ich kann auch nicht wirklich singen. Aber wie gesagt, ich überlege noch.

Engelbert 10.04.2019, 17.52

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

12. von KarinSc

Du machst das, was du machen willst. Allerdings gibt es zu Bedenken, das Singen gut für die Gesundheit ist.Durch diese Art zu atmen, wird der Brustkorb entspannt und die Rückenmuskulatur gekräftigt. Wer schon eine Viertelstunde so singt, bringt Herz und Kreislauf auf Trab, der Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt. Das macht Profi-Sänger so fit wie Dauerläufer. Gesundheit Wer singt, lebt gesünder

"Singen tut Körper und Seele gut".

Singen macht glücklich.

Ich würde gerne in einen Chor gehen (war ich früher), aber die Stimmbänder machen nicht mit (Knoten sind drauf).

vom 11.04.2019, 12.46
11. von christine b

ich habe das gefühl, dass du nicht mehr hingehen wirst, denn zwingen "zum glück" hat ja auch keinen sinn und wenn dir nichts fehlt, ist das ein zeichen.
so ging es mir beim gruppentanzen. hätte mir gefallen aber mit der musik komte ich nicht. so ließ ich es wieder sein.
vielleicht findest du etwas, das dir mehr spaß macht.

vom 11.04.2019, 11.10
10. von Sommerregen

Warum willst du denn wohin gehen, wo du dich nicht wirklich wohl fühlst.
Wenn es nicht zu dir passt, dann lass es doch.
Nur weil für viele Menschen singen wichtig ist und gut tut, muss es ja bei dir nicht auch so sein.
Wenn du schon die Wahl hast, dann mach doch etwas, das du gerne tust.

vom 11.04.2019, 10.15
9. von Lieserl

Wenn du keine Lust dazu hast, dann geh nicht hin. Es zwingt dich ja keiner.
ABER: Du kommst raus, unter Leute, andere Leute. Denn ich nehme an, du sitzt ja sonst den ganzen Tag alleine daheim rum. Und wartest, dass Beate von der Arbeit heim kommt.
Und, singen ist ganz ganz gut für Atmung und Körperspannung. Egal ob schön oder nicht. Du atmest beim Singen ganz anders und lernst nebenher, bewusst zu atmen.
Und...ausserdem könnte ich mir ein Leben ohne singen nicht vorstellen ;-)

vom 11.04.2019, 08.11
8. von Brigida

An deiner Stelle würde ich zum Singen gehen, auch wenn einige Lieder dir nicht gefallen, dann mach es so wie ich und sing nicht mit. Wegen Krankheit musste ich das letzte Rudelsingen Anfang April schwänzen, was mir sehr leid tat. Mein Gesang ist auch eher mangelhaft, aber das Singen tut dem Unterbewusstsein sehr gut und entspannt und schickt die Angst zum Teufel. Ganz lieben Gruss.... und eben, we singing in the rain and in the sun ;) smile

vom 11.04.2019, 07.23
7. von Gerlinde

Siehst du, so verschieden ist das: ich würde gern wieder singen, aber meine Stimme ist irgendwie kaputt. Mir hat die Zeit im Chor sehr viel Freude gemacht - einerseits das Singen, andererseits die Gemeinschaft als solche haben mir richtig gut getan.

Vielleicht sind die Kontakte (außerhalb von PC und Seelenfarben), die bei einem Chor entstehen können, ganz spannend und eine schöne Erfahrung?
Sicher kennst du das Sprichwort: "Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen haben keine Lieder." Böse Zungen haben weiter gedichtet: "...sondern nur ein Radio- oder Fernsehapparat."
Engelbert, du wirst dich schon richtig entscheiden - mach das, woran du Freude hast. Und nimm bitte meinen Kommentar von der heiteren Seite :)


vom 10.04.2019, 21.56
6. von MOnika Sauerland

Freude sollte dir das schon machen.

vom 10.04.2019, 21.38
5. von Wolf-Dieter

Inge hat es treffend geschrieben, dem kann ich nur beipflichten. Ich bin, was ich mir vorher nicht vorstellen konnte, auf Wunsch von Freunden vor 10 Jahren auch mit in einen Chor gegangen. Es hat mir, obwohl ich musikalisch nicht so begabt bin (ich treffe von allein meist nicht die richtigen Töne), trotzdem gut getan, weil ich eine große Anzahl netter Menschen kennen gelernt habe, in deren Gemeinschaft ich mich wohl gefühlt habe.
Da nun mein Gesangsnachbar, der mir beim Finden der richtigen Töne immer hilfreich zur Seite Stand, nicht mehr da ist, und mir die körperlichen Anstrengungen vor allem bei Konzerten zu viel wurden, habe auch zu Jahresbeginn meine Mitgliedschaft beendet. Die Zeit war schön, aber jetzt vermisse ich den Chor auch nicht mehr.

vom 10.04.2019, 21.06
4. von Katharina

Wenn man sich schon schwertut, egal aus welchem Grund, dann würde ich nicht hingehen. Das Singen soll doch kein Zwang werden. Singen soll echte Freude machen. Nur weil irgendein Plan von anderen das vorsieht, finde ich nicht gut. Echte Freude richtet sich nicht nach Plänen, sondern kommt spontan aus dem Herzen. Ich selber würde einerseits auch gerne singen, aber da werden auch Lieder gesungen, die mir nicht gefallen. Die Vereine verlangen regelmäßiges Kommen, das ist mir zu einengend. Wenn es zum Beispiel regnet, mag ich nicht aus dem Haus (ich habe kein Auto), dafür hat kein Gesangverein Verständnis.

vom 10.04.2019, 20.52
3. von christie

wenn Du überlegst ob Du wieder hingehen sollst weil Dir die Lieder nicht liegen, Du mit Deinen Gesangskünsten nicht zufrieden bist und Dir die Begeisterung dazu fehlt - dann hast Du Deine Frage eigentlich schon beantwortet. Du wirst nicht hingehen denke ich

vom 10.04.2019, 19.08
2. von Birgit W.

Wenn's dir nicht fehlt, geh halt nicht. Aber "zum Teil immer wieder dieselben" ist kein Argument. Sind ja sicherlich auch immer mal wieder andere Leute dabei. Und Wiederholung ist Übung, wird dann vielleicht jedes Mal ein bißchen besser und sicherer.

vom 10.04.2019, 18.36
1. von Inge

Aus deinen Zeilen spricht keine Begeisterung fürs Singen, und wenn du so viele Gegenargumente findest, dann sollte auch niemand versuchen, dich zu motivieren. Eigentlich ist es aber schade, denn Singen und Musik tut der Seele gut und wäre eine schöne Ablenkung aus deinem Gedankenkreisel. Das Gemeinschaftserlebnis ist auch ein großer Pluspunkt, zumal du sicherlich tagsüber oft allein am PC sitzt, und Beate nicht bei dir ist. Ich bin gespannt, wie du dich entscheiden wirst. Hauptsache, du fühlst dich wohl!

vom 10.04.2019, 18.32

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Birgit W.:
Die Tanzschule Fern war in Wuppertal, direkt
...mehr

Katharina:
Wenn der Rasen mal länger nicht gemäht wurde,
...mehr

Katharina:
Das habe ich mich auch schon lange gefragt. A
...mehr

sonja-s:
Wenn dann ein kleiner SUV, oder keiner, am li
...mehr

ErikaX:
Xenophora - Ich bin eine Niete beim Tanzen ab
...mehr

Xenophora:
Bei uns im Garten sieht es an vielen Ecken äh
...mehr

Xenophora:
Also das war unsere Zeit. Wir haben damals de
...mehr

Gudrun:
Gesellschaftliche Norm damals: Frau im Kleid
...mehr

fatigué:
Produziert vom WDR, ausgestrahlt auf ARD ;)He
...mehr

sylvi:
Unser Rasen ist bei dem wenigen Regen sowieso
...mehr