ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

sonntagsfrage

Ist der Zeitpunkt des Todes vorbestimmt ?
Wenn ja ... unser Schicksal auch ?

Die Germanen haben das damals geglaubt, dass die Nornen Schicksal und Tod bestimmen.

Engelbert 02.06.2024, 14.12

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Christa

Alle Kommentare gehen in die gleiche Richtung und geben mir Ruhe. Danke Allen

vom 03.06.2024, 21.03
16. von Adele

Bei Nahtoderlebnissen wurden Seelen, die im Koma lagen und ihren Leib verlassen hatten, bei einer Begegnung im Jenseits mit verstorbenen Angehörigen, von diesen zurückgewiesen, weil sie noch auf Erden eine Aufgabe zu erfüllen hätten. Diese kamen nicht gerne wieder zurück, weil sie dort gefühlsmäßig endlich "zuhause", und sehr glücklich waren. Gott lässt sich nicht in seinen Lebensplan mit jedem Einzelnen Menschen schauen. Wir müssen darauf vertrauen, dass ER es gut mit uns meint, denn Gott ist die Liebe.

vom 03.06.2024, 14.15
15. von Hanna

Es kommt wie es kommt,ich denke das kann niemand beeinflussen!

vom 03.06.2024, 13.35
14. von OWL

Ich glaube, dass der Zeitpunkt vorbestimmt ist. Nur die Art und Weise ist verschieden, ein Unfall, ein Herzinfakt, eine lange Krankheit ...

vom 03.06.2024, 09.57
13. von Schräubelchen

Ich glaube, dass wir dem Schicksal NICHT ausweichen können. Was sein soll, geschieht. Immer wieder stelle ich fest, dass nahe Angehörige glauben sie hätten DAS verhindern können, oder wenn dies oder jenes anders verlaufen wäre. Dadurch entstehen oft Schuldgefühle.



vom 03.06.2024, 09.41
12. von Liane

Ich glaube an Beides.

vom 03.06.2024, 07.40
11. von birgit57

Ich glaube unsere Lebenszeit ist vorbestimmt, aber wir haben den freien Willen in Bezug auf unser Leben, welche Entscheidungen und Wege wir gehen wollen.

vom 03.06.2024, 07.32
10. von Defne

Da wahrscheinlich auch andere nicht wissen was das ist (ich hatte das erst mal als Schreibfehler interpretiert):
Die Nornen (altnordisch nornir) sind in der nordischen Mythologie schicksalsbestimmende weibliche Wesen, von denen einige von Göttern, andere von Zwergen oder Elfen abstammen sollen.

vom 02.06.2024, 23.11
9. von Gerlinde aus Sachsen

Als Christ glaube ich an Gott und daran, dass er mich sieht und mein Leben kennt.
In Psalm 139, 16 steht: "Deine Augen sahen mich, da ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen noch keiner war." (Luther-Übersetzung 2017 - in mancher Übersetzung klingt es etwas anders.)
Für mich gilt: Ich bin gut aufgehoben bei Gott. Nichts ist Zufall, wenn ich mein Leben Tag für Tag aus Gottes Händen nehme und auch in seine Hände lege.

vom 02.06.2024, 21.24
8. von nora

Als gläubiger Christ meine ich, dass Gott davon weiß, was aber nicht heißt, dass es es vorherbestimmt. Wie ich mein Leben gestalte, ist meine Entscheidung.

vom 02.06.2024, 21.21
7. von Katharina

Wie kommst du denn heute auf diese Frage?
Nun, ich hoffe und denke, daß der Zeitpunkt des Todes und unser Schicksal NICHT vorbestimmt sind !

vom 02.06.2024, 21.16
6. von Webschmetterling

1. und 2. Frage, ... kurz und knapp, ich weiß es nicht.
Was die Germanen damals glaubten, da glaube ich nicht dran.

vom 02.06.2024, 19.31
5. von ReginaE

Den nächsten Unfall hatte ich vor einer Woche als mir eine Deckenluke unvorhergesehen ins Gesicht zwischen Schläfe und Auge fiel. Er hätte mich ausknocken können.

vom 02.06.2024, 19.22
4. von Lieserl

Ich bin überzeugt davon dass unser Leben, von wem auch immer, vorbestimmt ist. Schicksalsschläge, gute Zeiten, und auch das Ende steht schon auf dem Geburtsbändchen festgeschrieben

vom 02.06.2024, 18.59
3. von ReginaE

Ich gehe davon aus, dass der Zeitpunkt des Todes vorbestimmt ist. Der Grund war ein Unfall in dessen Ablauf ich hätte sterben können. Es war nicht so, deshalb gehe ich davon aus, ich habe noch Aufgaben im Leben zu erledigen.
Schicksal nenne ich Zufälle im Lebensablauf.

Dabei lehne ich mich an die Aussage, in der Natur geht nichts verloren.

vom 02.06.2024, 18.10
2. von satu

Ich glaube zum Teil an "Übersinnliches", aber so weit würde ich persönlich nicht gehen.

vom 02.06.2024, 16.13
1. von Ingrid S.

Ich selbst glaube schon ein wenig daran, das vieles vorbestimmt ist, auch das Schicksal...,
ich glaube auch an Wiedergeburt, wie im Budhismus. Die Seele lebt weiter, doch in einer anderen Person.

vom 02.06.2024, 16.06
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Regina:
Ja, so ist das...man wird oft nur veralbert m
...mehr

Hans:
Da lag ich mit Wasser nicht schlecht!
...mehr

Hanna :
Was für eine Idylle!
...mehr

Karin v.N.:
Dein Platz von der Seite wo das Viadukt mit z
...mehr

Engelbert:
@ Ingrid: ja, solche Bilder hatte ich schon m
...mehr

Webschmetterling:
Die Schweizer sind gut, sehr sehr gut.Ich war
...mehr

Webschmetterling:
Ich freue mich.Dein Platz am Bach, schön wie
...mehr

Inge-Lore:
Ein ähnliches Bild erlebe ich, wenn ich durc
...mehr

Ingrid S.:
Engelbert hattest du die Bilder nicht schon m
...mehr

Ingrid S.:
So wird man beschummelt, kann immer vorkommen
...mehr