ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

spült ihr gern geschirr ?

Also ... ich sag mal so ... ich spüle Geschirr ... nicht sofort.

Aber irgendwann schon. Ist keine geliebte Tätigkeit von mir, bei uns wird noch von Hand gespült ... aber es ist doch klar, dass ich keine Geschirrberge stehen lasse, damit Beate erstmal spülen darf, wenn sie nach Hause kommt.

Und Ihr ?
Spült Ihr gerne ?
Spült Ihr überhaupt noch von Hand ?
Falls nein, würdet Ihr gerne mal wieder ?
 

Engelbert 01.08.2010, 10.31

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

43. von von nicki

ich spüle gerne ob wohl hier eine spülmaschine drin ist ich trocken auch gerne ab und putze fast alles von hand sauber macht mir spass

vom 06.08.2010, 19.50
42. von anja

Klar spüle ich gerne.....Klappe auf...............Geschirr rein...Taps....Klappe zu....eine weile .. wieder in den Schrank damit...fertisch......ich lieeebe das...:)))lg Anja

vom 02.08.2010, 19.09
41. von sonja-s

Das wäre eine Frage fürs KB gewesen :))
Ich HASSE Geschirrspülen.
Der Hauptgrund dafür ist, dass meine Hände schlecht heißes Wasser vertragen, die werden dann so rot als hätte ich mich verbrüht und es tut richtig weh und das Gefühl der Gummihandschuhe mochte ich noch nie.

Wir waren 4 Kinder zu Hause, also ein 6 Personen Haushalt, da kommt einiges zusammen und als wir alt genug waren und es an die Verteilung der Haushaltsaufgaben ging habe ich mich ganz klein gemacht als es ums Geschirrspülen ging. Hat leider nix genutzt. Da ich die Älteste von den Mädchen war mußte ich trotzdem oft ran.
Dafür habe ich mit Wonne unsere ca. 100qm gesaugt, ich liebe Staubsaugen.

In meinem 1. Haushalt als Single türmte sich bei mir in der Küche immer das schmutzige Geschirr, das war furchtbar.
Meine Mutter schlug immer die Hände über dem Kopf zusammen wenn sie mich besuchen kam und in die Küche sah.
Das war mir zwar peinlich, weil ich ansonsten ein sehr ordentlicher Mensch war, aber ich habe es trotzdem nicht geregelt bekommen.
Wir haben dann oft gemeinsam abgewaschen, sie hat gespült und ich abgetrocknet, das war immer eine große Erleichterung für mich.
Als ich dann nicht mehr allein lebte wurde das zwar besser mit dem Abwaschen, aber wir hatten dann auch sehr bald eine Spülmaschine.
Die gehört für mich in die Küche wie Herd und Kühlschrank. Darauf kann ich nicht verzichten.
Bei mir wandert alles in die SpüMa bis auf Pfannen und Holzteile.
Bei unserem 4 Personen Haushalt läuft die auch fast täglich.

vom 02.08.2010, 08.54
40. von Marie

Ich spüle nicht gerne ab.Außerdem gerate dabei irgendwie in Trance (vielleicht weil es so monoton ist) und daher dauert es sehr lange bis ich abgespült habe.
Früher habe ich gebrauchtes Geschirr einfach weggeworfen und neues gekauft:Ich hatte nämlich eine Geschirrspülmaschine,nur habe ich vergessen,sie regelmäßig anzuschalten und mich dann vor dem Geschirr geekelt.
Das hat in meinem Freundeskreis immer für Gesprächsstoff gesorgt und lange Zeit kam eine Freundin,um für mich zu spülen.Dafür hat sie heute viele schöne Dinge in ihrer Wohnung,die ich ihr gefertigt habe.
Heute wird gespült,aber unregelmäßig.Manchmal jeden Tag,manchmal jeden 2.Tag.Was auch an einer Erkrankung liegt.

Ich habe absolut kein Talent zur Hausfrau,sondern bin viel besser im Handwerken und vielen anderen Dingen.


vom 02.08.2010, 07.08
39. von Lindenblatt

Seit genau 8 Monaten in der neuen Wohnung habe ich auch wieder eine Geschirrwaschmaschine (hier in der Schweiz mietet man in der Regel die Kücheneinrichtung mit) und bin so froh darum. Da kommt alles rein ausser meine Messer mit Holzgriff. Das Eco-Programm ist so sparsam, dass ich ein Vielfaches an Wasser verbrauche, wenn ich von Hand spüle. Und meine ins Wohnzimmer integrierte Küche ist so immer aufgeräumt.

PS: Hat eigentlich noch jemand eine Geschirrwaschmaschine mit Innenbeleuchtung? ;-)

vom 02.08.2010, 01.25
38. von Udo

Also ich als Mann spüle gerne Geschirr, denn ich bin zu faul um jedesmal die Tür der Geschirrspüler aufzumachen, schont außerdem die Elektrik der Maschine, da durch das viele auf und zu machen mit der Zeit die Drähte brechen. Glaub ich zumindest.
Spült auf, Udo

vom 02.08.2010, 00.15
37. von Birgit W.

"Kleingeschirr" kommt in die Spülmaschine - Tassen, Gläser (billiges - Kristallglas nicht!), Teller etc. Schüsseln und gute Küchenmesser grundsätzlich nicht, Töpfe gelegentlich - wenn mal gespült werden muss (z.B. weil eine größere Menge bevorsteht) und noch Platz ist. Die Edelstahltöpfe werden wieder schön glänzend.Auch die Glasdeckel werden in der Spülmaschine viel schöner als von Hand gespült.
Von Hand gespült wird meistens in FeWo, aber dann nach einem aufgestellten Plan - sonst will sich jeder davor drücken :)

Früher zuhause wurde logisch nur von Hand gespült - SpüMa war noch nicht erfunden ;) - und ich hab da mit meinem Papa Englisch gelernt,, die ersten Sätze, und ein englisches Comic Heft geschenkt bekommen, noch bevor ich Englisch in der Schule hatte. Ist mein Job draus geworden - also, für irgendwas was das von-Hand-Spülen mit Papa doch gut - danke!

vom 01.08.2010, 22.39
36. von andrea

wer spült schon gerne? ich jedenfalls nicht! aber was muss, das muss halt. und hier -wie bei anderen sachen auch- gilt: am besten sofort, damit sich nichts ansammelt oder (bei geschirr ) alles antrocknet.
wir spülen auch noch von hand, weil ein spüler nicht in die küche passt.
aber gerne? nein, wirklich nicht.

vom 01.08.2010, 21.36
35. von Nine

Wir haben auch einen Geschirrspüler, allerdings einen kleinen und so spüle ich große Sachen und Töpfe/Pfannen immer mit der Hand ab. Alles aus Holz und die Kaffeekanne spül ich auch von Hand... und wenn's schnell gehen muß, weil wir Besteck oder Geschirr gleich wieder brauchen.
Ob ich gerne spüle weiß ich nicht. Ich hab mir darüber noch nie Gedanken gemacht.

vom 01.08.2010, 21.24
34. von Ilse

Geschirr spülen war noch nie eine geliebte Tätigkeit von mir. Deshalb habe ich auch eine Geschirrspülmaschine bekommen und benutze sie auch.Ich habe nur Spülmaschinen geeignetes Geschirr, somit kommt alles in die Maschine und die Küche ist schnell aufgeräumt.

vom 01.08.2010, 21.14
33. von Christiane

Ich spüle ganz gern das Geschirr, aber abtrocknen nicht so gerne. Ich habe eine Spülmaschine, da kommt alles rein und Klappe zu. Auch wenn ich alleine zu Hause lebe, rentiert sich der GS, 1-2x in der Woche läuft er.

vom 01.08.2010, 21.10
32. von Elisabeth M.

Ich habe zwar schon lange einen Geschirrspüler, spüle aber sehr gerne mit der Hand. Feines Glas und mein bestes Geschirr von Villeroy & Boch kommt mir nicht in den Geschirrspüler. Lieber Engelbert, bring mir dein Geschirr, ich spüle es, natürlich mit der Hand.

vom 01.08.2010, 20.05
31. von Karen

Ich mache meine Küchentür am liebsten VON AUSSEN zu - beantwortet das Deine Frage?

Zum Glück achten wir beim Einkaufen neuer Küchenartikel darauf, daß sie Spülmaschinengeeingnet sind, und so wandert das meiste in dieses Gerät. Und dann habe ich ja noch das große Glück, daß den Küchen-Teil des Haushalts zu fast 100% meine Schwiegertochter übernommen hat, und so bin ich von diesem leidigen Thema fast gar nicht mehr betroffen :-))

vom 01.08.2010, 19.59
30. von Gerda

Bei unserem 2 Personen-Haushalt rentiert sich ein Geschirrspüler nicht, ich möchte auch keinen haben. Spülen und abtrocknen mache ich nicht ungern, nur enge Gläser hasse ich, da habe ich schon etliche beim Trocknen zerbrochen. Für mich gibt es andere Arbeiten, die ich absolut nicht mag, so gleicht es sich wieder aus.

vom 01.08.2010, 19.32
29. von Silvia

Ich besitze auch einen Geschirrspüler,aber wasche hin u wieder auch,mit der Hand ab.
Es gibt auch mal Tage,naja Sonntags,da wird alles in den Geschirrspüler gestellt,auch Töpfe.

vom 01.08.2010, 19.09
28. von Silvia

Ich besitze auch einen Geschirrspüler,aber wasche hin u wieder auch,mit der Hand ab.
Es gibt auch mal Tage,naja Sonntags,da wird alles in den Geschirrspüler gestellt,auch Töpfe.

vom 01.08.2010, 19.03
27. von karin

ich spüle definitiv nicht gern, aber ich bereite immer vor, säubere teller, schüsseln, kaffeereste aus den tassen und stelle alles fein säuberlich zusammen, dann 1xtäglich rein ins vergnügen per hand, ein dauerhaftes ekzem an den fingern erleichtert das ganze nicht, die gummihandschuh vergesse ich immer,
samstag und sonntag übernimmt er das spülen, was für ein geschenk!
dafür trag ich den mülleimer runter und mach andere putzarbeiten, karin g.

vom 01.08.2010, 18.09
26. von Greta

In unseren ersten beiden Wohnungen hatten wir noch keine Geschirrspülmaschine. "Für was brauchst Du die, wenn Du mich hast!" sagte mein Mann. Ich spülte - er trocknete ab und das, obwohl wir oft viele Gäste bewirteten und nach der Party bis weit nach Mitternacht abspülen "durften". Im eigenen Haus wurde eine Maschine angeschafft, die Familie und natürlich der Haushalt vergrößerte sich, da war so ein nützliches Gerät natürlich willkommen. Jetzt ist die Familie wieder "geschrumpft", es kommt jedoch immer noch das meiste Geschirr in die Maschine und es wird auch jeden 2. Tag der Spüler angeworfen. Töpfe, empfindliche Besteckteile und gute Gläser spüle ich per Hand ab und mein Mann frönt seinem "Hobby" - er trocknet ab. Zur Frage: "NEIN - ich spüle nicht gerne ab - mag es aber auch nicht wenn gebrauchtes Geschirr - auch während des Kochens - einfach so rum- und mir im Wege steht.
Einen schönen Sonntag Abend noch wünscht
Greta

vom 01.08.2010, 18.07
25. von Helga (LaDaDi)

Ich besitze zwar eine Spülmaschine, die ich aber so gut wie nie benutze.Die kommt nur nach einer Geb.-Feier o.ä. zum Einsatz.Jetzt sind wir nur noch ein 2-Personen-Haushalt - und da ich Töpfe und Pfannen sowieso nicht in die Maschine stecke, spüle ich das Kaffegeschirr vom Morgen mit dem Mittagessen-Geschirr nach dem Essen per Hand. Aber das täglich, also nix von wegen stehen lassen bis morgen.
Abends entsteht so gut wie kein Geschirr, da unser Abendessen meist nur aus einem belegten Broten und Tomaten, Gurken u.ä. besteht.
Da ich als junge Frau keine Spülmaschine besaß, macht mir der tägliche Abwasch jetzt im Alter auch nichts aus.


vom 01.08.2010, 16.54
24. von Sandra WU

Der Geschirrspüler ist für mich gleich nach der Waschmaschine und dem Staubsauger eines der Haushaltshilfen auf die ich nicht verzichten möchte.

Ich find das absolut fantastisch, dass schmutziges Geschirr nach einmal kurz abspülen in der Maschine verschwindet und wenn die Maschine voll ist ...(und das ist sie bei mir derzeit immer noch täglich)... kurz auf den Knopf drücken und das technische Heinzelmännchen erledigt die Arbeit wie von selbst.
Bis auf vereinzelte Töpfe und Pfannen und extrem empfindliche Gläser z.B.mit langen Stielen....bei mir landet alles im Geschirrspüler, denn bei meinen großen Haushalt würde ich sonst wahrscheinlich noch länger in der Küche stehen als ich es bisher sowieso jeden Tag tue.

Geschirr spülen von Hand aus ....

Ja, im Großelternhaus wenn wir Urlaub machen. Dort gibt es keine Spülmaschine und im Urlaub stört mich das Geschirr abwaschen von Hand aus auch nicht sonderlich. Meistens verbringen wir ja den Urlaub nicht alleine sondern mit Freunden und das gemeinsame Kochen und der gemeinsame Abwasch gehört dann eigentlich zum geselligen Miteinander. So schnell kann man gar nicht schauen und schwupp die wupp sind nicht nur alle satt, sondern das Geschirr steht auch schon wieder sauber auf seinen Platz..... und je nach Wetter, Lust und Laune wird die gemeinsame Freizeit dann wieder in vollen Zügen genossen.

Geschirrberge die sich in der Küche türmen....Muss ich nicht haben .....Und um ehrlich zu sein, es ärgert mich auch so manches mal im Büro, dass es tatsächlich noch mehr als genug Frauen und Männer gibt die ganz offensichtlich nicht dazu fähig sind ihre benützte Kaffeetasse in den leeren Geschirrspüler zu stellen. (Ich rede da nicht von Geschirr nach einer Besprechung sondern nur vom eigenen, benutzten Geschirr) Selbst wenn es im Büro Putzfrauen gibt, mir fällt doch absolut kein Stein aus der Krone wenn ich die Tasse oder mein Glas in die Maschine einräume und der Nächste der danach die Gemeinschaftsküche benützt findet eine saubere Arbeitsfläche vor.

Na ja, Menschen sind halt verschieden und das gemeinsame Miteinander gestaltet sich halt ebenfalls oft sehr unterschiedlich.

Liebe Grüße und vor allem Gute Besserung an Beate.



vom 01.08.2010, 15.39
23. von Sandra WU

Der Geschirrspüler ist für mich gleich nach der Waschmaschine und dem Staubsauger eines der Haushaltshilfen auf die ich nicht verzichten möchte.

Ich find das absolut fantastisch, dass schmutziges Geschirr nach einmal kurz abspülen in der Maschine verschwindet und wenn die Maschine voll ist ...(und das ist sie bei mir derzeit immer noch täglich)... kurz auf den Knopf drücken und das technische Heinzelmännchen erledigt die Arbeit wie von selbst.
Bis auf vereinzelte Töpfe und Pfannen und extrem empfindliche Gläser z.B.mit langen Stielen....bei mir landet alles im Geschirrspüler, denn bei meinen großen Haushalt würde ich sonst wahrscheinlich noch länger in der Küche stehen als ich es bisher sowieso jeden Tag tue.

Geschirr spülen von Hand aus ....

Ja, im Großelternhaus wenn wir Urlaub machen. Dort gibt es keine Spülmaschine und im Urlaub stört mich das Geschirr abwaschen von Hand aus auch nicht sonderlich. Meistens verbringen wir ja den Urlaub nicht alleine sondern mit Freunden und das gemeinsame Kochen und der gemeinsame Abwasch gehört dann eigentlich zum geselligen Miteinander. So schnell kann man gar nicht schauen und schwupp die wupp sind nicht nur alle satt, sondern das Geschirr steht auch schon wieder sauber auf seinen Platz..... und je nach Wetter, Lust und Laune wird die gemeinsame Freizeit dann wieder in vollen Zügen genossen.

Geschirrberge die sich in der Küche türmen....Muss ich nicht haben .....Und um ehrlich zu sein, es ärgert mich auch so manches mal im Büro, dass es tatsächlich noch mehr als genug Frauen und Männer gibt die ganz offensichtlich nicht dazu fähig sind ihre benützte Kaffeetasse in den leeren Geschirrspüler zu stellen. (Ich rede da nicht von Geschirr nach einer Besprechung sondern nur vom eigenen, benutzten Geschirr) Selbst wenn es im Büro Putzfrauen gibt, mir fällt doch absolut kein Stein aus der Krone wenn ich die Tasse oder mein Glas in die Maschine einräume und der Nächste der danach die Gemeinschaftsküche benützt findet eine saubere Arbeitsfläche vor.

Na ja, Menschen sind halt verschieden und das gemeinsame Miteinander gestaltet sich halt ebenfalls oft sehr unterschiedlich.

Liebe Grüße und vor allem Gute Besserung an Beate.



vom 01.08.2010, 15.37
22. von Xenophora

Ich mache alle Arbeit mit den Händen gern. Ich bin froh, dass ich zwei gesunde Hände habe und das alles noch schaffe: Gartenarbeit, putzen und auch eben Geschirr spülen. Das ist nämlich keine Selbstverständlichkeit; wir merken es erst, wenn mal etwas nicht funktioniert oder richtig krank ist. Es sind tägliche Arbeiten, bei denen man gut nachdenken kann, dabei kommen mir meist die besten Ideen, was ich mal wieder Kreatives machen könnte. Oder wenn ich Besuch hatte und dann spüle, denke ich gern daran zurück, wie schön es war. Aber ich kann auch mal das Geschirr stehen lassen, wenn es Wichtigeres zu tun gibt, allerdings feuchte ich es immer an.

vom 01.08.2010, 14.58
21. von Viola

Ich bin nicht sonderlich ordentlich - aber auch ich lasse nichts stehen bis Beate kommt :-)
....
Nee, ich habe eine SpüMa und bei mir im Haushalt ist alles spülmaschinenfest. es gibt einfach Nichts, was dieser Prozedur entgehen kann - ausser zwei extragrossen Kochtöpfen, die nicht reinpassen und 2 Backbleche.
Ich bin pragmatisch und faul (oder ist das das Selbe?) und es wird nie reichen zur perfekten Hausfrau. Ich spüle nur besagte Dinge ab, aber dann auch sofort nach Benutzung. Mein Spülbecken ist eher da, weil es dazugehört zur Küche und für abtropfende Teebeutel....
Ach so...nach einer Feier oder wenn ich Gäste habe, räume ich am Ende immer auf, aber nur weil ich beim Frühstücken am nächsten Morgen nicht als Erstes auf Arbeit schauen muss, die noch zu erledigen ist.


vom 01.08.2010, 14.53
20. von Gabi K

ich hab 'ne Minna, da bin ich auch sehr dankbar für. So dankbar, dass sie ALLES für mich spülen darf. Und das Geschirrteil, was das nicht aushält, hätte halt nicht meinen Haushalt einziehen dürfen. ;-)
Manchmal, wenn "Minna" arbeitet und noch viel Zeug rumstheht, spüle ich auch mal nebenher von Hand. Aber wirklich dringend brauche ich das nicht.

vom 01.08.2010, 14.42
19. von Jutta aus Bayern

NEIN...ich spüle nicht gerne Geschirr. In meinem Haushalt gibt es eine Spülmaschine und es reicht mir schon, dass ich ganz sperrige Teile wie Töpfe und ganz empfindliche Teile wie z.B. Weingläser oder meine Küchenmesser von Hand abspüle.


vom 01.08.2010, 14.42
18. von ilana

Bei mir bleibt das Geschirr schon mal stehen - da ich so eine extrem kleine Küche (keine Arbeitsfläche) habe, ist das eher ungut, weil die Küche dann immer gleich wie Sau aussieht.

Trotzdem schaffe ich es einfach nicht immer gleich abzuwaschen - wenn es dann wieder zu viel wird, wasche ich mit dem Betreuer ab.

Durch Schmerzen beim Stehen und weil manchmal einfach die Kraft nicht so reicht - bin ich manchmal schon froh wenn ich was zu essen gemacht kriege.

Wohl fühl ich mich mit der Situation aber nicht. Ich versuche dann wenigstens das Geschirr abzuwaschen was ich brauche (also kein neues zu verwenden) - vor dem Benutzen. Damit es nicht immer mehr wird.

vom 01.08.2010, 14.21
17. von elouise

Treffen sich zwei Frauen. Fragt die eine: "He, hast Du auch einen neuen Geschirrspüler?" Entgegnet die andere: "Nee, mein erster Mann lebt noch!"

Mein erster lebt auch noch, spült aber jetzt in seinem eigenen Haushalt. Und ich lasse den "Herrn Neff" für mich arbeiten. Der sammelt erst mal ein bisschen, aber die Küche sieht aufgeräumt aus. Was er nicht unter seine Sprüharme bekommt, sind meine superscharfen Küchenmesser und das alte Porzellan. Ansonsten darf er alles... spülen.

vom 01.08.2010, 14.02
16. von Bildermäusel

Seit Anfang der 90er Jahre habe ich einen Geschirrspüler. War so ziemlich das erste, was wir angeschafft haben. Mit einem Jahr Unterbrechung (Berlin) hab ich immer diesen Helfer bemüht. Mag Geschirr spülen nicht und besonders, wenn die Küche klein ist und alles rum steht und man nicht hantieren kann. Sofort rein und weg ist. Töpfe und div. Gläser spüle ich von Hand.
LG von Marion

vom 01.08.2010, 13.24
15. von Carla

In meinem kleinen Haushalt (meistens 1-2 Pers)brauche ich keinen Geschirrspüler. Im Schnitt wasche ich 1x täglich ab, dabei kann man so schön die Gedanken schweifen lassen...Abtrocknen gibt's nicht, bei der nächsten Gelegenheit wandern die abgetropften Sachen in den Schrank. Vor vielen Jahren hatte ich eine Küchenhilfe...vermissen tue ich sie aber nicht.

vom 01.08.2010, 13.19
14. von hermes

Ich habe auch keine Geschirrspülmaschine und spüle das Geschirr meisten gleich nach dem Gebrauch ab.
Der Grundgedanke entspricht dem von Juttinchen...und auch beim Werkzeug handhabe ich es so.

vom 01.08.2010, 12.41
13. von Bsetzistein

Ich hatte viele Jahre lang einen Geschirrspüler. Seit rund 10 Jahren wasch ich jetzt aber wieder von Hand ab. Ist nicht immer toll, d.h. wenn ich es jedesmal sofort nach dem Essen erledige, ist es nicht so schlimm. Aber es passiert halt immer mal wieder, dass Geschirrberge entstehen und dann muss ich ich schon sehr überwinden, um diese nicht gerade angenehme Arbeit zu erledigen. Seit ein paar Wochen schaff ich es jedoch wieder, immer eine aufgeräumte Küche zu haben (Schulterklopfen).

vom 01.08.2010, 12.27
12. von Fanki

Abwaschen o Graus und meine Küche ist oft nicht so aufgeräumt.

vom 01.08.2010, 12.24
11. von Kassiopeia

Da wir nur einen kleinen Geschirrspüler haben, spülen wir nach jedem Mittagessen das komplette Geschirr. Ich mag es überhaupt nicht, wenn schmutziges Geschirr in der Küche herumsteht und so wird eben nach jedem Mittagessen gespült. Frühstücks- und Abendessengeschirr kommt in die Spülmaschine. Sehr dünne Gläser oder Porzellan spüle ich gerne per Hand.

vom 01.08.2010, 12.09
10. von Juttinchen

Ich habe zwar eine Spülmaschine, die ich auf gar keinen Fall mehr missen möchte. Doch bleibt noch einiges übrig zu spülen. Ich spüle gern und räume die Küche auch so schnell wie möglich wieder auf. Diese Denkungsweise habe ich von meiner Mutter übernommen, und ich bin ihr dankbar dafür.
Sie sagte immer: Kind, wenn du kochst, dann arbeite dich aus der Arbeit raus und nicht rein. Soll heißen, wenn du etwas gebraucht hast, dann laß es nicht liegen, sondern wasche es ab und räume es wieder auf seinen Platz. Das hat mir schon oft sehr viel Zeit gespart.
Nach dem Essen räume ich dann die Spülmaschine ein und verbringe somit weniger Zeit in der Küche.
Mami, ich danke dir posthum für deine guten Ratschläge, den Haushalt betreffend.

vom 01.08.2010, 11.59
9. von Brigitte

Ich besitze zwar eine Geschirrspülmaschine, würde jedoch z. B. nie Messer darin spülen lassen. Und ich spüle auch gerne mal von Hand. Bei schönen Gläsern und schönem Geschirr auch ein absolutes Muss.

Lieben Gruss und schönen Sonntag, Brigitte

vom 01.08.2010, 11.36
8. von Tanja

Ich spüle grundsätzlich gleich ab, wenn Geschirr angefallen ist. Kleinere Sachen wie z.B. eine einzelne Tasse und einen Teller einfach nur so unter heißem Wasser, ohne Spülmittel. Und bei mehr den ganz klassischen Abwasch mit Spülmittel.
Abgetrocknet wird gleich, allerdings darf das Geschirr erst mal gut ablaufen.
Da ich nur eine relativ kleine Stellfläche in der Küche habe (und auch sonst ein Ordnungsfanatiker bin) habe ich mir das so angewöhnt und komme ganz gut damit klar. Es hat schon was, immer eine aufgeräumte, ordentliche Küche zu haben.

vom 01.08.2010, 11.31
7. von Elke R.

Mittlerweile spüle ich gerne, wirkt so meditativ ;).

Spülen und - noch schlimmer - Abtrocknen waren von Kind an Höchststrafe für mich.
So 6 Jahre alt war ich, da wurde ich dazu gezwungen. Ebenso schlimm empfinde ich Bügeln und Flur putzen, also Kehrwoche.
Spülmaschine habe ich zwar, doch einige Dinge spüle ich von Hand.

vom 01.08.2010, 11.13
6. von Christiane Maria

Ich spüle nicht gern ab! Aber es muss ja gemacht werden, ich habe keine Spülmaschine, daher spüle das Geschirr direkt ab!
Sonst stapelt es sich was ich als noch unangenehmer empfinde. Nee, daher raffe ich mich auf und mache gleich.

vom 01.08.2010, 11.02
5. von Ingja (Blueswoman)

Ich denke gern an die Zeit, als ich eine Spülmaschine hatte. Lang ist's her.

Was das Abtrocknen betrifft, das mache ich auch nicht. Aber was ich immer mache: Mein Geschirr wird mit klarem warmen/heissen Wasser abgespült, dann gibt es auch keine Streifen oder sonstige Rückstände. Die Gläser sind auch einwandfrei! Ich mag nicht aus einem Glas mit Spülmittelrückständen trinken.

Aber so hat jede seine Eigenarten :-)

Liebe Grüsse
:-)

vom 01.08.2010, 11.02
4. von Ulla M.

Wir haben einen Geschirrspüler, aber trotzdem muss ja noch vieles von Hand gespült werden. Gern mach ich das auch nicht, aber es ist selbstverständlich, dass nichts stehen bleibt. Wie sieht es denn aus in der Küche. Als junge Frau hat mir eine ältere gesagt, Betten machen, Abwaschen und Sachen weg räumen, bevor man aus em Haus geht, also jeden Morgen zur Arbeit, dann ist es abends leichter. Auch nach Feiern wurde alles aufgeräumt, abgewaschen, vor allem Aschenbecher ausgeschüttet.

Ulla

vom 01.08.2010, 10.50
3. von Petra H.

Morgens die Kaffeetassen wasche ich nicht sofort ab.Aber ich wasche immer nach dem Mitagessen ab. Ich wasche gern ab.Nur abtrocknen ist nicht so mein Fall.

Am WE benutze ich aber die Spülmaschine, da mir das wirklich besser gefällt. Das Geschirr glänzt und duftet dann so gut.

vom 01.08.2010, 10.48
2. von vreni

Nein, ich spüle nicht gerne, mag aber kein schmutziges Geschirr, keine unaufgeräumte Küche, darum habe ich seit über 30 Jahren eine Abwaschmaschine, na ja etwa die 5.

vom 01.08.2010, 10.46
1. von Brigitte

Hallo Engelbert,

ich spüle gerne von Hand, denn wir haben auch keine Spülmaschine. Was ich nicht gerne mache, ist abtrocknen!

Also bleibt der Berg von Geschirr erstmal liegen..... dann wenn er abgetropft ist kommt er in den Schrank. Der Grus ist: Besteck *grrrrr* meine Tochter schimpft da immer mit mir: Mutti, kannst du nicht mal das abtrocknen?! Na ja, können schon, aber mögen nicht!

Grüße zu Dir
Brigitte

vom 01.08.2010, 10.40
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Killekalle:
Der ist aber hübsch.
...mehr

Birgit Brabetz:
der ist ja wunderschön viel spaß und erholu
...mehr

Phoenixe:
Bei Piri, Carsten und Wiebke habe ich früher
...mehr

Webschmetterling:
Kann mir gut vorstellen wie unruhig man sich
...mehr

Webschmetterling:
Hat KI schön gezaubert.
...mehr

ReginaE:
Ich hatte ein wenig im Blog gelesen. Kinder s
...mehr

Nicole:
Bin da heute dran vorbeigefahren, ist aktuell
...mehr

Nicole:
Die KI hat gute Arbeit geleistet :-), Sie ha
...mehr

Regina:
Sehr interessant...Danke Engelbert. Dieser Bl
...mehr

Margareta:
Erding ist nicht allzu weit von uns weg, ein
...mehr