ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

studie im auftrag der ekd

Eine Studie offenbart nun das Ausmaß von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche und kam zu folgenden Zahlen: mindestens 2.225 Betroffene und 1.259 mutmaßliche Täter. Und das sei nur die Spitze des Eisbergs.

Es geht zwar um die letzten Jahrzehnte, aber ich bin erschüttert über diese Zahl ... irgendwie dachte ich, dass es sich einzelne gibt, die die Gelegenheit nutzten, um solche Dinge zu tun ... aber in dieser Menge ? Ja, sind die denn Pfarrer (etc.) geworden, damit sie mehr Möglichkeiten haben, sich derart sexuell auszuleben.

Weitere Infos gibts hier.

Engelbert 25.01.2024, 17.32

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

5. von Chrissy27

Ganz furchtbar, dass solche Verbrechen passiert sind und wahrscheinlich immer noch passieren, bzw. über Jahrzehnte vertuscht worden sind.
Interessanter Beitrag über einen kath. Priester, dessen Neffe überraschender Weise im Nachlass seines Onkels kinderpornographisches Material und entsprechende Tagebücher gefunden hat. Er schildert seine Erfahrungen mit der Kirche und auch unseren staatlichen Behörden als er mit seinem Fund vorstellig wurde.

Hier klicken zu finden ab 1:07:05 (Zeit)

Eine interessante Ansprache als Wort zum Sonntag von Pastorin Annette Behnke habe ich gestern Abend in der ARD gesehen. Sie brachte ihre Betroffenheit glaubwürdig zum Ausdruck und macht mir Hoffnung, dass endlich Verantwortung übernommen wird, die Täter bestraft, den Opfern zugehört und ihnen geglaubt wird, sowie umfassende psychologische Hilfe gewährt wird, um mit den Folgen der seelischen Verletzungen besser umgehen zu können. Auch finanzielle Entschädigungen müssen erfolgen, nicht nur von der Institution Kirche sondern (auch) von den Tätern.

Hier klicken



vom 28.01.2024, 12.42
4. von sonja-s

Erschreckend!!

vom 27.01.2024, 13.52
3. von Hanna

Vor vielen Jahren als der erste Missbrauch in der evangelischen Kirche bekannt wurde,bin ich ausgetreten und habe es bis heute nicht bereut! Kein Zölibat schützt auch nicht vor Missbrauch!

vom 26.01.2024, 08.34
2. von Katharina

Das ist sicherlich die Spitze des Eisbergs, der Eisberg drunter sieht um vieles gewaltiger aus.
Gewalt gab es auch gegen Kinder in Verschickungsheimen, wo die Eltern in den fünfziger Jahren ihre Kinder in Kur schickten und wirklich dachten, dort wird den Kindern Gutes getan, sie würden aufgepäppelt werden.
Statt dessen gab es Strenge, Zucht und traumatisierte Seelen. Mein Partner ist so ein traumatisiertes Verschickungskind. Er durfte nicht aufs Klo, wenn er wollte, mußte stundenlang einhalten. Die waren auch in kirchlichen Einrichtungen.
Der Kreis der gewalttätigen Erfahrungen ist leider noch größer als manch einer denkt.

vom 25.01.2024, 21.16
1. von Therese

Ja, da wurde grad auch im TV berichtet.....warum sollte es in der evangelischen Kirche anders sein als in der katholischen? Und in Sportvereinen etc.
Mich erschüttert es auch, man mag kaum dran denken, andererseits sehr gut, dass es hochkocht jetzt, damit die Opfer Gehör finden.

vom 25.01.2024, 19.45
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
ErikaX:
Warst Du bei meinem Nachbar fotografieren? Di
...mehr

Sylvi:
Meine wildgewachsene Korkenzieherweide habe i
...mehr

carmen:
Na wenn schon, dann alle, man kann sich ja sc
...mehr

Hildegard:
Als Besitzer von Freilaufkatzen ist mir das S
...mehr

Monika aus Köln:
Ein Frevel. Bin entsetzt.
...mehr

christine b:
ich hoffe, dir gelingt kein scharfes foto.ich
...mehr

Birgit:
Moin, ich habe gelesen,der Name kommt on dem
...mehr

Heidi P:
Da fehlen mir grad die Worte. Würde ich in d
...mehr

Ingrid S.:
Ich finde es sehr schade, manche wenn die zum
...mehr

Brigida:
Das ist aber verboten , Weidenkätzchen stehe
...mehr