ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

tschüss barbara

Ja, auch bei mir ... er wurde entsorgt ... der Barbaraweizen rief einfach nicht, wenn er zu trocken hatte ... irgendwie stand er im anderen Zimmer und ich sah nur ab und zu hin. Nächstes Jahr vielleicht neuer Versuch. Was macht denn Eure Barbara ?
 

Engelbert 15.12.2013, 16.05

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

25. von Anne/LE

Ich warte noch ab, inzwischen keimt da was, aber ob es noch grünt, großes Fragezeichen.

vom 16.12.2013, 21.46
24. von Heike

Wenn die Zweige mal nicht nach drei bis vier Wochen blühen sollten, könnte es daran liegen, dass die Zweige in diesem Winter noch keinen Frost abbekommen haben!

vom 16.12.2013, 19.59
23. von Elke R.

Kommentar Nr. 2 ist für mich auch unverständlich. Sandra WU's Nachfolgekommentare lassen mich grübeln, ob denn ihr Frisör schon Weihnachtsurlaub hat. ;) *ganzlautschulterzuck*

vom 16.12.2013, 16.20
22. von Elke R.

Mein Barbaraweizen rührt sich noch nicht wirklich. Maximal 3 Tage gebe ich ihm die Chance, sich von schlecht duftenden Körnern in einen zartgrünen Kerzenhalter zu verwandeln.

vom 16.12.2013, 16.04
21. von ela

Leider schimmelte der Weizen. Anfangs habe ich die betroffenen Körnchen noch ausgelesen, aber dann wurden es immer mehr, sodass mir nur die Entsorgung übrig blieb. Schade, denn das Grün war schon ca. drei Zentimeter hoch. Wenn ich dran denke, probiere ich es nächstes Jahr nochmals.

vom 16.12.2013, 13.13
20. von Monika

Mein "Weizenfeld" ist etwas schütter. Aber es wächst prima und ist auch geruchtsneutral.
LG

vom 16.12.2013, 10.18
19. von Lina

Also ich habe heuer erstmalig keine Zweige sondern die Körner in Schüsserl gegeben.
Die haben zwar angetrieben... haben aber so fürchterlich gestunken... dass ich sie vor einigen Tagen entsorgt habe.

vom 16.12.2013, 09.54
18. von Wolf-Dieter

Tja, der Barbaraweizen. Mein erster Versuch war zweigeteilt. Wegen des "Duftes" in der Wohnung musste der eine Teil entsorgt werden, die zweite Schale ist auf den Balkon ins Exil geschickt worden. Dort grünt sie weiter sehr spärlich, ist aber noch da! Nun habe ich die andere Schale noch mal neu angesetzt, wie andere SF auch diesmal auf Haushaltspapier, mit wenig Wasser (nur einsprühen)und neben dem PC mit ständiger Kontrolle. Die Spitzen sind jetzt ca. 1 cm, ich habe die Hoffnung, dass es bis Weihnachten noch einigermaßen wird. LG an alle Barbarafans.

vom 16.12.2013, 09.49
17. von MaLu

Engelbert, mach dir nix draus, ich bin weiblich und kann mit Kommentar 2 auch nix anfangen.
Aber es ist schon richtig, dass Mann und Frau nicht immer die gleiche Sparache sprechen.

Nun zu Barbaraweizen/ -zweigen.
Ich hab schon probiert Zweige zum Blühen zu bringen. Bin extra am 04.12. losgezogen um Zweige zu schneiden, hat nicht geblüht und daher hab ich erst garnicht mitgemacht! ;-)

vom 16.12.2013, 09.02
16. von Sandra WU

Entspann dich bitte!

Dein Weizen hat mit meinen Zweigen maximal über sieben Ecken etwas zu tun.

Sei ganz lieb von mir gegrüßt und schlafe einfach tief und friedlich weiter ohne Sorgen.


vom 16.12.2013, 01.01
15. von Sandra WU

@ Engelbert

Als ich ein kleines Mädchen war sagte meine Mama einmal zu mir....

"Kind merk dir eines. Männer sind nur teilweise belastbar. So stark sie auch scheinen mögen....es gibt einfach Dinge im Leben die ein Mann.... nicht weil er es nicht möchte, sondern ganz einfach weil er dazu nicht geschaffen ist, so verstehen kann wie eine Frau."

Männer reagieren sehr oft total anders als Frauen, aber letztendlich bleibt es trotzdem oft gehüpt wie gehatscht.


vom 16.12.2013, 00.28
Antwort von Engelbert:

Ich kann so ziemlich alles verstehen ... wenn es so geschrieben ist, dass man es verstehen kann. Weiß aber immer noch nicht den Zusammenhang mit dem Barbaraweizen. Vielleicht hatte dein Kommentar ja auch gar nix damit zu tun ;).

14. von Xenophora

Meiner wächst, ich schicke mal ein Foto.

vom 15.12.2013, 23.30
13. von Ursi

Meiner hat auch ein paar grüne Stängel, aber im Großen und Ganzen sieht er nicht so üppig aus. Eher mickrig. Und müffelt auch ein bisschen.
Ich lasse ihn aber noch stehen.

vom 15.12.2013, 23.24
12. von Unendlichkeitscode

Ja typisch Barbara. Ich kenne auch eine Barbara, die rief mich auch nie an. Total unzuverlässig.

Da habe ich sie dann auch entsorgt.

vom 15.12.2013, 22.53
11. von Ellen

Da bin ich aber stolz: mein Weizen ist wunderbar grün und dicht, etwa 10 cm hoch! Ich hatte ihn auf ein Stück Küchenrolle gelegt zum Keimen (in einem tiefen Teller), ihn im hellen, kühlen Flur keimen lassen, ganz leicht nur gegossen und das dankt er mir jetzt mit grünem Rasen! Und riechen tut er auch nicht. Und @ Anne, Du kannst doch keinen Couscous säen, da könntest Du genau so gut Mehl nehmen; Du brauchst gute, frische, ganze Weizenkörner, nicht zu warm stellen und auch nicht zu nass, nur feucht, dann klappt das wunderbar!

vom 15.12.2013, 22.41
10. von Nine

Meine Barbara wäscht sich grad die Haare und geht dann ins Bett. Morgen hat sie Schulaufgabe ... meine (Tochter) Barbara.;-)

vom 15.12.2013, 21.28
9. von minibar

Letztes Jahr habe ich glaube täglich frisch gewässert.
So ist er der Weizen auch an Weihnachten richtig schön gewesen.

vom 15.12.2013, 20.59
8. von Schnecke

Ist seit gestern entsorgt. Es kamen nur ein paar dünne kurze Spitzen, die dann leider einmal austrockneten, außerdem waren die Weizenkörner aus dem Vogelfutter herausgeklaubt und von schlechter Qualität.

vom 15.12.2013, 20.16
7. von Anne

Meinen Couscous habe ich gerade auch tapfer entsorgt! Es tat sich - trotz intensiver Pflege - nichts!

vom 15.12.2013, 20.04
6. von Nimewa

Es grünt und grünt und wächst und sprießt. Nach der Seesam-Aktion 2012 und meiner Wicken-Pleite hatte ich den Glauben an meinen grünen Daumen schon fast aufgegeben, doch jetzt keimt wieder Hoffnung.

vom 15.12.2013, 19.56
5. von linerle

Ich habe Weizen und Roggen gesät. Beide Getreide sind fantastisch aufgegangen. Der Weizen wollte erst nicht so recht, aber nun sind die Triebe zwischen 8 und 15 cm hoch und frühlingsfrisch grün und saftig. Am liebsten möchte ich sie essen.
Das war mein 1. Versuch mit Barbaragrün.

vom 15.12.2013, 19.42
4. von Gine

Mein Weizen hat ganz zaghaft die ersten grünen Halme geschoben, er scheint sich ganz wohl zu fühlen. Mal abwarten...
LG, Gine

vom 15.12.2013, 17.27
3. von Stella

Hab zwar keinen Barbaraweizen gesät, jedoch zum erstan Mal Barbarazweige in eine Vase gestellt. Bis jetzt tut sich allerdings noch nicht viel bzw. nichts. Warte nun mal ab.....

vom 15.12.2013, 17.08
2. von Sandra WU

Der Magnolienbaum im Garten meiner Nachbarin zeigt am lebenden Baum zur Weihnachtszeit gerade Knospen.

Ob die Natur verrückt spielt oder nicht?!

Ich gehe jetzt auf alle Fälle nach einen sonnigen Tag ....wo ich versucht habe innerhalb der Natur Kraft zu schöpfen....zu dem über worüber man sehr oft nicht spricht, wenn man ganz besonders persönlich gefordert wird.

Lieber @ Engelbert mit persönlichen Situationen geht Jeder/Jede sehr persönlich um.

Mit Barbarazweigerln die gerade mal zu einem bestimmten Termin geschnitten werden und dann wunschgemäß anfangen zu blühen, hat das aber absolut nicht´s zu tun!

Alles Liebe an diesen 3. Adventsonntag 2013 wümsch ich Dir und Denen die gerade diese Zeilen lesen.

vom 15.12.2013, 16.40
Antwort von Engelbert:

Ich kann Dir leider nicht ganz folgen ... ich verstehe Deine Verbindung zwischen dem Barbaraweizen (nicht Barbarazweigen) und den persönlichen Dingen nicht ganz ... welche persönliche Sache meinst Du ?
1. von ChristinE

Na, dann - ich hab meiner heute auch "Tschüß" gesagt - sie roch so streng! Außerdem hat sie auch noch angefangen zu schimmeln...

vom 15.12.2013, 16.31
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
OWL:
Ich hatte meine Mutter für solch eine Wohnfo
...mehr

Hildegard:
Das Gespenst Altersheim schwebt inzwischen au
...mehr

Regina:
Da gebe ich dir Recht, Engelbert. Bei mir kam
...mehr

buck:
Seit ich mein Samsung Galaxy A15 5G vor kurze
...mehr

Ingrid S.:
Orange sieht man es seltener, wenn bei uns, i
...mehr

Ingrid S.:
Es ist inzwischen zimmlich eine Wahl und Part
...mehr

Ingrid S.:
Ja, so eine ALten WG Gemeinschaft, kenne ich
...mehr

Waltraud Niedersachsen:
Ja, solche Senioren Wohnungen gibt es hier au
...mehr

satu:
Klingt interessant - wenn ich dazu komme, wer
...mehr

satu:
Das wuchs bei uns im "Rasen" und ich habe es
...mehr