ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

uiguren-lager

Die im Rahmen "Xinjiang Police Files" zu sehenden Bilder aus den chinesischen Internierungslager für die Uiguren sind kaum auszuhalten. Und man ist völlig machtlos in Anbetracht der wirtschaftlichen Abhängigkeit von China.

Engelbert 24.05.2022, 20.55

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Leonie

Schlimm, egal in welchem Teil unseres Planeten, der Mensch kann das schrecklichste Tier von allen und allem sein.

vom 25.05.2022, 14.07
12. von Helmut

Abhängigkeit von Russland und China sind verpönt. Aber Abhängigkeit von den AMIS ist gestattet !!! Sogar gewollt ??? Was macht es auch aus, wenn auf Kuba ein paar Terroristen gefoltert werden !!! Ist doch NICHT schlimm selbst wenn die OHNE Urteil eingesperrt sind.

vom 25.05.2022, 13.22
11. von Gisela L.

Man kann es nicht fassen, dass solches Verhalten nicht öffentlich kritisiert wird. Auf der einen Seite sind wir abhängig, aber auch China ist abhängig, das könnten die Regierungen auch anmahnen. Die Menschen dort bedauere ich sehr.

vom 25.05.2022, 12.42
10. von KarinSc

Über diese Zustände - die ja auch schon Tibet erlebt hat - wußte ich. Las vor einigen Jahren viel über das Land Tibet.

Auch ich schaue darauf, dass ich nicht "Made in China" kaufe. Auch Masken kaufe ich aus Produktion aus Deutschland. Es gab ja viele Firmen hier, aber da die Behörden weiterhin billige Masken aus China kauften, mussten schon einige deutsche Produktionen gestoppt werden.

Zudem werden wir uns mit der Umstellung auf Solar in eine 100%ige Abhängigkeit Chinas begeben, obwohl wir noch vor 10 Jahren Marktführer waren. Bei Windkraft sieht es ähnlich aus, es gibt meines Wissens keine Firma in Deutschland, die die Anlagen baut.


vom 25.05.2022, 09.08
9. von Defne

@Engelbert
Machtlos sind wir nicht.
Bei jedem Produkt das ich kaufe schaue ich woher es kommt. Das ist z.B. bei Lebensmitteln einfacher als bei komplexeren Produkten. FFP2-Masken habe ich wenig teurer in Deutschland produziert gefunden. Wenn viele darauf achten kann sich schon was tun.

Viele beklagen sich über dieses und jenes (z.B. weiter drohende Überschwemmungen und Hitzewellen, Menschenrechtsverletzungen), besser wäre es doch darüber zu reden wie ich den jeweiligen Zustand selbst verändern kann. In unserer unbegrenzten Gier haben wir den Resourcenverbrauch für ein ganzes Jahr schon Anfang Mai erreicht.
Nicht zuschauen sondern handeln!

vom 25.05.2022, 08.39
8. von MOnika Sauerland

Es ist schrecklich und genau so wie mit Putin. Wir haben es gewusst.
Es ist zu höchst unmoralisch das die Weltbevölkerung nicht einschreiten.

vom 25.05.2022, 08.27
7. von Laura

... dass der Mensch keine Hemmungen hat, anderen Mitmenschen großes Leid anzutun.
Das ist wohl der treffenste Satz! Es ist einfach nur traurig.

vom 25.05.2022, 07.51
6. von Sieglinde S.

Der und die Machthaber in China und vielen anderen Regionen können sich alles erlauben. Man wünscht sich, dass sich das mal rächt.
Heute hörte ich in einer Sendung, leider habe ich vergessen wo, könnte bei Lanz gewesen sein, dass der Mensch keine Hemmungen hat, anderen Mitmenschen großes Leid anzutun.
Mir fallen plötzlich die Hexenverbrennungen ein.
Mittlerweile gibt es ja Anklagen gegen Kriegsverbrechen. - Ach es ist alles so bedrückend.

vom 25.05.2022, 03.20
5. von Lina

Traurige Realität... da weiß ich gar nicht was ich sagen soll.

vom 25.05.2022, 01.15
4. von IngridG

Das ist so unerträglich! Und so unendlich viele Produkte, die wir in die Hand nehmen und gebrauchen, sind aus China...Das sind die schrecklichen Widersprüche in dieser Welt. Diese wirtschaftlichen Abhängigkeiten von diktatorischen Systemen. Mich würde interessieren, was geschehen würde, wenn wir auch Sanktionen gegen China wagen würden. Ach, es ist alles zu kompliziert. Für mich jedenfalls.

vom 24.05.2022, 23.23
3. von ReginaE

Ganz richtig, aber das ist nicht neu.
Das Problem ist schon sehr lange und nicht betrifft genau so Tibet!!
Hongkong oder vielleicht einmal Taiwan.

Wer jedoch die Geschichte von China gelesen hat, der weiß was in rückliegenden Jahrhunderten abgelaufen ist.

Man sollte hierzu den Übergang zu Mao lesen, wie er das chinesische Volk geknechtet hat, alle einheitlich gebracht hat. Dazu gab es nur die 1-Kind Familie und jedes weitere Kind wurde selbst im 9.Schwangerschaftsmonat und selbst dann wenn die Mutter dabei gestorben ist, abgetrieben!!

Eine relativ kurze Zeit habe ich hier Sprachkurse einer hier lebenden Chinesin besucht, die in Shanghai aufgewachsen ist. Ich fragte ein wenig nach. Sie erzählte sehr zurück haltend über die die Überwachung in der Straße, über das geringe Essen. Da sie als Kind sehr mager war, bekam sie pro Tag ca. 100 ml Milch zusätzlich!!



vom 24.05.2022, 21.33
2. von Webschmetterling

Als ich davon heute im TV sah/hörte, hat es mich unheimlich traurig gestimmt. Kaum zu fassen. Wie ich genau fühle kann ich kaum beschreiben. Tut weh bis tief im Herzen.

vom 24.05.2022, 21.33
1. von Katharina

Abhängigkeit, egal von wem, ist immer schlimm.
Ob in der großen Wirtschaftspolitik oder auch im kleinen in meinem persönlichen Umfeld, bei der Technik, von so vielem ist man abhängig.
Wirklich glücklich ist der, der möglichst unabhängig im Leben sein kann.
Die Zustände in China, Nordkorea, Russland,... sind ja schon länger katastrophal.

vom 24.05.2022, 21.20
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Letzte Kommentare:
Brigitte:
Wunderschön dieser Silberreiher.Bei uns sieh
...mehr

Karin v.N.:
Den sieht man hier bei uns sehr oft und ich b
...mehr

lieschen:
Tempolimit würde keinem schaden, in Amerika
...mehr

lieschen:
so ein schöner Silberreiher auf der Suche na
...mehr

Laura:
Ich mache Fruchtjoghurt eigentlich nur selber
...mehr

Schpatz:
So nah kommt man ihnen selten. Schöne Vögel
...mehr

funny:
Das Tempolimit wäre eine Einschränkung, die
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich bin für das Tempolimit. Scholz ist zwar
...mehr

Liane:
Schöner, stolzer Vogel, mit aufmerksamen Bli
...mehr

Bommel:
Mir auch!!!!!!!!!!
...mehr