ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

und zusätzlich ...

... ist mein Knie anders als es je war ... immer wieder habe ich bei jedem Schritt beim Bein gerade machen einen kleinen Rupfer (oder wie man das nennen darf) vorne am Knie ... als würde etwas schnappen oder irgendwo ein Widerstand sein. Das ist mal, mal nicht ... sehr unangenehm ... auch, weil es mir schwer fällt, normal zu laufen und ich unwillkürlich eine Schonhaltung einnehme. Ist ein bißchen viel alles zur Zeit.

Engelbert 13.04.2021, 14.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

28. von Laura

Ok, wieder was gelernt. Ich schrieb ja dazu, dass eine Abklärung wichtig sei.

vom 15.04.2021, 18.36
27. von Lina

@ Laura
mir hat man gesagt, es komme darauf an wie deine Kniestellung auf Grund eher X-Beine oder O-Beine ist.

Genauso ist es mit den Übungen... was bei einem gut ist kann beim anderen kontraproduktiv sein.

vom 15.04.2021, 01.46
26. von Konny

Vorweg, ich kann dir bei deinem Knieproblem nicht helfen. Aber vielleicht beruhigt dich es einwenig. Ich habe Arthose im rechten Kniegelenk und auch im Ellenbogen. Manch einen Tage habe ich ein großes Problem die Treppe runter zu kommen und an anderen Tagen geht es einigermaßen. Ich war bei einen Orthopäpen, der hat mir Hyaluronsäure ins Gelenk gespritzt. Muste ich mit 300 € selbst bezahlen.Hat aber null gebracht. Nach einen Jahr war ich bei einem andern Orthopäden. Der hat mir dir angesammelte Flüssigkeit aus dem Gelenk abgesaugt. Danacht waren die Schmerzen noch schlimmer. Und er rat mir zu einer Eigenbluttherapie, die ich dann auch selber zahlen muss. Ich habe für mich entschieden, so lange es geht, kein Orthopäde mehr und ich lebe in einer Großstadt. Manchmal muss es halt Schmerzmedikament sein. Bewegung, Bewegung und Bewegung. Ich kniee mich auch unter schmerzen im Garten hin zum Unkraut zupfen. Muss dann aber manchmal einige Tage Pause machen.
So nun Ende von dem Roman, halt durch

vom 14.04.2021, 17.19
25. von Carina

Da kommt sie schon wieder, die Oberkluge :-).
Kniegeschehen hat mit Demut zu tun. Ich weiss sehr wohl, dass das niemand gerne hört; ich übrigens auch nicht so sehr :-(.

Meine Schwester, als sie jung war, kegelte sich bei gewissen Bewegungen die Kniescheibe aus und hatte dann Schmerzen bzw. blieb einfach am Boden sitzen, bis jene wieder einschnappte und sie ging seelenruhig davon.

Meine Freundin, die noch nicht einmal 60 Jahre ist, hat eine Art Schnappknie (so sage ich mal) und findet das ebenso unangenehm. Die, so sage ich mal, gibt jedoch keine Ruhe. Sprich^, die lebt nun mal so, als wäre jeder Tag ihr letzter. Sie sagt immer: "Jetzt möchte ich leben" und das tut sie auch. An sich finde ich das sehr, sehr gut, zugleich überfordern sollte Mensch sich nicht. Power hin und Power her.

vom 14.04.2021, 14.02
24. von Mai-Anne

ich bekräftige den letzten satz von @Ursi.
alles gute, engelbert!

vom 14.04.2021, 11.28
23. von Hanna

Ich denke du musst zum Orthopäden,da führt kein Weg dran vorbei! Ich wünsche dir und Beate,dass ihr das alles gemeinsam schafft! Du weißt ja,gemeinsam seid ihr stark!

vom 14.04.2021, 10.25
22. von

Bitte sei vorsichtig mit dem Knie. Meine Schwiemu hat dadurch einen Sturz hingelegt und Hüftoperation. Mit den Tapebändern kann man gut helfen. Habe ich auch schon probiert. Man bekommt einen zusätzlichen Halt. Viel Erfolg für eure große Bauaktion.

vom 14.04.2021, 10.24
21. von Laura

@Lina: mir hat das eine Apothekerin gezeigt. Es gibt gute Anleitungen im Netz. Zwei Längsstreifen rechts und links vom Knie und einen Querstreifen drüber, damit kannst du angeblich nix falsch machen, denn es entlastet das Gewicht auf dem Knie - egal was es verursacht.
Bei mir wurde ja nix gefunden. Es hieß es sind wohl Wassereinlagerungen. Ich schmiere mittlerweile nur noch Traumeel und soll beobachten und wiederkommen. Bisher kann ich gut damit leben.

vom 14.04.2021, 10.03
20. von Karin v.N.

Ach Mensch, jetzt summiert sich aber auch alles Unangenehme, die Baustelle vor und im Haus, jetzt dein Knie usw. Ich wünsche Dir sehr, dass sich wenigstens für dein Knie eine Besserung ergibt durch Tap oder Bandage. Die dicke Baustelle wird sich bestimmt noch hinziehen, aber da ist zumindest irgendwann ein Ende abzusehen. Ich schick mal ein Drückerchen...

vom 14.04.2021, 09.19
19. von christine b

momentan habt ihr wirklich viel durchzustehen. ich hoffe, dass sich das bald zum guten ändert.

ein tipp, als ich drei monate ärgere knieprobleme hatte (dann war es weg, seit jahren nix mehr), habe ich mir beim spazierengehen das knie bandagiert, damit ging das gehen besser und ich fühlte mich sicherer und konnte mit der schonhaltung aufhören.

vom 14.04.2021, 09.01
18. von Lina

@ Laura
das muss aber auch richtig getapt werden... wenn der Zug nicht von der richtigen Seite kommt kann es kontraproduktiv sein.

Ich hatte ja vor einem Jahr Knieprobleme... war in ambulanter Kur... und da hat man mir das Knie auch getapt.

@ Engelbert
Wenn du weißt was beim Knie ist... wirst du Physiotherapie bekommen... und die zeigen dir Übungen die dir helfen werden.
Mir hat das total geholfen... ich mache zwischendurch die Übungen und hab seitdem mehr keine Beschwerden.

vom 14.04.2021, 01.03
17. von Ursi

Engelbert,
ich pack dich unter meinen Arm und dann hauen wir gemeinsam ab, ja?
Ach so, geht ja nicht wegen Beate. Dann würden wir sie im Stich lassen.
Ich mag aber auch nicht sagen: Augen zu und durch. Es gibt Zeiten, die sind einfach nur Scheiße!

vom 13.04.2021, 22.11
16. von sonja-s

Menno, das ist echt viel momentan :(
Tapen finde ich eine gute Idee, hast du eine Physiopraxis in der Nähe die können das auch machen.
Oder mal einen Chiropraktiker drauf schauen lassen, die sind in manchen Dingen extrem gut. Mein Schatz läßt sich da manchmal Halswirbel einrenken oder den Unteren Rücken, kommt zum Glück nicht oft vor. Ein Orthopäde kann da nicht so schnell und effektiv helfen wie ein Chiropraktiker.
Folgenden Text habe ich im Netz gefunden:
Der Chiropraktor erkennt den Zusammenhang von Knieschmerzen, die sich von Unfällen, Verletzungen oder Verschleiß als Fehlbelastung zeigen, durch die Analyse der Bewegungskette.Er korrigiert das entsprechende Gelenk durch gezielte chiropraktische Handgriffe und kann somit eine bessere Beweglichkeit mit einem größeren ...usw

Nur mal so als Idee.

Ich wünsche dir baldige Lösungen für alle Probleme.

vom 13.04.2021, 21.37
15. von Angelika V.

Das hört sich wirklich furchtbar viel an was da gerade auf dich, auf euch einstürmt. Ich wünsche dir viel Kraft und eine große Portion Zuversicht.

vom 13.04.2021, 21.04
14. von Laura

Mir hat es geholfen das Knie zu tapen.
Aber eine Abklärung ist schon wichtig.

vom 13.04.2021, 20.15
13. von nora

ich wünsche Dir baldige Abklärung und Besserung! Nora

vom 13.04.2021, 20.12
12. von ReginaE

Dem kannst du leider nicht ausweichen. Und solange es kein MRT gibt, weißt du leider auch nichts genaues. Das macht keine gute Laune.

vom 13.04.2021, 17.31
11. von Engelbert

Wer kommentiert denn da immer ohne eine Namen anzugeben ???

vom 13.04.2021, 17.11
10. von rosiE

ich würde, beim spazierengehen, vorübergehend die nordic walking stöcke benutzen, weil die einem etwas sicherheit geben und beim aussteigen aus dem auto, z.b., aufpassen, dass man nicht querverdreht, da gibt es auch so etwas zum draufsetzen, dass sich dreht, sodass man gradaus aussteigen kann, z.b. bis eine diagnose da ist,

vom 13.04.2021, 17.11
9. von

Lieber Engelbert, bitte geh zu einem Arzt und lasse es abklären.

vom 13.04.2021, 17.04
8. von Webschmetterling

Manchmal springt bei mir oben am Oberarm/Schulter eine Sehne. Das gibt auch einen Knacks und tut weh. Ist sehr unangenehm. Ich muss dann den Arm komisch bewegen, kann es nicht erklären und dann wieder normal, dann springt die Sehne wahrscheinlich wieder ins Normale.
Es wird bei dir ja abgeklärt und evtl. geht es doch auch ohne MRT.

vom 13.04.2021, 17.00
7. von Lieserl

Ohh je, diesmal erwischts euch beide aber knüppeldick. Ja, das Bad war ja wohl geplant, aber alles andere drum eher nicht.
Ich wünsch dir gute Nerven, gute Ärzte und gute Besserung.

vom 13.04.2021, 16.50
6. von owl

Oh je, was du beschreibst, kenne ich aus eigener Erfahrung mit meinen beiden Knien.
Nach der Vermutung, es sei ein Meniskus-Schaden, offenbarte schon ein einfaches Röntgenbild - eigentlich um schnell eine Verletzung an Knochen auszuschliessen - ein total kaputtes Knie-Gelenk, MRT war damit mehr als überflüssig und es gab ein neues Knie-Gelenk.
Bei meinem ersten Knie hatte ich vorher jahrelange Beschwerden, bekam sogar eine Orthese, um den Kniegelenksersatz möglichst lange herauszuschieben, weil ich noch zu jung war.
Das hatte die fatale Folge, dass sich von Po bis Fuß die Muskulatur dermassen abgebaut hat, dass die Reha echt zu einem Kraftakt wurde.
Auf jeden Fall den steinigen Weg der Diagnostik gehen, damit richtig behandelt werden kann.

vom 13.04.2021, 16.08
5. von satu

Ich wünsche dir schnelle Hilfe und gute Besserung.

vom 13.04.2021, 15.44
4. von Schpatz

Könntest du es nicht mit einer Bandage versuchen? Die gibt wenigstens Halt. Ich nutze immer eine wenn wir viel laufen, also mehrere Stunden und unebene bis bergige Wege. Da fühle ich mich gleich viel sicherer.

vom 13.04.2021, 15.43
3. von Moin

So ähnlich fühlte sich mein kaputter Meniskus an.
Wenn es dicke kommt, kommt alles auf einmal, Murphies Gesetz. Wenn du das überstanden hast, wird es wieder eine lange ruhige Zeit geben. Sieh optimistisch dahin, alles geht vorrüber. Viel Gelassenheit wünsche ich.

vom 13.04.2021, 15.18
2. von DieLoewin

Du tust mir leid - Beate auch - ich wünsch Euch gute Nerven und das es bei allem ein gutes Ende gibt. Möglichst bald!

vom 13.04.2021, 14.52
1. von Killekalle

Manchmal kommt alles zusammen. Nur Mut. Mit Geduld werdet ihr das auch noch schaffen, auch wenn es dauert.

vom 13.04.2021, 14.33

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare:
JuwelTop:
Das sind beides Körnerfuttererbsen, in unter
...mehr

Birgit W.:
Ich hab schon genug Kunst im Haus, geh einfac
...mehr

Janna:
..ich finde nach wie vor, dass die Putzfrau,
...mehr

gerhard aus bayern:
auch wenn beuys vor 100 jahren geboren ist is
...mehr

Lieserl:
Haaaach, jaaaa jetzt. Das hat jetzt a bisserl
...mehr

Bärbel G.:
Kann es sein, dass es bei dem Herrn heute der
...mehr

ixi :
Ja, ...und nicht wegputzen... :-))
...mehr

Inge:
Ob die Impfspritze dann besser in den Oberarm
...mehr

Schnecke:
Kling, der Groschen ist gefallen! :-)
...mehr

Engelbert:
Zu Ehren eines besonderen Herrn, der heute ei
...mehr