ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

was die gesundheit betrifft ...

... sieht es aktuell so aus: nach zwei Wochen Cortison-Tabletten keine Änderung bei meinem Tinnitus ... wobei ich heute erfahren habe, dass ich Hörsturz "und" Tinnitus habe ... nun beginnen heute 5 Infusionen mit hochdosiertem Kortison ... hilft das auch nichts, gibt es Cortison-Spritzen direkt ins Ohr. Rechts rauschts und piepts und ich höre deutlich schlechter ... kann kaum Musik hören, rechts sind die Höhen weg.

Und seit gestern habe ich mal wieder, wie angeflogen, Knie ... die ganzen Sehnen auf und an der Kniescheibe sind entzündet, geradeaus laufen geht so, die Treppe ist sehr schwierig. Dabei bin ich seit vielen Tagen fast täglich 1-2 Stunden unterwegs gewesen.

Alles Mist, wenn man älter wird und, wie bei einem alten Auto, dies und jenes und dort auch noch was geht kaputt oder klappert und setzt Rost an.

Engelbert 02.08.2021, 15.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

28. von Gitta

Ach, lieber Engelbert, da kommt ja wieder mal einiges zusammen. Ich weiß ja auch aus eigener Erfahrung, dass sich der Tinnitus sehr lange hinziehen kann. Aber gib die Zuversicht nicht auf. Jeder kleine Therapie-Erfolg, jede Erleichterung bringt Dich nach vorne. Ich wünsche Dir von Herzen gute Besserung, auch für Dein Knie (damit Du bald wieder zusammen mit Beate schöne Spaziergänge unternehmen kannst).

vom 05.08.2021, 10.10
27. von Juttinchen

Ich lebe seit meinem Hörsturz Ende 2009 mit meinem Tinnitus. Mal mehr, mal weniger laut.
Damals hatte ich mit Ohrkerzen therapiert, die mein Hörvermögen wieder herstellten. Gott sei Dank! Wenn ich sehr beschäftigt bin, nehme ich das Rauschen und Piepsen nicht wahr; komme ich zur Ruhe, wird es stärker. Doch Nachts stört es mich überhaupt nicht. Ich habe mich damit arrangiert. Allerdings nehme ich auch sehr viele Vitamine und Mineralien in Form von Nahrungsergänzung.
Cortison, egal in welcher Form, kommt nicht an bzw. in mich.

vom 04.08.2021, 10.18
26. von Engelbert

@ Sieglinde: Hans hat ja inzwischen wieder kommentiert, das Missverständnis wurde auch per Mail ausgeräumt.

vom 04.08.2021, 09.27
25. von Sieglinde S.

zu 9. an Hans:
Wenn Du hier nichts mehr schreiben möchtest, hätte ich Verständnis.
Aber es wäre sehr schade. Das würde ich bedauern.

vom 04.08.2021, 02.34
24. von JuwelTop

Wie sagt man so schön? Das Leben ist kein Ponyhof und Altwerden nichts für Feiglinge. Musste ich auch schon schmerzhaft erfahren. Nach einem Sturz auf den Kopf hatte ich eine ganze Zeit lang Tinnitus. Mir hat die Einnahme von Gingko und Ruhe geholfen. Aber diese nicht abschaltbaren Geräusche sind schon ekelig. Das Knie kann man dagegen ruhig stellen oder Schmerzmittel nehmen, dann kann man es aushalten. Ich denke, Du hast es überlastet.

vom 03.08.2021, 13.42
23. von anni56köln

gute Besserung, vor allem deinen Ohren.


vom 03.08.2021, 13.09
22. von Mai-Anne

lieber engelbert,
das tut mir leid, dass da gleich wieder mehrere baustellen sich gleichzeitig auftun!
ich wünsch dir eine gute und schnelle besserung!
mein tinnitus ist zur zeit auch wieder stärker und weil auch gleichzeitig mein auge wieder ständig zuckt, glaube ich auch, dass da im hintergrund wieder dinge ablaufen, die ich vllt. mit mehr ruhe abschalten könnte.
mach du das auch! - gönn dir und deinem körper mehr ruhe!

vom 03.08.2021, 11.28
21. von Maria

oh je Engelbert, dann wünsche ich Dir, dass Du einen guten Arzt hast, der Deine Reparaturen bewältigen kann. Mit dem Ohr ist das immer sehr schwierig und langwierig. Vielleicht könnte ja das Ausspülen des Ohres etwas zur Genesung beitragen. Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung wo immer es zwickt und zwackt und Du hast recht, es ist einfach Mist, wenn man älter wird, was früher einfach war ist jetzt nicht mehr selbstverständlich. Bleib zuversichtlich.

vom 03.08.2021, 10.41
20. von christine b

oje, da hast du wieder einiges angesammelt was vor dir steht, hoffentlich mögen "die reparaturen" gut gelingen, das wünsche ich dir von herzen.

vom 03.08.2021, 09.44
19. von Karin v.N.

Ach Liebelein, ich drück Dir die Daumen, dass die Ohrenprobleme sich lösen lassen durch die Behandlung...dass sich ein Knie von jetzt auf gleich so gemein verhält kann ich sehr gut nachempfinden, denn auch meines hat die paar Urlaubstage an der Nordsee abrupt verkürzt..
Dein Vergleich mit dem Auto ist gar nicht so schlecht...Für alles jetzt gute Besserung!

vom 03.08.2021, 09.39
18. von owl

Lieber Engelbert,
ich sende dir einen lieben Gruß und eine große Tüte Geduld.
Meine liebe Mutter sagt auch immer, alt werden ist nichts für Feiglinge. Was wäre die Alternative? "Jung" sterben, das ist doch auch blöd ;-)

vom 03.08.2021, 08.44
17. von Sabine Eva

Meine alten Knochen melden sich auch immer mehr...Bewegung ist gut, aber los wird man diese ganzen Blessuren nicht mehr.
Zum 01.04.22 gehe ich in den Vorruhestand - vielleicht kann ich mich dann etwas kurieren.
Gute Besserung für dich, Tinnitus muss wirklich schlimm sein.

vom 03.08.2021, 07.44
16. von ChristineR

Auch ich hatte schlimmen Tinnitus. Bekam sofort beim Hausarzt Infusionen. Man sagte es ist ein Infarkt im Ohr. Nach Ruhe und Entspannung wurde ich wieder ganz gesund.

vom 02.08.2021, 23.12
15. von Ursi

Ich suche dir mal eine gute Werkstatt, lieber Engelbert.
Hoffentlich gehts dir bald wieder besser.

Aber das sind Gründe, warum ich auch nicht mehr so gerne verreise. Diese vielen "Ersatzteile", die man alle mitschleppen muss. Und bloß nichts vergessen!
Ja, lieber jung und gesund als alt und krank!

vom 02.08.2021, 21.21
14. von Sywe

Ich wünsche Dir rasche und gute Besserung!

vom 02.08.2021, 20.53
13. von lieschen

den letzten Satz von dir, könnte ich auch unterschreiben. Alles was du schreibst kennt mein Körper auch. Nimm nicht zuviel Cortison für deine Ohren, denn leider geht das auf die Knochen. Ich habe Besserung mit Durchblutungsmittel erfahren, jeder ist anders du mußt es ausprobieren und auf deinen Körper hören, was der dir sagen will. Wegen Musik hören usw., ich habe seit 1 Jahr ein Hörgerät im Ohr, kostenlos von der Krankenkasse und Fielmann, ich komme super damit zurecht und genieße auch wieder meine Musik, sollte Trost für dich sein, wünsche gute Besserung und bald kein Piepen mehr,und schmerzfreie Knie.

vom 02.08.2021, 19.04
12. von ReginaE

puuuh, was du schreibst, liest sich ziemlich übel!!
Meine Tochter hatte zweimal einen Hörsturz. Beim ersten Mal, sagte sie, dass sei grippaler Infekt und wollte partout nicht zum Arzt. Leider ein paar Tage später und der Hörsturz dauert eben länger. Das war als sie 1 Jahr in Oberstaufen in einer Klinik für Krebskranke arbeitete.
Sie kam an den den Tropf und das dauerte, da das Zeugs ihr Schwindel verursachte. Beim zweiten Mal war es besser und sie wußte Bescheid. Etwas Tinnitus war ihr Begleiter.

Kniescheibe + Sehnen sind natürlich eine üble Sache.

Frag nicht, was ich habe, ich drücke es gedanklich weg und das ist ebenfalls ungut.
Jeder hat da wohl seine Wege, wie er/sie zum eigenen Körper stehen.

vom 02.08.2021, 18.33
11. von Carina

Musste trotzdem lachen, auch wenn das nicht zum Lachen ist :-).........Wie bei einem alten Auto.......Sage immer: "Der Körper wird nun mal müde und das darf er doch, nachdem er Jahrzehnte alles getan hat, was wir wollten".
Mist hin oder her, irgendwann (bei jedem/jeder ist das anders; meine den Zeitpunkt)kommt das und ist alles andere als einfach. Weiss sehr wohl, dass das nicht schön formuliert ist, jedoch weiss ich auch, dass es so manchen/manche zum Schmunzeln bringt. Das tut doch, so hoffe ich, jedem/jeder gut; das Schmunzeln oder, noch beser, das Lachen :-):-)


vom 02.08.2021, 17.25
10. von Engelbert

Sondern an was ?

Ach so ... mißgünstig ... du solltest keine Schuhe anziehen, die gar nicht für dich gedacht sind ... du warst damit also nicht gemeint.

vom 02.08.2021, 17.21
9. von Hans

Bei dir piept's? Ich hatte es geahnt!

Nein, das darf ich ja nicht schreiben, könnte ja als "missgünstiger Kommentar" ausgelegt werden, auch wenn es humorvoll gedacht war.

Also nochmal:
Dass deine Sehnen im Knie entzündet sind, was durchaus schmerzhaft ist - wie ich aus eigener Erfahrung weiß - tut mir Leid und ich wünsche dir baldige, gute Besserung. Selbiges gilt auch was die Ohren betrifft.

Aber:
Wenn du in nächster Zeit nichts mehr von mir hörst, dann liegt es nicht nur an Tinnitus und Hörsturz.

vom 02.08.2021, 17.19
8. von Lieserl

Nachtrag:
Ein Satz meiner Schwiegermama: "Gegen alt werden hilft nur früh sterben".

vom 02.08.2021, 16.32
7. von Inge

Du tust mir leid, Engelbert. Altwerden ist nichts für Feiglinge, da kommt immer wieder was angeflattert. Kennen wir alle. Von Tinnitus weiß ich, dass er stressbedingt sein kann, was ich auch bei dir annehme. Jeder arbeitende Betrieb....und du bist für dich allein ja auch einer....macht mal Betriebsferien und startet danach wieder frisch durch. Mach es mal genauso! Jeder von uns wird Verständnis dafür haben.
Bezüglich deiner Knieprobleme würde ich den Arzt befragen, ob sich Cortison negativ auf den Knochenhaushalt auswirkt.
Wünsche dir bei allem gute und schnelle Besserung.

vom 02.08.2021, 16.30
6. von Hildegard

Stelle ich mir schlimm vor, wenn man als MUsikfan nicht mehr alles hören kann. Bricht ein Teil der Lebensqualität weg.

Wünsche Dir, dass alles wieder gut wird.



vom 02.08.2021, 16.30
5. von Lieserl

Lieber Engelbert, auch von mir kommen Genesungswünsche. Hörsturz und Tinnitus sind Krankheiten, die sehr oft seelisch bedingt sind.
Kann es sein, dass dir Corona und die Umstände mehr zu schaffen machen als du dir selbst gegenüber zugibst?
Ist es möglich, dass du vielleicht aber auch zu viel Angst vor einer Ansteckung hast?
Gerade aus deinem Post, dass du Angst vor dem Fitnessstudio hast, lese ich heraus, dass du dich davon massiv in deinem Leben beeeinflussen lässt.
Vielleicht ist es besser, ein wenig mehr Vertrauen in die Heilkraft der guten Gedanken zu haben.
Und das mit dem Knie, das wundert mich nicht, nach eurem ausgedehnten Wochenendspaziergang. Vielleicht versucht dus mal mit richtigen Wanderschuhen, die auch den Knöchel ein wenig stützen. Und mit Walkingstöcken. Seit mein Mann beides benutzt, geht es ihm mit dem Knie wesentlich besser beim Berggehen.

vom 02.08.2021, 16.29
4. von Therese

Tut mir sehr leid für dich und ich hoffe, die Maßnahmen greifen bald, du bist sicher in guten ärztlichen Händen.

vom 02.08.2021, 16.26
3. von rosiE

das gehör ist so wichtig wie die augen und es wird sich wieder "einrenken" mit geduld, ich empfehle ganz freundlich zum körper zu sein, weil er tut sein bestes, das nicht beste kommt ja von außen, ich denke, er würde sich freuen, wenn man ihm dankt, dass er täglich 24 std. arbeitet...... , das ist, was ich im alter lerne, der körper tut sein bestes,
vielleicht wäre es gut, mal nicht so viel zu laufen? weiß man´s? ausprobieren, ich wünsche gute besserung!

vom 02.08.2021, 16.08
2. von DieLoewin

Armer Engelbert, ich wünsch Dir, dass es bald wieder besser wird. Tipp od Rat hab ich leider keinen, aber viele gute Gedanken.

vom 02.08.2021, 16.06
1. von ixi

Erstmal wünsche ich dir gute Besserung dass die Maßnahmen die jetzt beginnen Dir helfen werden.

Als ich vor Jahren einen Hörsturz hatte sollte ich sofort ins Krankenhaus und bin dann vom Hals-Nasen-Ohrenarzt zu meiner damaligen Hausärztin gegangen sie war Homöopathin und sagte ich solle mir ganz viel Ruhe gönne - jeden Tag spazieren gehen und bekam bei ihr täglich einen Tropf. Was in dem Tropf enthalten war weiß ich leider nicht mehr.
Mir hat die Behandlung damals geholfen ich habe jeden Tag ausgeschlafen wirklich Ruhe gehalten und habe nie wieder Probleme damit gehabt. Den gleichen positiven Verlauf wünsche ich Dir auch.

vom 02.08.2021, 15.58

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Sorry, Engelbert, ich ( 1. Beitrag) hatte das
...mehr

Sieglinde S.:
ch habe es mal versucht mit Lampionglumen. Be
...mehr

Lina:
Der Grabstein mag für einen schon eigenartig
...mehr

Lina:
Hab mir schon mehrmals Lampionsblumen gesetzt
...mehr

JuwelTop:
Ich hatte eine einzige Pflanze gesetzt und je
...mehr

Gisela L.:
Das Heft von andere Zeiten habe ich heute auc
...mehr

Gisela L.:
Diese Lampionblumen mag ich sehr gerne. Leide
...mehr

Sywe:
Ich mag diese Lampions sehr, aber sie sind im
...mehr

lieschen:
schön, es war mal sehr modern sie zu trockne
...mehr

lieschen:
bei mir kam er heute an, habe natürlich etwa
...mehr