ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

was weniger wird

Bei uns haben inzwischen die meisten Bäckereien nur noch bis ca. 13 Uhr geöffnet ... wer später Brötchen kaufen möchte, muss in die Supermärkte. Auch gibt es immer weniger Gaststätten und immer öfter Ruhetage. Und was es kaum noch gibt, sind die die Lesezirkel-Zeitschriften beim Arzt.

Engelbert 16.08.2023, 22.37

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von ReginaE

Bäckereien
wehren sich damit gegen die ehemalige Vorgabe alles im Angebot von morgens bis abends zu haben. finde ich gut.
Wer später kaufen möchte, der würde wahrscheinlich eh in Supermärkten kaufen

Gaststätten
ist für mich überaus schade, da sie ein Teil der Kultur waren. Bei uns wurde nie wirklich ein Restaurantbesuch gemacht, außer bei hohen Feiern. Mit den Gaststätten sterben auch die kleinen Kneipen um die Ecke aus. Hier am Ort gab es bis in die 60iger Jahre kleine 5 Kneipen, die einer Bäckerei oder Metzgerei zugehören waren bei einer Einwohnerzahl von 5.000!!

Lesezirkel-Zeitschriften beim Arzt vermisse ich nicht. Ich würde sie beim Frisör vermissen.

vom 17.08.2023, 21.53
12. von ixi

Schon lange lese ich keine Zeitschriften mehr in einer Arztpraxis.
Wenn es mir zu lange dauert, dass ich auf den Arzt oder ein Rezept warten muss lese ich lieber etwas Interessantes im Internet auf meinem Smartphone. Manchmal habe ich mir auch selbst etwas zu lesen mitgebracht.

Bäckereien gibt es bei uns viele die bis 18 Uhr geöffnet haben aber erreichbar für mich nur einen wirklich guten Bäcker der wirklich GUTES backt mit Vollkorn unter anderem auch Vollkornbrötchen und andere gute Backwaren alles andere sind Bäckerketten - dort werden Rohlinge aufgebacken und es gibt immer gleichzeitig eine Möglichkeit dort Kaffee zu trinken und eine Kleinigkeit zu essen.

Eine Bäckerei gibt es bei uns in der Stadt die hat täglich geöffnet bis 18 Uhr und das 365 mal im Jahr.

vom 17.08.2023, 12.20
11. von Lieserl

Das war bei uns schon lang so, dass der Bäcker und der Metzger ganz besondere Öffnungszeiten haben.
Der Bäcker hat Montag und Dienstag ganz zu. Aber Mittwoch bis Samstag von 6 bis 12. Unter der Woche gibts nur noch verschiedene Semmeln, Brezen und Brot. Samstag gibts dann noch Süßes.
Der Metzger hat seit Corona nur 6,30 bis 13 Uhr auf, Freitag bis 18 Uhr. Seine Wirtschaft ist von Anfang an schon nur Mo-Fr von 7 bis 14 Uhr offen, so hat er kein Personalproblem.
Ein Wirtshausproblem kann ich in unserer Gegend nicht feststellen, die meisten haben Montag und Dienstag zu, aber das auch schon "ewig", man gewöhnt sich dran.
Einzig der Italiener macht seit Neuestem Abends erst auf.
Lesezirkel oder Zeitschriften lese ich nie. Ich muss auch bei keinem Arzt lange warten. Und wenn dann mach ich lieber was am Handy. Lesen oder spielen.

vom 17.08.2023, 10.13
10. von Ingrid S.

Bei uns sind alle Bäckereien bis 18 Uhr Offen
Ihle und Wolf sogar am Sonntag vormittag,
doch ich kaufe am Feiertag nichts ein.
Prinzipiell.(Soll Ruhetag sein)
Wir haben 6 Bäcker vor Ort, dann noch etl. in Supermärkten.
Unser Blumenladen hat Montag zu.
Zeitschriften beim Arzt und Friseur sehe ich immer noch.
Ich schaue mir gerne Garten- Zeitschriften an.


vom 17.08.2023, 09.42
9. von Waltraud Niedersachsen

Ich weiß gar nicht mehr, wann das angefangen hat. Aber ich lese grundsätzlich keine Zeitschriften beim Arzt. Ich habe immer mein eigenes Buch dabei.

vom 17.08.2023, 08.41
8. von christine b

auch hier in österreich ist das zu bemerken.
die großen bäckereien, die auch als cafehäuser genutzt werden, haben meist nur bis 16h geöffnet. sie bräuchten sonst mehr personal.der verkäuferinnenwechsel ist enorm!

der bahnhof (besitzer die österr. bundesbahn) verpachtet sein großes restaurant nicht mehr. dort waren immer viele einheimische und urlaubsgäste.
ruhetage gibt es auch hier auf einmal in restaurants, wo es früher keine gab.
lesezirkel beim arzt ist auch hier abgekommen, stattdessen liegen ärztl. fachzeitschriften im warteraum, aber es hat sowieso fast jeder sein handy dabei um zu lesen und schreiben.

vom 17.08.2023, 08.19
7. von Bärenmami

Das große Geschäftssterben, auch hier.
Gemüse- und Blumengeschäft: verkleinert auf nur Blumen, gleichzeitig dienstags ganztägig geschlossen und ansonsten mehrfach immer neu verkürzte Öffnungszeiten, so daß man kaum noch durchblickt. Mehrere Bäckereien und Metzgereien ganz geschlossen. Mindestens 5 Restaurants geschlossen, bleiben 2 und ein Döner.
Das alles in ca 3 Jahren.
Zeitschriften liegen hier beim Arzt wieder aus (nicht beim Zahnarzt), aber eigentlich unnötig, alle kleben am Handy.
Beim Hausarzt habe ich so einige gute Zeitschriften kennengelernt: zB Outdoor und die heimische Geschichts- und Wanderzeitschrift. (Lesezirkel in dem Sinne gab es nie)

vom 17.08.2023, 08.14
6. von Webschmetterling

Bäckereien haben hier in der Stadt noch alle bis am Abend offen.
Lesezirkel in Arztpraxen gibt es seit Corona nicht mehr. Gut und richtig so! Vor einigen Monaten hatte ein Arzt einige Info-Blätter betr. Neuigkeiten auf seinem Tischlein stehen. Eine Patientin konnte ich beobachten, dass sie zuerst ihren Finger mit der Zunge anfeuchtete, bevor sie was weg nahm, alle Info-Blätter in die Hände nahm, gerade rückte und dann wieder hinlegte.
Ich habe in Wartezimmern keine Langeweile ohne Lesezirkel. Zunächst nutze ich die Zeit ältere Smartphone-Nachrichten zu löschen. Kleines Notizbuch habe ich dabei wo ich mir Wichtiges was mir einfällt aufschreibe und dann habe ich die 5 Buchstaben von Engelberts Buchstabenspiel auch dabei, kommt also keine Langeweile auf.



vom 17.08.2023, 06.23
5. von Birgit M.

Der Bäcker im Nachbarort hat jetzt an 2 Tagen die Woche zu. Vorher 7 Tage geöffnet, aber da kein Personal zu finden ist, weder Bäcker noch im Verkauf. Er macht aber an den anderen Tagen auch schon um 5 Uhr auf. Der Bäcker hier ums Eck macht seit Anfang Juli nur noch Vormittags auf. Macht Sinn, gegenüber ist nen Supermarkt mit Bäcker, 2 Häuser weiter ein Biomarkt mit Cafe. Und eine zweite Filiale von der kleinen Kette ist im Ortskern. Hier sind viele Pendler unterwegs und der Laden ist morgen um halb 7 schon voll. Das die MWST für Restaurant-Essen erhöht werden soll, ist echt ein Unding. Das wird vielen den Hals brechen. Und es wird eine Arbeitslosen-Schwemme geben. Meine Familie wird dann davon auch betroffen sein.

vom 17.08.2023, 05.01
4. von Friederike R.

Unser Bäcker hat noch von 6:00-18:00 Uhr, Samstags bis 13:00 h geöffnet, aber auch er hat Personalmangel. Er hat schon erwähnt, wenn er keine Verstärkung bekommt müsste er Warenangebot und Zeiten reduzieren.

Die Metzgerei hatte schon seit längerem nur noch vormittags und freitags den ganzen Tag geöffnet. Seit wenigen Wochen ist nun auch Do. wieder ganztägig offen.

Die Gasthäuser wo wir aufsuchen haben schon immer Mo. und/oder Di. geschlossen.

Den Lesezirkel vermisse ich nicht. Mein Hausarzt hat einen großen Bildschirm im Wartezimmer, wo kurzweilige und heitere Videos gezeigt werden.

vom 17.08.2023, 03.13
3. von Lina

In unserer Gemeinde hat noch kein Lokal geschlossen. Aus dem benachbarten Burgenland jedoch mehrere, die haben nicht mal mehr ein Lokal wo sie nach dem Begräbnis hingehen können... jetzt kommen sie nach Kirchschlag in die Bucklige Welt.



vom 17.08.2023, 00.35
2. von Katharina

Apropos Gaststätten - es heißt, das Essen soll ab nächstem Jahr teurer werden wegen Wegfall der ermäßigten Steuer. Die tun so, als wenn das Essen außerhalb bis jetzt sooo billig gewesen wäre, mitnichten, auch jetzt mit noch ermäßigter Steuer ist das Essen noch nie so teuer gewesen wie in diesem Jahr.
Außerhalb Essen war schon immer sehr teuer, auch schon vor 40 Jahren, als ich noch 20 Jahre alt war, konnte ich nur ganz selten draußen essen, mein kleines Angestellten-Gehalt reichte dafür nicht.
Unser große Chinese Phoenix hier bei mir hat neuerdings auch am Dienstag Ruhetag, das hatte er die ganzen Jahre davor nicht = damit bestätige ich Deine Meinung, daß Gaststätten immer öfter Ruhetage machen.
Ja, leider fehlen die Lesezirkel-Zeitschriften beim Arzt. Mir fehlen sie besonders, weil ich kein Smartphone wie die anderen Patienten habe. Die anderen stört der Mangel an Zeitschriften nicht, sie überbrücken ihre Wartezeiten mit ihrem Smartphone. Ich muß mir jetzt von zu Hause eigene Lektüre oder einen Walkman mitnehmen für die Wartezeit beim Arzt. Beim Arzt hatte ich gerne den Stern gelesen, die Kosten dafür muß ich mir privat verkneifen. Also ab diesem Jahr leider kein Stern mehr beim Arzt.

vom 17.08.2023, 00.25
1. von Birgit W.

Seit Montag ist die Metzgerei im Edeka von 7:00 bis 16:00 geöffnet, Krankheit und kein Ersatzpersonal. 2 Wochen lang.
Aus dem einst recht ordentlich Schloss-Stüberl wird ab morgen eine an wenigen Tagen geöffnete SB-Bude, so dass man an Wochenenden evtl. noch auf der Terrase sitzen und was trinken kann. In unmittelbarer Nähe dazu hat ein sehr gutes Restaurant während Corona die Öffnungszeiten immer weiter reduziert und ist jetzt ganz geschlossen. Unser örtlicher Mediamarkt wird in den nächsten Jahren weiter verkleinert, ein Großteil der höherpreisigen Waren sind aus dem Sortiment verschwunden (Foto z.B., nur noch Kompaktkameras).

Das Kaufhof-Stammhaus in Wuppertal wird zum Jahresende geschlossen, nachdem ein Großteil der Einzelhandels-Fachgeschäfte vom Markt verschwunden sind. Meine Mama klagt oft, dass es kaum noch Geschäfte gibt, in denen sie gescheite Kleidung kaufen kann; keine Nachfolger für alteingesessene Geschäfte, aus denen sich die Inhaber aus Altersgründen zurückziehen.

Auf die Lesezirkel-Zeitschriften, die immer scon als Keimschleudern verschrieen waren, kann ich noch am besten verzichten. Tolino-oder Kindle App aufs Handy, alles gut.


vom 17.08.2023, 00.22
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2023
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Letzte Kommentare:
Su:
Deshalb trage ich gerne Schuhe mit Goretex
...mehr

carmen:
Ich schicke meinen Kindern jeden Tag ein lust
...mehr

Killekalle:
Das machte ich bei meinen geschlossenen Schuh
...mehr

charlie:
danke für diese entdeckung, lieber engelbert
...mehr

Ellen:
Besser spät als nie....
...mehr

lieschen:
super geschafft, für mich eine tolle Auswahl
...mehr

Defne:
Sowas lese ich gerne, wobei das Angebot im B
...mehr

christine b:
ich schaue tgl. in whats app, wann meine alle
...mehr

ReginaE:
beides ist sehr schön.
...mehr

ReginaE:
eben @Lina genau das ist es, das Hinfallen ka
...mehr