ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wort des tages

Gerade diesen Satz gehört ... "diese Fragen kann uns vielleicht unsere heutige Gästin beantworten" ... auwei auwei ... als wenn das Wort Gast auf einen Herrn hinweisen würde ... bei Gästin stellen sich mir die Nackenhaare hoch ... seufzender Gruß an die Journalistin der Zeit, die das gesagt hat ...

Engelbert 17.08.2023, 19.43

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

26. von Elisa

@ nora
So ist es. Unsere Justizministerin Zadic in Österreich will nun für eine gewisse Zeit nur die weibliche Form bei Gesetzestexten einführen. Und, was kam dann ... ein Shitstorm von unzähligen Männern, die sich furchtbar aufregten, dass sie nun "nur mehr mitgemeint" seien. Tja, diesen Männern ist dieses nur "mitgemeint sein" nicht recht, aber Frauen müssen dies schon ihr Leben lang dulden.
@ Lina
Dir gefällt es als Bürger, Österreicher etc. benannt zu werden? Vielleicht willst du gleich als "Mann" bezeichnet werden?
Gut, du bist die Frau des Bürgermeisters und musst tun und sagen, was die ÖVP vorschreibt, die ja mit der rechtsradikalen FPÖ in Niederösterreich in einer Koalition ist.
Zu deiner Information - an der Universität wird seit etlichen Jahren gegendert, es ist sogar Pflicht und die Universitäten lassen sich dies sicherlich nicht von einer Partei - weder von der ÖVP noch von der FPÖ verbieten. Nur, weil die Landeshauptfrau von Niederösterreich oder muss ich hier nun auch Landeshauptmann schreiben, Mikl-Leitner, quasi umgefallen ist und dann plötzlich mit der FPÖ zusammengegangen ist, müsste sie ja nicht brav alles tun, was eine FPÖ will oder? Oder ist dies, weil sie "eh nur" eine Frau ist und rechtsradikale Parteien Frauen generell an den Herd wünschen und sie möglichst unsichtbar machen wollen .. auch in der Sprache und eben dann die männliche Form benutzen?
Dies müssten doch alle Frauen verstehen oder? Dass es besonders um das Sichtbarmachen von Frauen geht und natürlich auch LGBTQ-Menschen.

Alles Liebe,
Elisa

vom 19.08.2023, 21.24
25. von Elli K.

Ach ja...manchmal amüsiert es mich einfach nur.Beim Urkundenschreiben denke ich mir manchmal, wie das denn nun bei diesen Herrschaften, Damenschaften oder Frauschaften, oder bei den Mitgliedern oder Mitohnegliedern oder Mitgliedinnen oder Vorständinnen oder Vorstandschaftinnen wohl enden wird ??? @ buck: die weibliche pute gefällt mir ja

vom 19.08.2023, 14.41
24. von KarinSc

@buck: Viel einfacher: Weibliche Puten heißen P u t e .

Männliche Tiere werden Puter, Truthahn oder Welschhahn, weibliche Tiere Pute, Puthenne, Dinde oder Truthenne genannt.

vom 19.08.2023, 13.22
23. von nora

Wir werden uns an das Gendern gewöhnen, wenn auch Manches zunächst ungewohnt klingt. Warum sollen Frauen immer nur "Ohnehin mitgemeint" sein?

vom 18.08.2023, 21.37
22. von Friederike R.

Anfang 60er habe ich meine Ausbildung abgeschlossen mit der Berufsbezeichnung "Industriekaufmann".
Das hat mich damals schon erheitert!
Schmunzeln muss ich auch so manches mal, wenn ich in der Zeitung die Anzeigen der Stellenangebote lese.

vom 18.08.2023, 20.36
21. von Ingrid S.

Gendern, nein, sowas Nebensache, wir haben ganz andere Sorgen auf dieser Welt!!!

vom 18.08.2023, 17.12
20. von Pusteblume

Für mich war Gast immer ein neutrales Wort, obwohl es einen männlichen Artikel hat. Also Gast bedeutet für mich, dass es sich um eine weibliche oder männliche Person handeln kann. Habe dann aber mal im Duden nachgeschaut und da gibt es tatsächlich Gästin als weibliche Variante, hat also erstmal nichts mit der aktuellen Genderwelle zu tun. Laut Duden wird die weibliche Version aber selten genutzt.
Ich werde aber weiterhin das Wort Gast für alle benutzen und zum Glück machen wir das im Hospiz auch noch so.

vom 18.08.2023, 12.24
19. von KoRa

Wer weiß denn schon von was man uns mit diesen Scheinaufregern ablenken will...

vom 18.08.2023, 12.15
18. von buck

Ist dann die weibliche Sprachauslegung für Puter Putin?

vom 18.08.2023, 10.22
17. von KarinSc

"... dass ich als "Fräulein" angesprochen wurde."

= das war vor meiner Heirat. Meine Heirat war 1972.

vom 18.08.2023, 10.11
16. von KarinSc

Ich finde das gut, warum immer nur die "männliche" Form. Mich hat es schon als junge Frau geärgert, wenn die "männl. Form" genutzt wurde und dass ich als "Fräulein" angesprochen wurde. Bin jetzt 75 Jahre alt.



vom 18.08.2023, 10.07
15. von Su

Jahrzehnte wurde immer die männliche Form genutzt, lassen wir das gendern und nehmen nun Jahrzehnte nur die weibliche Form.

vom 18.08.2023, 06.02
14. von Viola

In meinen Augen ist das Gendern die überflüssige Form der Gleichberechtigung. Denn daraus ist ja das Gendern erst entstanden, weil alle Geschlechter darauf bestehen, eine 3igenen Anrede zu erhalten. Für mich hat das wenig bis garnichts damit zu tun, dass Alle gleichberechtigt sind.
Denn von Gleichberechtigung in jeglicher Form sind wir trotz gendern noch so weit entfernt wie eh und je. Gendern ist für mich nur eine Alibi-Gleichberechtigung mit der man von den Tatsachen ablenkt, die die wirkliche Gleichberechtigung verhindern.

vom 18.08.2023, 05.25
13. von Sieglinde S.

Sprache lebt. Da werden wir uns wohl dran gewöhnen müssen.
Manchmal stört es mich auch, wenn z.B. Bundesministerinnen und Bundesminister, oder ähnlich lange Worte zu viel Zeit kosten beim Lesen.
Hier bei Gästin stört es mich weniger. Ein weiblicher Gast käme mir da noch weniger gut vor. - Da kann man schon mal raten , wer es sein könnte.
Einmal in der Sparkasse hat eine Kundin vor mir ewig lange diskutiert, dass sie in den Kontoauszügen als Frau angesprochen werden möchte. Man kann es auch übertreiben.

vom 18.08.2023, 01.54
12. von Katharina

Gästin finde ich unter all dem komischen Gendern noch relativ harmlos, da gibt es schlimmere Auswüchse (fällt mir grad nichts ein)

vom 18.08.2023, 01.28
11. von Lina

Das gendern ist das BLÖDESTE was diesen Emanzen eingefallen ist. Es hebt weder den Wert einer Frau, noch trägt es bei, schöne Sätze zu bilden.
"Genderverbot für niederösterreichische Behörden kommt noch diesen Sommer"... das finde ich super.

ORF gendert alles... und diese blöde Gender-Debatte geht weiter: Justizministerin Zadic will nun erstmals die rein weibliche Form als Überbegriff in einem Gesetzestext.
Dummer geht es ja wohl nicht mehr.

vom 18.08.2023, 00.50
10. von frechdachs

Wie heißt es bei Asterix: Die spinnen, die Römer!

vom 18.08.2023, 00.43
9. von Birgit W.

Obwohl ich Gendern für mehr als überflüssig halte, fand ich das bei Ladies Night prima :)"Lehrerin" oder "Besucherin" sind doch auch nicht anders ...

vom 18.08.2023, 00.25
8. von Petra

Engelbert, da geht es mir wie Dir.
Haben die alle keine wichtigeren Probleme als diesen Quatsch?

vom 17.08.2023, 23.40
7. von ReginaE

Manche Worte sind neutral und das liest sich eher männlich. Leider wird das so nicht akzeptiert.

vom 17.08.2023, 21.59
6. von Hanna

Über dieses bescheuerte Wort habe ich mich schon immer bei Ladys Night aufgeregt!

vom 17.08.2023, 21.51
5. von Ina P.

Lieserl, da stimme ich dir voll und ganz zu!

vom 17.08.2023, 20.25
4. von Bärenmami

Eher das Unwort des Tages.
Ich fühle mich gerade alt, sehr alt…

vom 17.08.2023, 20.20
3. von Lieserl

Ich glaube das hat Gerburg Jahnke von "Ladys Night" erfunden. Und nur SIE darf das sagen

vom 17.08.2023, 20.00
2. von ixi

Mir geht das genauso: mir stellen sich dann auch die Nackenhaare hoch "für mich gibt es weibliche und männliche Gäste"

vom 17.08.2023, 19.54
1. von Chispeante

Hab das schon öfter gelesen, nicht sonderlich ästhetisch als Wort, aber so ist die Entwicklung. In der Nachhilfe leben es mir die Jugendlichen vor.

vom 17.08.2023, 19.53
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Letzte Kommentare:
Ilse:
Es ist so schön, wenn man sich einen Traum e
...mehr

Inge-Lore:
Den Rehasport muß man von der Krankenkasse e
...mehr

Birgit W.:
Merkwürdigerweise finde ich bei mir keine, a
...mehr

Karin v.N.:
Der leider so nasse "Sommer" hat sie so anwac
...mehr

Ingolf:
Balkon oder auch Terrasse sind einfach etwas
...mehr

christine b:
engelbert, das ist toll was du jetzt alles sc
...mehr

christine b:
wow, das sieht ja toll aus. es ist super, das
...mehr

Ingrid S.:
Gott sei Dank, nur bis zu den unteren Blätte
...mehr

Webschmetterling:
Habt Ihr schön umgesetzt und über diesen to
...mehr

Liane:
Ach Engelbert, ich kann es dir nachfühlen. I
...mehr