ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

zahnarzt in coronazeiten

Ich lese gerade ... "... aus Angst vor Ansteckung halten sich viele Menschen seit rund einem Jahr vom Zahnarzt fern." ... hmm ... ich gehe ja auch mit Bedenken hin ... aber deswegen nicht hingehen ist auch keine Option. Wobei ja manche Menschen es generell vermeiden, zum Zahnarzt zu gehen. Zu ihrem eigenen Nachteil irgendwann.

Engelbert 13.03.2021, 12.50

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

23. von moon

Ich kann die Bedenken verstehen. Hatte ich doch im letzten Jahr genau aus diesem Grund Zahnarzt Termine gemieden.Nun war ich letzte Woche doch dort, denn ein Mahlzahn und ich mussten uns voneinander trennen. Alles super im Hygienekonzept dort.Da mache ich mir keine Gedanken ob es in Corona Zeiten gut ist Ärzte, Zahnärzte zu meiden.

Sorgenvoller betrachte ich die Tatsache das mir eine Nachbarin kürzlich, erzählte das sie und ihr Mann wohl Corona hatten. Erkältungs Anzeichen und Geruchsverlust sowie Gliederschmerzen. Aber beim Arzt waren sie nicht um das Kontrollieren zu lassen.Prima dachte ich, da meidet man Kontakte innerhalb der Familie aus Rücksicht im gegenseitigen und dann lauern die Viren gleich vor der eigenen Eingangstür ???


vom 18.03.2021, 07.38
22. von Beate Nr

ich war letzte Woche auch zur halbjhrlichen Reinigung, nachdem, ich im Januar kurzfristig wieder abgesagt hatte wg plötzlicher Panik.
Abr gehe eit 25 J zu dem gleichen Doc und dann war es auch gut. Inkl. desinfizierender Mundspülung vorher, das soll ja sowieso gut sein gegen evtl. Virenlast im Mund. Bin froh dass ich da war.

vom 14.03.2021, 12.18
21. von Karin v.N.

Ich bin auch was Zahnarztbesuche angeht ein Schisser. Hätte Ende Oktober auch einen Vorsorgetermin machen müssen und es schlampern lassen... Jetzt hat meine Zahnarztpraxis mir ein Erinnerungskärtchen geschrieben und ich werde den Termin nachholen. Ich hab zwar dann wieder schweißnasse Hände, stark erhöhten Puls und war vorher schon 2 x in der Keramikabteilung aber ich sehe trotz Corona die Notwendigkeit ein.

vom 14.03.2021, 11.18
20. von Viola

Beim Zahnarzt ist mir persönlich noch nicht der Gedanke gekommen, dass ich mich infizieren könnte. Soweit ich das beurteilen kann, ist es da mehr als klinisch rein und alle tragen immer Mundschutz, Handschuhe und Patienten im Wartezimmer gibt es auch nicht. Mehr Sorge ist es beim Hausarzt, Hautarzt, beim Frauenarzt, eben da, wo Menschen im Warteraum sitzen mit akuten Beschwerden aller Art, die man nicht einfach der Praxis verweisen kann. Oft ist immer Betrieb in den Wartezimmern. Das finde ich wirklich bedenklich aber unabänderlich.

vom 14.03.2021, 09.17
19. von Liane

Mir ist Anfang Februar ein Stück vom Backenzahn abgebrochen, natürlich am Freitag, wo die Praxis geschlossen ist. Jetzt wusste ich aber nicht, ob ich einen Coronatest benötige, wenn ich zu meiner Zahnärztin gehe. Sicherheitshalber habe ich mich gleich in der Teststraße für Montag angemeldet und auch dann am Montag bei der Zahnärztin. Ich fragte sie, ob ich einen Test mitbringen muss, das verneinte sie, es sei nicht notwendig. Ich debattieren mit ihr dann, dass ich diese Coronaregelungen nicht verstehe. Sie meinte, sie auch nicht mehr. Bei uns in Österreich brauche ich für den Frisör, Kosmetikerin, Masseur einen negativen Coronatest der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Für den Zahnarzt, Heilmasseur, Physiotherapeuten, brauch ich keinen.
Ich habe daraufhin an das BM f. Gesundheit ein Mail geschickt und darum gebeten, dass sie mir diese Logik bzw. Unlogik erklären sollen. Natürlich habe ich bis heute keine Antwort erhalten.


vom 14.03.2021, 08.05
18. von Leonie

Angst vorm Zahnarzt habe ich vor Jahrzehnten verloren! Aber nicht die Angst vor Corona.
Vergangenes Jahr war ich nicht zur Kontrolle und das Personal sagte mir am Telefon, dass mir dann mein Bonus verfällt.
Ich schrieb meine Krankenkasse an und bekam ein Rückschreiben, dass mir der Bonus nicht in diesen Zeiten verfällt. Ich sei nicht die Einzige, deshalb gäbe es während der Pandemie diese Ausnahmeregelung. Jetzt habe ich das Schreiben der Krankenkasse zu meinem Bonusheft gelegt und kann getrost der kommenden Kontrolle/Behandlung entgegen sehen.

vom 14.03.2021, 02.05
17. von Lina

Ich war auch bei der jährlichen Kontrolle.

Da gab es jedoch von Seiten der Ordination eine Schlamperei. Ich fragte wo denn das Desinfektionsmittel sei. Sagte man mir "es würde immer gestohlen werden, jetzt hätten sie es in das WC gegeben!" Da sagte ich "Entschuldigung, aber wenn wer stehlen möchte, so geht das doch im WC, wo man alleine ist am allerbesten!" Es war auch mehr keines dort. Dann gab man mir das Flascherl welches das Personal benutzt.

Das fand ich sehr schwach und von der Ärztin unprofessionell.
Wenn ich demnächst wieder zur Kontrolle gehe... und dieser Missstand ist noch nicht behoben... werde ich es der Ärztin sagen.

vom 14.03.2021, 00.33
16. von Killekalle

Ich war auch zwei mal. Hilft nichts!

vom 13.03.2021, 23.16
15. von Ingrid/ile

Waren wir im Dezember. Nirgendwo fühlten wir uns so sicher wie dorrt! Also ich würde keine Bedenken haben, zumindest bei unserem, der sogar unser Nachbar gegenüber ist.

vom 13.03.2021, 22.01
14. von Hildegard

@Pipaluk Ja, ich fand das auch erstaunlich. Aber vielleicht hat sie bei der Anmeldung nicht gehustet (war übrigens ein bildhübsches Mädchen).
Ich war im Oktober weg. schon überfälliger Mammografie bei meinem Frauenarzt und da war das Wartezimmer proppenvoll. Man saß dicht an dicht. Ich habe es nicht verstanden. Falls ich da noch einmal hinmuss, bevor ich geimpft bin, werde ich fragen, wie es im Wartezimmer aussieht. Habe ich bei keinem anderen Arzt erlebt, war überall Zwischenraum zwischen den Stühlen.

vom 13.03.2021, 21.46
13. von charlotte

Du musst zum Zahnarzt gehen Engelbert. Es wird ganz sicher alles getan, um eine eventuelle Ansteckung zu vermeiden.
Den Mut hast Du doch.
Liebe Grüsse


vom 13.03.2021, 19.47
12. von Branwen

Ich glaube, ich war noch nie bei so vielen Ärzten, wie vergangenes und dieses Jahr. Beim Zahnarzt Parodontose-Behandlung und Zahnreinigung, gestrn erst beim HNO-Arzt und mit den Katzen beim Tierarzt. Hab mich bei allen wohl gefühlt. Alle hatten ein gutes Hygiene-Konzept. Wäre das nicht so gewesen, wäre ich wieder gegangen.

vom 13.03.2021, 19.35
11. von Gisela L.

Corona begann ja bereits 2020. Seitdem hatte ich mehrere Behandlungen. Das Hygienekonzept ist ok. Die Termine werden so vergeben, dass sich höchstens kurze Zeit eine zweite Person in der Praxis befindet. Nicht hingehen wäre keine Option für mich.

vom 13.03.2021, 18.28
10. von Lieserl

Ich fühle mich bei allen meinen Ärzten, den Umständen entsprechend, wohl.
Wer, wenn nicht unsere Ärzte, sind an unserer Gesundheit interessiert.
Ich habe nächste Woche Zahnreinigung und dabei denke ich mir überhaupt nichts. Hatte die letzte im September und davor im Februar, immer gut aufgehoben, immer nur zwei Personen im Wartezimmer. Und wenn jemand viel zu früh dran ist, den schickt das Personal wieder raus.

vom 13.03.2021, 18.23
9. von Defne

Ich kann gar nicht sagen wie oft ich 2020 und 2021 beim Zahnarzt war aber insgesamt sicher 20 mal. Das Problem habe ich seit fast 1 1/2 Jahren und jetzt ist es kurz vor der Vollendung.
Ich fühle mich sicher bei meinen Zahnärzten.

vom 13.03.2021, 18.05
8. von linerle

Kein anderer Arzt hatte so gute Hygienemaßnahmen wie meine Zahnärztin. Ich war begeistert. Kontaktlose Händedesinfektion, Temperaturmessung, der ganze Anmeldetresen mit Plexiglas, nur jeweils 2 Patienten, einer im Wartezimmer ( offenes Fenster)under andere gleich in ein Behandlungszimmer, desinfizierende Mundspülung. Die Zahnärztin selbst mit total verhülltem Kopf und Lupenbrille.
Ich habe demnächst eine 2 - stündige ( mindestens) Behandlung vor mir. Da habe ich gar keine Bedenken.

vom 13.03.2021, 16.34
7. von Pipaluk

@ Hildegard
Frage mich gerade, warum das Praxispersonal Kind und Begleitperson überhaupt ins Wartezimmer gelassen hat... Dass Du geflüchtet bist, kann ich mehr als gut verstehen.

vom 13.03.2021, 16.04
6. von Pipaluk

Zahnarzt ist seit gestern für mich ein akutes Problem, nachdem ein relativ großes Stück aus einem Backenzahn rausgebrochen ist und ich gebe zu, dass ich alles andere als unbesorgt am Montag Morgen in die Praxis gehe. Na klar haben die ein Hygienekonzept, schon immer gehabt, und ich fühle mich dort in der Regel auch gut aufgehoben. Aber Coronazeiten sind nun mal anders. Man ist ständig in einer Art "Alarmstimmung", vermeidet Kontakte, wo es nur geht. Der Zahnarzt kommt einem so nahe wie sonst wohl kaum jemand. Maske aufbehaltend wäre hochst kontraproduktiv ;-),auch wenn ich mich damit sicherer fühlen würde. Hilft jetzt alles nix, ich muss dahin. Einen Vorsorgetermin dagegen würde ich erst mal hinausschieben.

vom 13.03.2021, 16.01
5. von Hildegard

Ich war in der letzten Zeit 3 mal beim Zahnarzt (der Zahn tut übrigens immer noch weh) soviel wie in meinem ganzen Leben noch nicht hintereinander und finde das durchaus blöd, dass das gerade in Corona Zeiten passiert. Am Mittwoch musste ich zum Augenarzt (letzte Nachuntersuchung nach der Star-OP) und bin aus dem Wartzimmer geflüchtet als eine Familie mit einem ca. 8 Jahre alten Kind kam, das mächtig erkältet war und fröhlich vor sich hinhustete.

vom 13.03.2021, 15.52
4. von lieschen

zum ZA gehen ist für mich nicht einfach, als Angstpatient, gehe trotzdem hin, mein Zahnarzt, hat so ein super Hygienekonzept, und viel Geduld, da fühle ich mich sehr gut abgehoben. Der Rest der Familie geht jetzt auch zu ihm,weil er wirklich sehr gut ist, mit allem.

vom 13.03.2021, 15.48
3. von Birgit W.

Ich nehme alle Arzt- und Vorsorgetermine wahr wie immer. Zahnarzt inkl. Reinigungstermine, es gibt eine extra Mundspülung vorher. Ich habe bei den Ärzten keine Bedenken.

vom 13.03.2021, 15.21
2. von ReginaE

Ich habe schon immer ein etwas gespaltenes Verhältnis zum Arztbesuch.
Nun habe ich weder Zeit noch Lust noch Schmerzen, doch ich muss etwas tun. Augenarzt und Zahnarzt sollte ich aufsuchen, und wenn impfen an der Reihe ist, gehe ich wohl zum Hausarzt.


vom 13.03.2021, 14.59
1. von Lene

Da hast du absolut recht, nicht hingehen ist auch keine Option...

Ich fühle mich wesentlich unwohler im Supermarkt, wo viele Menschen dichtgedrängt sind, als beim Zahnarzt.
Ich habe Vertrauen zu meinem Zahnarzt, Hygienekonzept kennt er schon wesentlich länger als Corona. Und bei meinem letzten Besuch vor wenigen Tagen habe ich gesehen, daß er im Wartezimmer ein Luftreinigungsgerät hat.


vom 13.03.2021, 13.02

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
Lina:
Wunderschön... ich gratuliere zu diesen toll
...mehr

Lina:
Schön für dich :-)
...mehr

Lina:
Ich finde es eine Frechheit.Am Schalter ist m
...mehr

Gerlinde aus Sachsen:
Fantastisch!
...mehr

owl:
Es geht wohl nur um Kosten. Werdet mal alt. D
...mehr

satu:
Super!!
...mehr

Gisela L.:
Bei der Sparkasse Nürnberg fallen keine Zusa
...mehr

Gisela L.:
Tolle Aufnahmen vor wunderbar blauem Himmel.
...mehr

Ursel:
... ja so ist es... wir halten alle Ausschaun
...mehr

Chispeante:
Herzlichen Glückwunsch nachträglich! :-)
...mehr