ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die grottenschlechtigkeit ...

... mancher Menschen zeigt sich in diesem Vorfall: "Im besonders schwer getroffenen Landkreis Ahrweiler fahren Unbekannte mit Megafonen durch die Straßen und verbreiten die Lüge, dass ein Damm gebrochen sei. Die Bewohner fliehen teilweise panisch aus ihren Häusern. Und die Verursacher sitzen feixend in ihren Autos.

Ebenso lustig findet der mögliche Alptraum der nächsten vier Jahre, der Herr Laschet das Ganze und lacht herzhaft im Hintergrund während der ernsten Rede des Herrn Steinmeier.

Und dann gibt es noch Zeitgenossen, die so tun, als würden sie eine Hilfsaktion durchführen, aber es sind Betrüger, das Geld fließt in die eigene Tasche. Deshalb sollte man nur an seriöse Organisationen spenden.

Engelbert 18.07.2021, 11.01

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

31. von Sieglinde S.

@ zu 27. von MaLu: danke für deine Anmerkung zu meiner Geschichte, dass wir während der Trauer um Opas und Omas Tod über meine Mutter lachen mussten, als sie einen komischen Hut auf hatte.

Ansonsten lese ich hier, dass sich fast alle einig sind, dass sich Laschet sehr ungeschickt gezeigt hat. Auch in unserer Tageszeitung wurde das genau so kommentiert.

vom 20.07.2021, 01.32
30. von ReginaE

Die Artikel zu A.Laschet habe ich ein wenig verfolgt. Ich denke, er ist ein Mensch wie jeder andere. Lieber so als scheinheilige Heuchelei. Schließlich stand er nicht in der ersten Reihe von Rednern u.ä..

Es ist überaus wichtig, dass Politiker sich zeigen. Auch das zeigt Mitgefühl und wer kann sich noch an Schröder erinnern? Dem verhalf das Hochwasser und seine Präsenz zu einem guten Wahlergebnis!!

Ein Mann ist üblicherweise anders gestrickt als eine Frau, die in solchen Situationen mehr Einfühlungsvermögen hat. Und auch da, klappt es nicht immer.

Gerade hörte ich über Feuerwehrleute von anderen Kreisgebieten, die eine Woche dort im Einsatz waren.
Das alles ist eine neue Herausforderung!!

Überaus schlimm finde ich z.Zt. Politiker, die mit einer eigenen Schlammschlacht daraus Vorteile ziehen wollen, indem sie etwas Warnungen im Vorfeld als ungenügend bezeichnen. So ein tiefes Niveau, tiefer als ein Lachen!!


vom 19.07.2021, 19.34
29. von Leonie

Zu diesem Beitrag wurde mittlerweile fast alles geschrieben, so dass ich fast nichts mehr schreiben kann.
Wie @ Hildegard richtig anmerkte: "...das ist irgendwie schwierig, kommen sie - die Politiker - ist es nicht recht, aber wenn sie nicht kommen, ist die Entrüstung vermutlich noch größer."

Ich bin weiterhin sprachlos über die Unwetterkatastrophen weltweit. In unserem Land, ob Rhld.-Pf., NRW, Sachsen, By, es ist als nicht Betroffener fast unvorstellbar, was geschehen ist und noch geschehen wird.


vom 19.07.2021, 12.09
28. von Viola

Herrn Laschet habe ich schon immer genauvso eingeschätzt! Er nimmt seine Karriere sehr ernst - sonst Nichts und dies Bilder bestätigen das, nichts Anderes erwarte ich von dem. Klar, man muss lachen, Humor ist auch ein Kanal in diesen Zeiten, um das durchzustehen. Aber wenn man den Menschen Beistand signalisieren will und einer aus der Politikerdelegation eine Rede hält, dann sollten ihm doch Alle Anwesenden Herren interessiert zuhören und seinen Worten folgen um der eigenen Einstellung nochmals Nachdruck zu verleihen. Statt dessen, scheint es die Herren gar nicht zu interessieren, wer da redet und was der redet. Es ist einfach ein respektloser Auftritt, auch wenn er im Hintergrund passiert- oder gerade deswegen.
Was die einfach nur miesen, fiesen Betrügereien betrifft - das ist auch das Allerletzte. Hier bei uns in Wuppertal räumen die Flutopfer und die Helfer ihr Mobiliar und ihre letzte Habe zum Reinigen aus den Häusern und dann kommen so Schweine mit LKW und laden in einem unbeobachtetem Moment das Zeug auf und verschwinden. Ich hasse Menschen, die das Elend anderer ausnutzen um sich zu bereichern. Ich weiss schon, warum ich mich immer mehr distanziere.

vom 19.07.2021, 08.59
27. von MaLu

Liebe @ 26. von Sieglinde S.
dein Erlebniss, das du uns erzählst kann ich gut verstehen und solche Reaktionen sind auch zur Verarbeitung der Trauer wichtig. Ich hab zu meinen Lieben schon lang gesagt, wenn ich gestorben bin weint wenn ihr weinen wollt, erzählt aber auch von mir und lacht dann auch.

Aber das Lachen von Laschet war für mich, als wenn bei einer Trauerfeier der Pfarrer vorne spricht und hinten stehen welche, die unterhalten sich und lachen auch. Was da vorne abgeht interessiert nicht.
Eine Entschuldigung reicht da nicht! Was wird sein, wenn er Bundeskanzler ist?

Ich sags noch einmal, Malu Dreyer verhält sich da ganz anders. Sie zeigt eine große Empathie für die Opfer, ihre Rheinland-Pfälzer.



vom 19.07.2021, 08.11
26. von Sieglinde S.

zu 13. ixi: Was Du schreibst, dazu fiel mir auch eine kleine Sache ein: Oma und Opa waren gerade verstorben. Meine Mutter, ich als Kind, und die 3 Schwägerinnen waren damit beschäftigt, in der Wohnung vom Opa sich anzugucken, was sie davon gern hätten.
Auf einmal kam meine Muter aus dem Nebenzimmer mit einem großen Sommerhut von Oma durch die Tür. Da haben wir alle herzlich gelacht. Nachdem wir vorher lange traurig waren. Das hat die Situation entspannt.

Aber das alberne Lachen von Laschet hat mich auch gestört. Er wäre nicht mein Wunschkanditat.

Zu den Idioten, die mit Lautsprechern vor einem Dammbruch warnen, fehlen mir die Worte, die ich hier schreiben kann.
Die Polizei hat ja genug zu tun zur Zeit, als sich auch noch mit solchen Mistkerlen zu beschäftigen.

vom 19.07.2021, 03.28
25. von Lina

Es ist ein Wahnsinn... manchen Menschen ist keine Situation schlimm genug um nicht trotzdem korrupt... und Ideen haben, für sich, aus der Not anderer Vorteile zu schaffen und sie noch auszunutzen.
Ganz ehrlich? mir ekelt vor solchen Menschen.

vom 19.07.2021, 01.04
24. von Ellen

Steht schon in der Bibel: Das Trachten des menschlichen Herzen ist böse von Jugend an.....

vom 18.07.2021, 22.16
23. von Sywe

Über das Benehmen von Herrn Laschet gestern war ich auch entsetzt. Es ist schon unanständig, wenn der Bundespräsident eine ernste mitfühlende Rede hält, im Hintergrund zu quatschen und sich dann auch noch zu amüsieren. Völlig fehl am Platz.
Die Betrüger, Gaffer, Plünderer gehören alle bestraft.

vom 18.07.2021, 21.02
22. von Herkimer

@ Gabi K: Ich freue mich zu lesen, dass es Dir gut geht - habe die letzten Tage häufig an Dich gedacht, auch wenn das SF-Treffen und persönliches Treffen schon sehr lang zurück liegt.

Dem Appell, nur auf offizielle Konten zu spenden, möchte ich mich anschließen.

Meine Schwester und ich haben im Drogeriemarkt reichlich eingekauft. Allerdings konnte ich wegen derzeitiger Überfüllung des Lagers die Sachen gestern nicht mehr abgeben. Sie werden gebraucht, sagte mir der DRK-Mitarbeiter, aber später.


vom 18.07.2021, 17.12
21. von Liane

Als bei uns 2005 so ein fürchterliches Hochwasser war, ist eine Kollegin von mir schwer betroffen gewesen, sie und ihre Familie kam gerade noch mit dem Leben davon. Als die Aufräumarbeiten begannen, kamen auch einige Gemeindevertreter vorbei, unter ihnen eine Gemeinderätin im weißen Hosenanzug!!! Sie wollten ihr Mitgefühl ausdrücken und die sofortige unbürokratische finanzielle Unterstützung.
Meine Kollegin sagte, wir alle standen da im Arbeitsgewand, mit Schaufeln und Schiebetruhen, schmutzig von oben bis unten, und da steht diese dumme Kuh in ihrem weißen Hosenanzug und redet von Hilfe, am liebsten hätte ich so einen Dreckbatzen genommen und ihn ihr auf den Anzug geworfen. Die finanzielle Unterstützung war ein langer Weg, mit unendlich vielen Gutachten und Formularen, bis dann nach fast zwei Jahren ein Teil des Schadens abgegolten wurde.

Dass es immer wieder Menschen gibt, die aus der Not ihrer Mitmenschen Kapital schlagen, finde ich so verwerflich, da fehlen mir einfach die Worte.


vom 18.07.2021, 16.44
20. von Hildegard

@Anne, das ist irgendwie schwierig, kommen sie - die Politiker - ist es nicht recht, aber wenn sie nicht kommen, ist die Entrüstung vermutlich noch größer

Und auch ich bin der Ansicht, dass Herr Laschet nicht so betroffen war, dass er sich durch sein Karnevals-Lachen Erleichterung in der Situation verschaffen musste.

Es fehlt ganz einfach die Empathie. Teilweise könne sich diese Leute gar nicht mehr vorstellen, wie es für den Normal-Bürger ist, in eine derartige Situation zu geraten.

Wie schon erwähnt, ist auch hier vieles Wahlkampf. Gerhard Schröder hatte ja wohl vor vielen Jahren einer Flutkatastrophe seine Wiederwahl zu verdanken.

vom 18.07.2021, 16.14
19. von Juttinchen

Ich möchte mich ReginaE anschließen. Die Medien sind immer gern bereit, Situationen zu filmen oder zu fotografieren, die ein völlig falsches Bild aufnehmen und mit der Tragik nichts zu tun haben. Wer weiß, worüber sich Herr Lachet in dem Moment amüsiert hat.
Man sagt nicht umsonst: Wenn es nicht so schlimm wäre, man könnte drüber lachen.
Hilflosigkeit neigt zu Übertriebenheit, egal in welche Richtung.
Und außerdem ist Wahljahr.
Ich verteufel die Menschen, die sich am Elend dieser Menschen bereichern.

vom 18.07.2021, 14.48
18. von Steffi-HH

Was hier einige beschreiben ist eine "Übersprungshandlung", ein völlig konträres Verhalten zur Situation.
Ich glaube kaum, das Herr Laschet persönlich so betroffen war, das er so reagiert hätte.
Er hat einfach nur sein wahres Gesicht gezeigt, nämlich, dass ihn Menschen überhaupt nicht interessieren, nur wenn sie ihm was nützen.
Leider verliert jeder Politiker auf seinem Karriereweg jegliche Empathie, aber er wird zu einem schlechten Schauspieler.
Alles geheuchelt.


vom 18.07.2021, 14.48
17. von Anne

Für mich ist das Auftreten von Politikern bei Katastrophenfällen auch nichts anderes als Katastrophentourismus - in diesem Fall von Steinmeier über Laschet bis Merkel. "Show must go on!" Was wollen die da? "Warme Worte" könnte man auch aus der Distanz - ohne Bodyguards und zusätzlichen Einsatz der Polizei - verkünden, statt den "laufenden Betrieb" mit seiner Anwesenheit noch zu stören. Dann würde ein feixender Ministerpräsident im Hintergrund auch gar nicht auffallen!
Sie hätten meine Hochachtung, wenn sie das auch entsprechend mal so wahrnehmen - oder selbst die Ärmel vor Ort aufkrempeln und mit anfassen würden!!
Für Gaffer, Plünderer und Betrüger habe ich nur Verachtung übrig. Sie sind für mich empathielose Wesen, keine Mit-Menschen und sollten ordentlich bestraft werden!

vom 18.07.2021, 14.18
16. von MaLu

@ 5. von gerhard aus bayern
da bin ich ganz deiner Meinung. Ich habe auch noch keine Witze über 9/11 gehört, im Gegenteil.

Herr Laschet und Konsorten hätten pietätvoll die Klappe halten sollen bei der Ansprache von Steeinmeier, dann hätten sie auch keinen Grund gehabt zu lachen.
Ich finde ihr ganzes Verhalten zeigt, dass sich Laschet und Co. in dieser Situation gelangweilt fühlten. Da kann man ja einen kleinen Plausch halten.
Unsere Ministerpresidentin verhält sich da ganz anders, ihr merkt man die Betroffenheit an.

vom 18.07.2021, 14.15
15. von Gudrun

Steinmeier mit seiner Rede war für mich glaubhaft und empathisch. Laschet mit Entourage im Hintergrund war clownhaft. Dieses Bild hat sich mir eingebrannt.
Das Schicksal der Menschen in diesen Gebieten bewegt mich zutiefst, leider kommen auch sehr scheußliche, widerwärtige Charaktere mancher Zeitgenossen zum Vorschein, die die Notlage der Menschen ausnutzen.

vom 18.07.2021, 14.01
14. von ReginaE

es wäre gut zu wissen, was das Lachen verursacht hat!! Ja, man kann auch ins Lachen kommen wenn etwas widerwärtiges passierte. Das ist eine ungewollte Reaktion. Deshalb halte ich gar nichts davon, dieses Lachen so hoch zu schaukeln.

Abartig schlimm sind die Betrüger, die nun aus den Löchern gekrochen kommen. Da werde einige dabei sein, wie bei Corona, und unbürokratische Hilfsgeld absahnen!!

Gespendet habe ich über den SWR1, da gibt es die Spende "Herzenssache" die bereits über Jahre durchgeführt wird und immer direkt an Geschädigte eben hauptsächlich Kinder und Familien betreffend geht.
Gespendet habe ich direkt an Ortschaften. Das geht ebenfalls über den SWR1. Damit gehe ich einigermaßen sicher, dass das Geld ankommt.

Man kann darauf warten, dass div. Betrüger mit dem Klingelbeutel durch die Ortschaften gehen und Geld erbetteln.

vom 18.07.2021, 13.51
13. von ixi

Niemals würde ich Witze über eine solche Situation machen die gerade geschehen ist mit den Unwettern und allen Folgen.
Allerdings weiß ich, dass es Situationen gibt in denen ein Mensch lacht anstelle zu weinen oder zu klagen oder sehr traurig zu erscheinen nach außen hin.
Ich selbst habe das vor Jahren erlebt: ich war noch nicht lange alleinerziehend, als mein Sohn eine schwierige Krankheit bekam (er kam dann mit Notarzt und Krankenwagen ins Krankenhaus mit Blaulicht) und abends fast nachts eine Freundin anrief um ihr alles zu erzählen und um mich selbst zu erleichtern im Gespräch und dann haben wir beide schallend gelacht.
Natürlich haben wir uns später mit dieser Situation befasst wie es passieren konnte, dass wir in dieser Situation derartig lachen mussten.
Es gibt in der Psychologie Erklärungen für solches Verhalten ich kann das nicht erklären weil ich das Hintergrundwissen nicht habe um es verständlich zu machen.
Ich will jetzt hier auch nicht irgendetwas erklären zum Verhalten des Herrn Laschet das kann ich nicht ich will auch weder für noch gegen ihn als Politiker sprechen das ist nicht meine Art das im Netz zu tun.
Möglicherweise ist jemand unter den Lesern von Seelenfarben der diese Zusammenhänge (wie ich es wohl damals erlebt habe) besser erklären kann als ich es vermag.

Natürlich ist das ganz schlimm dass jetzt Betrüger kommen und diese schreckliche Situation ausnutzen und es ist auch traurig dass Herr Laschet in dieser Situation gelacht hat oder aus irgendwelchen Gründen lachen 'musste'.

vom 18.07.2021, 12.44
12. von Helmut

Es wundert mich bei diesem Politikergesindel nicht, da denkt doch jeder an sich selber und an seine Lobbyisten. Die ihn versorgen und der ihn versorgt. Wen interessiert schon der Wähler? Und immer bei den Wahlen bewahrheitet sich der alte Spruch: Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.Und Politiker sind auch nur abhängig beschäftigte.

vom 18.07.2021, 12.30
11. von Hans

@ Engelbert
Bitte genau lesen: Ich habe nicht geschrieben, dass Laschet eine Witz gemacht hat.
@ gerhard aus bayern
Bereits einen Tag danach gab es etliche Witze über das Geschehen. Ob diese nun gut oder moralisch verwerflich waren, werde ich nicht bewerten. Ich habe nur festgestellt.

vom 18.07.2021, 12.21
10. von christine b

wenn man das liest, bekommt man zustände und unglaubliche wut, was ist denn da in deutschland los? das ist einfach unglaublich und extrem. die armen hochwasseropfer werden nochmals "aus spaß" schockiert und man lacht dann drüber, das ist die unterste schublade. es tut mir so leid, dass solche sachen passieren, man kann und will das kaum glauben.

vom 18.07.2021, 11.50
9. von Inge

Zum dämlichen Lachen von Laschet habe ich gerade einen sehr treffenden Artikel im Focus gefunden.

Hier klicken

vom 18.07.2021, 11.47
8. von Gabi K

Ja, wir sind gestern auch bei unserem Hilfeeinsatz von so einem A...h belästig worden. Und wenn man dann sieht, wie 300 Helfer versuchen, aus einer Straße rauszukommen, kann die Strafe für solche Menschen gar nicht hoch genug sein.

Nach dieser Szene ist Laschet für mich endgültig erledigt!

Und Spenden bitte nur auf offizielle Konten, das Geld wird sicher ganz dringend gebraucht. Hier ist so viel kaputt, dass man es kaum fassen kann. Lebe mittendrin, bin aber Gott sei Dank selber verschont geblieben.

vom 18.07.2021, 11.37
7. von Inge

Ich stimme dem Kommentar von @ Birgit W. völlig zu. Gestern habe im Fernsehen gesehen, wie ein Betroffener den Besuch der Politprominenz kommentiert hat. Er war überhaupt nicht davon angetan und interpretierte das Zuviel an Aufmerksamkeit bei einer solchen "Ortsbegehung" als Behinderung aller Helfer bei den Aufräumungsarbeiten. In meinen Augen ist es auch ein kleines Schaulaufen, um bei der bevorstehenden Wahl punkten zu können. Konkrete, schnelle finanzielle Unterstützung wäre jetzt angesagter.

vom 18.07.2021, 11.35
6. von Moin

... und die anderen üblen Typen: sofort verurteilt zum 24 Stunden Einsatz auf der Suche nach Vermissten .. nee, ich glaub es gibt für sowas keine angemessene Strafe. Hoffe man darauf daß das Leben dies erledigt.

vom 18.07.2021, 11.31
5. von gerhard aus bayern

@hans: ich kenne niemanden der über den 9/11 lacht.

vom 18.07.2021, 11.28
4. von Moin

Hoffentlich wird der nie Kanzler -.-

vom 18.07.2021, 11.28
3. von Engelbert

@ Hans: Da erwarte ich mir aber schon ein bißchen emotionales Fingerspitzengefühl von jemand, der Kanzler werden will. In einer solchen Situation macht man keinen Witz ... nicht während einer solchen Ansprache (bei der Steinmeier gerade "die große Verluste erlitten haben" sagt) und nicht, wenn man vor laufenden Kameras steht. Laschet sagt ja selbst, dass es ein Fehler war und entschuldigt sich. Sag du ihm, dass es doch kein Fehler war.

vom 18.07.2021, 11.26
2. von Hans

Laschet lacht, ja und? Lachen ist etwas zu tiefst menschliches. Es bewahrt uns davor depressiven Stimmungen. Der Mensch lacht auch über Katastrophen wie 9/11 oder ähnlichem. Warum? Um das ganze grausame und schreckliche Geschehen auf eine Stufe zu bringen, wo man mit ihnen fertig werden, sie akzeptieren kann. Man steht lieber kurzzeitig über den Dingen bevor sie einen zu erdrücken suchen. Und wenn da nun einer der umstehenden, um sich und andere z. B. einen Witz über Söder machte, dann darf Laschet doch lachen.

vom 18.07.2021, 11.23
1. von Birgit W.

Jeder, der dort in irgendwelche Betrügereien, "Scherze", Gaffen, Plünderungen etc. erwischt wird, sollte Arbeitseisatz aufgebrummt bekommen. Scheint ja genug Zeit zu haben.

Herr Laschet und der Tross, mit dem er sich amüsiert hat - ebenfalls mal Schaufel zur Hand nehmen und mitarbeiten. Auch zuviel Zeit für Unfug.



vom 18.07.2021, 11.16

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
ixi :
Ich bin früher auch immer gerne persönlich
...mehr

Hildegard:
Ich hatte auch mal einen, aber als der kaputt
...mehr

Ellen :
Heute morgen erst zum Gottesdienst, dann auf
...mehr

Ellen :
Nie ohne meine Schnellkochtöpfe! Ich koche g
...mehr

Hanna:
Also ich gehe gerne persönlich wählen,es is
...mehr

Lieserl:
Nachdem meine Meinung schon lange fest stand
...mehr

ReginaE:
Gestern noch eingeworfen "uff". Morgen auf de
...mehr

lieschen:
meine Briefwahl ist schon lange im Kasten. So
...mehr

lieschen:
den von ELO schnellkoch habe ich schon lange,
...mehr

_gerlinde/eifel:
Ich besitze seit den 70-er Jahren einen Fissl
...mehr