ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

angebote ausverkauft

Das hat mir grad auch jemand anderes bestätigt ... will man Angebote kaufen, steht man im Geschäft oft vor leeren Regalen, weil andere Kunden früher da waren und dann nicht wieder aufgefüllt wird. Ging mir gestern auch mit Blumenkohl und Fisch so. Bald muss man morgens um 8 los, wenn man überhaupt noch Artikel, die im Angebot sind, bekommen will.

Engelbert 04.11.2022, 13.55

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

29. von Schpatz

Das geht uns fast immer so, denn da wir voll berufstätig sind können wir morgens nicht einkaufen. Und nachmittags ist das Gewünschte dann lange ausverkauft. Ist eben so. Wir haben niemanden, den wir losschicken können.

vom 07.11.2022, 08.59
28. von Lieserl

@ixi Rewe und Edeka haben bei uns von 7 bis 20 Uhr offen, Lidl und Aldi machen erst um 8 auch. Aber auch hier bis 20 Uhr. Also genug Zeit um einzukaufen.

vom 05.11.2022, 19.47
27. von ReginaE

@Rita die Spätzin, ja ich weiß. Dabei denke ich nie dran. Ich kaufe üblicherweise weder bei den einen noch bei den anderen.

Saturn hatte das Angebot wg. der Mehrwertsteuer nicht auf ihrer Website und sie führen beides wohl getrennt.

vom 05.11.2022, 17.17
26. von Rita die Spätzin

ReginaE, Saturn gehört zu Media Markt.
Als mein Cerankochfeld geplatzt war hat mich der Media Markt zu Saturn geschickt.

vom 05.11.2022, 17.03
25. von ReginaE

Hat mal jemand überlegt, warum man wirklich Sonderangebote kauft oder kaufen möchte und ob man das genau wirklich braucht?
Da geht es mir wie @Lieserl, nix ist so wichtig und hier weite ich das aus auf Sonderangebote.
Würde ich nun wegen einem Sonderangebot mehrfach hin gehen, bis es da ist, ist mir die Zeit zu schade und im Ergebnis habe ich mehr aufgewendet, als ich hätte sparen können.
Bei Obst und Gemüse werde ich immer wählerischer, Fleisch und Wurst kaufe ich mittlerweile nur noch beim Metzger und lieber weniger oder gar nichts.

Nun musste ich mir eine Waschmaschine kaufen, bin schon fast auf der Lauer gelegen, und dann zahlte ich doch den Normalpreis. MediaMarkt kann mich mal gern haben von wegen "wir schenken ihnen die Mehrwertsteuer", Zeitverschwendung am PC und dann nicht an meine Postleitzahl lieferbar. Um zu "sparen" kaufe ich keine größere oder kleinere oder teure, ich möcht die die für mich passt. In solchen Fällen, geht der "Schuss" nach hinten raus. Die Passende fand ich bei Saturn, gestern geliefert, aufgestellt, angeschlossen und heute in Betrieb genommen.


vom 05.11.2022, 15.27
24. von Rita die Spätzin

Ist schon mehr als 10 Jahre her ...
Ein einziges Mal hab ich bei Aldi nach einem Sonderangebot gefragt (elektrische Koffernähmaschine) ... hatten sie aber nicht mehr - aber die Kollegin an der Kasse telefonierte mit einer anderen Filiale und da hatten sie das Angebot noch und legten es für mich zur Seite. Das war wirklich Service!

vom 05.11.2022, 14.47
23. von ixi

Bei uns sind die Geschäfte von Aldi und Rewe täglich ab 7 Uhr geöffnet.

vom 05.11.2022, 13.25
22. von Lieserl

Als mein Sohn noch klein war, war das noch viel schlimmer. Denn da gabs Angebote nur einmal wöchentlich. Und wenn da Kinderspielzeug, Kinderkleidung oder auch Computer im Angebot waren, standen die Leute um 6 in der Früh vor der Tür.
Ein einziges Mal hab ich den Wahnsinn mitgemacht. Da waren die kleinen tragbaren Roller ganz neu. Und es gab einen mit blinkenden Reifen. Der musste her. Also, um 6 Uhr anstehen, um 7 Uhr (damals) Ladenöffnung. Rennen zu dem Korb mit den Rollern. Zwei gekauft, einen für die Freundin und dann die Roller bis zur Kasse festgehalten, denn die wurden sogar aus dem Wagen geklaut.
Nie mehr wieder. So wichtig kann mir nix mehr sein, dass ich so einen Wahnsinn mit mache. Wie die Hyänen.

vom 05.11.2022, 11.13
21. von Moscha

Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht.
Wenn man wirklich ein Angebot nutzen will, muss man früh vor Ort sein!
Ist einfach so!

vom 05.11.2022, 10.58
20. von Su

heute sind es tatsächlich häufig Lieferschwierigkeiten, da die Klamotten/Elektronik meist von Übersee kommen.
Dazu haben die Discounter ihr Angebot an Aktionsware eh reduziert, weil einfach zu wenig gekauft wurde.

vom 05.11.2022, 09.20
19. von ixi

Hier klicken

Dies ist ein Interneteintrag der Verbraucherzentrale von 2020 zur Thematik Sonderangebotsware und wie lange diese vorrätig sein sollte.
Ich füge noch aus Erfahrung hinzu, dass ich manches Mal auch gehört habe "das wurde uns nicht mitgeliefert".

vom 05.11.2022, 08.33
18. von Brigida

Das war schon immer so beim Aldi, wenn die spezielle Artikel im Angebot haben :( Tut mir leid, dann muss der Artikel eben auf mich verzichten.... glg

vom 05.11.2022, 07.55
17. von Lina

Ich bin ja keine Frühaufsteherin und geh auch nicht sofort, wenn es ein Angebot gibt einkaufen... und bekomme trotzdem noch von den Angeboten.
Es ist schon sehr lange her, dass ich mal nicht bekommen habe, was ich wollte.

vom 05.11.2022, 01.13
16. von julia

Nannte man früher Lockangebote
und nichts anderes ist es heute. Ich habe die ganze Woche versucht, einen bestimmten Artikel zu bekommen. Ob morgens, mittags oder abends ist egal, die Ware ist nicht vorrätig und die Geschäfte reden sich ständig mit Lieferschwierigkeiten heraus, zum K*tzen

vom 04.11.2022, 23.52
15. von Birgit W.

Kaufland ist da echt Vorreiter - noch NIE ist es mir gelungen Butter im Angebot zu kaufen, selbst Donnerstags morgens nicht, wenn das Angebot gerade beginnt. Mir wurde aber von der Mitarbeiterin bestätigt, dass es da regelmäßig heiße Kampfszenen gibt - obwohl angeblich nur 2 Packungen abgegeben werden.


vom 04.11.2022, 21.33
14. von Katharina

Eigentlich war das lange sogar rechtlich so, dass die Läden auch bei Angeboten eine gewisse Anzahl an Produkten bereithalten sollten, da galt die Ausrede nicht, es sei ausverkauft. Ob diese offizielle Regelung sich neulich geändert hat, weiß ich nicht, sieht ein bißchen danach aus. Auch ich wollte neulich etwas im Angebot kaufen bei Aldi und noch öfters bei Lidl, da hieß es, ist nicht mehr. Bei Lidl wollte ich das ein oder andere langärmlige Shirt aus dem Angebot haben, das war oft weg seit ca. 1 Jahr.

vom 04.11.2022, 20.43
13. von Chrissy27

Mir ist schon öfters in diesem Jahr bei Aldi und Lidl passiert, dass ich die Angebotsware 8z.B. Heftpflaster, Grillgitter für den Backofen) nicht gefunden habe. Ich habe mich an die Verkäuferin gewendet und mir wurde gesagt, dass die Teile erst gar nicht geliefert worden waren und ich solle am nächsten Tag nochmals kommen. Jedoch wüsste sie als Verkäuferin auch nicht was wann geliefert werden würde. Jedoch waren das Personal immer freundlich.
Auf diese Art kann man die Kundschaft auch an der langen Leine halten und bewegen wieder zu kommen.

vom 04.11.2022, 20.14
12. von Ina P.

Genauso ging es mir heute im kaufland. Wenn man berufstätig ist ist man bei Angeboten mittlerweile immer der Verlierer weil bis nach Feierabend das meiste schin weg ist.

vom 04.11.2022, 19.58
11. von Webschmetterling

Da wir "immer" früh einkaufen gehen, da ich den Rummel/Andrang u.a. nicht mag, sollte ich eigentlich Angebote wahrnehmen können. ABER vielfach ist dann noch gar nicht eingeräumt (Lidl z.B.) Da heißt es oft "in 2 Std. nochmals wieder kommen", was ich aber nie tue.

vom 04.11.2022, 19.55
10. von ReginaE

Ich kann es nicht bestätigen, da ich keinesfalls nach Angeboten kaufe.

Eher kaufe ich antizyklisch und das spart eher als der Run auf Schnäppchen.

Übrigens mag ich die Bückware nicht. Wenn ich mir überlege wie viele Menschen täglich an den Regalen vorbei gehen und wie viel Schmutz dabei aufgewirbelt wird, nein danke!!
Ich empfinde es fast als Frechheit z.B. Brot und Brötchen in den unteren Etage zu deponieren.

vom 04.11.2022, 19.35
9. von Nicole

@Inge Also die beiden Rewe Filialen und der Wasgau, die ich kennen und in denen es jetzt seit ca. 6 Monaten ein Shop-in-Shop-Sushi-Bar haben, sind extrem gut besucht und das frisch zubereitete Sushi ist abends immer leer, ähnlich die Sushi Stände in den Globus Märkten - das geht sehr gut (sonst würde nicht ein Laden nach dem anderen so was auf machen) und ich gestehe, ich kaufe da auch öfter (meist um die 8 bis 12 €)- und ja es ist nicht billig.
Hier noch eine Anekdote hierzu: Eine Arbeitskollegin hat ob ihrer Sushi-Sucht mit dem Rauchen aufgehört (O-Ton der Kollegin, "Anstatt täglich 10 € in die Luft zu blasen, gönne ich mir zweimal die Woche Sushi und spare noch dabei 150 € im Monat")

vom 04.11.2022, 19.21
8. von philomena

Ich kann das nur teilweise bestätigen, doch da ich immer früh zum Einkaufen gehe, habe ich das Problem nicht, eher, dass das Angebot noch im Lager ist und die 2 1/2 MitarbeiterInnen nicht zu allem kommen.
Vielleicht einfach mal darüber nachdenken, dass "Angebote" dazu dienen, Kunden in den Laden zu holen. Dann muss man eben zur richtigen Zeit im Laden sein.
Welche das allerdings ist, habe ich auch noch nicht genau ermitteln können.
Nur lasst bei allem bitte die paar Mitarbeiter nicht euren Unmut spüren. Sonst gibt es demnächst noch weniger Läden, weil NIEMAND dort mehr arbeiten möchte.

vom 04.11.2022, 17.51
7. von Inge

Früh ausverkaufte Angebote kann ich bestätigen. War morgens im Aldi und wollte danach noch bei Rewe nebenan das Fehlende besorgen. Hab mich da sehr geärgert und dachte zuerst, mit meinem Kopf stimme etwas nicht. Alles, wirklich alles war umgeräumt, nichts mehr an seinem gewohnten Platz außer Obst und Gemüse und Frischfleisch. Dass man aus Marktstrategie mal ein Regal umräumt, kommt in allen Supermärkten vor, und dass die preisgünstige Ware nie in Augenhöhe sondern ganz unten liegt, ist auch bekannt. Aber dieses absolute Chaos ist nicht mehr nachzuvollziehen. Welchen Sinn soll das haben? Längeres Suchen und dafür größerer Einkauf, weil man mehr entdeckt, was man noch gebrauchen könnte? Bei mir war es genau das Gegenteil: ich kam nicht mit allem heim, weil ich es nicht gefunden habe. Selbst die Verkäuferinnen konnten nicht helfen, weil auch sie die neue Ordnung noch nicht verinnerlicht haben. Als ob dieses Durcheinander jetzt in dieser Zeit wirklich nötig ist, wo doch jeder den Kopf schon voll genug hat!?

Die Regale waren nur mangelhaft befüllt, die meisten Sonderangebote nicht mehr erhältlich. Auffallend für mich war allerdings auch, dass die Regale, auf denen Schnellmahlzeiten angeboten werden (nur mit heißem Wasser zu übergießen, z.B. "Heiße Tasse" etc.) bis oben hin gestapelt voll waren. Ob das schon in Richtung "Blackout" gedacht ist, wenn es zeitweise keinen Strom mehr geben wird? Habe auch einige Kunden gesehen, deren Einkaufswagen damit gut befüllt waren.

An der Kasse dann kam auf meine Frage bzgl. des totalen Räumchaos die für mich nicht begreifliche Antwort: man wolle
demnächst Sushi in breiter Vielfalt anbieten, deswegen müsse geräumt werden. Wer kauft denn jetzt in dieser Zeit, wo die Preise explodieren wie nie, Sushi? Und die Regale mit den Sonderangeboten, die gefragt sind, werden einfach nicht aufgefüllt! Wo triften wir denn hin?

Sorry, dass ich mir hier mal Luft gemacht habe, aber mir kommt sehr vieles sehr kurios vor. Will niemanden beunruhigen, aber mit Gelassenheit kann man vieles nicht mehr angehen.

vom 04.11.2022, 17.23
6. von Nicole

Wenns aus ist, ist aus --- ich brauch ja in der Regel nicht genau diese eine Produkt und ohne Angebotszettel hätte ich gar nicht gewusst, dass es es geben könnte. Ich merke bereits seit gefühlten Ewigkeiten, dass ich die Angebotszettel samstags rein hole um sie mehr oder minder ungelesen am nächsten Wochenende in die Papiertonne zu geben... sehe ich dann zufällig mal was im Supermarkt als Angebot und es ist noch da, dann schlage ich schon mal zu, insbesondere bei der Pasta von Barilla... oder Frosta TK Gerichten - aber extra loszuziehen, dazu fehlt mir im normalen Alltag einfach die Zeit

vom 04.11.2022, 16.37
5. von Konny

der frühe Vogel fängt den Wurm. Bei Lebensmitteln ist es mir aber noch nicht aufgefallen. Am Anfang von Corona da gab es schon mal Schwierigkeiten: Nudeln, Hefe usw..Ich bin sowieso ein Schnäpchenjäger

vom 04.11.2022, 16.24
4. von ixi

Bei Lebensmitteln ist mir das auch neu. Ich kenne das nur von größeren TEILEN, dass Kunden vorm Laden stehen und morgens auf die Öffnung warten. Mit größeren Teilen meine ich z.B Laptop, Telefon, etc.
Entweder haben die von jeder Ware zu viel verkauft pro Kunde oder nicht genug geliefert bekommen wer weiß.

vom 04.11.2022, 14.36
3. von Petra H.

Heute gab es bei uns auch viele leere Regale. Filtertüten für Kaffee gibt es auch schon 2 Wochen keine.

vom 04.11.2022, 14.32
2. von Sywe

So ist es, alle unsere Familienmitglieder bestätigen dies.
Zu DDR-Zeiten haben sich die Großmütter für die Familien angestellt, um bestimmte Dinge zu bekommen, denn mittags war alles ausverkauft.
Gestern wollte ich Puddingpulver kaufen, bei Rewe gab es keines. Schlussfolgerung: Vorräte anlegen.

vom 04.11.2022, 14.31
1. von Su

da du das ja nun weißt, kannst du dich doch drauf einstellen.
Ich habe das oft im Kaufland bemerkt u. wenn ich da auf Angebote scharf bin, gehe ich recht früh hin.

vom 04.11.2022, 14.08
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2022
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
lieschen:
schön ist es gerade nicht, aber vielleicht w
...mehr

lieschen:
schön an zusehen, er Name stimmt von "Beruf"
...mehr

Marion-HH:
Schön dass es sogar jetzt noch diese zarten
...mehr

Marion-HH:
Hoffentlich lohnt es sich von der Strommenge
...mehr

Marion-HH:
Gut dass ich schon gegessen habe. Die Maultas
...mehr

Moscha:
Lieber Engelbert, Cortison ist ein Teufelszeu
...mehr

ReginaE:
Ich gehe davon aus, manche haben keinen PC un
...mehr

Sywe:
Ich wünsche Dir rasche Besserung, Du hast hi
...mehr

Christa:
Lieber EngelbertEs ist immer das Selbe: Corti
...mehr

christine b:
das was du beschreibst sind die typischen anz
...mehr