ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bahnhofsgebäude

Ach Gott ... vor 20 Jahren gabs schon keine Fahrkarten mehr in unserem Bahnhofsgebäude ... aber man konnte noch hinein gehen und drinnen warten. Dann wurde auch das Gebäude geschlossen. Heute steht es weitgehend leer und ist alles andere als ein Schmuckstück. Der Bahnhof selbst besteht aus Bahnhsteigen und Automaten. Aber wir dürfen ja froh sein, überhaupt noch einen Bahnhof zu haben.

Engelbert 04.01.2019, 20.03

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

9. von Kassiopeia

Wenn du unser Bahnhofsgebäude sehen könntest, würde dir eures dagegen gefallen. Unseres sieht total verwahrlost aus, grau in grau. Früher gab es bei uns Fahrkarten, Zeitungen und auch Kaffee. Jetzt ekelt man sich schon, wenn man da durchlaufen muss.

vom 05.01.2019, 16.40
8. von Fortuna

Unser Bahnhof ist seit ewigen Zeiten nur mit Fahrkartenautomaten ausgestattet.
Der Bahnhof ist von 2 Seiten zu erreichen und somit eine Durchgangsverbindung zwischen 2 Ortsteilen. Wenn ich sonntags früh da durch gehe zum Bäcker, graust es mich. Die Partyheimkehrer hinterlassen jede Menge Unrat und Ausscheidungen - pfui.
Seit ein paar Monaten ist das Gebäude als solches in privater Hand, es wurden Videokameras installiert und der Erfassungsbereich nun sauberer.

vom 05.01.2019, 12.45
7. von Lieschen

unser Bahnhof schaut auch so aus wie bei dir Engelbert, am Gleis die Automaten, das Bahnhofsgebäude war lange marode, nun hat in einem Teil eine Bank eine Mini-Filiale, der andere Teil sind Büros und im Erdgeschoß hat sie ein Verein der Eisenbahnfreunde niedergelassen, dort kann mal mit den kleinen Elektrischen Eisenbahnen auch mitspielen, wenn man in diesem Verein ist, die sind pünktlich.
Wir sind zum Teil Endstadion, keine Durchsage usw., wenn man warten muß wird es ungemütlich. Viele Passagiere gehen dann zu der MiniBank und warten dort im Warmen, leider haben die ab 1.1.19 diese Türe versperrt, man kommt nur noch mit deren Bankkarte rein. alles sehr schlecht geworden mit unserer Bahn, warum schaffen das die Schweizer so gut ? dort bin ich immer sehr viel und gerne mit gefahren.

vom 05.01.2019, 12.36
6. von ixi

Vor Jahren wurden bei uns die alten Bahnhofsgebäude abgerissen und es wurde komplett neu gebaut. Untergebracht wurden die Volkshochschule, eine gut sortierte Bücherei, ein Bäcker, ein Bahnschalter ein Büro der Stadtverwaltung. Es ist sehr gelungen und wird gut angenommen.

vom 05.01.2019, 11.02
5. von Mai-Anne

so war das bei uns in der nähe auch. bis vor 3 jahren eine ideenreiche familie das ganze areal gekauft und stilgerecht restauriert hat.

in einem teil des erdgeschosses haben sie mittlerweile ihre schmuckmanufaktur untergebracht inkl. verkaufsraum, ein anderer teil wurde zu einem wunderschönen gemütlichen restaurant, oben sind eigene büro-, sozial- und lagerräume und die außenanlagen wurden zu einem biergarten.
nun kommen gäste aus nah und fern, steigen aus dem zug, gehen über die gleise und treten ein.... herrlich!!!


vom 05.01.2019, 10.57
4. von MOnika Sauerland

Bei uns ist aus dem alten Bahnhof ein sehr schönes Bürgerzentrum entstanden. Dort treffen sich unterschiedliche Gruppen. U.a. findet dort auch im Rahmen der Engagementförderung die Qualifizierungsmaßnahme für die seniorTrainer statt.
Die Räumlichkeiten können auch von den Gruppen oder Veranstaltungen der seniorTrainer kostenlos genutzt werden z.B. das Repair Cafe.
Ich finde da sind Landesmittel gut genutzt worden.
Der Bahnhof hat dadurch an Attraktivität gewonnen. Es gibt ein kleines Reisebüro eo natürlich auch Fahrkarten gekauft werden können.

vom 05.01.2019, 09.31
3. von rosiE

ja bahnhöfe, unvorstellbar dreckig oft, nicht immer, bes. die kleinen, münchen mal nicht, natürlich, nicht so sehr, aber WC....., ganz anders der flughafen, aber bei uns gibt es einen zeitschriftenladen und was zum essen, trinken und noch einen schalter für persönliche auskunft und kauf von tickets,

vom 05.01.2019, 08.16
2. von ReginaE

2008 oder so kaufte ich noch meine monatlichen Fahrkarte nach Stgt. im hiesigen Bahnhofsgebäude. Damals schon sagte die dortige Angestellte ... die derzeitigen Probleme sind aufgrund von Stuttgart21. Mittlerweile fahre ich nicht mehr mit der Bahn, da sie unpünktlich, unsauber in den Bahnhöfen und viel zu überteuert ist, leider.

Die Schweizer sind um Längen voraus, pünktlich, sauber und kriegen einen Bahnhof hin, der ober- und unterirdisch trotz Umbau läuft --Zürich.
In D denke ich manches Mal an Lobbyisten (Andienerungen = wie eklig) gewisser Kreise, die sich nach dem Erhalt der Subventionen aus dem Staub machen.

vom 04.01.2019, 22.06
1. von Inge

Deine Beschreibung eures Bahnhofs klingt noch gut, Engelbert. Unserer ist eine Bruchbude und ein Schandfleck für den Ort. Dass hier noch Züge halten, ist fast ein Wunder. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass so vieles in ganz Deutschland vom Verfall bedroht ist. Marode Gebäude, unzählige Leerstände, schlechte Straßen.....alles sah mal sehr viel besser aus.

vom 04.01.2019, 21.20

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
ursula :
vielen Dank für deine Mühe lieber Engelbert.
...mehr

Brigida:
denke aber bitte an etwas bewegung und wenn d
...mehr

DieLoewin:
Danke Engelbert
...mehr

Killekalle:
Danke! Vorfreude ist schon da!
...mehr

mira I:
... merkst DU, wie die FLügel wachsen ...????
...mehr

Liane:
Lieber Engelbert, du hättest dir eigentlich s
...mehr

Regina:
Du machst Dir so viele Mühe, damit wir immer
...mehr

elfi s.:
Danke lieber Engelbert für deine Mühe. Ich ho
...mehr

Gerda:
Es ist sooo bewundernswert lieber Engelbert,
...mehr

christie:
ein hübsches, stimmungsvolles Foto ist das un
...mehr