ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bakterienschwamm



Solche Küchenschwämme sind so sehr mit Bakterien belastet (bis zu 50 Milliarden sind pro Kubikzentimeter drauf, vergleichbar nur noch mit menschlichen Stuhlproben), dass man sie nach spätestens einer Woche entsorgen sollte.

Nachtrag: waschen oder Mikrowelle ist nicht optimal, weil nicht alle Keime getötet werden und man sich so auf Dauer resistente Keime züchten kann ... siehe dieses Video.

Engelbert 30.10.2018, 17.10

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von Schpatz

Ja ja, bloß keine Keime. Lieber sind wir dauernd krank und haben tausend Allergien. :-)...das war jetzt ironisch gemeint. Keime und Bakterien gehören dazu und verstärken die Abwehrkräfte. Ich habe mal gelesen, dass man Geschirrtücher nach jeder Benutzung waschen sollte. Als nächstes kommen Spüllappen und Bürste dran und wer weiß was noch alles. Ich kann diesen antibakteriellen Hype nicht nachvollziehen und ihm noch weniger abgewinnen.

vom 01.11.2018, 08.02
23. von Brigitte/Weserkrabbe

Zig Jahre hat sich keiner drüber aufgeregt und krank ist dadurch auch keiner geworden. Jetzt machen sie so einen Hype darum, weil sie neue Schwämme verkaufen wollen. Kein Wunder, dass immer neue Allergien aufkommen. Wir übertreiben es halt mit der Hygiene durch Antibaktierielle Haushaltsreiniger. Früher sagte man immer Dreck reinigt den Magen und die Kinder waren gesund. Alles, was übertrieben wird und ins Extreme geht ist nicht gut, wobei ich auch einen sauberen Haushalt einem dreckigen vorziehe, aber den bekomme ich auch mit neutralen ökologischen Putzmitteln. Und, wenn ich die Schwämme ab und zu entsorge, reicht das auch.


vom 31.10.2018, 16.37
22. von IngridG

Hab ich auch gehört, dass die Schwämme am Schlimmsten mit Keimen belastet sind. Ich spüle nur mit Bürste und der Spüllappen geht nach 2 Tagen in die Wäsche.

vom 31.10.2018, 12.06
21. von Pusteblume

Das ist mir bekannt, dass das so empfohlen wird. Ich benutze diese Schwämme schon immer, nach spätestens einer Woche kommen sie in die Wäsche und werden bei 60 Grad gewaschen und danach wieder verwendet. Wir sind beide so gut wie nie krank. Vielleicht auch, weil wir keine übertriebenen Hygienemaßnahmen betreiben.

vom 31.10.2018, 09.25
20. von christine b

die schwammtücher wasche ich regelmäßig einmal die woche, aber nur bei 60 grad. die schwämme wasche ich nicht und verwende sie länger als
1 woche, vielleicht 3. wir sind aber viel unterwegs und spülen auch nicht täglich.
die schwämme sind ja nicht teuer, also kann man sie leicht ersetzen. ich kaufe sie im 10-er oder 20-er pack.
wer weiß wieviel bakterien auf unseren handys sind, die sind ja angeblich die ärgsten.

vom 31.10.2018, 08.47
19. von Lieserl

Ich koche meine Spüllappen und Schwämme aus. Mit den Handtüchern, Unterwäsche und Socken. Dann kommt noch ein Hygienespüler dazu und wenn dann noch was drin ist, solls so ein. Ich muss meine Wäsche kochen wegen Hautproblemen von meinem Mann.

vom 31.10.2018, 07.34
18. von Lina

Über meine Küchenlappen und usw. mach ich mir keine Sorgen... ich wechsle sie täglich und sie werden bei 90° gewaschen... auch diese Küchenschwämme... sind sie kaputt werden sie entsorgt.

vom 31.10.2018, 01.14
17. von fatigué

Macht dich das schlauer? Man kann alles übertreiben. Himmel, gibt es nichts Wichtigeres? Wenn ich den ganzen Tag im Netz stöberte und mir solche Dinge reinzöge, würde ich verrückt.

vom 31.10.2018, 00.19
16. von elfi s.

Selbst auf der Haut unseres Körpers sind Milliarden von Keimen zu finden. Keim bedeutet nicht gleich Krankmacher. Wenn man in der Küche auf Sauberkeit achtet, kann so ein Schwamm nicht viel ausrichten.
Steril (keimfrei) bedeutet nicht gleich gesund.
Ich seh mir solche Videos an, aber entscheide selbst, ob und wie ich das umsetze.
Meinen Schwamm werfe ich jedenfalls nicht nach einer Woche in den Müll.

vom 30.10.2018, 22.07
15. von Birgit W.

Mein Küchenschwamm lebt ganz bestimmt, und bisher sind wir dadurch nicht kränker als der Durchschnitt der Menschen, die ich kenne. Wird nach dem Spülen ausgewaschen und dann zum Trocknen hingestellt. Ab und zu in die Spülmaschine ist 'ne gute Idee.

vom 30.10.2018, 22.06
14. von Anne

Mindestens einmal in der Woche wird mein Küchenschwamm in der Spülmaschine bei 60° mit durch gewaschen und dann benutze ich ihn, bis ich meine, es wird Zeit, ihn zu entsorgen! Auch meine sonstigen Spül-oder Putztücher befinden sich einmal in der Woche in der Waschmaschine.
Das mache ich schon seit Jahren so - es hat bisher einwandfrei funktioniert - und das werde ich auch weiterhin so tun! Man kann auch alles übertreiben und die Menschen wuschig machen, damit ja mehr gekauft wird oder noch mehr Müll produziert wird...

vom 30.10.2018, 21.18
13. von Juttinchen

Ich benutze ausschließlich Microfasertücher, die regelmäßig in der Waschmaschine landen und bei 60° gewaschen werden.
Wenn ich diesen Beitrag sehe, kommt mir in den Sinn, dass wir, allein durch das Einatmen jede Menge Bakterien aufnehmen oder wenn wir Türklinken anfassen. Wir sind von Microorganismen umgeben, gegen die wir uns nicht wehren können und trotzdem brauchen wir sie zum Leben. Sicher, Schwämme sind Bakterienschleudern und man sollte sie entweder nicht verwenden oder nach Gebrauch sofort entsorgen.

vom 30.10.2018, 19.58
12. von ReginaE

Ich verstehe das Ganze nicht. Wir leben in einer Umgebung mit Bakterien und Keimen, also ist jede Oberfläche damit kontaminiert. Das trifft für jeden Schwamm und jeden Putzlappen und Besen etc. zu.... ach ja, Tastaturen ....

Nein, ich schaue das Video gar nicht an. Ich mag solches Zeug einfach nicht.

Je mehr man wäscht, putzt und versucht (!) zu desinfizieren, desto schlimmer reagiert der eigene Körper darauf.

Also neulich war ich mit meiner Tochter in Chinatown in San Francisco. In einem kleinen Restaurant mit viel Andrang und vollen Tischen von älteren Chinesen. Das genau hat mir sehr gut gefallen. Dort hätte ich gerne gegessen. Meiner Tochter gefiel es nicht, sie hat auch so einen gewissen Touch bezüglich Keime etc..

vom 30.10.2018, 19.57
11. von christie

fürs Geschirr benutze ich den Geschirrspüler bzw. ein Bürstchen.
Den Schwamm verwende ich nur kurz und werfe ihn dann weg.

vom 30.10.2018, 19.33
10. von Engelbert

Nix Hersteller in Auftrag gegeben, Janna ... guckst Du hier: Hier klicken

vom 30.10.2018, 19.15
9. von philomena

Ich kann nur sagen, noch mehr Müll! Da es in der Regel eigene Keime sind und ich bisher nicht krank geworden bin, nehme ich die Untersuchung zu Kenntnis und beschäftige mich mit Dringenderem. Ich erneuere das Ding, wenn ich meine es ist Zeit dazu, vorher s.u.

vom 30.10.2018, 19.03
8. von Ilana

Kommen bei mir in eine hitzebeständige Box. Immer wenn ich Wasser im Wasserkocher mache, kommt der Rest dann in diese Box - manchmal auch mit etwas Essigessenz dazu.

Ist das Wasser abgekühlt wasche ich ihn nochmal aus und gut ist.

Wenn sie unansehnlich werden, kommen sie nochmal in die Waschmaschine und werden dann im Bad, Balkon oder Katzenecke verwendet - danach kommen sie weg.

vom 30.10.2018, 18.35
7. von Hildegard

Könnte man sie doch eigentlich auch in die Spülmaschine stecken.

Ich benötige die Dinger sehr selten und müsste sie dann eigentlich nach jedem Gebrauch wegwerfen.

vom 30.10.2018, 18.28
6. von Gisela L.

Man kann die Schwämme mit 60 Grad waschen.

vom 30.10.2018, 18.25
5. von nora

Ich koche den Schwamm von Zeit zu Zeit in Essigwasser aus. Das hält er aus - die Bakterien hoffentlich nicht!

vom 30.10.2018, 18.04
4. von ixi

Das Wort stinkt bitte durch "stecken" ersetzen mein Programm hat sich wieder selbständig gemacht.

vom 30.10.2018, 18.04
3. von ixi

Bitte guckt mal im Internet nach da steht drin; dass man die bei 60 Grad waschen kann und wer Angst hat dass die rauen Seiten die Kleidung beschädigen soll sie in einen Waschbeutel stinkt. Genau so mache ich das schon lange.

vom 30.10.2018, 18.00
2. von lamarmottte

Dass Küchenschwämme Zuchtstationen für Keime jeglicher Art darstellen, ist schon sehr lange bekannt. Meine werden nach etwa 1-2 Wochen häuslicher Benutzung noch 1x weiter verwendet für grobe Reinigungarbeiten im Freien, bevor sie dann endgültig entsorgt werden.

vom 30.10.2018, 17.56
1. von Janna

...nunja - hat sicher der Hersteller in Auftrag gegeben - ich nehm die schon lange, brauche sie auch länger und war die letzten drei Jahre nie ernsthaft krank, was Schnupfen oder so betrifft.Aktiviert vielleicht das Immunsysthem... :-) - Und brav weggeworfen vergrößert das noch die Plastikmüllmenge überall - kopfschütteln

vom 30.10.2018, 17.37

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Letzte Kommentare:
ixi :
Meine Einkaufsliste schreibe ich seit einiger
...mehr

MOnika Sauerland:
Ich war auch von Anfang an dabei. Seit ca. 7
...mehr

Anne:
Die Lindenstraße war für mich jahrelang "Pfli
...mehr

Webschmetterling:
Selbst habe ich diese Serie höchstens ganz am
...mehr

Lina:
Ich hab einen alten Standkalender... und auf
...mehr

Karen:
Ohne Zettel geht auch bei mir nichts, und wen
...mehr

Karen:
Hab ich noch nie geguckt. Mittlerweile sollen
...mehr

Udo:
unvorstellbar ! Aber ich habe noch keine einz
...mehr

Regina:
Das war sehr interessant anzusehen, wie raffi
...mehr

Hildegard:
Ich würde von mir auch behaupten, darauf nich
...mehr