ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

beate ist ...

... total erkältet ... wegen des blöden Diabetologen, bei dem sie letzte Woche war ... gibt ihr die Hand zur Begrüßung und sagt dann später, dass er erkältet sei ... kopfschüttel. Als Diabetologe taugt er auch nichts.

Engelbert 25.02.2019, 09.05

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

29. von Laura

Gute Besserung!

Mein Verursacher der zwei Erkaeltungen in den letzten Wochen lag bei mir im Bett ... gegen den konnte ich mich nicht wehren. Nur dass er schnell wieder auf den Beinen war, mein Imunsystem aber so unten ist, dass ich laenger lag und immer noch kaempfe ...

@Anne: hast du was sanftes bekommen? Mir hilft sonst Bronchipret und Metavirulent (80 Tropfen auf 1/2 l Wasser ueber den tag trinken), diesmal will es aber auch nicht so wirklich ...

vom 27.02.2019, 00.14
28. von Webschmetterling

Gute und rasche Besserung für Dich liebe Beate.

vom 26.02.2019, 21.15
27. von beatenr

gute Besserung, liebe Beate! Und steckt euch nicht gegenseitig an!Ja im Moment ist es schwer, Slalom zwischen allen Viren zu laufen... Und möge Beate einen besseren Diabetologen finden!

vom 26.02.2019, 13.19
26. von Lieserl

Erstens Mal: Ob, wie und warum Engelbert über einen Arzt oder einen anderen Menschen schreibt, bleibt seine Entscheidung.
Zweitens: Gute Besserung, Beate, kurier dich aus, bevor du wieder zur Arbeit gehst.
Drittens: Zur Zeit fliegen soviele Viren, Bakterien durch die Luft, da ist es doch auf keinen Fall sicher, einen einzigen Menschen als Verursacher für eine Erkältung auszumachen. Das passiert doch heute überall, wo Menschen zusammen sind. Beim Einkaufen, beim Warten an der Ampel, im Bus, überall.
Diese Vorverurteilung, dass der Arzt schuld sein soll, ist das Einzige, was mir an der Aussage nicht gefällt.

vom 26.02.2019, 11.00
25. von christine b

schließe mich beates eintrag an.
muß es auch mal los werden.
das ist engelberts ureigenster blog! er schreibt über das was ihn bewegt, was ihm gefällt, was er fühlt. wir dürfen es lesen und kommentare schreiben. angriffe und sticheleien sind völlig unnötig.

vom 26.02.2019, 09.54
24. von Engelbert

@ Ute: sicher hast Du da keinen Überblick über die gesamten Kommentare, aber fatigue kommentiert grundsätzlich so, dass eine gewisse Provokation oder Kritik dabei ist ... wenn das bei jemanden Programm ist, dann reagiere ich darauf. Es kommt immer darauf an, wer wann wie oft was sagt.

vom 26.02.2019, 09.28
23. von Beate

Danke für die Besserungswünsche.
Was ich mir aber noch mehr wünschen würde ist, nicht ständig Engelbert vorzuwerfen - und nichts anderes ist es, da macht auch kein Smilie oder sonstwas dran - was er wie und wann geschrieben hat.
Und diejenigen, auf die Engelbert reagiert, dürften wissen, worum es geht. Es gibt bei manchen eine bestimmte "Masche", die in schöner Regelmäßigkeit wiederholt wird. Über die Jahre hinweg haben sich ein paar Personen herauskristallisiert, die dann immer mal wiederzur Stelle sind um ihre Sticheleien kundzutunum. Wir erkennen, was wie gemeint ist. Punkt und Schluss.

vom 26.02.2019, 09.08
22. von Ute

Erstmal gute Besserung für Beate!

Aber ansonsten gebe ich zu bedenken: man kann vermuten, wo man sich angesteckt hat, aber nicht wissen... zu dieser Jahreszeit schwirrt überall so viel Zeugs rum, da kann man sich überall was fangen. Ich z.B. gehe zu solchen Zeiten überhaupt nicht zum Arzt (sofern es nichts dringend dramatisches ist!). Und krank werde ich sowieso nur, wenn mein Immunsystem angeschlagen ist, es macht aber keinen Sinn, das anderen Menschen "anzulasten".
Und dass du nicht mehr zu "Gesundheitsthemen" bloggen wolltest, war mir auch aufgefallen, da finde ich es nicht oke, jemanden, der darauf hinweist, so anzugehen.

vom 26.02.2019, 08.42
21. von Engelbert

@ Runa: aber selbstverständlich ... wenn Du jemand der hier Anwesenden so tituliert hättest, dann wäre was los gewesen ... weil ich weiß, dass dem nicht so ist ... aber was Du über deinen Arzt oder Bäcker oder andere Dritte schreibst, ist mir egal.

Und es ist ganz erstaunlich, dass Du anscheinend weißt, wann Beate beim Arzt war und seit wann sie erkältet ist ... die Inkubationszeit ist zwischen einem und fünf Tagen ... passt also genau.

vom 25.02.2019, 22.08
20. von elfi s.

Ich wünsche Beate gute Besserung.
Aus Erfahrung in der Familie weiß ich, dass es Ärzte und "Ärzte" gibt. Man kann immer nur hoffen, an einen richtigen Arzt zu geraten. Leider weiß man das vorher nicht.

vom 25.02.2019, 21.27
19. von Runa

Eine Erkältung braucht übrigens keine Woche Inkubationszeit Herr Doktor Schinkel.

vom 25.02.2019, 19.31
18. von Runa

kopfschüttel auch. Wenn in diesem Ton einer der Leser geschrieben hätte, wäre das Theater wieder groß gewesen.

vom 25.02.2019, 19.29
17. von christie

Manche Leute begreifen es einfach nicht. Dabei wird immer wieder gemeldet dass man bei Erkältungen auf den Händedruck verzichten soll damit Niemand angesteckt werden kann. Hoffentlich bleibt Die die Erkältung erspart.

Für Beate liebe Grüße und baldige Besserung

vom 25.02.2019, 19.05
16. von frechdachs

Die böseste Erkältung bekam ich von einer Apothekerin weitergereicht, ganz ohne Händedruck, nur durch Anfassen meiner Medikamente. Sehr geschäftstüchtig die Dame: Ich mache die Kundschaft krank und steigere damit meinen Umsatz. *groll*

vom 25.02.2019, 18.13
15. von ReginaE

Gute Besserung!!

In der Gemeinschaftspraxis wo ich hingehe hängt ein großes Schild.

Sie sind nicht unhöflich wenn sie keine Hand zur Begrüßung geben, sie wollen die Bakterien damit nicht verteilen!!

vom 25.02.2019, 16.48
14. von Engelbert

Weil der Hausarzt nur Metformin auf dem Schirm hat, von Velmetia aber nichts wusste.

vom 25.02.2019, 14.51
13. von Sonja

Was ist der Hauptgrund, warum man vom Hausarzt zu so einem "Spezialisten" geht?
Bisher fahre ich gut mit meinem Hausdoktor.

vom 25.02.2019, 14.40
12. von Engelbert

@ Sabine: z.B. die Aussagen "irgendwann müssen sie sowieso spritzen" oder Beate hat gesagt "es gibt unterschiedliche Meinungen, wie oft man essen und welche Pausen dazwischen sein sollen" ... er "ach, ob viermal, fünfmal, zehnmal, fünfzehnmal ... pfff"

vom 25.02.2019, 13.54
11. von Inge

Wir nähern uns auch der Karnevalshochzeit, wo überall die Viren und Bakterien mitschunkeln. Das wird garantiert wieder arg, und die Grippewelle rollt auch noch auf uns zu. Bei unserem Hausarzt gibt es nie !!! einen Händedruck, und das ist gut so. Gute Besserung, Beate!

vom 25.02.2019, 13.34
10. von sabine

Zunächst einmal: gute Besserung Beate!
Aber auf diesen Beitrag muß ich einfach reagieren. Der blöde Diabetologe und er taugt nichts sind ziemlich häßliche Worte. Es ist vielleicht so, daß ihr nicht mit ihm einverstanden seid, aber daß er durchwegs nichts taugt, kann ich mir nicht vorstellen. Außerdem kann man sich eine Erkältung auch an vielen anderen Plätzen einfangen.

vom 25.02.2019, 13.16
9. von DieLoewin

auch ich wünsche Beate gute Besserung - ich glaub auch, wenn es einen erwischt, erwischt es einen...
u Ärzte u Therapeuten sind immer im Spannungsfeld - geh ich trotzdem arbeiten, od in Krankenstand (und sage alle Termine ab)... ich denke, er wird sicher nach jedem Patienten-Kontakt Handhyg machen...
Beate kann es auch über einen anderen Weg erwischt haben -
aber bedauerlich u blöd ist es in jedem Fall...

vom 25.02.2019, 13.11
8. von fatigué

Vorschnelle Verurteilung, würde ich sagen.

vom 25.02.2019, 12.22
7. von Anne

So ein Doc sollte es eigentlich besser wissen und machen...;), aber ist eh die Frage, ob sich Beate dort angesteckt hat oder woanders!??
Mich plagt seit über drei Wochen eine Erkältung, die aus heiterem Himmel kam, gar nicht schlimm anfing - nur mit ein bisschen Schnupfen - sich dann "runtergearbeitet" hat und mir zusätzlich etwas Husten bescherte. Dann ging es rauf und runter - wurde besser und verschlechterte sich wieder; legte sich auf Kehlkopf und Bronchien und am letzten Sonntag hatte ich sogar etwas Fieber. Das war aber montags wieder weg; nur war die Nase wieder verstopft und alles verschleimt... Das hielt jetzt die letzte Woche mehr oder weniger stark an. Aber heute bin ich es leid - habe nachher einen Termin bei meinem Doc. Mein Immunsystem kämpft und kämpft, kommt aber wohl nicht alleine gegen die "Tierchen" an. Und die homöopathischen Mittel reichen offenbar nicht aus. Ich werde allerdings kein Antibiotikum nehmen, aber vielleicht gibts was Sanfteres, das die Hartnäckigkeit auflöst.
Jedenfalls wünsche ich Beate, dass sie nicht so lange damit zu tun hat und gleich die richtigen Arzneimittel einnimmt!!! Gute Besserung....

vom 25.02.2019, 12.09
6. von Hanna

Das ist nicht sehr professionell! Gute Besserung für Beate! Immer ein kleines Fläschchen ,oder Tücher dabei haben!!!

vom 25.02.2019, 11.33
5. von Killekalle

Gute Besserung an Beate. Sie soll sich nur gut auskurieren, denn dieser begleitende Husten ist furhtbar langwierig. Bei meinem Hausarzt in der Praxis hängt ein Schild, daß es kein Händeschütteln gibt, wegen Ansteckungsgefahr. Find ich gut. Ich bin überhaupt kein großer Händeschüttler.

vom 25.02.2019, 11.23
4. von Juttinchen

Gute Besserung, Beate.
In einer erkältungsträchtigen Zeit würde ich niemandem die Hand geben.

vom 25.02.2019, 11.02
3. von owl

Ich gebe gar nicht mehr so regelmäßig die Hand.
Auch nicht beim Begrüßen von Besuchern bei mir im Büro (die sich fast die Tür in die Hand geben), schon gar nicht, wenn "Erkältungswellenzeit" ist.
Selfcare ist da das Zauberwort. Und ich erkläre es Besuchern gerne, wenn ich ihnen die Tür öffne und sie mir die Hand entgegen strecken.
Dass ein erkälteter Arzt den Patienten mit Handschlag begrüßt geht gar nicht!

Natürlich schwirren Viren und Bakterien überall herum, ganz schützen kann man sich eh nicht, aber etwas Vor- und Fürsorge hilft bestimmt!

vom 25.02.2019, 10.56
2. von widder49

Hatte der keine Händedesinfektion im Wartezimmer oder an der Eingangstür?
Ich habe immer eine kleine Flasche Desinfektion in der Jackentasche.

vom 25.02.2019, 10.21
1. von christine b

oje, diese misterkältungen!
aber es hängt vom derzeitigen immunsystemstand ab ob es einen erwicht oder nicht.
hätte sie es nicht von ihm, dann vom supermarktwagen oder aus dem büro von kollegen oder oder oder....
man kommt nicht aus, es sei denn man hat ein spitzenimmunsystem.
ungut für beate, wirklich! ich habe im jänner eine riesenerkältung gehabt, woher weiß ich nicht. es dauerte sehr lange.
gute besserung für beate! hoffentlich gehts schnell wieder weg.

vom 25.02.2019, 09.34

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Letzte Kommentare:
Lina:
Ui, ui... dieser Baum ist wohl nicht die rech
...mehr

Gisela L.:
Meine Großeltern hatten früher auch Karnickel
...mehr

Lina:
Meine Eltern hatten auch Hasen, die wir zum E
...mehr

Gisela L.:
Bei solcher Pracht geht mir das Herz auf.
...mehr

Lina:
Ich mag ja jede Jahreszeit sehr gerne... aber
...mehr

Killekalle:
Ja, schon. Aaaber: Meine Augen jucken und ich
...mehr

Udo:
Fragt lieber nicht einen Pollenallergiker !
...mehr

Engelbert:
Hab ich versucht, Krabbe ... da stößt man auf
...mehr

Krabbe:
Wie wäre es...wenn Sie es mal beim nächsten E
...mehr

DagmarPetra:
Ich finde das witzig. Unsere Ostereier hatte
...mehr