ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

bild des tages



Unser Gingko ...



... hat starke Frostschäden.

Engelbert 30.04.2024, 21.36

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

13. von Silvia

Bei unseren Gingko-Bäumen sieht es ähnlich aus :(

vom 02.05.2024, 21.23
12. von Lisalea

Da drücke ich die Daumen, dass der Baum sich wieder erholt.
Bei meiner Hortensie sind die neuen Spitzen auch erfroren. Hoffentlich bleibt der Mai beständiger im Wetter.

vom 01.05.2024, 19.09
11. von Inge-Lore

Das ist sehr traurig - ich hoffe, dass sich
Euer Gingke erholen wird ;)

vom 01.05.2024, 11.41
10. von Webschmetterling

Geduld bewahren, Pflanzen wissen sich gut zu helfen. Ich drücke die Daumen für Euren Ginko.

vom 01.05.2024, 09.16
9. von Schnecke

Wie schade, nächstes Jahr isser dann wieder sattgrün.
Wir haben dagegen das Problem, dass unser Ahorn im Sommer zu schnell seine Blätter braun färbt. Warscheinlich sind Larven des Junikäfers, der seit zwei Jahre in großen Mengen um den Baum herumschwirrt, im Boden, die die Wurzeln annagen (der Nachbar hatte das bei seiner Linde). Warscheinlich wird der Baum im Herbst gefällt, einige Äste sind jetzt im Frühjahr kahl geblieben...

vom 01.05.2024, 08.40
8. von Waltraud Niedersachsen

ach das ist schade. Ich hoffe er treibt neu aus.

vom 01.05.2024, 08.37
7. von Ursel

... oh... ich hoffe, er wird es schaffen -
und lebt weiter ... vielleicht kann Mutter Natur die Schäden reparieren?
Es ist schade - es tut einem richtig persönlich weh -
wenn man das sieht.


vom 01.05.2024, 07.18
6. von Sieglinde S.

Bei mir sind die 3 frischen Triebe der kleinen roten Rose erfroren. Auf dem winzigen Stück Terrasse vor dem Steilhang habe ich nur sehr wenig Grünzeug. Die rosa Pfingstrose scheint keinen Schaden zu haben.

vom 01.05.2024, 02.01
5. von Lina

Ja das ist schade - aber gegen das Wetter kann man nichts machen.

Mir tun auch die Obstbäume und deren Besitzer leid. Heuer wird wieder ein gewaltiger Ernteausfall sein.

vom 01.05.2024, 01.18
4. von Pipaluk

Unseren Gingko hat es nicht ganz so schlimm erwischt, dafür andere Pflanzen um so mehr (Rotahorn, Hortensien, Rosen, Prachtspiere, Schmetterlingsflieder).
Übrigens: Gingko ist sehr robust und wird sicherlich in ein paar Wochen neu austreiben.

vom 01.05.2024, 00.22
3. von Juttinchen

Trotz der -4° in der vergangenen Woche hat unser 8 m hoher Gingko überlebt.

vom 30.04.2024, 22.42
2. von ReginaE

Abwarten was der daraus macht.
Sicherlich geht er nicht ein, bekommt nicht die Krise, er lebt weiter!
Vielleicht ein schönes Beispiel der Natur, wie man sein Leben leben kann.

vom 30.04.2024, 21.42
1. von Lieserl

Unsere Kiwi auch

vom 30.04.2024, 21.42
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
Juju:
Er hat nur gewartet, bis du ihn fotografiert
...mehr

Christine L.:
Unglaublich! Sowas habe ich zuvor noch nie ge
...mehr

Phoenixe:
Wir hatten im Keller einen ungeklärten Wasse
...mehr

Ilka:
So sah es an der Weser Anfang des Jahres auch
...mehr

Karin v.N.:
Bei dem Anblick wird mir ganz übel. Ich denk
...mehr

Moscha:
Schlimm, was gerade im Saarland passiert.Wass
...mehr

Moscha:
Habe von all diesen Mischungen keine Ahnung.M
...mehr

Moscha:
Das ist ja ein toller Baum und die Blüten si
...mehr

Monika aus Köln:
Schrecklich was dort wieder passiert. Ich fü
...mehr

christine b:
einfach furchtbar. wie viele arme menschen ha
...mehr