ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

der preis der fahrkarte wäre ...



... 3,80 Euro ... da kann ich verstehen, wenn die Leute lieber mit dem Auto fahren ... zum einen können sie direkt dort hin fahren, wo sie hin müssen und zum anderen kostet diese Fahrt ca. 0,60 Euro an Benzin ... fährt man zu zweit, sind es pro Person nur 30 Cent. Selbst wenn man alle Kosten wie Anschaffung, Versicherung, Wertverlust rechnet, ist das Autofahren immer noch günstiger als die Bahn.

Es gibt auch ...



... eine Tages-Karte für 7,10 ... wobei man sich ratlos fragt, was denn 22 Waben sind ... vor dem Automaten bekommt man keine Antwort, im Internet kann man sich dann den Wabenplan betrachten. 22 Waben, das ist ganz schön weit.

Es gibt noch eine ganze Reihe von Sonderkarten ... u.a. auch eine für Senioren ... aber das ist ein Tarifdschungel, für den man zuerst eine Schulung bräuchte.

Engelbert 14.08.2019, 14.33

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

18. von Gabi

Ich bin mir bei Deiner Rechnung nicht so ganz sicher, ob das Auto wirklich günstiger ist. Habe mir erlaubt, mit den ergoogelten Daten von tatsächlichen Kosten eines Autos inkl. Wertverlust von rund 500 Euro/Monat (u.a. hier nachzulesen Hier klicken auszurechnen, dass bei Deinem weiter oben erwähnten Wagen der Kilometer mit rund 32 Cent zu Buche steht. Und mit den durchschnittlich 18.000 Kilometern im Jahr ist Dein Wagen überdurchschnittlich viel gefahren - der Schnitt in DE liegt bei 10-15.000 Kilometer, bei 15.000 Kilometern/Jahr wäre der Kilometer mit 40 Cent belastet. Um EUR 3,80 kämst Du da mit Deinem Auto 12 Kilometer, mit dem Durchschnittsauto 9,5 km weit. Wie viele Kilometer waren die EUR 3,80 mit der Bahn? Vermutlich nicht weniger, oder?

Ich würde also dieses pauschale "Autofahren ist günstiger" nicht unterschreiben.

vom 21.08.2019, 19.37
17. von Lieserl

So, jetzt hab ich mich auch mal bei uns schlau gemacht. Für eine Singletageskarte zahle ich 13€, für eine Gruppentageskarte für bis zu 5 Personen kostet das Ganze 24,30€. Dazu muss ich dann aber immer noch mindestens bis zur Bushaltestelle 5 km mit dem Auto fahren. Dann bin ich in 70 Minuten am Marienplatz. Zurück kann ich Pech haben und muss am Umsteigeplatz von S-Bahn auf Bus eine halbe Stunde warten, das heißt, die Fahrzeit beträgt beinahe zwei Stunden.
Mit dem Auto bin ich 45 Minuten am Stachus, parke dort im Parkhaus für 7.50€ 6 Stunden im Tagestarif.
Im Verhältnis dazu habe ich neulich Fahrkarten für den ICE nach Bamberg gebucht. Für 2 Personen hin und zurück 70€. Da kostet mich die Fahrt zum Hauptbahnhof fast mehr als die Fahrt nach Bamberg.
Da besteht noch viel Nachholbedarf im ÖPNV.

vom 17.08.2019, 11.13
16. von Moni

Irgendwie stimmt hier die Verhältnismäßigkeit nicht. Ich habe von Köln nach Paris und zurück 70 € bezahlt.

vom 15.08.2019, 21.24
15. von christine b

das ist bei mir genau der gleiche preis. ein stolzer preis um nach bad hofgastein zu fahren, wo ich den zahnarzt, den hofer (aldi)habe, wo meine freunde wohnen.
das wären jedesmal 7.60 pro person hin und retour, 15,20 für 2 personen.
wir fahren auch mit dem auto, denn wir fahren mehrmals wöchentlich.

vom 15.08.2019, 19.22
14. von ixi

Da schreiben wir über die Kosten des öffentlichen Personennahverkehrs und ich habe heute als ich in die Stadt fuhr meine Seniorenkarte zu Hause gelassen. Ärgerliche Kosten...

vom 15.08.2019, 14.10
13. von Monika aus Köln

Sehr teuer.Bei ins kostet eine einfach Fahrt 3,00 €.
Seniorenmonatskarte inzw. 60,00€. Das kann ich nicht mehr verfahren.
Kaufe jetzt immer mit der Handy App. Kostet die Fahrkarte 2,70€ und ich habe eine genauen Überblick über meine Fahrten und Kosten.
Für Berufspendeler ist das Auto immer die bessere Option.

vom 15.08.2019, 09.55
12. von ixi

Defne** ich stimme Dir zu.
Ich fahre auch im ÖPNV mit Seniorenkarte. Meine ist leider teurer. Glücklicherweise habe ich gute Busverbindungen. Allerdings benötigt man für Busfahrten mehr Zeit und Geduld.

vom 15.08.2019, 07.35
11. von ReginaE

Tarifgünstiger Kosten gibt es eben nicht überall!! Fahre ich vom nahen Land nördlich Stgt. bis nach Ostfildern steige ich 2 mal um und es ist kein gesichertes zeitliches Ankommen möglich.
Also liebe mit dem Auto, da bin ich überaus flexibel und habe weder Sommer- noch Winterfahrplan zu beachten.

Leider ist die Unpünktlichkeit der Bahn ein heikles Thema. Doch als Rentner ist man da außen vor.

vom 15.08.2019, 06.43
10. von Defne

Jahreskarte so ca. 450 Euro für Rentner. Ich kenne es nicht anders und bin mein Leben lang so gefahren. Finanziell ging das gar nicht anders, ein Auto wäre sicher mit allem drum und dran fast 10mal so teuer.
Die Einzelfahrkarten sollten billiger werden damit mehr Leute ihr Auto öfters stehen lassen. ÖPNV muß billiger als Auto fahren sein.
@Engelbert
Eine Jahreskarte wäre sicher auch günstiger als ein Auto für den eigenen Geldbeutel und die Umwelt.

vom 15.08.2019, 06.21
9. von Althea

Ja, diese Monatskarte für 63,00 € im Verkehrsverbund Berlin/Brandenburg hat mein Mann auch. Diese gilt für die Tarifbereiche A und B. Bei den Tarifen AB und C wirds teurer.

Ich habe da den "Vorteil" der Fahrkarte zum Behindertenausweis. Jahresbeitrag 80,00 € und fahren darf ich im gesamten Land mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln ob in Berlin, Hamburg oder München und allen Regionalbahnen.

Aber ehrlich - lieber hätte ich da meine Gesundheit zurück!

vom 14.08.2019, 21.41
8. von Aring

Sorry, hier noch der Nachtrag:
Für Senioren (Ü65) der gesamte Verkehrsverbund Berlin/ Brandenburg (100 km) mit ALLEN Verkehrsmitteln inklus. Regionalbahn für 51 (!) € im Monat !!

vom 14.08.2019, 21.10
7. von Aring

Alle kennen den Witz mit Bart:
"Django hat ne Monatskarte!"
Berliner Verkehrsverbund (ca.50km) für 63.-€ / Monat UND offiziell übertragbar!
Gehts noch günstiger und umweltfreundlicher?

vom 14.08.2019, 21.05
6. von Katharina

Das war schon immer das Problem mit dem ÖPNV = zur Bushaltestelle oder zum Bahnhof muß ich erst mal von zu Hause aus gehen/fahren, dann komme ich mit dem ÖPNV nur von Haltestelle zu Haltestelle. Mit dem Auto komme ich meist von Haustür zum Ziel viel direkter, da lohnen sich immer die Mehrkosten fürs Auto. Zusätzlich wird der ÖPNV mit dem Tarifdschungel erschwert = so geht es schon 40 Jahre meines Lebens ohne Auto. Theorie ist das eine, in der Praxis meist mehr Nachteile.

vom 14.08.2019, 18.34
5. von philomena

Das ist ja günstig!

vom 14.08.2019, 17.39
4. von rosiE

das ist schon heftig, aber es ist vielleicht nur im gesamten zu sehen, vieleicht sind die mieten billiger als z.b. bei mir hier, oder eben das benzin was weiß ich, es wird schon einen ausgleich geben

vom 14.08.2019, 17.00
3. von Maria

ich fahre mit Bus oder Zug in ganz Südtirol herum und zahle pro Km 8 Cent.
Also für 50 Km nur € 4,-
..und ich genieß nebenbei die wunderschöne Gegend - herrlich! Dafür bin ich Dankbar.

vom 14.08.2019, 15.29
2. von ixi

Es kommt natürlich drauf an ob parken zusätzlich noch Kosten verursacht wenn ihr euer Auto parkt und möglicherweise nutzen dass Menschen für ihr Berufsleben als Pendler.
dann ist noch interessant ob diese Tageskarte übertragbar ist.

Ich hatte vor vielen Jahren eine übertragbare Monatskarte für den Autobus und wenn ich im Büro saß hat die dann oft eine Freundin von mir genutzt und nutzen dürfen ganz offiziell.

vom 14.08.2019, 15.23
1. von Gabi K

Tarifdschungel ja! Schulung wird bei uns angeboten. Irgendwann im September wieder...

vom 14.08.2019, 15.15

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
KarinSc:
Da kann man doch in ein Hotel gehen, weniger
...mehr

Christine ( Unterallgäu):
Es ist zum heulen und die EU trägt mit die Sc
...mehr

Gisela L.:
Ein ganz trauriges Kapitel der Menschheit.
...mehr

Gabi K:
:-)
...mehr

Gabi K:
Es ist so traurig und so dramatisch. Das ist
...mehr

ixi :
Vor ca 25 Jahren wurden bei uns (NRW) oft Pol
...mehr

lieschen:
ich denke so wie ihr und gebe euch Recht, mir
...mehr

DieLoewin:
sehr traurig...und so wenig Hoffnung...aber w
...mehr

DieLoewin:
uffich war nie für so große Feiern - hätte es
...mehr

philomena:
Auch auf die Gefahr mich hier unbeliebt zu ma
...mehr