ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

die dose

Hab jetzt grad live (als vorbeifahrender Autofahrer) erlebt, wie ein junger Mann nach dem Austrinken seiner Bierdose diese einfach auf dem Gehweg abgestellt hat. Kurz hats mich gejuckt, anzuhalten, aber das habe ich gleich wieder verworfen. Erstens waren die zu dritt, zweitens ... was wäre passiert, wenn er sie wegen mir wieder aufgehoben hätte ... sowas muss man einfach ertragen. Ich glaube, dass er vor dem Hinstellen kurz nach hinten geschaut hat, das würde ja fast bedeuten, dass er weiß, dass man das nicht tun soll. Aber das reicht nicht zur Ehrenrettung. Auch nicht, dass der nächste ja Pfand für die Dose bekommt. Es ist einfach ein "es sich bequem gemacht" ... unsereiner hätte sie zumindest bis zum nächsten Abfalleimer weitergetragen.

Engelbert 05.06.2021, 18.05

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von IngridG

Hier sieht man immer öfter ganze Tüten mit Leergut aus Glas in den Vorgärten, am Strassenrand, auf Spielplätzen, Schulhöfen...Pfandflaschen aus Plastik nehme ich öfter mit, da tut man sogar ein gutes Werk.

vom 06.06.2021, 18.37
19. von Suse aus der Südpfalz

Ich hätte - je nach Verkehrssituation - angehalten und die Pfanddose mitgenommen. Da bin ich mir nicht zu schade. Und wers hat, blankes Geld wegzuwerfen - bitteschön. Vom Müll an sich mal ganz abgesehen. Ich hab auch kein Problem damit, LEute anzusprechen, wenn sie Müll einfach so wegwerfen und ich da zufällig dabei bin. Allerdings würde ich nie grundsätzlich die Erziehung in Frage stellen. Denn ich weiß nur zu gut, das gutes Vorbild und Erklärungen/Ermahnungen nur begrenzt helfen, später "gut erzogene" Kinder in die Welt zu entlassen.

vom 06.06.2021, 16.09
18. von Barbara

Ich trinke nichts wenn ich unterwegs bin, aber wenn ich es täte, würde ich die Pfandflasche auch irgendwo abstellen, vermutlich am Rand, damit keiner drüber stolpert und es noch Scherben gibt. Es gibt mittlerweile viele Leute die Pfandleergut sammeln. In einigen Städten werden sogar extra Halterungen dafür angebracht. Wenn diese vorhanden sind und man sein Leergut trotzdem einfach unüberlegt abstellt, kann ich das natürlich nicht gutheißen.
Hier klicken


vom 06.06.2021, 15.03
17. von Ursi

Inzwischen nehme ich Dosen und Flaschen mit. Und es macht mir auch nichts mehr aus. Dose und Bierflasche sind 8 Cent Pfand...
Da sich ganz viele ausländische Jugendliche hier ums Haus rumtreiben, sieht es manchmal verheerend aus.
Ich sage nix mehr, seit ich mitbekommen habe, dass mal einer der Jungs eine Frau mit dem Satz: "Halts Maul, du alte Schlampe" konfrontiert hat.

Als ich vor langer Zeit in Istanbul war, habe ich den Reiseleiter gefragt, warum die Leute ihren Müll einfach fallen lassen. Wir würden ihn in entsprechenden Behältern entsorgen.
Antwort: "Aber dann nimmt man den Leuten, die hier sauber machen, die Arbeit weg"...
Da stehste machtlos vis a vis.... Ich war sprachlos.

vom 06.06.2021, 10.47
16. von Karin v.N.

Bei uns hier im ländlichen Bereich sieht man das auch, besonders der ganze Verpackungsmüll von Macdoof wird z.B.einfach aus dem fahrenden Auto geworfen! Ich hätte wahrscheinlich gehupt damit er sich evtl. erschreckt, aber ausgestiegen wäre ich auch nicht. Einmal hab ich auf dem Nachhauseweg an einer Haltestelle wo Jugendliche auch Dosen und MacD Tüten und Schachteln auf den Boden geworfen hatten im Vorbeigehen laut gesagt: "Meldung aus dem Schweinestall, der Sau gehts gut!" Aber genützt hat das nix.

vom 06.06.2021, 10.33
15. von KarinSc

Vor einigen Jahren lief vor mir eine junge Mutter mit etwa 4-jährigem Kind. Wir kamen alle 3 aus den Naturkostladen. Der Kleine bekam ein Traubenzuckerbonbon in Papier eingewickelt. Er steckte sich das Bonbon in den Mund und hielt seiner Mutter das Papier hin. Die sagte nur, wirfs da rein und zeigte auch dahin: In einen schön angelegten Vorgarten. Aber da mischte ich mich ein, die Mutter steckte das Papier dann in ihren Einkaufkorb.

vom 06.06.2021, 10.20
14. von christine b

faul, faul, faul....und uninteressiert seinen eigenen dreck wegzuräumen, das sollen andere tun. entweder nie gelernt von den eltern, muß aber gar nicht sein. dem ist es einfach egal, was mit seinem müll passiert. in der heutigen zeit, wo man eh so viel hört drüber, hätte es auch ihn schon mal erreichen müssen!
hast aber recht, dass du nichts gesagt hast, man weiß nicht ob man nicht mit agressivität konfrontiert wird.

vom 06.06.2021, 09.29
13. von Bommel

Pure Bequemlichkeit und schlechte Erziehung!
Auf dem Weg zu unserem Gartengrundstück kommen wir immer an einer Bank vorbei, neben der auch ein Mülleimer angebracht ist.
Regelmäßig stehen dort nach nächtlichen Saufgelagen Flaschen und Verpackungen und zusätzlich werden Tüten mit Hausmüll in der Nacht dort abgelegt.
Täglich kommen die Männer vom Bauhof und kontrollieren und räumen auf - wir wohnen auf dem Land ...
Eine Sauerei ist das!

vom 06.06.2021, 09.17
12. von MOnika Sauerland

Das sind einfach schlechte Angewohnheiten oder Faulheit. Da fehlt die gute Kinderstube.

vom 06.06.2021, 08.27
11. von rosiE

bei uns, auf dem platz vor dem supermarkt, der sitzflächen und schtten unterm baum bietet, liegen morgens ganz viele sachen auf der erde, pappe von pizzadienst-pizzen, chipstüten dosen etc etc etc, ein "brennpunktviertel", wie immer man das definieren will, jedenfalls viele jugendliche, junge menschen aus, wie ich glaube, engen wohnverhältnissen,
vielleicht wär das (hier bei uns)ein job für einen streetworker,

vom 06.06.2021, 07.16
10. von Liane

Mitten im Ort, auf einem Parkplatz, hat einmal ein Urlauberpaar das Baby im Auto gewickelt. Als ich vorbei ging, ist die Frau dann wieder eingestiegen und die schmutzige Windel wurde in einem Plastiksack neben dem Auto deponiert. Als sie losfahren wollten, nahm ich den Plastiksack, klopfte ans Autofenster und als die Frau aufmachte, sagte ich, "sie haben was vergessen" und reichte ihr den Sack. Sie waren beide recht perplex, nahmen ihn zwar entgegen, aber ich bin mir sicher, dass dieser bei nächster Gelegenheit wieder in der Natur entsorgt wurde.


vom 06.06.2021, 07.09
9. von Webschmetterling

Ausgestiegen wäre ich auch nicht.
Hier in der Stadt liegen immer viele Dosen, Flaschen, usw.
Die Kids scheinen diesbezüglich auch nichts von den Eltern zu lernen, die Schulkinder werfen hier generell ihre leeren oder fast leeren Sunkist- Dosen auf den Gehweg.
Gestern Morgen fand ich an unserem Baum (am Gehsteg) mal wieder eine leere Bierflasche. Früher gab es das nicht, weder bei uns im Heimatdorf noch hier in der Stadt.


vom 06.06.2021, 05.13
8. von MaLu

Meine Freundin hat immer eine zusammen gefaltete Einkaufstasche dabei. Diese nimmt sie auch nur für eine leere Dose am Wegesrand heraus und packt die Dose ein. Nicht dass sie es nötig hätte, aber es stört sie, dass Pfanddosen und -flaschen herumliegen. Sie meinte auch, die Tasche kann man waschen.

vom 06.06.2021, 02.41
7. von Lina

Ganz egal was so achtlos entsorgt wird... es ist ärgerlich und verschandelt das Umfeld.

Ich hab mal eine ältere Frau angesprochen... die alle ihre Zuckerlpapierl gleich im Gehen entsorgte... einfach fallen gelassen... und das auf einem Weg durch Naturschutzgebiet.

Ich sagte " da denkt ein jeder, die Kinder werfen das weg... niemand würde denken, dass das eine reife Frau machen würde!"

vom 06.06.2021, 02.20
6. von ReginaE

eine solche Reaktion hätte ich auch.

Anhalten wäre echt nicht gut gewesen. Egal wie die Umstände sind.

vom 05.06.2021, 20.33
5. von Juttinchen

Ich habe mir zur Angewohnheit gemacht, intakte Dosen und Flaschen mitzunehmen und bei nächster Gelegenheit das Pfand zu kassieren.
Viel schlimmer ist der Plastikmüll oder mit Restmüll volle Plastiksäcke, die einfach so nebenbei entsorgt werden.

vom 05.06.2021, 20.14
4. von Tamara

Ja, vermutlich dann... hier sind es hauptsächlich diese Sch*** Coffee-to-go-Becher, mit denen alles vollgemüllt wird. Und McDoof-Abfall...

vom 05.06.2021, 19.09
3. von Engelbert

Das war garantiert nicht der Grund, Tamara ... bei uns gibt es keine Flaschen- oder Dosensammler, weil hier normalerweise keine Flaschen und Dosen zu finden sind. Wir sind Dorf. Der Grund war nicht "denken an andere", sondern "Dose leer".

vom 05.06.2021, 18.38
2. von Tamara

Vielleicht hat er sie für einen Pfandflaschen/Dosensammler hingestellt. Hier in Berlin sieht man das oft im Bereich von Mülleimern und auf Bahnhöfen. Dort laufen Menschen herum und sammeln Pfandgut ein.

vom 05.06.2021, 18.29
1. von Carina

Eine gute Beobachtung und eine sehr verständliche Folgereaktion deinerseits.

Nenne das von dem jungen Mann:
"Provokation pur". Meiner Ansicht nach Charaktersache. Den hat man oder hat man nicht. Die Jugend deswegen als kriminell zu bezeichnen, finde ich ebenso nicht in Ordnung und erlebe dies zu oft.

Wie sagte mir ein älterer Herr in der Sauna (seit kurzem wieder geöffnet; mit Juni) : "Die Jugend, so sagten sie im TV, zahlt alles". Damit sind die gesetzten Massnahmen, die viel Geld kosten, gemeint. ...Alt gegen jung auszuspielen, nenne ich das und finde das nicht in Ordnung.

Jeder/jede ist sich selbst der Nächste. Wie wär`s damit, dies einfach mal zuzugeben :-).

vom 05.06.2021, 18.29

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Lieserl:
Den Grabstein find ich schön. Und es ist ja
...mehr

Lieserl:
Leider nimmt die Schludrigkeit bei Kleidung i
...mehr

christine b:
so schön, ih liebe sie! wachsen hier nicht.
...mehr

Marion-HH:
Mein Kalender wartet in der Postfiliale auf d
...mehr

Webschmetterling:
Toll. Jedes Jahr aufs Neue wunderschön anzus
...mehr

Sieglinde S.:
Sorry, Engelbert, ich ( 1. Beitrag) hatte das
...mehr

Sieglinde S.:
ch habe es mal versucht mit Lampionglumen. Be
...mehr

Lina:
Der Grabstein mag für einen schon eigenartig
...mehr

Lina:
Hab mir schon mehrmals Lampionsblumen gesetzt
...mehr

JuwelTop:
Ich hatte eine einzige Pflanze gesetzt und je
...mehr