ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

frechheit von der post

Früher wars die Christel von der Post, heute ist die Frechheit von der Post ... denn da gibt es eine Neuregelung ... "ab dem 1.1.2019 können nur Dokumente in Briefen ins Ausland versandt werden." ... d.h. man kann nicht mehr einen Kalender oder ein kleines Buch oder einen Schal im Brief verschicken ... man muss das nun als Päckchen machen und das kostet ca. 9 Euro Porto ... in die Schweiz und andere Nicht-EU-Länder ist das nochmal deutlich teurer ... Hermes ist auch nicht günstiger ... wie machen wir das nun mit dem Wichteln ?

Engelbert 30.09.2019, 13.51

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

39. von Jutta

Ich schliesse mich voll und ganz Schwester Maria an. Wir sind zu Geld-orientiert. Da gibt es wohl wichtigers im Leben. Engelbert hat viele Themen, wenn es zu teuer wird.

vom 02.10.2019, 22.08
38. von Sabrina

Okay, 9 Euro finde ich auch fair.


vom 02.10.2019, 21.11
37. von KarinSc

@Engelbert: Ja, ich weiß, daher habe ich nur bei Päckchen M das Auslandporto geschrieben. Einen Drucker habe ich, aber 3 cm ist schon sehr schmal.

vom 01.10.2019, 19.26
36. von philomena

Wie es aussieht, wird gewichtelt, was mich sehr freut!
Denn es geht dabei ja ums Freude verschenken, jedenfalls für mich.
@ Gitta
Deine Idee mit dem Zurücklegen des Portogeldes finde ich super, jede Woche einen Euro ab jetzt, dann wäre auch das höhere Porto für die möglich, bei denen es finanziell eng ist.

vom 01.10.2019, 16.58
35. von maritta

die idee mit dem weihnachtsbrief gefällt mir sehr....ich denke das auach das eine schöne überraschung wäre...

vom 01.10.2019, 15.47
34. von owl

Ich bin gerne hier bei den Seelenfärbern, beteilige mich am Wichteln nicht, wäre aber sehr gerne zu einer Portospende bereit, wenn dieses helfen würde!

vom 01.10.2019, 15.00
33. von Engelbert

@ K. Schach ... Päckchen S gibt es international nicht ... nur XS und das darf nur 3 cm hoch sein ... und man muss einen Drucker haben.

vom 01.10.2019, 13.55
32. von K. Schach

@ 26. von owl:
Ich mache keine Reisen per Flugzeug oder Schiff, ja ich mache keinen Urlaub .... bin in Rente und die ist nicht gerade üppig.

Zu Päcken habe ich das gefunden:

DHL Päckchen S (L x B x H)
Mind. 15 x 11 x 1 cm
Max. 35 x 25 x 10 cm
Gewicht: bis 2 kg
3,79 EUR

DHL Päckchen M (L x B x H)
Mind. 15 x 11 x 1 cm
Max. 60 x 30 x 15 cm
Gewicht: bis 2 kg
4,50 EUR.

Diese Kosten wären in Ordnung für mich. Das Päckchen M in Ländern der EU kostet schon € 9,--, ist restliche Europa, USA, Kanada usw. € 16,--.
Es gibt dann eben eine Größen-Beschränkung der Wichtelgeschenke.

vom 01.10.2019, 13.37
31. von Engelbert

Außerdem braucht man einen Drucker, um ein Päckchen XS zu verschicken.

vom 01.10.2019, 13.18
30. von ErikaX

@OWL Nr. 26 - siehe meinen Kommentar Nr. 10. Das XS Paket habe ich da schon erwähnt. 3 cm Höhe ist nicht viel. Da muss man sich eben genau überlegen was man verschenken kann. Ein dicker Engel passt nicht rein :-) Ich finde, dass hier ganz normal diskutiert wird und keine Aufregung herrscht.
Dann noch meine Meinung zum Wichteln: es ist seit vielen Jahren eine schöne Sache und macht viel Freude. Ich organisiere das gerne auch in diesem Jahr wieder. Wichteln ist aber nur richtiges wichteln, wenn bei der Auslosung nicht sortiert und manipuliert wird. Wen das Los trifft, der bekommt die gezogene Adresse. Habe ich jetzt nicht mit Engelbert besprochen aber ich vermute, dass er es auch so sieht.

vom 01.10.2019, 13.05
29. von Engelbert

@ owl: das Päckchen XS darf aber nur 3 cm hoch sein ...

vom 01.10.2019, 13.00
28. von Suse aus der Südpfalz

gibts denn diese Maxi-/ Großbriefe nicht mehr?! Damit habe ich letztens erst Schulbücher verschickt, solange sie nicht zu schwer sind.
Ansonsten - vom Wichteln würde mich das nun nicht abhalten. Evtl. würde ich bei einer "teuren" Adresse versuchen, effektiv zu packen, aber deswegen darauf zu verzichten?1 ne, niemals...
Wenn es nicht zu viel Aufwand wäre, könnte man ja evtl. versuchen, bei der Wichtelverteilung darauf zu achten, dass Nicht-EU Wichtel vielleicht Inlandspartner bekommen??

vom 01.10.2019, 12.44
27. von Waltraud

Ich stimme Sr. Maria voll und ganz zu. Ich würde auch weiterhin am Wichteln teilnehmen und wäre auch bereit das teure Porto zu zahlen.

vom 01.10.2019, 12.38
26. von owl

Ganz ehrlich, ich verstehe Eure Aufregung nicht! Schiffs- und Flugreisen sind ganz normal, ebenso Reisen ins Ausland mit Maut und haste nicht gesehn, aber über Porto ins Ausland wird sich aufgeregt. Denkt doch bitte mal daran, was es für ein logistischer Aufwand ist, Briefe und Päckchen zu verschicken und dann noch ins Ausland.

Es gibt übrigens nun das Päckchen XS bis 2 kg in Kombination mit dem online-Porto kostet der EU-Versand 4,89 € und 8,89 € in den Rest der Welt. Ist nicht versichert, aber das war ein normaler schwerer Brief auch nicht. Aber, es kann in den normalen Briefkasten geworfen werden und es hat eine Sendeverfolgungsnummer, hatten Briefe nicht.
"Früher" konnten Briefe bis 2 kg im Inland verschickt werden, das gibt es auch nicht mehr, das macht man nun mit o.g. Päckchen, übrigens zu einem Preis, der gerade mal 0,09 € teurer geworden ist.

Hier klicken

vom 01.10.2019, 12.33
25. von maritta

die idee mit dem weihnachtsbrief gefällt mir sehr....ich denke das auach das eine schöne überraschung wäre...

vom 01.10.2019, 11.18
24. von Gitta

Ja, die Preiserhöhung der Post ist mehr als ärgerlich.
Nein, sie wird mich nicht davon abhalten, an der Wichtelaktion teilzunehmen und Freude zu verschenken und zu empfangen.
Vielleicht sollte man sich eine kleine bunte Spardose aufstellen und jeden Monat 1 oder 2 € hinein geben, dann wäre das Porto schon zusammen :-)).
Dennoch habe ich auch Verständnis, wenn einige von uns nun sich nun nicht mehr zur Wichtelaktion melden möchten.



vom 01.10.2019, 10.21
23. von Gerlinde

Jetzt habe ich die Kommentare gelesen - ich gehöre zu denen, die gern wichteln! Gott sei Dank, könnte ich es mir auch leisten, in ein Nicht-EU-Land ein Päckchen zu schicken. Wie Sr. Maria schreibt, da muss ich halt überlegen, was ich dafür auslasse. Ich denke jetzt aber nicht nur an die Freude des Wichtelkindes beim Auspacken - ich denke jetzt auch an die Wichtel-Mama. die schon sparsam lebt und dennoch Probleme hat, ein Päckchen zu schicken und sich deshalb gar nicht erst zum Wichteln meldet. Und damit bleibt ihr auch die Freude eines ankommenden Wichtelpäckchens verwehrt.
Nur in Deutschland oder der EU zu wichteln - das ist keine Alternative! Ganz ehrlich - mir täte jeder leid, der ein teures Päckchen schickt, dass dann womöglich nicht mal beim Empfänger ankommt.

Lina, ich sehe, wir haben beide den gleichen Gedanken :)

vom 01.10.2019, 00.25
22. von regenbogenfrau

@Engelbert:
Zu den Neuigkeiten der Deutschen Post.....Ich war heute Morgen auf der Post und kann Dir vielleicht weiterhelfen.....die Deutsche Post versendet nur noch Briefe und Pakete.....Päckchen (früher bis 2000 g, über 2000 g war es ein Paket!) gibt es generell nicht mehr.
Als Brief gelten jetzt Sendungen bis 1000 g....der Preis steigert sich mit Größe und Gewicht. Versichert ist der Brief nicht - möchte man das, geht das wie bisher nur über 'Einschreiben' und der entsprechenden Gebühr.....sodaß dies nun beinahe soviel kostet wie das kleinste Paket = XS-Version. Dieses ist dann aber versichert (alle Pakete!).....mit Preisanstieg ebenfalls nach Größe und Gewicht.
Ich habe für 8 liebe Menschen in Deutschland und Österreich je ein Geschenk versandt, das gewichtsmäßig in die Paketkategorie fiel und dafür € 63,25 Gebühren bezahlt....und ja, ich freue mich mit der Freude des Empfängers (siehe Sr. Maria) und habe trotzdem einen super Tipp für Euch.....denn es gibt auch noch nette Menschen bei der Deutschen Post, die einem sowas empfehlen.....schließlich können die nichts für die Gebührenerhebung ihrer Arbeitgeber: macht auf jeden Fall bei Auslands-Post (gilt leider auch für EU-Staaten=Österreich) den Versand mit HERMES, das ist auf jeden Fall günstiger und kann auch online erledigt werden!


vom 01.10.2019, 00.17
21. von Gerlinde

Ach du Schreck - daran hatte ich ja noch gar nicht gedacht, dass die neuen Preise auch Auswirkungen auf die Wichtelaktion haben könnten. Was werden die anderen schreiben?

Ich denke, es muss auch in Zukunft jeder für sich entscheiden, ob er mitmachen kann und will. Wer sagt, das ist mir zu teuer, der wird sich einfach nicht zum Wichteln melden.

Eine schöne, aber preiswertere Aktion wäre es, wenn wir statt des Päckchens einfach einen ganz besonderen lieben Weihnachtsgruß schreiben. Eine schöne Karte mit lieben Worten und guten Wünschen in einem Umschlag, den wir erst am 2. Weihnachtstag öffnen... das wäre mein Alternativ-Vorschlag. Engelbert schreibt so begeistert von seinen Postkarten, da schreiben wir eben mal Weihnachtskarten - ein nettes Gedicht abschreiben oder eine kleine Geschichte und überlegen, was ich dem anderen wünsche... Wenn es hilft, dass sich keiner ausgeschlossen fühlt, weil es finanziell zu schwierig wird, finde ich das praktikabel.





vom 01.10.2019, 00.11
20. von Engelbert

Eins steht auf jeden Fall fest: es wird niemand und kein Land vom Wichteln ausgeschlossen ... jeder kann mitmachen, das gilt auch weiterhin ...

vom 01.10.2019, 00.07
19. von Lina

Was ist, wenn wir beim WICHTELN lediglich einen Weihnachtsbillett verschicken?
Einen netten Brief bekommt doch ein jeder gerne... da würden vielleicht noch mehr mitmachen... und kostet nicht so viel.

vom 30.09.2019, 23.58
18. von Lina

Mir kommt vor, ich habe für die Wichtel Päckchen schon mehr bezahlt.

Ich hab schon überlegt... nicht mehr zu Wichteln... obwohl ich gerne dabei sein würde.
Habe aber die Erfahrung gemacht dass nicht jeder eine Freude hat etwas in ein anderes Land zu schicken.

vom 30.09.2019, 23.54
17. von Karin S.

Es geht doch um die Freude die man damit verbindet. Das ist einmal im Jahr, deswegen finde ich es auch nicht schlimm. Sollen wir deswegen Seelenfärbler die nicht in Deutschland leben vom Wichteln ausschließen? Das fände ich nicht richtig und beschämend!
Es wird hier doch immer geschrieben und betont, dass wir hier alle eine Seelenfarbenfamilie sind. Und da gehört das Wichteln auch für alle dazu.

vom 30.09.2019, 23.25
16. von nochmal von heute ausnahmwweise anonym

Liebe @ Sr.Maria: (Nr.13)
Wie Recht Du doch hast mit allem, was Du (kleine Zwischenfrage: darf man Ordensschwestern hier auch duzen?)im 2. Teil Deines Kommentars zum Thema "Wichteln" geschrieben hast:)!
Einer/einem Unbekannten eine kleine Freude/Überraschung zu bescheren, fast immer auch selbst die Spannung beim Auspacken eines Wichtelpäckchens erleben zu können ist so viel mehr wert als die Portokosten, die man ja durchaus gegebenenfalls bei oft
überflüssigen Spontankäufen einsparen könnte.
Danke für Deinen Beitrag und liebe Grüsse nach Südtirol.

vom 30.09.2019, 23.18
15. von ReginaE

Für mich war immer der Empfänger wichtig.

Neulich saßen wir zusammen und hingen Erinnerungen nach, da bekamen wir große jährlich ein großes Paket zu Weihnachten aus Mukilteo. Ich verpackte im Vorfeld zum Fest die Geschenke nach dort und ein Paket kostete unter 10 DM damals. Gegenwärtig möchte ich keinen Gedanken daran verschwenden. ES ist einfach die Bevölkerung an der langen Nase herum geführt und Machtbestrebend ausgeübt.
Ich hasse es einfach, wenn man die Masse der Versender derart bevormundet.

vom 30.09.2019, 21.44
14. von philomena

@ Sr.Maria
Du schreibst was dein Foto ausstahlt, das ich kurz übers Handy im Kloster sah!
Recht hast du!
Wichteln ist Freude und Überraschung weitergeben.


vom 30.09.2019, 21.41
13. von Sr.Maria

Soll ich Euch meine soeben erlebte Situation verraten, vielleicht schmunzelt ihr dann auch:-)
Ich ziehe mir jeden Tag eine Bibelstelle und versuche sie mit meinen Möglichkeiten umzusetzen. Grad vorhin war’s die Stelle: Hebräer 13,16; "Vergesst nicht Gutes zu tun..."
Unmittelbar danach schaute ich hier rein und las vom Wichteln. Da musste ich zuerst mal lachen,
Um was geht’s hier? Um Postspesen oder FREUDE weiter zu schenken? Bei uns ist die Post auch teuer, aber ich wäre da nie auf diesen Gedanken gekommen, sondern für mich war und ist immer die Person wichtig die eine Überraschung bekommt und sich freut.
Für mich ist das jedes Jahr spannend, haben wir doch als Kinder nichts bekommen, darum weiß ich das noch mehr zu schätzen. Es geht mir nicht ums Geschenk sondern, dass da jemand ist der an mich denkt. Ist das nicht schön?
Und manchmal geben wir ja auch was aus für nichts und wieder nichts;
Also ich bin Engelbert und euch allen Dankbar für diese nette Gemeinschaft!
Ganz lieben Gruß euch allen.


vom 30.09.2019, 21.21
12. von KarinSc

In diese Kostenfalle bin ich auch schon getappt. Versandte eine gebrauchte CD nach Österreich und bezahlte 9,-- € Porto.
Aber eine machbare Lösung fürs Wichteln habe ich auch nicht.

vom 30.09.2019, 20.41
11. von maritta

das treibt mich schon eine ganze weile um.....ich glaube ich bin dann raus beim wichteln, obwohl ich schon die ganzen jahre dabei bin und es jetzt schon sehr bedauere!!

vom 30.09.2019, 19.54
10. von ErikaX

Webschmetterling (Nr.9) Warenpost ist ausschließlich Geschäftskunden online verfügbar. Ich habe mich auf der Hauptpost hier nach allen Möglichkeiten erkundigt. An den 9 Euro ins EU-Ausland führt kein Weg vorbei. Nicht-EU kostet das Päckchen 16 Euro am Schalter, online ein wenig billiger.
Eine günstige Variante gibt es noch:
Das XS Päckchen, das nur online frankiert werden kann. EU 4,89, Welt 8,89. Allerdings sind die Maße dann eher klein: 35 x 25 x 3 cm.


vom 30.09.2019, 19.09
9. von Webschmetterling near cologne

Und wenn man den Wichtel per "Warensendung" versenden würde?
Derart bekam ich sogar von dem Versandhaus Klingel meine teure Jeans geschickt.

vom 30.09.2019, 18.35
8. von Kassiopeia

Das sollte vorher deutlich formuliert werden. Wer beim Wichteln mitmacht, muss sich darüber im Klaren sein, dass auch ein höheres Porto anfallen kann.

vom 30.09.2019, 18.21
7. von Engelbert

@ Chris: Du hast da etwas mißverstanden ... da oben steht "ab dem 1.1.2019 können nur Dokumente in Briefen ins Ausland versandt werden." ... und wenn eine Rechnung ein Dokument ist, kann sie doch versendet werden als Brief.

vom 30.09.2019, 17.51
6. von ausnahmsweise anonym

Da ich nicht in D (aber in einem EU-Land mit generell höheren Porto-Gebühren) lebe, zahle ich seit vielen Jahren für ein 1000g-Päckchen nach D mehr an Porto als den offiziell beim Wichteln gewünschten Wert des Inhalts (letztes Jahr waren für Porto 14,95 € fällig).
Aber da mir Ein- u. Auspacken dieser kleinen Überraschungen Spass machen, gönne ich mir alljährlich diese kleine Weihnachtsfreude...

vom 30.09.2019, 17.23
5. von philomena

Da es ums Wichteln geht, wäre ich dafür, dass du fragst, "Wer ist bereit für ein Wichtelbrief/ -päckchen ins Ausland € 9,00 oder mehr zu zahlen?" Das Porto übersteigt dann ja fast den Wert des Inhalts.
Dann müssten wir zusätzliche Angaben machen, ob man ein "ausländisches" Wichtelkind annehmen möchte/ könnte. Wird dann für ErikaX sicher viel aufwendiger. Eine richtig zündende Idee habe ich auch nicht.



vom 30.09.2019, 16.55
4. von Ursi

Ja, ich habe auch 9 Euro Porto für ein Buch im Briefumschlag bezahlen müssen.
Auch ich empfinde das als absolute Frechheit.
Dann kann ich es ja gleich persönlich vorbei bringen!

vom 30.09.2019, 16.47
3. von Chris

Das kann ich mir so nicht vorstellen. Eine Rechnung ist ja auch ein Dokument - dann dürfte meine Firma keine Rechnungen mehr verschicken?! Hast Du da was falsch verstanden?
Liebe Grüße
Chris

vom 30.09.2019, 16.34
2. von Engelbert

@ Defne: das wären dann 9 Euro Porto ...

vom 30.09.2019, 15.45
1. von Defne

Ganz einfach nur innerhalb EU-Ländern wichteln.

vom 30.09.2019, 14.34

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Letzte Kommentare:
Trude:
Suchst du noch immer? Ärgerlich, sehr ärgerli
...mehr

ixi :
Wir alle sollten die Kärtchen und Papiere wie
...mehr

Webschmetterling:
Das sieht richtig gut aus, hätte ich jetzt sc
...mehr

Sylvi:
Viel Erfolg beim Suchen. Es wäre sehr unangen
...mehr

Maria :
Wow, wunderschön, der brennt ja richtig!
...mehr

Buck:
Schau doch mal nach, ob du es in der hinteren
...mehr

Janet:
Je mehr tolle Bilder ich von Simba und Filou
...mehr

Brigitte :
Solche Bilder gefallen mir. Das sind meine Fa
...mehr

gerhard aus bayern:
aus erfahrung sage ich, schau mal unter die s
...mehr

MOnika Sauerland:
Oh Sch....! Hoffentlich findet es sich wieder
...mehr