ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

kastanienbaum

Welch eine Freude ... beim Spaziergang durch ein Wohngebiet lagen auf einmal Esskastanien auf dem Gehweg und der Straße ... ja, da stand ein Kastanienbaum ... diese Leckerei nahmen wir natürlich mit ... zuerst mit den Füßen die stacheligen Hüllen auseinanderhalten und die Kastanien freilegen. Als wir fertig waren, kam die Hausherrin ... auf meine Frage, ob sie auch Kastanien mag, klang die Antwort ... sagen wir mal ... eher mies gelaunt ... ich glaube, wir haben ihr die Kastanien weggenommen ;)). Aber sie hat noch genügend im Vorgarten liegen und jetzt gleich kommen die Kastanien bei uns ins kochende Wasser ... ich bin mal gespannt, wie sie schmecken werden.

Nachtrag: waren leider unlecker, die Kastanien ...

Engelbert 07.10.2018, 18.48

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

16. von Engelbert

Ach so ... Moni ... ich hab nur das Kochen aus dem Rezept übernommen ... denn ich trinke keinen neuen Wein ...

vom 09.10.2018, 12.29
15. von Christiane

ich denke mal, das mit dem "Neuen" der neue Wein gemeint ist, denn der paßt zu Eßkastanien, obwohl ich sie auch nicht besonders mag, eher den "Neuen" ;-))

vom 09.10.2018, 12.23
14. von Carola (Fürth)

@ fatigué, oder sie hatte auch schon Durchfall deswegen ... ;-)

vom 08.10.2018, 19.29
13. von Moni

Bei deinem Rezept ist die Rede von dem Neuen dazu, der den Kastanien den Kick gäbe.

vom 08.10.2018, 13.56
12. von Friederike R.

Früher habe ich die Keschte auch gekocht, die lassen sich dann mühsam schälen. Heute kommen sie mit einem Kreuzschlitz aufs Blech. Mit einem Schoppen "Neuer Wein" und Freunde wirds ein geselliger Abend.

vom 08.10.2018, 13.43
11. von Engelbert

Welcher "Neue", Monika ?

vom 08.10.2018, 12.49
10. von Moni

War's dann der "Neue" dazu, der dir heute Nacht zu schaffen gemacht hat? Gute Besserung!

vom 08.10.2018, 12.03
9. von fatigué

Wenn die Eigentümerin mies gelaunt geantwortet hat, dann wusste sie vielleicht schon, dass ihre Diesjährigen nicht schmecken ;)

vom 08.10.2018, 10.26
8. von Ellen

Gestern gab es eine Esskastanie als "Samen" für einen Baum von der Forstvereinigung geschenkt am "Tag der Region" in Herborn. Ich werde sie mal setzen, mal sehen, was draus wird. Ich habe einmal probiert, welche zu essen - nein, nicht mein Geschmack!

vom 08.10.2018, 10.19
7. von mira I

... die Geschmäcker sind verschieden, doch wenn sie Dir nicht geschmeckt haben, dann versuch die Zubereitung in der Backröhre, dann schmecken sie gewiss ...

vom 08.10.2018, 00.11
6. von Petra H.

Auf dem Herbstmarkt oder Weihnachtsmarkt wird das auch erhitzt in der Pfanne. Aber ich habe es noch nie probiert.

vom 07.10.2018, 21.17
5. von lamarmotte

Auch bei uns reagieren Besitzer von Esskastanien- Nuss- oder anderen Früchte tragenden Bäume gelegentlich negativ, wenn man die ausserhalb ihres Grundstücks am Boden liegenden Früchte einsammelt. Vermutlich wird ihnen die Zahl der "sammelnden" Spaziergänger einfach zu viel.

vom 07.10.2018, 20.19
4. von Juttinchen

Kastanien nicht kochen, sondern kreuzweise einritzen und im Backofen rösten. Dann die aufgeplatzte braune Schale mit den Fingern entfernen und den hellen Kern essen. Dann schmecken sie auch.

vom 07.10.2018, 20.04
3. von Maria

nicht ins Wasser, sondern die Rinde ca 1cm durchritzen und dann ins Backrohr und braten, dann sind sie ganz gut,
wenn dir Rinde auseinanderplatzt dann sind sie fertig gebraten.

vom 07.10.2018, 19.49
Antwort von Engelbert:

doch, ins Wasser ... ich wollte das nachmachen:


2. von maritta

ich lege sie in alufolie auf die herdplatte....kenne nur diese variante.von wasser weiß ich nix.

vom 07.10.2018, 19.46
1. von Petra H.

Vor paar Tage hatte ich bei uns bei REWE einen Baum entdeckt. Wir lesen dort auch immer.

vom 07.10.2018, 19.23

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Letzte Kommentare:
Sieglinde S.:
Das muss Karl Lagerfeld sein. Der mochte kein
...mehr

Ruth aus dem Odenwald:
" die Leichtigkeit des seins. "Nimm das Schwe
...mehr

sigrid m:
Weiterhin gute Besserung und hoffe sehr , das
...mehr

Lina:
Alles Gute.
...mehr

Lina:
Habe jetzt gelesen... und möchte bezüglich Sc
...mehr

Lina:
Das kenn ich aus meinem Berufsleben. Und desh
...mehr

Lina:
So eine dürres Ding... trägt doch nicht zur F
...mehr

Killekalle:
Wo hat der Dirigent nur seinen Taktstock?
...mehr

Inge:
Der Dürre zeigt dir schon die Richtung zum Ha
...mehr

christine b:
bisschen mager der typ, die krankenhauskost i
...mehr