ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

kontaminiert?

Auf den Gedanken hat mich die Regina gebracht ... wenn man davon ausgeht, dass der Mundschutz nach dem Tragen "kontaminiert" ist, also voller Viren, und man ihn deswegen lange waschen muss ... wie sieht es dann mit den Haaren aus ? Die muss man dann auch nach jedem Einkauf waschen ? Und die komplette Bekleidung dazu ? Und, da die Aerosole sich ja besonders auf den Boden legen, wie sieht es dann mit den Schuhen aus ? Mein Tipp ... entspannt euch und übertreibts mit dem Waschen nicht ...

Engelbert 26.06.2020, 10.39

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

32. von ReginaE

bitte nicht falsch verstehen, was ich gepostet hatte, waren eher amüsante Überlegung zu C, nicht mehr!

Ich sage es eher wie @Lina geschrieben hatte:
...man darf nichts übertreiben ...

Und an manchen Tagen bin ich schon mal direkt berührt und das nicht nur im übertragenen Sinne.
Während hier in Ba-Wü es doch viele sehr ernst nehmen, die reden sogar noch nicht mal mit Maske, legen sich quasi zeitgleich eine Redeverbot auf, sieht man in Thüringen die Sache fast um Welten anders.
Da bekommt man zur Verabschiedung die Hand gereicht, man steht u.U. beim Reden nahe zueinander. Beides ist nicht so mein Ding, ich kann da gut ausweichen.



vom 28.06.2020, 12.37
31. von Gisela L.

Ich wasche mir nur die Hände, wenn ich nach Hause komme. Und gut ist es.

vom 27.06.2020, 20.08
30. von Vera

Als ich den ZEIT-Link gepostet habe, war dieser noch frei zugänglich - das hat sich leider inzwischen geändert.
:-(

vom 27.06.2020, 10.57
29. von MaLu

Ich sag schon seit Wochen, was ist dann mit den konatminierten Einkäufen? Nach Hause fahren Hände waschen und Einkäufe auspacken und wegstellen? Muss ich doch eigentlich alles waschen. Ich weis nicht, ob die gewaschenen Brötchen vom Bäcker noch schmecken!

vom 27.06.2020, 10.52
28. von Vera


Eine sehr ausführliche und informative "Maskologie" kann man nachlesen unter:

Hier klicken

vom 27.06.2020, 08.55
27. von funny

Ansonsten halte ich es wie @Lina oder @Chispeante

vom 27.06.2020, 08.09
26. von funny

Meine Masken werden nach jedem Tragen gewaschen oder kommen in den Backofen, Hämde und Gesicht wasche ich immer sofort, wenn ich die Wohnung betrete als erstes. Nach dem Einkaufen desinfiziere ich noch im Auto meine Hände und Wische Lenkrad, Gangschaltung und Handbremse ab, manchmal noch mein Portemonnaie (hab Reinugungstücher im Auto) und 1x am Tag reinige ich Handy und Tabletdisplay. Mehr mache ich nicht, ausser es betritt jemand Fremdes meine Wohnung (Wohnungsbesichtigung. Darf während Corona lt Makler auch nur mit Maske geschehen). Während Corona lüfte ich danach kurz durch und desinfiziere die Türgriffe.

vom 27.06.2020, 08.07
25. von Marie

Recht hast du, Engelbert.Das ist auch besser fürs Immunsystem.

vom 27.06.2020, 07.42
24. von Birgit W.

Das schon angesprochene Video einer Chinesin, die tatsächlich sagt, Kleidung aus und Haare waschen etc. hatte ich auch gesehen - wo, wann, bitte, soll ich mich denn ausziehen? Wenn ich aus dem Supermarkt komme bevor ich in mein Auto einsteige? Dann kann ich aber grad nicht duschen. Vor der Haustür und Sprint in die Dusche? Dann ist mein Auto vervirt. Also, irgendwas ist immer. Wir haben uns angewöhnt, wenn wir reinkommen ab Hände waschen, evtl. wird das Schnautzi (so heißen unsere Masken) gleich mitgewaschen. Wenn sie trocken sind, überbügeln. Basta. Haare waschen und Körperhygiene wie auch vor Corona. Jetzt, wo es so warm warm, geschieht das eh öfter als sonst eh schon.

vom 27.06.2020, 01.40
23. von Lina

Ich war ja in meinem Arbeitsleben im Krankenhaus als DGKS von Beginn an in der Hygienegruppe... und der einer der Landeshygieniker sagte mal... man darf nichts übertreiben... wo die Keime keinen stören, dürfen sie auch sein.
Also... wenn die Viren am Boden liegen, stören sie mich nicht... ich esse ja nicht vom Boden... und ich schlecke auch nicht meine Schuhe ab.

Händehygiene ist total wichtig... und zwar richtig gemacht.

vom 27.06.2020, 01.20
22. von Steffi-HH

Allen, die sagen, man könne es auch übertreiben, möchte ich noch einen Lacher für die Nacht bescheren:
Wenn ich außer Haus war, desinfiziere ich komplett meinen Gehstock!
Und ich fühle mich gut dabei.
Schlaft alle schön, trotz der Wärme.

vom 26.06.2020, 23.43
21. von Chispeante

@ReginaE: Ich hab mal in meinen Browser-Lesezeichen gekramt, es gibt nur ein paar wenige Visualisierungen, was ich so mitbekommen habe.

Husten im Supermarkt
Hier klicken

Jogger
Hier klicken

Schwarzlichttest am Buffet:
Hier klicken

Und hier wird noch das Experiment erwähnt, wo sie ein Corona-Patientenzimmer getestet haben:
Hier klicken

vom 26.06.2020, 23.00
20. von Gisela L.

@ Friedrich danke für den Lacher des Tages.

vom 26.06.2020, 22.09
19. von JuwelTop

Vielleicht gibt es bald einen Ganzkörper-Desinfizierer mit UV-Licht *augenzwinker*
Wie für Handys...

vom 26.06.2020, 19.58
18. von ReginaE

Siehste @Chispeante deine Ausführungen sind auf dem richtigen Weg.
Das ist ja alles schön und gut und amüsant eh. Ich mag solche Darstellungen sehr, sie bringen einen näher.

Meines Erachtens ist das halt eine reduzierte Darstellung der Möglichkeiten. Die täglichen Gelegenheiten können somit abgedeckt sein. Das Drumherum um den Tellerrand wohl kaum. Aber dafür sollte jeder für sich seine persönliche Verhaltensmaßnahmen treffen, Abstand, Maske, Hände waschen, nicht ins Gesicht fassen und etwas mehr desinfizieren.

Ich mag solche ausschweifenden Überlegungen, gerne hätte ich dazu noch ein Video über diese Viren im Raum und in Freiheit, deren Bewegungsdrang und deren Dahinsiechen wie lange das dauert um nicht mehr überlebensfähig zu sein.

Ja, ich sehe die Sache nicht so eng!! Finde es aber super spannend darüber zu denken, was ist wenn.


vom 26.06.2020, 19.09
17. von T. J.

Übertriebene Hygiene schwächte das Immunsystem erst recht.

vom 26.06.2020, 19.06
16. von Friedrich

Wir trinken und duschen Sagrotan,
dann macht uns kein Virus mehr an.

Sagt dann einer zu uns „Siehste!“.
Antworten wir: „Ab in die Kiste!“

Liegen wir danach eine Etage tiefer,
bleibt uns offen der Kiefer.

LG, Friedrich


vom 26.06.2020, 19.00
15. von philomena

@Chispeante
Sehr guter Beitag. Habe nun meinen Sport beendet und bin auch im Klugscheißermodus:

Wenn alle sich an Abstand und Maske halten würden, wären wir auf der sicheren Seite. Doch es werden immer weniger, die sich aufmerksam und vorsichtig verhalten. So wird die zweite Welle kommen, dann ohne Lockdown, nach den Medizinerfachleuten meines Umfeldes im Herbst ...
Genießt einfach den Sommer - mit Maske, Abständen und individueller Maskenwäsche oder Ganzkörperwäsche; den Rest erledigen wir dann im Herbst.


vom 26.06.2020, 18.39
14. von Chispeante

Der Vollständigkeit halber (Klugscheißermodus):
im Krankenzimmer eines Coronapatienten hat man an allen möglichen STellen im Zimmer auf den Virus untersucht und auch überall was gefunden. Klar, der Patient hat ja auch sehr lange in die Raumluft reingeatmet. Ich frage mich, ob Patienten in Krankenhäusern aus dieser Erkenntnis heraus auch besser Masken tragen sollten? Hast sich das schonmal jemand überlegt?

Im Falle eines Besuches bei jemand, der gleich danach als positiv rausstellt, könnte man also tatsächlich überlegen, ob man mehr wäscht, also nur das Corona-Verhüterli.

In logischer Folge ist auch in gut besuchten Innenräumen (Restaurants) stärker angereichert.
Aber da ist dann die Kleidung auch schon wieder fast wurscht, wenn man a ganze Zeit lang die potentiell virusgeschwängerte Luft einatmet.

vom 26.06.2020, 17.58
13. von Chispeante

@philomena: das freut mich sehr, dass ich Dich nicht nur erheitern, sondern sogar zum Sport animieren konnte! :-) :-) :-)

vom 26.06.2020, 17.52
12. von philomena

@Chispeante
Ich habe mich beim Lesen deines Kommentars gekugelt, jetzt mache ich gerade Purzelbäume mit nackten Füßen im Arbeitszimmer und wirbele alle Aerosole auf. Alles kontaminiert!

Nein, bitte nicht übertreiben, aber vorsichtig sein. Ich habe heute im nahegelegenen Städtchen einen Einkaufsbummel versucht. Ich/ wir sind erfolgreich gescheitert. Masken ja, aber wo und selten über alle Teile, Abstände Nein, waren auch fast nicht einzuhalten, weil immer Leute (ohne Maske) kreuz uns quer laufen und frau dann nicht bummeln kann, weil eben alles kreuz und quer geht.

Weitere 4 Wochen warten und hoffen.

vom 26.06.2020, 17.35
11. von MOnika Sauerland

Panikmache ist einfach nicht angebracht. Wenn das alles so zu sagen kontaminiert ist heißt es komplett ausziehen, duschen, jeden Gegenstand desinfizieren. Alles was man gekauft hat natürlich auch
Ich halte das für überflüssig und übertrieben.
@ Birgit:ein guter Hinweis auf das desinfizieren. Viele Mittel sind nur gegen Bakterien. Wo möglich auch die für unser Leben wichtigen.
Ich wasche mir gründlich die Hände und bügele die Masken auch zwischen durch. Ich sehe Menschen die Maske ab und an direkt den Stoff anfassen also auch da was verteilen wenn da was ist.
Nicht verrückt machen und gelassen sehn finde ich am besten.

vom 26.06.2020, 16.28
10. von Karin v.N.

Schon Vatter sagte: " Man kann et och överdrieve!" Ich bin da total entspannt, wasche mir sofort nach dem Einkauf die Hände gründlich mit Seife und gut ist. Die Maske wird immer wieder gewechselt, benutzte in die Wäsche, saubere gebügelte in die Tasche zum Benutzen und alles ist paletti.

vom 26.06.2020, 14.08
9. von Chispeante

Ganz ernsthaft, ich überlege mir anzugewöhnen beim Heimkommen das Gesicht zu waschen.


vom 26.06.2020, 13.50
8. von Chispeante

Das Hirnkaschtla einschalten und sich solchen Fragen zu stellen ist auf jedn Fall gut.

für mich die Antwort, rein logisch:
1. durch die Maske wir ja rein- und rausgeatmet, wobei Luft direkt durch die Maske durchgesaugt/durchgeblasen wird, und zwar immer wieder, mit jedem Atemzug, also wie ein Filter und was da außen/innen hängenbleibt, sind Atemaerosole (mit oder ohne Virus)

2. Die Maske sitzt am Gesicht, also genau dort, wo der Virus in den Körper reinkommt.

Wenn sich also jetzt ein virusbeladenes Aerosol z.b. am Hosenstoff in der Kniekehle festsetzt. Dann ist das ein Zufallstreffer mit wenig Viruslast, weil wir ja nicht ein paar Hundert Mal durch die Kniekehle atmen.
Und die Gefahr ist geringer, weil die Kniekehle weit weg ist vom Gesicht wo der Virus ansteckt(außer bei Purzelbäumen, also wenn Ihr zukünftig Purzelbäume macht, da bitte aufpassen! ;-)).

Ihr könnt es auch mit Kondomen vergleichen. Ja, theoretisch kann auch an anderen Stellen von Körper/Textilien Sperma übertragen werden und zu einer Schwangerschaft führen, aber von Ort & Menge her, ist es trotzdem nur eine Stelle, wo die Wahrscheinlichkeit zigfach höher ist.
Weit abgeschlagen mit zweihöchster Schwangerschaftswahrscheinlichkeit vielleicht noch über Hände, und deswegen, liebe Kinder, soll man sich auch bei Corona nicht ins Gesicht fassen! (hoffentlich war das Beispiel nicht zu plakativ für die Runde hier, wobei wahrscheinlich am ehesten noch Reaktionen zu den Purzelbäumen kommen :-D)

vom 26.06.2020, 13.48
7. von ErikaX

Engelbert - die Haare darfst Du vernachlässigen *fg Sorry, ist mit einem Augenzwinkern kommentiert.

vom 26.06.2020, 13.18
6. von Birgit (Hildesheimer)

Bei all dem Desinfizieren, hat mal jemand auf sein Fläschen geschaut?
Hab mir gestern bei netto mal die Zeit genommen und vor kurzem mal beim Aldi.
Neun von zehn Mitteln sind NICHT viruzid. Sprich töten keine Viren. Also auch kein SARS. Die helfen nur, die eigene Bakterien zu töten, die wir im Grunde alle brauchen.

Und wenn wir Engelberts Gedanken mal ganz böse weiterführen....
Soll ich meinen Hund nach dem Gassi gehen scheren? Oder ihm die Pfoten in Desinfektion stellen?
Himmel, denkt doch mal nach? Sorry

vom 26.06.2020, 13.01
5. von Gaby

So wichtig der Satz,"Entspannt Euch!"Hysterie, Panikattacken !Nachtrag zu Tönnies Fleisch, Aldi verkauft Lachs aus Norwegen - abgepackt in Polen, steht ganz winzig auf der Verpackung + nicht zum Rohverzehr geeignet!

vom 26.06.2020, 11.59
4. von KarinSc

Vergaß: Die Schuhe werden gleich ausgezogen und bleiben im Flur stehen.

vom 26.06.2020, 11.35
3. von KarinSc

Damals aus China sagte eine Frau, dass sie im Schlafanzug einkaufen und mit Maske. Zuhause wird dann alles gewaschen, einschließlich ihr selbst.

Auch Herr Kekule sagte vor einigen Wochen in einem Interview, dass es sich abends duscht und die Haare wäscht.

Ich habe längere Haare und sehr trockene, die kann ich nicht oft waschen. Mache ich auch nicht. Sehe das entspannter.

Was ich jetzt öfter wasche sind die Einkaufsnetze und -taschen. Alles kommt zusammen bei 60 Grad mit einem Vollwaschmittel in die Waschmaschine. Die Kühltasche wird außen mit Spülmittel und Wasser abgewischt und desinfiziert. Ebenso desinfizierte ich die Handgriffe der Türen, die Schlüssel für Haus und Auto einschl. Anhängsel. Handy nehme ich kaum noch mit, damit ich das nicht dauern reinigen muss.
Als es noch kühler war, habe ich die Jacken und Schals 1 x wöchentlich gewaschen.

vom 26.06.2020, 11.34
2. von ReginaE

Sehe ich auch so.

Da ich viel mit dem Auto unterwegs bin, dachte ich, wie kann ich in der Luft des Autos ein etwaiges Viruslein feststellen? Gar nicht.

Der Knackpunkt war für mich mein derzeitiger Heuschnupfen. Das ist nun wieder anders gelagert, doch sinnvoll ist es nach einem Anfall die Haare zu waschen, Kleidung in die Waschmaschine zu geben und warten was passiert. Jegliche Hektik ist fehl am Platz!

vom 26.06.2020, 11.11
1. von Therese

Ich seh das auch eher entspannt. Es dürften ja dann meine eigenen Viren und Bazillen sein, mit denen der Mundschutz kontaminiert ist. Und wenn ich nicht erkrankt bin, wird das nicht so wild sein. Bein An- und Ausziehen fasse ich ihn natürlich nur an den Bändern/Gummibändern an. Und niemand kann sich ständig die Haare und alles mögliche waschen.

vom 26.06.2020, 11.09

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Letzte Kommentare:
Lina:
Ich würde da überfordert sein... müsste wa
...mehr

Lina:
Wir hatten zu Mittag ein Gewitter und 7 L Reg
...mehr

Lina:
Oje... das gab Zusatzarbeit.
...mehr

Winterfrau:
Heute ist nicht gerade dein Glückstag.Tut mi
...mehr

MOnika Sauerland:
In einigen Orten in NRW gab es landunter. Hie
...mehr

Birgit W.:
Jo, kocht dann plötzlich über. Geduld! Ich
...mehr

Birgit W.:
Der Regen war hier eher kontraproduktiv. Vorh
...mehr

MOnika Sauerland:
So ein Mist. Das ist sehr ärgerlich. Das pas
...mehr

T. J.:
Habt ihr es gut. Hier im Norden ist gar nicht
...mehr

IngridG:
Hier gibt es jetzt endlich heftiger Wind mit
...mehr