ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

meine mitfühlenden grüße ...

... gehen heute nach Griechenland ... denn ... Zitat: "... während den vergangenen drei Tagen wurden in Griechenland stellenweise bereits Werte um die 43 Grad gemessen. Nachts bleibt es vor allem in den Ballungszentren heiss mit Temperaturen über 30 Grad. Einige Meteorologen sprachen bereits im Rundfunk von einer «historischen Hitzewelle" ... und "Wetterexperten rechnen in den kommenden Tagen mit Temperaturen von bis zu 46 Grad".

Wie nah ist doch das Grauen und wie gut gehts uns hier im angenehmen Deutschland.

Engelbert 01.08.2021, 17.01

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

15. von Lina

Ja, das ist schon ganz schön warm.
In Zypern schafften wir es auf 41,9 Grad.

vom 12.08.2021, 23.40
14. von Helmut

Hier klicken

Viele Grüße aus dem angenehmen Deutschland

vom 03.08.2021, 08.34
13. von ixi

Was die Temperaturen des Monats Juli 2021 in NRW angeht, war ich damit sehr zufrieden. Viele Menschen haben geschrieben schon wieder keine Sonne wieder Regen. Ich war froh, dass wir in diesem Jahr nicht eine solche Hitze hatten wie in den Vorjahren. Wenn ich mir vorstelle ich sollte 43 Grad aushalten: einfach unerträglich.

vom 02.08.2021, 06.18
12. von Defne

@Engelbert (Eintrag 10)
Das Wetter "übertreibt" nicht das Wetter "reagiert" auf die Übertreibung der Menschen wie z.B. Begradigung von Flüssen, Versiegelung von Böden, Bauen an ungeeigneten Stellen und vieles mehr.
Frag mal die Versicherer und die Rückversicherer, die haben darüber die entsprechenden Statistiken.

Die Hitzewellen begünstigen Waldbrände, der fehlende Wald verschlechtert das Klima.

vom 01.08.2021, 20.37
11. von Defne

So lustig war es nicht als ich noch in der Türkei gewohnt habe (im Nebenort von Beate).
Die meisten haben heutzutage Klimaanlage, wir hatten eine im Laden aber zuhause keine. Im Sommer war auch wegen der großen Belastung oft Stromausfall. Gar nicht schön ist es bei großer Hitze arbeiten zu müssen, da muß ich bei der Hitze raus. Duschen hilft nicht viel weil man ja gleich danach wieder schwitzt, wenn ich überhaupt genug Wasser dazu habe. Als ich dann um 12 Uhr nachts den Berg rauf heimgegangen bin war es mir immer noch zu heiß. Wann ist da Zeit zum Schwimmen wenn ich arbeiten muß, um zum Meer zu kommen muß ich ggf. den Berg runter gehen und den Berg wieder rauf. Das ist bei Hitze zu anstrengend.
Ich kann mich noch gut an den großen Waldbrand in der Nähe in Patara erinnern (vor über 10 Jahren). Eine Freundin mußte ihre Gäste aus dem Hotel evakuieren, die Wasserflugzeuge haben vom Meer ständig Wasser zum Löschen getankt. Die Natur, der schöne Wald dort hat sich immer noch nicht erholt.
Als Tourist kann ich es mir einrichten, als arbeitende Bevölkerung nicht so gut. Besonders belastend ist die Arbeit in der schön warmen Küche in den Restaurants. Die Müllabfuhr kommt nach Einbruch der Dunkelheit also mitten in der Nacht weil anders die Arbeit unmöglich ist vor allem im gebirgigem Gelände.
Soll jeder selbst seine Schlüsse aus der Situation ziehen.

vom 01.08.2021, 20.11
10. von Engelbert

@ Hans: ich wehre mich dagegen, wenn immer dann, wenn man sagt "nicht verregnet" oder "angenehm" sagt, das Hochwasser ins Spiel gebracht wird ... das eine hat mit dem anderen nichts zu tun ... es kann angenehm sein für viele Menschen und dennoch kann es Hochwasser gegeben haben, da war dann aber etwas anderes unangenehm, nicht die aktuellen Temperaturen. Es kann "nicht verregnet" sein und dennoch kann es Hochwasser gegeben haben. Als dürfe man zu diesem Thema nichts mehr sagen, nur weil es Gebiete gab, wo es das Wetter übertrieben hat.

vom 01.08.2021, 19.30
9. von Hans

@ Engelbert
Hitzewellen sind nichts Schönes, ohne Frage! Nur bin ich etwas vorsichtig, wenn es bei Grechenland heißt "Hitzewelle 43 ° C" In diesen suptropischen Breiten ist das fast etwas Normales, dass es im Sommer heiß und trocken wird. (Deshalb fahren die Touristen ja auch hin.) Ich leugne den Klimawandel nicht. Im Gegenteil, ich warne davor, schließlich habe ich selbst Meteorologie studiert! Aber! Wir sind langsam übersensibilisiert, wenn wir solche Meldungen hören.
Ob es in Deutschland gerade so "angenehm" ist, möchte ich nicht unterstreichen Wetterlagen wie diese, die Hochwässer wie an der Ahr verursachen, kann man nicht als angenehm bezeichnen.
Ich habe deinen Eintrag nicht negiert, sonst hätte ich ja nichts geschrieben.

vom 01.08.2021, 19.18
8. von rosiE

wenn ich mir die menschen vorstelle, die in einem solchen gebiet wohnen und arbeiten müssen, und nicht alle sind von so mopsfideler gesundheit, es gibt ja auch bergdörfer, also steil rauf und runter und offenes feuer zum kochen, und erst muss jemand auf´s feld und was zum kochen ernten und tiere versorgen und und und,

vom 01.08.2021, 19.05
7. von Engelbert

@ Hans: mich hat gestört, dass du diesen Eintrag negierst und den Eindruck erweckst, als wäre eine historische Hitzewelle etwas ganz normales und man soll nicht so viel Wind da drum machen.

vom 01.08.2021, 18.47
6. von Beate

Ich lebe mit meinem Mann seit drei Jahren in der Türkei. Hier ist es auch so heiß. Wir leben in Ka?. Ca 180 Kilometer von Antalya entfernt. Viel trinken, viel duschen und möglichst nicht viel draußen spazieren gehen. So können wir es zumindest aushalten. Und natürlich schwimmen gehen. Obwohl das Meer auch grad sehr warm ist.

vom 01.08.2021, 18.44
5. von Hans

@ Engelbert
Deine Vorurteile stören mich: Kein Pool, keine Klimaanlage! Auch mir ist die kühlere Jahreszeit lieber, aber auch ich kann mich ändern. Es war nicht immer angenehm, ja. Aber man muss sich im Verhalten, in der Ernährung etc. anpassen.

vom 01.08.2021, 18.21
4. von ReginaE

jo, Sohn und Schwiegertochter waren kurz vorher auf einer der Inseln. Das war nicht zum lachen!!
Nicht nur Griechenland hat darunter zu leiden, auch in San Jose, Kalifornien gibt es derzeitige langanhaltende Hitze mit über 40 Grad.
Selbst bei trockener Hitze kann man sich nicht daran gewöhnen. Da geht nichts mehr!!


vom 01.08.2021, 17.46
3. von Killekalle

Grauenvoll, der Gedanke, das aushalten zu müssen. Arme Menschen!

vom 01.08.2021, 17.45
2. von Engelbert

"man" gewöhnt sich nicht dran ... du vielleicht, aber die Mehrheit nicht ... wenn schon die Meteorologen von einer historischen Hitzewelle sprechen, dann ist das nix, an das man sich gewöhnt ... ganz sicher hattest du im Zimmer eine Klima-Anlage und warst tagsüber im Pool zu finden.

vom 01.08.2021, 17.31
1. von Hans

Vor etwa zehn Jahren hatten wir in Italien ähnliche Temperaturen, 30° nachts, 46° tagsüber. Man gewöhnt sich daran und kann sich bei solchen Temperaturen sogar erkälten (mir selbst passiert).

vom 01.08.2021, 17.12

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2021
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
Letzte Kommentare:
Rita die Spätzin:
GöGa hatte 4 emaillierte Schnellkochtöpfe v
...mehr

Inge:
Wir haben auch per Briefwahl schon vor einige
...mehr

ixi :
Ich bin früher auch immer gerne persönlich
...mehr

Hildegard:
Ich hatte auch mal einen, aber als der kaputt
...mehr

Ellen :
Heute morgen erst zum Gottesdienst, dann auf
...mehr

Ellen :
Nie ohne meine Schnellkochtöpfe! Ich koche g
...mehr

Hanna:
Also ich gehe gerne persönlich wählen,es is
...mehr

Lieserl:
Nachdem meine Meinung schon lange fest stand
...mehr

ReginaE:
Gestern noch eingeworfen "uff". Morgen auf de
...mehr

lieschen:
meine Briefwahl ist schon lange im Kasten. So
...mehr