ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

mit welch einer leichtigkeit ...

... heutzutage die 30-Grad-Marke überschritten wird ... in den 70er Jahren waren die 30-Grad-Tage die ganz besonders warmen Tage im Jahr, das fand Beachtung, wenn mal die 3 vorne stand ... heutzutage ist das fast schon normal, dass, wenn den ganzen Tag die Sonne scheint, mindestens 30 Grad sind ... die vorhergesagten Temperaturen bei uns für Montag-Samstag: 33, 36, 38, 36, 34, 36 Grad. Normal ist das nicht mehr und sag mir keiner, es gäbe keine Erderwärmung. Das sind dann nächste Woche wieder Tage zum drinnen bleiben, Fenster und Rollläden zu, am besten PC aus, weil der ja auch aufwärmt. Wenns denn nachts gut abkühlen würde, aber auch da werden 20 Grad erwartet. Mir graust.

Engelbert 22.06.2019, 19.58

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

31. von Udo Weingarth

Endlich mal ohne Jacke und Stirnband radfahren möglich. Von September bis Ende Mai war die Heizung an zuhause. Jetzt darfs ruhig mal eine oder 2 Wochen warm sein.

vom 26.06.2019, 00.30
30. von Kassiopeia

Für mich ist es kein gutes Wetter. Es ist einfach nur belastend.

vom 24.06.2019, 15.46
29. von beatenr

ja, auch mir ist es ein Graus. ALtes Mietshaus ohne Dämmung, ohne Rolladen, hab ich jetzt an allen Fenstrn Thermo-innenrollos angebracht, und 2 Schichten dicke und dünnere Gardinen, die ich anfeuchten werde, wegen der Verdunstungskälte.
Ventilatoren für alle Zimmer, gibts gerade im Baumarkt, und zwischen die Zimmer in den Türen oben hab ich Duschstangen eingeklemmt, da kann man auch feuchte Tücher drüber hängen. Man könnte aich Wäscheleinen spannen, sähe lustig aus, wenn man durchgeht, feute feuchte Berührungen wie von Gespenstern...
Und natürlich morgens um 5:00, 6:00 alles auf und die relative Nachtkühle reinholen...
Dann kann man noch - in Mietshaus - die Wohnungstür öffnen (Sicherheitskette) und dann kommt unten aus den Kellern die kühle Luft hoch. Ich wünsch Euch allen erträgliche Zeiten. Und die, die nicht leiden, können für mich einkaufen gehen und mir Eis mitbringen, am liebsten Vanille.

vom 24.06.2019, 13.15
28. von christine b

...und wir fahren morgen in urlaub, dahin wo es auch sehr heiß sein wird, nach kärnten.
ich hoffe, wir schaffen das! aber ein see zur abkühlung ist da.
ab freitag wird es wieder normaler...von 36 auf 31 grad sind angesagt.
was mich erschreckt, man sagt auch bei uns in den bergen auf 1200 m 35/36 grad an, das hatten wir noch niemals.
mir tun die menschen sehr leid, die in der hitze oder in nichtgekühlten räumen arbeiten müssen!

vom 24.06.2019, 09.19
27. von fatigué

Gerade habe ich mir noch einmal die Kommentare zu Deinem Post durchgelesen.
Auf und ab, wie die Klimazyklen der Erdgeschichte. Ja, dass wir in der Jugend die auch stattgefundenen Hitzesommer meist besser vertragen haben als jetzt - älter und krankheitsbeladen, das ist wohl so. Aber dein Vorschlag, lieber Engelbert, in die Pyrenäen zu ziehen, kann aber auch nicht ganz ernst gemeint sein, oder? Bei Hitze im Tal ab in die hohen Bergregionen, aber natürlich mit klimaanlagenausgestattetem PKW ;))
Mein Vorschlag wäre da ein viel einfacherer Umzug: Bitte doch des Nachts deine Frau um Asylgewährung in der ebenerdigen Wohnung ;)

vom 24.06.2019, 07.37
26. von Barbara

@17.
"Jammern auf hohem Niveau" ist eine ziemliche Dreistigkeit.
Würde ich sagen!

vom 23.06.2019, 21.11
25. von christie

Lieber @Engelbert, Du sprichst mir aus der Seele und sicher auch den meisten SF. In Wien hatten wir oft etliche Tage hindurch Temperaturen nahe der 40 Grad. Unsere Dachwohnung zeigte noch Nachts 36 Grad. Da hat man das Gefühl nicht mehr atmen zu können. Auch deswegen haben wir uns eine zweite Wohnmöglichkeit in der Steiermark gesucht. Hier sind zumindest die Nächte kühl.
Es ist ja egal ob man noch arbeiten geht oder bereits zu Hause ist Als jüngerer Mensch verkraftet man die heißen Tage eher. Ist man bereits Pensionist/in oder krankheitsbedingt schon daheim dann kann man mit so hohen Graden viel schlechter umgehen.

Normal sind in unseren Breiten solch hohe Temperaturen nicht, der Klimawandel hat längst begonnen, alle diesbezüglichen Ideen und Verhandlungen sind nichts als weitere heiße Luft. . Einzig der Profit zählt

Was nützt Greta Thunbergs Einsatz für die Umwelt wenn sie mit ihren Aktivisten nicht bei den Verursachern demonstriert? Bei all den Auto- und Motorradrennen, bei den Billigflug-Veranstaltern die Menschenhorden zu lächerlichen Preisen um die Welt fliegen, beim Bau der Riesen-Monster-Schiffe etc. Überall dort hätte sie große Probleme mit ihren guten Absichten. Das alles bringt viel Geld, eine Einschränkung würde der Wirtschaft schaden und weitere Arbeitsplätze kosten.
Ich fürchte es ist bereits zu spät. Die Temperaturen werden weiter steigen, die Unwetter immer grausamer.
Ich bin zwar ein positiver Mensch, aber hier versagt meine Zuversicht.


vom 23.06.2019, 18.27
24. von ReginaE

Für Kranke ist es wohl recht schwierig die Hitzegrade körperlich zu bewältigen. Mein Nachbar hat es mit dem Herz, und er bei hohen und Minustemperaturen Herzprobleme, auch mit Stent.

vom 23.06.2019, 17.44
23. von Lieserl

@Engelbert, ich bin jetzt in der glücklichen Lage, dass ich meine Werkstatt im Keller habe. Das ist gut für mich und auch gut für meine Kunden. Aber ich habe auch schon bei 45 Grad an der Bügelmaschine gestanden.
Ausserdem verlasse ich mich nicht auf die Vorhersagen von 36, 38 Grad und graus mich schon im Vorraus. Wenns dann wirklich so wird, dann ist es eben so, wir könnens nicht ändern. Aber mir gehts jedenfalls so, wenn ichs hinnehme, dann kommts mir gar nimmer so schlimm vor. Wenn ich aber jammer, dann wirds noch viel schlimmer.
Stell dir doch eine Schüssel mit lauwarmen Wasser hin und steck die Füße da rein, das kühlt den Körper ab. Und genieß es, dass Sommer ist. Im Winter wird dann wieder gejammert, dass es Minustemperaturen hat.

vom 23.06.2019, 16.43
22. von Fortuna

Es gibt sicher in jedem Bereich jemanden, der schlechter dran ist als man selbst. Von außen mag sich das relativieren, aber jeder, der eine unangenehme Situation zu bewältigen hat, darf doch darüber stöhnen, meckern, jammern, fluchen oder tanzen. Das ist ganz individuell und natürlich, finde ich. :-) Und die angekündigten Hitze ist wohl für ziemlich viele mindestens eine "unangenehme" Situation.

vom 23.06.2019, 16.42
21. von rosiE

ja wie das so ist, es gibt menschen, die können hitze locker ertragen, und es gibt menschen, bes. ältere, die können das nicht und sind eben herbst, winter typen und, oder gesundheitlich eingeschränkt, und jeder sagt zu den temperaturen, was auf ihn zutrift, ganz normal,
wenn ich mich recht erinnere, war ich auch jung nicht so wild auf "grillen", wie meine freundinnen, ich mag pullis, halstücher und wenn möglich noch nordseebrise,
nun habe ich ein zimmer ohne rollo und volle pulle sonneneinstrahlung, was nun sprach zeus,

vom 23.06.2019, 13.58
20. von Engelbert

@ Lieserl: na und ... müssen alle, die aus irgendwelchen Gründen nicht arbeiten, die Hitze gut finden ? Maulkorb für die nichtarbeitende Bevölkerung ? Ich erlaube mir, nicht froh zu sein, wenn hier unterm Dach in der Wohnung fast 30 Grad sind. Wo arbeitest Du denn ?

vom 23.06.2019, 13.36
19. von Inge

Heisse Grüße aus 34°C von der Mosel! Da wir das Wetter nicht ändern können, übe ich mich in Gelassenheit. Habe die Badewanne wadenhoch mit kaltem Wasser volllaufen lassen und stapfe mehrmals täglich in Kneippmanier durch. Tut sooooo gut und kühlt schön ab! Wer stapft mit?

vom 23.06.2019, 13.18
18. von Anne

Früher gab es hitzefrei in der Schule - und zwar dann, wenn das Thermometer an der kühlsten Stelle der Schule sich über 27° bewegte! An meiner letzten Schule wurde deswegen immer im Lehrerzimmer gemessen, denn das lag am Vormittag auf der Schattenseite der Schule. Die Kinder jubelten und gingen nach Hause und ins Freibad; wir Lehrer mussten natürlich bleiben... Heute alles bedauerlicherweise mehr oder weniger auch bei noch höheren Temperaturen abgeschafft bzw. anders geregelt
;(((!


vom 23.06.2019, 11.50
17. von Lieserl

Ich kann mich schon erinnern, dass es auch in meiner Kindheit und Jugendzeit so warme Sommer gab. Mit Temperaturen über 30 Grad, tagelang. Nachts kaum Abkühlung. In einer Altbauwohnung, unterm Dach, ohne Isolierung oder Rollos. Es war halt einfach so. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass meine Eltern geklagt hätten.
Sei doch froh, dass du nicht raus musst, nicht arbeiten. Dass du zu Hause bleiben kannst, in der abgedunkelten Wohnung.
Ich denk da an ein paar Freunde, die bei diesen Temperaturen arbeiten müssen: zwei im Straßenbau, eine in der Bäckerei, die andere in der Küche einer Imbiss-Metzgerei. Viele haben keine Klimaanlage im Büro...
Jammern auf hohem Niveau, würde ich sagen

vom 23.06.2019, 10.55
16. von fatigué

Das "wieder" hab' ich vergessen, und er hat auch ein r mehr im Namen drin, der Rudi. Sorry.

vom 23.06.2019, 10.48
15. von fatigué

Klimawandel und Erderwärmung sind unstrittig, aber höre dir mal den Rudi-Carell-Song "Wann wird's mal richtig Sommer" von 1975 an. Es scheint durchaus auch früher richtige Hitzesommer gegeben zu haben ;)

vom 23.06.2019, 10.44
14. von Karin v.N.

Da hilft wirklich nur Augen zu und durch...
Ich hab Gott sei Dank überall Rollos die ich runterlassen kann und an Balkon und der auf Kellerebene liegenden Terrasse sind Markisen die man rausfahren kann. Aber es wird trotzdem affig heiß sein. Unten hab ich schon die Gartendusche am Schlauchwagen angeschlossen und wenn das erste, fast zu heiße Wasser aus dem Schlauch ist, kann man sich gut abkühlen.
Ich bete nur, dass unser Freund uns die neue Wasserpumpe samt Verrohrung so schnell wie möglich anschließen kann, denn die Alte ist nicht mehr in Ordnung und stellt sich immer wieder zwischendurch aus... :-((

vom 23.06.2019, 09.55
13. von ReginaE

Wir haben ähnliche Grade und da hat man in der Woche am Arbeitsplatz schon mal das Gefühl, dass Hirn setzt aus. Im Straßenverkehr muss man verstärkt aufpassen, die Hitze hat auch Auswirkungen bei den Mitmenschen.
Wir haben in dieser Woche noch eine Hochzeit zu feiern. Das wird lustig! Am 09.07.1982 anlässlich unsrer Hochzeit gab es auch 36 Grad, der Blumenschmuck auf dem Auto vertrocknete und die Kinder, teilweise auch Erwachsene gingen nachmittags in den Swimming-pool, den es auf dem Eventgrundstück gab.

vom 23.06.2019, 09.45
12. von Fortuna

Ich weiß, dass ich um 4 aufstehen werde und meine Arbeit in die Morgenstunden verlege. Wenn richtig viel zu tun ist, dann gerne nach 19.00 die 2. Schicht. Zwischendrin wird nicht viel laufen, kochen gleich gar nicht. Ruhige Plätze am Wasser wird es nicht geben, denn es sind bereits Sommerferien. Augen zu und durch - was soll's :-)

vom 23.06.2019, 08.12
11. von IngridG

Hier an der Bergstrasse soll es auch bis 39 Grad am Mittwoch geben, unerträglich. Und hier am Ort sind so wenig Schattenplätze. Die Leute hier haben es immer noch nicht kapiert, dass jeder Baum ein Schattenspender sein kann. Hoffentlich habe wird die Stromrechnung nicht so hoch, wegen Dauer-Ventilator-Einsatz...

vom 23.06.2019, 00.29
10. von MOnika Sauerland

Mir ist das auch zu viel.
So 30, Mo 33 Di 36 Mi 36 Do ?
Das ist angesagt bei uns.Den Tag im Freibad und dort im Schatten mit regelmässiger Abkühlung im Wasser kann helfen. Als Alternative ein See.

vom 22.06.2019, 23.59
9. von Engelbert

Ich würde aber schon mit Euch tauschen wollen, Lamarmotte ... Eure vorausgesagten Temperaturen in der nächsten Woche: 30, 29, 36, 37, 34, 26 Grad ... und nachts 15, 17, 17, 19, 19, 17 ... unsere prognostizierten Nachttemperaturen habe ich auch mal genau betrachtet ... 17, 17, 18, 20, 18 Grad. Du ziehst in die Pfalz und ich in die Pyrenäen ... zumal ich da in die Berge könnte und der Hitze ausweichen.

vom 22.06.2019, 23.48
8. von lamarmotte

Die Wettervorhersage für unsere Gegend sagt ähnliche, wenn nicht noch etwas (vor allem nachts) höhere Temperaturen voraus.
Die Erderwärmung (ausgenommen vielleicht Mr. Trump) bestreitet niemand.
Dass sie inzwischen zu einem der weltweit wichtigen Themen geworden ist, dass man endlich ernsthaft über die Verschmutzung der Meere und der Atemluft nachdenkt und dagegen Massnahmen ergreift, ist natürlich sehr begrüssenswert für Mensch, Tier und Umwelt.
Allerdings ist die Menschheitsgeschichte nur ein Wimpernschlag in den Jahrmillionen der Erdgeschichte, in denen sich Hitzeperioden immer wieder mit Eiszeiten abgewechselt und damit zum Aussterben mancher Lebewesen
sowie zum Entstehen neuen Lebens geführt haben.
Wir Menschen haben darauf - erdgeschichtlich-langfristig gesehen - keinen Einfluss, was wohl jeder ernsthafte, lobby-unabhängige Geo-Wissenschaftler bestätigen wird.
In diesem Sinne...kümmern wir uns heute um die Umweltprobleme...und geniessen zumindest die warmen Sommerabende im Freien, wenn es draussen tagsüber unerträglich heiss wird!

vom 22.06.2019, 23.36
7. von gerhard aus bayern

mir wars noch nie zu warm. ich freu mich wenn dienstag weniger leute in der sauna sind.

vom 22.06.2019, 22.55
6. von Kassiopeia

Für mich ist es kein gutes Wetter. Es ist einfach nur belastend.

vom 22.06.2019, 22.38
5. von Juttinchen

Bei uns war es heute auch sehr warm mit einem leichten Lüftchen. Wolkengebilde zogen über uns hinweg und dann ganz plötzlich so gegen 19.30 h ein Platzregen, dass Sonnenschirme und die Polster auf den Stühlen naß wurden. Die Polster habe ich zum Trocknen aufgehängt.
Vielen Dank Petrus. Die Natur dankt es dir, doch ein wenig Vorwarnung wäre schön gewesen.Es hat auf 15° abgekühlt. Ein Temperatursturz von mind. 12°.

vom 22.06.2019, 21.39
4. von Webschmetterling near cologne

Überall das gleiche Spielchen Engelbert, ich glaube ganz Deutschland wird unter dieser Hitze leiden müssen.
Bei uns die kommenden 8 Tage:
33°,34°,37°,39°,35°,34°,37°,31
Auch wir lassen die Rolläden nach dem Lüften am ganz frühen Morgen wieder runter.

vom 22.06.2019, 20.43
3. von Licht

Also ich finde es bald zu kühl . Der Mai erste Woche Schnee minus temp ,dann nie über 9 Crad mal 11 Crad ganzen Mai. Juni We Regen und auch kühle 10 Crad. Es sind immer nur 2 bis 3 Tage richtig warm dann Irre kühl Tja ich finde Sommer muss warm sein.Nicht immer kühl. Mir fällt auf Sonne weg wird es kalt,Sonne da wird es warm. Früher gab es warmen Sommerregen,warme Nächte obwohl weg wahr es warm Kommisch alles

vom 22.06.2019, 20.34
2. von Uschi S.

Mir graust es auch davor. Ich habe gerade den Wetterbericht auf N3 für unsere Region gesehen. Nach dem amerikanischen Wettermodell kann es in der zweiten Wochenhälfte sogar noch heißer werden. 40-41°. Ich mag es mir nicht vorstellen. Leider habe ich keine Rollläden, nur normale Jalousien. Die halten die Hitze kein bisschen ab. Da knallt die Sonne gnadenlos auf die Scheiben und im Nu sind in den Räumen auch mindestens 30°.

vom 22.06.2019, 20.24
1. von gudi wi

hab heute auch schon viel obst und gemüse gekauft,damit ich bei den erwarteten hohen temperaturen nicht raus muss..
nur dienstag habe ich arzttermin, aber schon um 10 uhr, da wirds hoffentlich noch erträglich sein....
auch mir 'grausts'

vom 22.06.2019, 20.06

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare:
Ellen :
Ich habe leider keine Brombeeren, dafür fruch
...mehr

Ellen :
Ein wenig Wasser ab und zu hätte nicht gescha
...mehr

Lina:
Wenn die Autos auch so verwahrlost präsentier
...mehr

Lina:
Der Herbst bietet leckere Lebensmittel.Ich er
...mehr

Friedrich:
Kommt drauf an.Kann aber sein, dass sie besse
...mehr

Webschmetterling:
Es ist sehr schade um die Pflanzen
...mehr

Engelbert:
@ Gisela: nöö, denn es kam noch dazu: es war
...mehr

Gisela L.:
Recht hast Du Engelbert - hast Du es ausgespr
...mehr

Gisela L.:
Solche zugelaufenen Geschenke nimmt man gerne
...mehr

Sibylle aus Oberfranken:
Hilfe, sieht das übel aus. Macht keinen guten
...mehr