ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

online-petitionen

Warum boomen Online-Petitionen so ? Weil sie so bequem mit ein paar Klicks zu machen sind. Müsste man wie früher einen Brief schreiben, hätte sich die Petition schon gleich erledigt. Wie auch die aktuelle gegen Annegret Kramp-Karrenbauer ... an die 50.000 Menschen haben schon protestiert ... ich gebe der AKK recht, denn ein einzelnes Youtube-Video darf nicht eine solche Macht haben ... auch nicht gegen eine andere Partei.

Engelbert 29.05.2019, 12.16

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

20. von Friedrich

@Gabriela

Herzlichen Dank für diesen Link.

Ein wirklich sehr interessanter und langer Artikel.

In meinen Augen greift er sehr viel auf... und gefühlt denke ich, dass wie bei einem Eisberg nur 1/7 zu sehen ist.

Daher werde ich noch einige Zeit darüber grübeln müssen.

LG, Friedrich

vom 30.05.2019, 21.53
19. von ReginaE

@Gabriele Danke!
ich mag solche Artikel sehr.

Seine Beiträge auf voellereiundleberschmerz sind super!!

vom 30.05.2019, 17.49
18. von Gabriela

Es ist ein langer Artikel, aber wert gelesen zu werden und vielleicht auch ein Beitrag zum Verständnis für die Diskussion hier vor Ort:
Hier klicken
Mit liebem Gruß


vom 30.05.2019, 13.34
17. von KarinSc

Das ist Meinungsfreiheit. Das Video ist nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU und SPD. Jetzt wird es von einigen Seiten so dargestellt.
Wenn wir die jungen Menschen mitnehmen wollen, müssen wir auch hören was sie sagen. Ich bin 71 Jahre alt und verstehe die o.g. Parteien auch nicht. Auch meine Stimme haben die nicht bekommen.
Gefreut hat mich die hohe Wahlbeteilung. Bei uns waren es 4 Wahlen (Gemeinderat, Kreisrat, Regionalwahl und Europawahl). Im Gemeinderat haben wir jetzt 1 Sitz der Demokratie in Bewegung. Freue mich sehr darüber.

vom 30.05.2019, 12.53
16. von Defne

@Ina
Da haben wir uns mißverstanden.
Ich habe mir folgendes Video angeschaut (Rezo wissenschaftlich geprüft):
Hier klicken
Extra wegen Dir habe ich mir das Originalvideo von Rezo angeschaut aber nur 5 Minuten, denn da kamen eben die Begriffe "fucking" und "abgeloost" was ich nicht so gern mag. Bis zu LOL bin ich nicht gekommen aber das mag ich auch nicht. Das könnte ich vielleicht aushalten aber ich mag seine Stimme überhaupt nicht und auch sein Aussehen nicht so gerne. Das will ich mir fast eine Stunde nicht antun.
Den Inhalt des Videos habe ich nicht kritisiert, denn es ist gut recherchiert und stimmig. Vieles was er bringt ist lange bekannt und deswegen würde ich das Video eher nennen "Die Zerstörung unserer Zukunft".
CDU und CSU habe ich noch nie gewählt weil ich mir der meisten Punkte, die Rezo bringt, bewußt bin. Nichts neues sondern nur neu oder anders verpackt. Meine Medien Radio und Zeitung (online) informieren mich genauso gut. Deswegen verstehe ich die große Aufregung nicht.

vom 30.05.2019, 06.03
15. von Ina

@Defne , wenn du das Video nicht geschaut hast , kannst du doch gar nicht wissen welche Sprache benutzt wurde. Hier wurde bis auf das Internet Typische *LOL* (laughing out loud = laut heraus lachen)ironisch eingesetzt KEINE *Jugendsprache* benutzt sondern klar und verständlich Fakten belegt.

Man sollte doch bitte das Video erst schauen bevor man es kritisiert, das selbe gilt für @Friedrich

vom 29.05.2019, 22.35
14. von lamarmotte

Ich unterschreibe prinzipiell keine online-Petitionen.
Generell missfällt mir, dass bei fb, youtube, instagram etc. zu viel manipuliert wird bzw.fake-news zum Einsatz kommen.


vom 29.05.2019, 22.31
13. von Anne/LE

Ja, früher schrieb man Briefe, dann ging man auf die Straße und heute gibt es das Internet vom Sofa aus und trotzdem gibt es denkende Menschen, die außerhalb von politischen Blasen leben. Frau AKK hat sich in meinen Augen völlig selbst disqualifiziert. Das Renzovideo ist doch nur ein Fingerzeig, der sich seit gestern in Hinblick auf Europa auftut. Es wird gescharrert mit unseren Stimmen.

vom 29.05.2019, 21.45
12. von ReginaE

Ein Youtube-Video mit diesem Inhalt, dass nicht xyz gewählt werden soll, sondern zyx und welches dies mit Worten hinterlegt, übt Macht aus.

Es ist die Macht der Worte, die letztendlich manipulativ eingesetzt wurde. Mit Worten wurde gesagt " ...wählt NICHT,.....". Es eine direkte Ansage sehr gut hinterlegt und genau das ist auch Macht.

Es wird mit Überzeugung suggeriert, was zu tun ist!!
Das nennt sich auch Rhetorik und wird unter diesem Aspekt im Zusammenhang mit "Macht der Worte" recht gut erklärt.

Was las ich heute?
Boris Jonson wird von einem Privatmann verklagt, weil er im Vorfeld des Referendums falsche Zahlen bezüglich der Zahlungen an die EU verbreitet habe. Auch hier wird mit Worten manipuliert.
Man könnte weiter gehen und sagen die meisten Kriege wurden durch Worte herauf beschworen....

Eigentlich finde ich es ziemlich abstrus, die Worte der AKK zu verdrehen und ihrer Äußerung keine freie Meinungsäußerung zu attestieren. Das ist recht knackig von den Vertretern der anderen Parteien.

vom 29.05.2019, 19.37
11. von MOnika Sauerland

@ Engelbert Das ist keine Macht sondern Meinungfreiheit. Jeder Wähler hat die freie Wahl. Mancher Künstler, Fussballer e.c.t. hat das auch schon seine Meinung gesagt. Da hat sich niemand aufgeregt. Wir leben zum Glück in einer Demokratie. Natürlich gibt es Grenzen. Z.B. Rassismus und andere Menschenverachtung.

vom 29.05.2019, 17.03
10. von Defne

Ein einzelnes Video hat nur Macht wenn es sich viele anschauen. Ich hab es nicht getan, nicht weil es mich nicht interessiert sondern weil die Jugendsprache mir nicht so gut gefällt.
Was ich aber getan habe ein anderes Video anzuschauen das Rezos Video mit normaler Sprache analysiert hat und so kann ich etwas mitreden.
Verbieten will ich diese Videos nicht und ich habe doch die Freiheit mich zu informieren wie ich will. Manipulieren lasse ich mich nicht so leicht und lese weiterhin die Zeitungen welche ich gerne mag und höre den Radiosender welchen ich mir ausgesucht habe.
Früher wurde in der Kirche von der Kanzel gepredigt dass auf jeden Fall die CSU gewählt werden muß. Gegen diese Einflußmahme habe nur wenige protestiert.
Angst habe ich nur um die welche sich sehr einseitig informieren und an Verschwörungstheorien glauben. Ich bin in keinem sozialem Netzwerk im Internet, gehe meist meinen eigenen Weg und brauche nichts zu befürchten.

vom 29.05.2019, 16.55
9. von Friedrich

Hmmm... vielleicht noch dies:

Ich habe mir das Video bewusst nicht angesehen.

Im Net habe ich jedoch auf diversen Seiten darüber gelesen, aber nirgendwo davon, was er als alternative Partei anbietet.

Stimmt dies, dann ist das Video letztlich uninteressant. Denn jeder Wähler muss doch sein Kreuzchen machen. Nicht-Wähler zu sein ist keine Alternative. Die 41 oder 42 Parteien sind zu viel des Guten.

Was keiner braucht ist eine Einheitspartei! Die Ergebnisse kennen wir in Form eines Weltkrieges... oder den heutigen Gegebenheiten in Staaten wie Russland oder China.

Wir brauchen eine funktionierende Demokratie mit mehreren Parteien, die 1.) alle Aspekte des Lebens berücksichtigen, 2.) dennoch Schwerpunkte setzen und die 3.) vor allem anderen ausschließlich das Interesse des Volkes, das sie wählte, vertritt und ihm dient.

Insofern hat sich meiner Meinung nach die heutige Parlamentarische Demokratie seit, sage ich mal, den 1980er Jahren beginnend, sukzessive überholt. So, wie es aktuell läuft, mit Lobbyismus der Wirtschaft (z. B. der Autoindustrie), darf es nicht weitergehen!

Puuuuh!!!

Jetzt aber mal nen Schlusspunkt setzen.

Freundliche Grüße, Friedrich


PS: Umweltinstitut München, Campact, Abgeordnetenwatch, WeMove.EU usw. sind für mich bekannte Größen.


vom 29.05.2019, 16.38
8. von ReginaE

ganz genau @Friedrich du schreibst es.

Die Tatsache ist doch die, dass bereits lange im Vorfeld der Wahlen sehr offen und laut über die neuen Medien wie YouTube und Twitter nach gedacht wurde, wie sie für div. Zwecke entfremdet werden.

Ein gutes Beispiel sind die gelenkten und geleakten Veröffentlichen im Vorfeld der amerikanischen Wahlen, ganz speziell war es der gelenkte Meinungsäußerung im Vorfeld zum Referendum.

Eine freie Meinungsäußerung kann und darf jeder haben, darum geht es AKK nicht. Wer darüber differenziert über die Macht der Worte und wie sie ihr anschließend verdreht wurden, nachdenkt, der sollte sich schon überlegen, ob sie mit ihrer Aussage nicht doch Recht hat!!
Es ging nicht um das Absprechen der freien Meinungsäußerung, es ging um die Zeit vor Wahlen an sich und die Handhabung von Medien in diesem Zusammenhang. Mehr war es nicht.

Da muss ich sagen, da waren die Youtube-Videos Manipulation von einer möglichen Meinung Einzelner!!
Früher war es der Pfarre von der Kanzler, heute ist es jemand dem man hoch leben lässt, weil er veröffentlicht was manche Erwachsene denken, sich aber nicht getrauen zu sagen! Ein übles Spiel!!

vom 29.05.2019, 16.35
7. von Inge

In meinen Augen ist die von AKK geäußerte Meinung über Youtuber wie Rezo nur eine gekränkte Reaktion auf die Wahlschlappe der CDU. AKK unterstellt damit den Wählern, einem Youtube-Video aufgesessen zu sein. Damit spricht sie den Menschen die Mündigkeit ab, sich selbst im Vorfeld der Wahl zu informieren und richtig entscheiden zu können, wem man seine Stimme gibt. Wenn Deutschland momentan 70 Jahre Grundgesetz feiert und damit auch den Art. 5 der freien Meinungsäußerung, hat AKK jetzt sehr unsensibel gehandelt.

vom 29.05.2019, 16.21
6. von Friedrich

Meine Meinung dazu:

In den richtigen Händen ist die Leistung des Internets, nämlich das in Sekunden an sämtlichen Orten verfügbare Wissen, ein Segen.

Die Kehrseite ist die, dass sich damit ebenso Fake-News, Meinungsmache usw. verbreiten.

Warum kam das Video in Österreich gerade jetzt ins Spiel?

Was ist mit gefälschten Konten in Facebook, z. B. im letzten USA-Wahlkampf, über die gezielte Desinformationen, sogar auf die Einzelperson gezielt platziert, verteilt wurden?

Das ist die neue Kriegsführung, um die Welt zu destabilisieren: u. a. unauffälliger, perfider, geringere Kosten als durch Waffen, die Landschaft und die Gebäude bleiben unversehrt usw.

Bliebe ich bei dem Lesen einer Zeitung, dann müsste ich mir eigentlich mehrere kaufen, um die unterschiedlichen Ansichten der Redakteuere zu einer Sache zu erkennen, Unterschiede feststellen usw., um mir am Ende meine Meinung bilden zu können. Ansatzweise.

Das wird schon nicht gemacht... und was überall im Internet zu lesen ist, in seiner "unendlichen" Vielfalt, lässt sich gar nicht mehr verifizieren.

Insofern ist das die Büchse der Pandora! Sie ist schon längst geöffnet und quilt überall in unser Leben.

Im Grundsatz hat AKK Recht. Sie war bloß zur falschen Zeit am falschen Ort. Jetzt hauen viele auf sie ein. Sollten sich diese mit Rücktrittsforderungen etc. durchsetzen, dann sind sie meiner Meinung nach keinen Deut besser.

Es ist wie ein Tanz auf dem Hochseilakt ohne Netz und doppelten Boden und mit geschlossenen Augen (= korretes Wissen) bzw. ein Nebeneinander von Genie und Wahnsinn.

Sodele, dieser knappe Denkansatz wollte ich gerne loswerden.

Freundliche Grüße, Friedrich


vom 29.05.2019, 16.18
5. von SilkeP

Ich habe mir das Video erst gestern angeschaut und denke auch, das Renzo Recht und gut recherchiert hat. Meiner Meinung nach ist die jetzige Jugend an Politik interessiert und bildet sich eine eigene Meinung. CDU/SPD können auch bei mir nicht punkten und wohl erst recht nicht bei den jungen Leuten.


vom 29.05.2019, 14.50
4. von Ursi

Da stimme ich dir vollkommen zu.
EINMAL habe ich auch geklickt (weil eine SF das angeboten hat) und nun kriege ich fast täglich von "Campact" eine neue Petition zugeschickt zum Unterzeichnen.
Jatzt hat es mir gereicht und ich habe den Newsletter gekündigt.
Von dem ich gar nicht wusste, dass ich ihn bestellt habe! Ging wohl automatisch. Finde ich gar nicht gut!

vom 29.05.2019, 14.42
3. von Sabine Kerschbaumer

Wenn man die Aussagen des Youtubers durchleuchtet, kommt man zu der Feststellung: Er hat recht.

Engelbert, uns Bloggern wurde mal die gleiche Macht nachgesagt. Hättest Du Dir den Mund verbieten lassen? Blogs sind ziemlich "out", aktuell ist halt Instagram, Twitter oder eben Youtube das Medium. In 5 oder 10 Jahren etwas ganz anderes.

Es kann nicht angehen, dass das Recht auf Meinungsfreiheit eingeschränkt wird. Die CSU/CDU hat weder bei Artikel 13 noch in diesem Fall die Zeichen der Zeit erkannt.

DAS ist das wirklich traurige an der Sache.



vom 29.05.2019, 14.09
2. von Gisela L.

Meiner Meinung nach wird jede Aussage genau unter die Lupe genommen und sofort gibt es Anklagen. Mir geht das zu weit. Man sollte nicht jedes Wort auf die Waage legen.

vom 29.05.2019, 13.06
1. von Achim

Wie bitte soll diese Macht eines einzelnen Videos mit massiven und teilweisen auch unrichtigen Vorwürfen eingedämmt werden? Mit Verboten? Es war nicht sehr souverän, was die CDU Chefin da gesagt hat. Es ist der Geist der Zeit, Sozialmedia sind auch Fluch und Segen zu gleich. Und der oft so selbst gefälligen CDU schadet es gar nicht mal so angegangen zu werden.

vom 29.05.2019, 12.57

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
Ursi:
@ Linaich will das ja auch nicht kritisieren.
...mehr

Lina:
Etwas netter angerichtet, würde es gleich vie
...mehr

Lina:
Super... ich freu mich für dich.@ Ursidas Kra
...mehr

IngridG:
Ich hätte es gegessen ohne Murren. Man bekomm
...mehr

ReginaE:
Sobald Gemüse dran ist, ist der Aufwand für e
...mehr

Ursi:
Super, Engelbert!Ich freue mich für dich.Ich
...mehr

Ursi:
Meine Güte, was ist denn an dem Essen so schl
...mehr

DieLoewin:
Fein, dass Du es gut überstanden hast u der B
...mehr

MaLu:
Kompliment Engelbert, gut Einstellung. Ich hä
...mehr

ReginaE:
Damit hätte ich nun wirklich kein Problem. Ma
...mehr