ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

pfifferlinge

Ich hab nur ganz selten Pfifferlinge in meinem Leben gegessen ... irgendwie habe ich die als knubbelig hart in Erinnerung ... ich mag mich irren ... ganz bestimmt ... denn ich weiß, dass diese Pilze viele Fans haben. Du auch ? Wie bereitest Du sie zu ?

Engelbert 04.08.2019, 16.04

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

24. von charlotte

Wenn ich "Pfifferlinge" lese, kommt mir eine so liebe Erinnerung ein. Mein Vater ging gerne in Tannen Wälder um sie zu pflücken. Er fragte mich immer, ob ich mit gehen wollte. Es war immer ein fröhliches "JAAA" obwohl ich die meiste Zeit nur auf die Nadeln gerutscht bin und kaum welche gesehen habe !

vom 05.08.2019, 20.18
23. von christine b

eierschwammerl bei uns genannt- sind gar nicht knubbelig, wenn man sie kocht.
letzte woche haben wir schöne, frische gekauft aus dem supermarkt (wir sind leider keine pilzfinder).
sie kamen aus litauen, waren aber ganz frisch. normal wasche ich die pilze nicht, aber diese dann doch.
dann habe ich sie in ihrem eigenen saft+ wasser gedünstet (ohne würzen) bis sie einen angenehmen biss hatten und noch flüssigkeit da war.
dann rührte ich einen löffel mehl gut ab mit etwas schlagsahne und goß es über die pilze zum saft.
danach noch rotes paprikapulver, sz, pf, ein bisschen suppenwürze, aufkochen und....fertig.
wer man gibt petersilie dazu.
das heißt bei uns schwammerlgulasch (dazu gibt es knödel).
ohne paprikapulver ist es eine schwammerlsauce :-).

vom 05.08.2019, 13.31
22. von gudi wi

da ich ja keine pilzsammlerin bin, kaufe ich nur gelegentlich auf dem markt, habe aber auch da schon schlechte erfahrungen gemacht.
ich wasche sie ganz kurz(!), putzen, schalotte und speck andünsten, pilze dazu, salz, pfeffer, kümmel, evtl. petersilie, und zum schluss etwas sahne - und dazu semmelknödel - eins meiner lieblingsgerichte

vom 05.08.2019, 12.48
21. von owl

Bäh ... ich mag die gar nicht, Delikatesse hin oder her.
Am liebsten mag ich kleine Champignons und diese mit Zwiebeln anbraten.

vom 05.08.2019, 11.33
20. von Karin v.N.

Ich mag sie zwar, am liebsten die kleinen und dann auch nur als kleine Menge mit Speck und Zwiebeln stark angebraten zu Filet oder Rührei, aber eine richtig große Portion muss ich davon nicht haben.

vom 05.08.2019, 09.34
19. von Rita die Spätzin

Ich war als Kind mit meinen Eltern zum Pilze sammeln. Pfifferlinge wurden geputzt, mit Zwiebeln nd Petersilie in der Pfanne gebraten, dazu gabs eine Scheibe Brot.
Schon lange nicht mehr gegessen!

vom 05.08.2019, 09.01
18. von Viola

Ich esse Pfifferlinge sehr gerne, aber ich bereite sie nicht zu. Ein oder zweimal hab ich es selbst versucht, der Geschmack war gut, aber egal, wie sehr ich die geputzt hatte, das hat beim Kauen zwischen den Zähnen geknirscht, voll sandig. Wenn ich welche essen möchte, gehe ich ins Restaurant. Zu Hause ist mir das zu mühselig.

vom 05.08.2019, 05.04
17. von lamarmotte

@ Lina (Nr. 16):
Die Parasol (Riesenschirmlinge) sind auch unsere Lieblingspilze, die man allerdings nie im Supermarkt, sondern nur bei Spaziergängen entdeckt. Ich brate sie nur kurz in einem Butter-Ölgemisch mit etwas S+P an - lecker!

Pfifferlinge gibt es derzeit noch nicht bei uns im Handel, aber in einigen Wochen werde ich sie kaufen - die Zubereitungsmöglichkeiten sind ja sehr vielfältig.


vom 04.08.2019, 23.59
16. von Lina

Die besten Pilze sind für mich die Parasol... die gibt es aber nicht zu kaufen... sie verwendet man nur frisch geerntet.
Ich salze sie... paniere es wie ein Wienerschnitzerl... und backe es in Fett.
Dazu gibt es Sauerrahmmit Knoblauch und Salat oder Brot.

vom 04.08.2019, 23.23
15. von Lina

Ich mag die Eierschwammerl... ich schneide sie je nach Größe und dünste sie... mit Zwiebel und gebe verquirlte Eier dazu...würze mit Salz und Pfeffer... und serviere es mit grünen Salat oder Brot.

Mag sie auch in Suppen, als Schwammerlsoße mit Semmelknödel... der Fantasie sind beim Kochen keine Grenzen gesetzt.

Ach ja... ich hab noch nie ein hartes Eierschwammerl gehabt.

vom 04.08.2019, 23.20
14. von fatigué

Ein guter Speisepilz, gerade weil er nicht so schwammig wird wie die Röhrenpilze. Und er ist wirklich leicht zuzubereiten.
Etwas Zwiebel in Butter andünsten, die geputzten Pfifferlinge dazugeben (große etwas zerschneiden), zunächst zugedeckt andünsten, so dass sie etwas ihrer Feuchtigkeit abgeben und somit die Butter nicht anbrennt, dann offen fertigbraten und salzen. Pfeffer ist nicht unbedingt nötig, die Pfifferlinge heißen ja nicht umsonst so.
Mit gehackter Petersilie bestreuen und zum Butterbrot essen. Guten Appetit.

vom 04.08.2019, 20.10
13. von GerdaW

Wenn ich am Markt einheimische frische Eierschwammerl bekomme, putze ich die kurz durch, schwitze kleingeschnittene Schalotten in Olivenöl und Butter an, gebe die Schwammerl dazu, etwas Kümmel und Pfeffer und rühre gründlich durch. Nach 1 - 2 Minuten gieße ich mit Cremefin auf, beim Anrichten schmecke ich mit Salz ab und streue frisch geschnittene Petersilie drüber. Dazu kommt ein halber Semmelknödel, davon habe ich immer einige selbstgemachte im TK. So schmecken sie sehr gut, sind auch nicht hart, ich glaube, das werden sie erst, wenn man sie zu lange kocht.

vom 04.08.2019, 20.04
12. von IngridG

So ähnlich habe ich sie auch in Erinnerung, ist aber schon eine Weile her. Im Wald habe ich noch nie Pfifferlinge gesehen, eher so ähnliche, die man damit verwechseln kann. Vielleicht sind ganz frische Pfifferlinge weicher, ich weiß es nicht. Pilze brate ich in Butter und Zwiebeln, Petersilie ist auch wichtig.

vom 04.08.2019, 19.43
11. von christie

wir essen sehr oft Pfifferlinge (Eierschwammerl wie man bei uns in Österreich sagt) denn im Wald der zum Bauernhof gehört wachsen sie reichlich. Knubbelig hart sind sie überhaupt nicht.
Ich bereite se auf mehrere Arten zu.
Entweder als Suppe (evtl. mit anderen Gemüsen)
In etwas Fett kurz geröstet bis sie weich sind und ein Ei darüber geschlagen.
Als Soße mit leichter Einmach, Petersilie und Rahm, dazu Semmelknödel.
Auch als Gulasch schmecken sie sehr gut. Etwas Zwiebel anrösten, mit wenig Suppe (evtl. Würfel) aufgießen, Paprikapulver, Pfeffer, Salz und etwas Majoran dazu, weich kochen, Dazu Nudeln oder Spätzle

vom 04.08.2019, 19.39
10. von Nine

Ich selbst mag sie weniger, aber ich suche und koche sie gerne für meinen Mann. Zuerst brate ich etwas kleingeschnittene Zwiebel an, geb dann die kurz gewaschenen "Reherl" dazu. Ein wenig braten, mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie dazu und fertig. Man kann auch noch ein Ei darüber schlagen.

vom 04.08.2019, 19.28
9. von Petra H.

Ich brate die Pfifferlinge in Butter mit Salz und Pfeffer. Dazu essen wir Butterschnitte. Sehr lecker.

vom 04.08.2019, 18.52
8. von Senzi

Wir essen die selbst gesuchten Pfifferlinge sehr gerne. Wie ReginaE schon beschreibt, in der Pfanne mit Butter gebraten, evtl.noch gequirltes Ei darüber und dazu eine Scheibe Brot.
Allerdings fanden wir in den letzten Jahren, in unseren Wäldern, kaum noch welche.


vom 04.08.2019, 18.09
7. von philomena

Ich gestehe, hier in unserem Wald gibt es keine Pfifferlinge, ich muss sie im Laden kaufen - und tue es auch 2x in der Saisaon,- natürlich nach Sichtung auf Frische und Schimmel.
Nicht waschen, sondern mit Gemüsebürste putzen. In Butter anschmoren und entweder mit Rührei direkt aufs Brot oder in einer selbst gemachten Sahnesoße zu einem Semmelknödel (aus dem Beutel:).

vom 04.08.2019, 17.22
6. von ReginaE

@rosiE
Pfifferlinge könne man auch roh essen, sagte mein Vater und der musste es wissen. Also wenn sie al dente sind, null Problemo

vom 04.08.2019, 17.17
5. von rosiE

ich liebe sie, mein vater und ich haben sie gesammelt, früher, ob es sie heute noch gibt, an derselben stelle, weiß ich nicht, wir haben sie mit zwiebeln und kümmel in der pfanne gebraten, salz auf dem teller erst dazu, entweer auf´s brot oder zu bratkartoffeln, das war, als ich zwischen 13 und ca 17 j. alt war, seitdem nie wieder, ja sie haben vielleicht "biss", al dente sozusagen, aber diese schleimigen weichen pilze???? mag ich nicht, die aus dem osten sind höher belastet seit tschernobil, unsere weniger, aber auch noch etwas,

vom 04.08.2019, 17.07
4. von Traudi

Ich esse Pfifferlinge sehr gerne. Aber nur frische, die ich selbst im Wald sammle. Die Gekauften kommen meistens aus Polen o.ä. in unsere Supermärkte, die dann als "frisch" angeboten werden, sind aber schon einige Tage zu uns unterwegs und zum Teil auch noch verschimmelt.
Am liebsten esse ich sie als Ragout mit Semmelknödel. Auch brate ich sie gerne in der Pfanne mit Eier und esse sie mit Brot.

vom 04.08.2019, 16.45
3. von ReginaE

Ich verwende nur frisch im Wald gefundene. Die schmecken um ein Vielfaches besser als gekaufte.

Ich befreie sie von Nadeln, Erde etc. keinesfalls werden sie gewaschen!! Das geht auch so :-)
Die kleinen Pilze kommen ganz und die großen einmal geschnitten in die Pfanne, in der ich bereits Butter zerlassen hatte. Dann wird schön herzhaft gebraten und raus damit auf den Teller. Vielleicht noch vorher kurz etwas Petersilie mit braten.
Alles mit Salz überstreuen und essen. Dazu gibt es Butterbrot, gerne mit hohem Roggenanteil.

Ich schneide auch mal eine gebutterte Brotscheibe in 4 Teile und darauf kommen gleich die gebratenen Pfifferlinge.

Mehr brauch ich nicht.

vom 04.08.2019, 16.40
2. von Inge

Pfifferlinge sind so lecker! Schau mal in den Rezepte-Austausch rein. Da hat christie am 11.7. ein Rezept für ein Omelette mit Champignons und Zucchini eingestellt. Habe es probiert, allerdings mit Pfifferlingen. Hat sehr, sehr lecker geschmeckt. Wird auch dir und Beate schmecken!

vom 04.08.2019, 16.31
1. von Killekalle

Mir schmecken sie nicht.

vom 04.08.2019, 16.25

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
ReginaE:
der will ja auch von etwas "Kleingeld" der an
...mehr

ReginaE:
kommt noch
...mehr

mira I:
... obwohl ich wusste, lange in der Reha zu s
...mehr

mira I:
... ich freue mich mit euch über die Blüten,
...mehr

JuwelTop:
Ist noch in Arbeit.
...mehr

Nine:
Ups. Ich habe da was nicht so ganz mitbekomme
...mehr

funny:
Hähä, Du scheinst auch den Druck zu brauchen,
...mehr

Engelbert:
@ Friedrich: ich hab Dir die in meinen Augen
...mehr

Lina:
Nicht ärgern - nur wundern.
...mehr

Friedrich:
Ich bin Dienstagnacht wieder in Bendorf.Dann
...mehr