ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

speiseplan / rezept des tages

In alten Zeitschriften findet man oft Wochen- oder Monatspläne, was man denn kochen könnte ... gibts heute noch Menschen, die einen Speiseplan für die ganze Woche machen ? Ich finde das an sich ja gut, aber für mich in der Praxis nicht umsetzbar, denn ich richte mich immer danach, was gerade da ist und auch wonach mir gerade ist.

Ich hab zwei Apps, die mir täglich ein bzw. drei Gerichte vorschlagen ... die mit den 3 Gerichten meint "Wassermelonen-Avocado-Salat" oder "Kokos-Limetten-Curry mit Garnelen" oder "gebackene Pizza-Auberginen" ... das wäre jetzt alles nicht das, was ich möchte ... die andere App meint "Spinatsalat mit Sesam-Dressing" ... nu ja, ich hab asiatische Teigtaschen mit Gemüsefüllung im Kühlschrank, die wird es heute geben.

Engelbert 12.07.2019, 12.49

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

29. von Sommerregen

Ich schreibe jeden Tag auf, was ich gegessen habe, einfach, damit ich ein wenig Kontrolle habe.
Da ich meistens am Samstag einkaufen gehe, überlege ich mir, was ich alles während der Woche kochen könnte.
Oftmals koche ich dann doch etwas anderes, weil ich dann im Moment einfach keine Lust mehr auf meinen "Plan" habe.

vom 15.07.2019, 09.52
28. von ReginaE

Heute sind wir mit einer gewissen Ausbeute an im Wald gepflückten Heidelbeeren heim gekommen. Am Montag gibt es entweder Waffeln oder Pfannkuchen mit gekochten Heidelbeeren, Vanilleeis und Schlagsahne. So lecker ... mit einer App oder Speiseplan würde das nie nicht klappen.

Da würde auch meine Kreativität flöten gehen.

vom 13.07.2019, 21.59
27. von Nine

Ich mache mir immer Wochenpläne und eine entsprechende Einkaufsliste dazu.Somit halte ich meinen Kopf frei von der ewigen Frage: "was soll ich heute kochen".Ich will nicht immer nur ans Essen denken:-). Meine Speisepläne und Vorratshaltung lassen auch mal Unvorhergesehenes zu, wenn mich z.B. ein Schwindelanfall ans Bett fesselt oder jemand seine Zucchiinischwemme an der Haustüre abgibt...

vom 13.07.2019, 19.41
26. von bo306

Ich selber richte mich auch eher danach, wonach mir gerade so ist. Bei meiner Freundin habe ich neulich aber gesehen, dass sie tatsächlich einen Plan für mehrere Wochen erstellt hat. Je nachdem, ob die Kinder noch länger in der Schule oder im Kindergarten sind, ob ihr Mann da ist, oder was eben sonst noch so anfällt. Und danach wurde dann der Einkaufszettel zusammen gestellt. Aber da gehe ich auch immer ohne los, ich weiß ja, was ich so in etwa brauche und den Rest gucke ich eben nach Lust und Laune.

vom 13.07.2019, 13.09
25. von IngridG

Wochenpläne mache ich nicht, könnte ich auch nicht. Manchmal koche ich für zwei Tage, manchmal sehr gesund, manchmal gar nicht gesund. Oft koche ich das, was im Sonderangebot zu kaufen war. Auf jeden Fall esse ich zu viel und zu oft, leider.

vom 12.07.2019, 23.34
24. von Karin

Ich plane auch immer für eine Woche vor,da ich nur einmal in der Woche ein kaufe, d.h. Lebensmittel bestelle. Ich orientiere mich dabei an den saisonalen Angeboten und daran, was ich gerne essen möchte und kaufe dann die Zutaten für eine Woche dazu ein.  Während der Woche kann es aber vorkommen, dass ich die einzelnen Tage austausche, was aber kein Problem ist. Wegwerfen muss ich so gut wie nie etwas.



vom 12.07.2019, 22.40
23. von Inge

Kennt ihr das ARD-Buffet, das montags bis freitags von 12.15h bis 13h im TV zu sehen ist? Die Homepage dieser Sendung und auch die Sendung selbst bietet oft sehr gute Rezepte an. Schaut euch mal meinen Link an. Ihr findet bestimmt interessante Rezepte zum Nachkochen.

Hier klicken


vom 12.07.2019, 21.44
22. von Katharina

Lieber spontan und ohne Plan = wie Du schreibst: Was gerade da ist und wonach mir ist. Und ist der Plan auch gut gelungen, bestimmt verträgt er Änderungen ;)

vom 12.07.2019, 21.39
21. von birgit57

ich habe mich vor 2 Wochen bei en weight watchers angemeldet, weil ich mein Gewicht allein nicht mehr in den Griff bekomme. Seitdem mache ich einen Wochenplan und komme damit sehr gut zurecht. Die Gerichte suche mir aus der App und stelle den Plan nach meinem Geschmack zusammen. Eingekauft wird nun nur noch zweimal in der Woche, und mein Gewicht geht auch runter. Allerdings erst seit einer Woche wegen Urlaubsspeck

vom 12.07.2019, 21.08
20. von christie

@ Engelbert
Die Dir vorgeschlagenen Speisen wären alle nichts für mich. Bei allen ist etwas dabei das mir nicht schmeckt Deine Begeisterung haben sie ja auch nicht gefunden.

Einen Wochen-Speiseplan zu erstellen habe ich einige Male versucht, doch inzwischen aufgegeben. Meist kommt etwas dazwischen das nicht eingeplant war oder die Bäuerin bringt uns etwas aus ihrem Gemüsegarten das wir gerne mögen, oder es sind andere Zutaten übrig geblieben durch die Änderung usw.
Jetzt entscheide ich spontan meist erst am selben Tag was ich koche oder plane höchstens einen Tag voraus.

vom 12.07.2019, 19.57
19. von MOnika Sauerland

Ich koche auch nach Lust und Laune und was regional gerade da ist. Ich bin mit der ARD Büffet App sehr zufrieden. Mo - Fr jeden Tag ein Rezept Anregungen zur Jahreszeit

vom 12.07.2019, 18.53
18. von ReginaE

Ich bin selbst bestimmend,
montags gibt es Essen beim Auftraggeber,
Dienstags richte ich mir ein Vesper und esse unterwegs von A nach B,
Mittwochs gibt es die 2. Brezel oder etwas von mir vorgekochtes oder Falafel,
Donnerstag hänge ich durch, da benötige ich Nervennahrung

Noe, ich überlege nicht groß. Das ist mir alles zu aufwendig. Da Essen kochen sollte so schnell gehen können, wie ich es esse.
Gerne lasse ich mich inspirieren, schaue, was ich jahreszeitlich in meinem Tiefkühler aus dem Vorjahr zaubern kann....

Vorgaben wären für mich gar nichts, dann müsste ich danach einkaufen. Für mich bedeutet das Stress.

vom 12.07.2019, 18.41
17. von ixi

Heute hatte ich z.b. die Idee ich hole mir beim Chinamann gebratene Nudeln mit Gemüse und Hühnerfleisch und genau das habe ich mir gekauft das esse ich gleich da freue ich mich drauf wie Bolle...
Und wenn ich Reste übrig habe dann esse ich die am Folgetag bei mir wird auch nichts weggeworfen.

Eine App brauche ich jedenfalls für meine Essensplanung nicht. Die Rezepte mache ich so wie ich gerade Lust habe


vom 12.07.2019, 17.24
16. von ixi

Vor Jahren als meine Familie aus drei Personen bestand und ich berufstätig war habe ich mir oft einen Wochenplan gemacht und mich da auch nach gehalten.
Mein gesamtes Essverhalten hat sich aber geändert ich könnte heute noch nicht aufschreiben was ich am kommenden Dienstag essen möchte das passt eventuell dann gar nicht zusammen.
Die Gedanken was koche ich kommen bei mir meistens spontan und glücklicherweise habe ich direkt hier bei mir um die Ecke die Möglichkeit einkaufen zu gehen.


vom 12.07.2019, 17.21
15. von Ursi

Ich mache mir meine eigene "App".
Seit Jahren schon notiere ich mir täglich im Laptop-Kalender, was ich für ein warmes Essen gekocht habe.

Da finde ich sooo viele Anregungen, wenn mir mal nichts einfällt.
Aber ich habe ja immer "Gelüste" und die Gerichte koche ich dann hintereinander weg.

Ich trage auch gerne ein, was ich demnächst essen möchte. Das soll aber nicht heißen, dass ich extra einen Wochenplan mache oder meine eigenen Vorschläge unbedingt einhalte.

vom 12.07.2019, 16.59
14. von Lieserl

Ich weiß oft in der Früh noch nicht was es Abends gibt. Mein Mann und ich telefonieren meist mittags, wer auf was Lust hat. Und dann kauft er auf dem Heimweg ein. Oder er lässt sich inspirieren. Nur am Freitag überlegen, wir, was wir am Wochenende essen, denn Samstags gehen wir nur zum Bäcker.

vom 12.07.2019, 16.47
13. von Birgit W.

Da wir gern ausprobieren, schaue ich entweder im Internet oder hole die Zeitschrift "Rezepte pur", monatlich 99 ct. Darin ist ein 4-Wochen-Plan enthalten, nach dem wir uns allerdings nicht richten, sondern lediglich Anregungen holen. Gleichzeit beobachte ich die Wochenangebote der örtlichen Geschäfte und versuche, das zu vereinbaren. Und manchmal überfällt mich einfach eine Idee, wenn ich dann einkaufen gehe.

vom 12.07.2019, 16.18
12. von MartinaK

Da ich seit ca vier Jahren ein Gemüseabo habe, d.h. donnerstags bekomme ich Bio-Gemüse und -Obst geliefert, mache ich einen Plan, was ich daraus kochen will. Aber ohne den Tag festzulegen.

vom 12.07.2019, 16.05
11. von sabine

Wir machen seit einiger Zeit Wochenpläne. Vorteile: Die lästige Frage ”und was essen wir heute (oder morgen)” fällt weg. Beim Durchblättern unserer recht umfassenden Rezeptsammlung stoßen wir immer wieder auf Gerichte, die wir jahrelang nicht mehr gemacht haben. Die Einkäufe sind besser geplant und es ist alles da, wenn es denn ans Kochen geht.
Etwas unerwartete Nebenwirkung: Der Plan hängt am Kühlschrank
und wird auch von unseren Enkeln inspiziert, wenn sie mal vorbeischauen. Und manchmal entdecken sie etwas, was sie sehr gerne mögen. Dann kommt sie Frage ”Könnt ihr mich nicht zum Essen einladen?” Aber na klar können wir das. Bei uns wird ja erst gegen Abend gegessen. Wir holen also usereren Gast ab, er ißt bei uns und dann fahren wir ihn wieder nach Hause.



vom 12.07.2019, 15.57
10. von owl

Ich gehe in der Regel 1x in der Woche einkaufen. Dann kaufe ich Angebote oder Obst und Gemüse, das besonders gut aussieht. Ich koche fast nie nach Rezept.
Brot, was zum Drauflegen, Obst, Salat, Gemüse und Molkereiprodukte und Frischkäse haben wir immer im Kühlschrank. Da wird nach Lust und Laune kombiniert. Fleisch friere ich vorsichtshalber immer ein. Ich schmeisse ganz ganz selten etwas weg, im Zweifel gibt es die "alles was der Kühlschrank hergibt"-Suppe, da kommt dann auch der restliche Salat rein.

vom 12.07.2019, 15.54
9. von philomena

sollte heißen "was uns nährt" - und der Kühlschrank bleibt übersichtlich:))

vom 12.07.2019, 14.59
8. von philomena

Ich mache seit mein Mann wieder zu Hause ist und isst einen Speiseplan für ca. 6 Tage und kaufe danach ein. Wir sind dabei sehr flexibel: wenn wir eingeladen werden, spontan Essen gehen oder etwas Saisonales uns lockt, wird geschoben und verschoben.
Ergebniss: ich werfe keinerlei Lebensmittel mehr weg!

Das empfinde ich einen Gewinn für uns selbst, die Umwelt, die Tiere und Achtung für das, was und nährt.



vom 12.07.2019, 14.57
7. von Uschi S.

Ich mache auch keinen Wochenplan. Wenn ich zum Einkaufen fahre, dann überlege ich mir grob für mehrere Tage, was ich kochen könnte und kaufe entsprechend ein.Ich habe eine App, die heißt "Rezepte Kochbuch zum Kochen". Was ich gerade witzig finde ist, das in der App das Rezept des Tages heute auch "Spinatsalat mit Sesam-Dressing" ist.

vom 12.07.2019, 14.50
6. von gerhard aus bayern

ich habe einen wochenplan da ich in der regel nur 2x in der woche einkaufen gehe. ausnahme sind die frischen brezen vom bäcker zum frühstück.

vom 12.07.2019, 14.49
5. von Engelbert

Die Apps heißen "Rezept des Tages" und "KptnCook" ...

vom 12.07.2019, 14.24
4. von Kathi

Wie heißen die Apps, lieber Engelbert?

vom 12.07.2019, 14.16
3. von rosiE

ich denke zuhause, ich würde gern dies oder das essen, dann bin ich im supermarkt und gehe einmal rundrum, auf der suche, was mich dort anspricht, dann gehe ich zurück zum anfang (obst und gemüse) und schaue nochmal und dann muss ich sehen, wie das, was in meinem wagen ist, zu mittag ausreicht, jeder tag wird anders, als ich gedacht habe,

vom 12.07.2019, 13.34
2. von

Ich kenn tatsächlich einige Personen, die im Privathaushalt Speisepläne machen (in der Regel für eine Woche) und sich auch dran halten und entsprechend einkaufen.

Für mich wäre das nichts - als Singlehaushalt auch nicht so wichtig.

vom 12.07.2019, 13.33
1. von fatigué

Ach, auch dafür gibt es schon Apps?
Ich höre da lieber auf meinen Körper und es gibt das, wonach er gerade verlangt. Das ist durchaus querbeet, manchmal ungesund, manchmal rasend gesund und auf alle Fälle auch abwechslungsreich.
Wochenplan oder gar Monatsplan? Fehlanzeige :))

vom 12.07.2019, 13.06

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Letzte Kommentare:
Brigida:
ich habe auch sehr die bilder bewundert. dank
...mehr

Liane:
Schönes Bild, mir hat das Springkraut immer s
...mehr

Elisabeth (himmelblau):
Wahnsinn! Im Ernst - du bist jünger geworden
...mehr

Katharina:
@Ursi - Na, wenigstens hast Du genügend Schla
...mehr

Elisa:
Ich habe schon mehrere Familienaufstellungen
...mehr

Engelbert:
@ Funny: ich habe bisher schon einige Whatsap
...mehr

funny:
Whatsapp Bilder sind aber meistens komprimier
...mehr

_gerlinde:
Das habe ich auch vor ein paar Tagen fotograf
...mehr

Christine (Unterallgäu):
Mir geht es wie Udo (Kommentar Nr.8) Mir sagt
...mehr

Ursi:
Ich hoffe, ihr seid für mich mitgelaufen. Lie
...mehr