ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wer nimmt oma ?

Verfeindete Sippenteile ... eine Glosse über die Organisation des Weihnachtsfestes ... ob da etwas Wahres dran ist ?
 

Engelbert 22.12.2014, 12.08

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Juttinchen

Wie kann die Welt in Frieden leben, wenn selbst die Familie verfeindet ist? GsD haben wir das Problem nicht.
Das Beispiel ist wirklich nur als Glosse zu sehen, in der -wie kann es anders sein- auch ein Fünkchen Wahrheit steckt. Frohes Fest wünsche ich allen Seelenfärblern und ihrem "Anhang". Möge die Harmonie siegen und zu dauerhaftem Frieden werden.

vom 23.12.2014, 10.43
5. von Ulla M.

Es ist eine Glosse. In Wirklichkeit wäre solche Familie ja fürchterlich. Erstmal sollte man mit derart vielen Gästen in eine Gaststätte gehen. Wer mit irgendjemand nicht auskommt, der kommt eben nicht, braucht man doch kein Gewese machen. Im Laufe der Zeit spielt sich das ein. Der Vater kann seine Kinder das ganze Jahr über sehen, es gibt auch einige Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Oma und der stille Onkel sind noch die normalsten. Wenn Oma mit Ende 80 noch allein lebt- alle Achtung- dann kann man eine Taxe rufen, um sie nach Hause zu fahren. Derjenige, der sie fahren soll, ist mit dem Auto da, also darf er so oder so sowieso nichts trinken. Wieso ist Oma fast taub? Kümmert sich sonst keiner um sie, dass sie gute Hörgeräte hat? In der Familie sind alle wohl nur auf sich bedacht.
Solche Verwandten braucht man nicht. Der Vater gut tut dran, mit seiner neuen Frau in Urlaub zu fahren, er wird schon wissen, warum er sich hat scheiden lassen.
Naja, aber da es eine Glosse ist, haben sich in Wirklichkeit alle lieb.

Ulla

vom 22.12.2014, 15.57
4. von Laura

wie gut, dass ich das so nicht erleben muss ... besonders auf Leute treffen, auf die man eher keine Lust hat.
Wir feiern lieber in kleinen Haeppchen mit Zeit fuer die Einzelnen und geschenkt wird auch kaum was, ausser Miteinander sein.

vom 22.12.2014, 14.40
3. von Marnie

Ich habe es gelesen, geschmunzelt und für mich entschieden, wenn ich solche komplizierten Verhältnisse hätte, dann würde ich jedes Jahr Weihnachten verreisen. Ich fürchte nur, dass es in manchen Familien tatsächlich so oder so ähnlich zugeht.
Zum Glück ist unsere Weihnachtsrunde sehr überschaubar und das ist auch gut so - auch für und mit Oma ;-D

vom 22.12.2014, 12.59
2. von Havelfrau

Hab das amüsiert gelesen und dann noch meinem Mann vorgelesen.
Unsere Familie ist sehr klein geworden inzwischen, und die, die sich treffen, freuen sich echt aufeinander.

vom 22.12.2014, 12.53
1. von

ohne geklickt zu haben, ja da war was wahres dran, ob es heute noch so ist, ich denke ja, allerdings übe ich mich im: ich kann das alleine oder ich such mir freundinnen, andererseits haben die kinder und enkel ja sonst keine zeit mit dem berufsstress und den weiten entfernungen, früher wohnte man am ort,
es hat sich schon irgendwie ziemlich viel verschoben

vom 22.12.2014, 12.15
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2024
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Letzte Kommentare:
Lina:
Diese Art zu wohnen würde für rüstige ält
...mehr

Lina:
Diese Möchtegern-Parteien können nichts bew
...mehr

Lina:
@ EngelbertDie nicht so gepflegten Gärten si
...mehr

sabine:
Habichtskraut heißt bei uns hökfibbla. Man
...mehr

julia:
Ok, jede Partei hat ein Recht auf Wählerstim
...mehr

Katharina:
Welche Wahlplakate?? Ich sehe weit und breit
...mehr

ErikaX:
Mir wurde vom Wahl-o-Mat auch eine mir völli
...mehr

Birgit W.:
Ich hadere auch grad mit dem neuen Handy, wo
...mehr

ReginaE:
Hier gibt es auch betreutes Wohnen. Wie @lies
...mehr

Schpatz :
Wahlplakate....ein Reizwort für mich. Es kö
...mehr