ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wie groß ...



... sind die Käsescheiben, die drinnen sind ?



Natürlich sind sie nicht größer als das Sichtfenster hoch ist.



Das sind so Bescheissereien, die mich ärgern.

Engelbert 12.11.2019, 19.28

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

33. von Christa J.

Man kann dies umgehen, indem man gar keinen abgepackten Käse kauft. Wer die Möglichkeit hat, sollte ihn direkt in der Käseabteilung eines Geschäfts/Discounters kaufen. Dazu nehme ich meine Dose von zu Hause mit, stelle sie auf die Verkaufstheke, der Verkäufer schneidet des gewünschten Käse auf oder legt ihn, wenn ich dies wünsche, im Stück in die Dose. Geht also problemlos ganz ohne Verpackung und der Vorteil ist, ich sehe genau, welchen Käse ich kaufe.
Eigentlich sollten mehr Geschäfte diesem Beispiel folgen.

vom 27.11.2019, 00.25
32. von christine b

ich frage mich nur, wann der tag kommt, dass dann gar nichts mehr in den packungen ist. jahr für jahr gibt man weniger hinein, erstmal waren 200g drinnen, dann 175, dann 150, bald werden es 120g sein....so gehts....bis nix mehr drinnen sein wird!
ist übertrieben, aber mir gehen diese firmen so unsagbar auf die nerven, ehrlicher wäre die gramm zu lassen und teurer zu werden!
wir sollten alle schnellstens umdenken und uns den käse an der theke schneiden lassen und nicht den im plastik zu kaufen.
wir haben den halt gerne als reserve zuhause.

vom 15.11.2019, 15.35
31. von mira I

....ich habe begonnen, Käse und Wurst ausschließlich an der "Frisch-Theke" zu kaufen, um den Plastikmüll nicht zu unterstützen !!! Auch dort gibt es immer wieder best. Käsesorten im Angebot.

vom 15.11.2019, 13.12
30. von rosiE

witzig, bei meinem supermarkt gibt es diesen käse, auch leicht mit joghurt.., da sind die scheiben so groß wie die verpackung, also wie immer, komisch, aber kommt vielleicht noch anders, haben wir die lange leitung oder noch restbestände,

vom 14.11.2019, 13.16
29. von Lina

@ Engelbert

ja hab ich gelesen... aber es geht ja auch um die Getränke... und die haben absolut keinen Wert.

vom 14.11.2019, 02.41
28. von ReginaE

Ich habe mir das durch den Kopf gehen lassen.

Viele Menschen kaufen nach Gefühl und Ansicht und genau für diejenigen ist die Käuferfalle gedacht.

Er es genauer möchte, schaut sich das Kleingedruckte auf den Preisschildern vor der Ware an und kann über den Kilopreis Vergleiche ziehen.

Ich habe eh meine Probleme mit Fertigware und dazu zählen eben solche Artikel in Scheiben geschnitten.

vom 13.11.2019, 18.11
27. von Therese

zumindest sieht man das von außen, ohne die Packung gekauft und geöffnet zu haben

vom 13.11.2019, 16.10
26. von Regina

Ja, die Verpackung gaugelt mehr vor...aber man kann ja wenigstens beim Rumdrehen sehen, wie klein...also einfach nicht kaufen.

vom 13.11.2019, 15.50
25. von Christiane

wieso Bescheißereien ?? Es steht doch einwandfrei drauf, das in der Verpackung 150g Käse sind. Ist doch egal wie groß dann die Scheiben sind, oder sehe ich das falsch ??

vom 13.11.2019, 13.56
24. von Hanna

Große Packung hin oder her,150g sind 150g!
Ärgerlich sind diese unnötigen Kunststoffverpachungen allemal und Leichtprodukte Käufe ich auch nicht,ein 40% Käse schmeckt mir einfach besser!Auch ich achte auf Kalorien, aber ich esse den Käse ja nicht 100gweise

vom 13.11.2019, 12.28
23. von Engelbert

@ Ulli: ich schaue eh nicht auf den Fettgehalt, sondern auf die Kcal ... unter 300 ist gut ... weil ... warum soll ich mehr Kalorien essen, wenn weniger genauso gut schmeckt.

vom 13.11.2019, 11.53
22. von Ulli

Weil wir dieses Thema und genau diese Beispiel neulich bei unserem Gesundheitstag in der Firma hatten:
immer darauf achten, wie der Fettgehalt angegeben ist. In der Regel nämlich mit "Fett in Tr.". Und das bedeutet einen viel geringeren tatäschlichen Fettgehalt. Kann man hier mal geauer ansehen:

Hier klicken

Folglich hat ein "normaler" Käse mit 30% Fett(in der Trockenmasse)auch nicht viel mehr absoluten Fettgehalt. (30% in Tr.* 0,6 = 18% absolut)

Der Beschiss ist hier also doppelt: dieser Käse hat nicht nennenswert weniger Fett.

vom 13.11.2019, 11.26
21. von fatigué

Natürlich sensibilisierst du uns, vergiss den Tippfehler da unten. Sorry.

vom 13.11.2019, 11.08
20. von fatigué

Damit sensibilierst du diese und jenen, so etwas einfach nicht mehr zu kaufen. Gut so. Wir als Verbraucher haben es nämlich in der Hand.

vom 13.11.2019, 11.06
19. von KarinSc

An der Käsetheke einkaufen und in eigenem Behälter den Käse mit nach Hause nehmen.

vom 13.11.2019, 10.50
18. von philomena

Ich kaufe ganz selten abgepackten Käse, da auch Stoffe der Plastikverpackung in den Käse diffundieren.
Die Verpackungen werden u.a. für den Transport weiter beibehalten(?), auch wenn sich Füllmengen ändern. Ich denke es ist viel teurer und komplizierter diese Umverpackungen zu ändern.
Das ist nichts, was mich aufregt, denn es ist die eigene Entscheidung, was man kauft.

vom 13.11.2019, 08.57
17. von owl

Interessant zu lesen:

Hier klicken

vom 13.11.2019, 08.15
16. von owl

Zu große Verpackungen sind umwelttechnisch echt eine Katastrophe, das stimmt.
Es ist aber eine Mengenangabe drauf und auf dem Etikett am Regal steht dann auch in der Regel der Preis pro Kilo. Ständig ist das das Thema in den Medien, wer also immer noch ohne zu denken zugreift, ist selber Schuld.
Eine Bescheisserei ist es allerdings, wenn zwischendrin bei unveränderter Verpackung der Inhalt reduziert wird. Aber ich glaube, wer diese Produkte oft kauft, wird es beim ersten Mal merken, dann kommt es natürlich immer noch darauf an, ob sich auch der Preis reduziert hat oder gleich geblieben ist.

Man kann sich über so vieles ärgern, ist aber nicht verpflichtet dazu!

Nicht immer ist die Änderung der Verpackungsgröße allerdings Kundenverarscherei. Vieles hat auch mit optimiertem Matrialverbrauch und logistischen "wie viel Packungen passen in den Karton" zu tun. So sind vor Jahren übrigens die Tetrapacks entstanden, weil die besser in Kartons verpackt werden konnten, als runde Dosen oder Gläser!

Ein super Beispiel, wie sehr die Verpackungsgröße den Kunden egal ist, ist übrigens Zigarettentabak in den großen runden Dosen, dort ist die Dose meist nur halb voll ... egal, wird immer gekauft. Mittlerweile gibt es da allerdings kleinere abgerundete eckige Dosen.

vom 13.11.2019, 08.12
15. von Schpatz

Mich ärgert diese unnötige Verpackungsgröße bei vielen Artikeln. Bie ganzen Frühstücksflakes sind ein Beispiel. Ich kaufe das nicht. Wenn wir für die Umwelt etwas tun wollen (also die Regierung) sollen sie bei diesen "Kleinigkeiten" anfangen.

vom 13.11.2019, 08.00
14. von Brigida

Unter anderem deswegen gehe ich nur noch an die Frischetheke. So habe ich auch weniger Plastikabfall und sehe, was ich bekomme. Stoppe auch die Verkäufer/innen in der Verpackung.... glg

vom 13.11.2019, 07.25
13. von rosiE

wir können doch inzwischen davon ausgehen, dass jeder artikel, jede forschungsreihe, jede abhandlung abhängig ist von einer institution, die die untersuchungen bezahlt und oder der meinung des autor etc., deshalb gibt es immer auch widersprüchliche veröffentlichungen,
wir als verbraucher suchen uns dann das aus, was wir glauben wollen, können,
ich habe gelesen, es ist gut, wenn wir vollfett essen, also dem produkt kein fett entzogen wurde, weil die mineralstoffe und vitamine etc. mit dem dazughörenden fett besser verwertet werden, also schweinefleisch auch mit (etwas) fett dran und käse eben vollfett, wie in der milch enthalten,
die cal kann ich steuern, indem ich bei light ruhig 2 scheiben esse und bei vollfett nur 1,
unabhängig von allem, es isst jeder, was er mag und nicht was andere für gesund halten, jeder kann sein ding wählen und auch darüber reden, und light oder vollfett hat jetzt nichts damit zu tun, was e. geärgert hat, nämlich die größe der käsescheiben,

vom 13.11.2019, 06.06
12. von Engelbert

@ Lina ... du hast den Artikel gelesen ? Dort steht nämlich das drin: "Experten raten beispielsweise zum Verzehr von Light-Käse, da er weniger Fett enthält, dafür aber häufig mehr Mineralstoffe wie Kalzium." ... nix abraten, sondern empfehlen.

vom 13.11.2019, 01.20
11. von Lina

Die übergroßen Verpackungen vollkommen überflüssig und nervig... kauf ich schon aus Prinzip nicht.

@ Engelbert
lies mal in diesen Link. Die Ehrnährungsberaterin bei der "TUT GUT AKTION" wo ich mal mitgemacht habe... hat auch von den Light-Produkten abgeraten. Es sei eine Augenauswischerei.

Hier klicken

vom 13.11.2019, 01.16
10. von Birgit W.

Auf ihrer Internetseite wirbt die Firma mit ihrem Umwelt-Engagement und Einsparen von Verpackung, man hat auch die Möglichkeit, ein Foto hochzuladen. Frag doch mal direkt dort nach, wie sich das vereinbaren lässt.

vom 12.11.2019, 23.23
9. von Katharina

Auf jeden Fall Beschiss. Auch wenn ich die Packung theoretisch umdrehen kann, wer macht das schon im Alltag? Man möchte "eben schnell" was kaufen und dann möglichst schnell heim, da drehe ich im Laden doch nicht jede Wurst- und Käsepackung um. Auf jeden Fall ist es Beschiss an der Umwelt, denn wenn schon wenig Inhalt, ist ja die große Packung mehr Müll.

vom 12.11.2019, 22.17
8. von DieLoewin

ja, das mit den Verpackungsgrößen... da wird oft mehr Inhalt vorgetäuscht...
aber die Klarsichtrückseite ist eh "klar" ... ich denk, umdrehen kann man wohl u schauen...

vom 12.11.2019, 22.05
7. von Engelbert

Was ist denn gegen fettreduzierten Käse einzuwenden ... gar nichts ? Für manche ist das Wort "light" ein Reizwort ... ich halte mich einfach an die Fakten ... weniger Fett, schmeckt dennoch gut. Da ist ja nichts drin, was in anderen Käse nicht auch drin ist.

vom 12.11.2019, 21.54
6. von ReginaE

@Katrin
genau das ist es, kein Light und überlegen wo und wie man kauft.
Ich kaufe mittlerweile sehr gerne auf dem Wochenmarkt.
Weniger = Light

vom 12.11.2019, 21.19
5. von Engelbert

@ Lieserl: mich kann man nicht bescheissen ... aber all die, die eine Packung nur von vorne betrachten und denken "Packungsgröße = Käsegröße" ... es wird einfach optisch vorgetäuscht, das mehr drin ist und das ist Beschiss. Grünländer hat in den letzten Jahres bei gleicher Verpackungsgröße den Inhalt von 200 auf 175 und dann auf 150 Gramm gesenkt.

vom 12.11.2019, 21.07
4. von rosiE

ich glaube mal, dass es nicht gesund sein kann, wenn man sich über sowas ärgert, noch dazu fotografiert und sich noch mehr ärgert,
ich mach das nicht mehr, ich lebe in einem land, in dem ich doch die wahl habe, ich kann unter soviel sachen wählen, was immer die firmen tun,kann mir egal sein, wenn es doch alternativen gibt,

vom 12.11.2019, 20.58
3. von Katrin


Ich nehme meine Dose mit und lass mir den Käse reinlegen.Da ich nur an dr Käsetheke kaufe, lose und mind. 40 % Fett .

vom 12.11.2019, 20.37
2. von Lieserl

Das ist doch nicht beschissen. Du siehst doch, wie groß die Scheiben sind.

vom 12.11.2019, 19.53
1. von ReginaE

Sie ärgern mich ebenfalls und nicht nur das.
Es ist nicht allein der Beschiss am Kunde, es ist auch der an der Umwelt. Soviel Verpackung aus Kunststoff, und die zahlt der Kunden ebenfalls!!

Heute war ich mal wieder im Discounter, schaute mich um und ging fast ohne etwas raus. Ich war gezielt nach Hering in Sahnesauce aus, doch das wird es wohl auch nicht mehr geben. Ich esse den Hering ohne!

Und wer mal seinen "Riechkolben" bei den non-Food-Artikeln schweifen lässt... es riecht sehr abartig!

vom 12.11.2019, 19.40

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
DieLoewin:
ich war nie in Berlin -kenne also die "Wahrhe
...mehr

IngridG:
Gut gemachter Werbespot mit sehr viel Ironie,
...mehr

Schpatz:
Ich finde ihn sehr schön und in öffentlichen
...mehr

christine b:
nicht schlecht! ich mußte lachen beim ansehen
...mehr

christine b:
christmas in new york :-)glitzer-glitzer....a
...mehr

philomena:
Nicht lustig
...mehr

Sonja:
Origineller Spot. Aber gelacht habe ich nicht
...mehr

MartinaK :
Herrlich!
...mehr

maggi:
Ich hatte letzhin auch so eine Mail aber nich
...mehr

Gerda:
Dem einen gefällt´s - dem andern nicht, e
...mehr