ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

wie viele ...

... von denen, die am Wochenende Grillfleisch bei Lidl und Aldi kaufen, haben sich im Laufe dieser Woche über die Zustände bei Tönnies aufgeregt ? Ich bin sicher ... es geht beides: den Kopf schütteln und dennoch das Fleisch kaufen ... das sind dann wie zwei Gehirnhälften, die keine Verbindung zueinander haben.

Engelbert 25.06.2020, 11.25

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

11. von KarinSc

Ich bin ja seit sehr vielen Jahren Vegetarierin, aber mein Mann nicht. Wenn er Fleisch will, gehen wir essen. Leider mussten wir für Restaurant mit Biofleisch etwas weiter fahren, das wurde mit einem Spaziergang verbunden. Aber das ging nun nicht.
Meine Tochter kauft seit Jahren Biofleisch von einem Hof hier im Ort. Die hat dann ab und zu mehr gekocht und es ihrem Vater gebracht.


vom 26.06.2020, 11.45
10. von Zita

@Lieserl Nr.: bin ganz Deiner Meinung und so halten wir es schon lange.

Wer sein Fleisch abgepackt und billig bei Aldi, Lidl und Konsorten kauft, sollte zu dem Thema "Zustände Tönnies" schweigen, denn mit dem Kauf akzeptiert bzw. unterstützt dieser die unhaltbaren Zustände - sowohl für Menschen und auch für die Tiere.
Für mich ein ganz schreckliches Thema.

vom 26.06.2020, 08.30
9. von Leonie

Ich hatte vor Jahrzehnten in eine Metzgereifamilie mit Eigenschlachtung und Geschäft eingeheiratet. Bin seitdem bei Fremdfleisch und Wurstwaren sehr sensibilisiert.

vom 26.06.2020, 06.39
8. von Lina

Das ist wie "das Herz sagt ja... der Verstand sagt nein"... in diesem Fall umgekehrt.

@ Ursi
geschächtetes Fleisch würde ich nie essen. Schächten ist Tierquälerei und gehört absolut verboten.



vom 26.06.2020, 01.52
7. von philomena

Solange das Fleisch im Angebot ist, wird es von einige gekauft werden. Von einigen aber auch nicht mehr. Der Verbraucher hat es in der Hand bewusst einzukaufen und damit etwas zu signalisieren.
Eigenverantwortung übernehmen, weniger Fleisch verzehren und wenn, nur wirkliche Metzgerqualität.

vom 25.06.2020, 17.07
6. von ixi

Mag sein, dass es das für manche Menschen gibt - für mich nicht ! Nur für meine Entscheidungen bin ich verantwortlich.

vom 25.06.2020, 14.56
5. von Lieserl

Nicht erst seit der Zustände bei Tönnies bekannt geworden sind finde ich persönlich es untragbar, solches Fleisch und Wurst zu kaufen. Lieber ein bisschen weniger, dafür gute Ware. Von Tieren, die bei Aufzucht und Transport nicht leiden mussten. Und von Metzgern, die ihr Handwerk verstehen und auch ordentlich bezahlt werden.
Heute war wieder Werbung in der Zeitung: Schweinehack 100 gr. 49ct. Ich schüttel da nur den Kopf.
Ich kann mich übrigens erinnern, in meiner Kindheit gabs ja dieses verpackte Fleisch nicht, da ging jeder zum Metzger. Und wir sind nicht verhungert. Es gab halt dann nur einmal die Woche Fleisch.


vom 25.06.2020, 14.34
4. von owl

@Ursi
Wir haben auch ein türkisches Geschäft, wo es tolles Rindfleisch gibt, seit ich allerdings weiß, dass die Tiere geschächtet werden, ist das absolut keine Alternative mehr für mich, denn das ist unendliches Tierleid!

vom 25.06.2020, 14.14
3. von Ursi

Ich hatte ja letztens Rindfleisch im türkischen Geschäft gekauft und es war ausgezeichnet. Das werde ich wieder tun. Und dann erst mal den Gefrierschrank leer essen. Ist dringend nötig.
Danach sehe ich weiter.
Ein paar Dörfer weiter ist ein Metzgerladen. Sie schlachten selbst und bei ihnen wird Fleisch von Bauern aus der Umgegend angeboten.
Hab leider vergessen, wie der heißt. Ist doch eine ganze Ecke weg. Muss mal googeln...

vom 25.06.2020, 13.51
2. von Elisa

Ich kaufe schon seit an die 16 Jahre nur mehr Bio-Fleisch bzw. auch nur mehr Bio-Eier. Dadurch hat sich mein Fleischkonsum drastisch reduziert, da das FLeisch doch etwas mehr kostet. Außerdem will ich diese arge Massentierhaltung nicht fördern.
Bei mir kommt wirklich nur mehr alle 3 Wochen ein Stückchen Fleisch auf das Teller daheim. Bio-Eier esse ich dafür umso mehr.
Ein Problem ist jedoch das Auswärtsessengehen - da gibt es so gut wie nie Biofleisch oder Bioeier. Oft verzichte ich dadurch auf Fleisch und Eier.
Nein, es ist nicht notwendig so viel Fleisch zu konsumieren. Milch trinke ich schon seit an die 20 Jahre nicht, hin und wieder esse ich Bio-Ziegenkäse oder Bio-Schafskäse.
Und nein - ich habe keinerlei Mangelerscheinungen. Es geht auch so, wie zu sehen ist. :-)

Alles Liebe,
Elisa

vom 25.06.2020, 12.47
1. von Regenbogenfrau

Hallo @Engelbert, hier meine gegenteilige Beobachtung beim letzten Einkauf im ALDI-Süd.....in den Kühlregalen (Wurst) alles sehr gut damit bestückt.....in den Gefriertruhen "Meine Metzgerei"-Fleisch teilweise bis über die Füllstandsmarke (!) geschichtet....andere Marken fast 'leer gekauft'. Das ist mir extrem aufgefallen!

vom 25.06.2020, 12.19

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
funny:
Wenn die Heißluftfriteuse ja nur nicht so sp
...mehr

Ellen :
Die sogen. Winterzeit ist unsere MEZ-Normalz
...mehr

Ellen :
Gerade so sehe ich unsere Scheunenwand, wenn
...mehr

Lisalea:
Ich erfreue mich auch an den buntgefärbten L
...mehr

Karin v.N.:
Diese tollen Herbstfarben hab ich erst gester
...mehr

Lisalea:
Da jetzt die normale Zeit wieder eingeläutet
...mehr

GerdaW:
Wer hat sich da wem angepasst? Tolles Foto.
...mehr

GerdaW:
Mir geht das Uhrenumstellen richtig auf den N
...mehr

Karen:
Mir ist die Sommerzeit viel lieber - ist so s
...mehr

Licht:
Ich finde es toll eine Stunde länger zu habe
...mehr