ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

gesundheitliches

Auch hier nur weiter klicken, wer Gesundheitsthemen allgemein und solche, die mich betreffen, lesen will ... wenn nicht, einfach nicht auf weiter klicken ...

... was mir im Moment sehr zu schaffen macht und mir in dem Moment, wo es passiert, direkt Panik verursacht: Orthostatische Dysregulation ... wenn ich sitze oder liege und dann aufstehe ... dann wirds mir erst mal schwindlig im Kopf ... bis dann wieder alles normal wird. Natürlich spreche ich das beim Arzt mal an ... die nächsten Tage beobachte ich noch. Auch den Abfall des Blutdrucks nach dem Essen. Das hatte ich schon mal und dann deswegen zwei Tabletten morgens nicht genommen ... jetzt muss ich sie wieder nehmen und hab wieder die Probleme damit.

Engelbert 28.02.2019, 18.36

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

25. von Gerlinde

Ich hab' lange nicht hier geblättert und gelesen.
Das von dir geschilderte Problem kenne ich von meiner Mutter - uns hat geholfen, mit dem Arzt zu sprechen, der daraufhin die Medikation etwas "verschoben" hat. Mit anderen Einnahmezeiten und veränderten Wirkstoffmengen konnte meiner Mutter geholfen werden.
Ich wünsche dir, dass dein Arzt Zeit hat für dich und dein Problem - und bis dahin solltest du vielleicht das Aufstehen langsamer angehen und dir ganz bewußt die Pause nach dem Mittagessen gönnen? Alles Liebe und Gute wünsche ich dir!

vom 03.03.2019, 22.53
24. von Alex

Hi Engelbert, das hört sich an wie bei unserem Schwiegervater letzten Sommer: Herzleistung bei 40%, Arzt hat neue Medikamente verschrieben, weil die das Herz soviel besser machen. Tja, Pa hat es andauernd gedreht und er ist sogar fast weggekippt - vor allem nach dem Essen oder auch mal nachmeinem Bier. Sogar Herzkathether, womauch nix raus kam. Endlich hat sich dann Arzt besonnen, dass es doch an den neuen Tabletten liegt. Wemnigstens die Alten Senker weggelassen und mit etwas eingewöhnen sprach er dann doch gut auf die neuen Medis an. Der Schwindel ist jetzt viel besser
Wünsche dir schnell alles Gute!

vom 03.03.2019, 16.36
23. von IngridG

Es geht mir auch so, dass ich das Gefühl habe, mit diesen Medikamentenwirkungen und vor allem der Nebenwirkungen alleine dazustehn. Die Ärzte haben keine Zeit für so was, leider. Die Blutdrucksenkung steht immer im Vordergrund.

vom 01.03.2019, 22.48
22. von Ulla

P.S.

Hier noch der Link:

Hier klicken

Ich finde Gesundheitsthemen übrigens auch völlig ok hier und in anderen Rubriken.

@Lieserl: es ist aber ein Unterschied, ob man generell niedrigen Blutdruck hat, was keine Krankheit ist, oder ob man Nebenwirkungen von Tabletten erleidet.
Und Stürze und Ohnmachten sind auch nicht immer ungefährlich.

vom 01.03.2019, 21.17
21. von Ulla

Vielleicht hilft es, wenn du die Tabletten erst nach dem Frühstück nimmst, damit sie nicht zu schnell wirken?
Zu dem Vorschlag von Nr.14 von Vera: den finde ich gut.
Man könnte auch schon mal online bei der Apotheken Umschau einen Wechselwirkung Check machen. Da kann man bis zu 6 Medikamente auf Wechselwirkungen testen.

vom 01.03.2019, 21.12
20. von KarinSc

Das habe ich auch schon lange, wenn ich von liegender Postion aufstehen will. Ich muss immer einige Zeit sitzen, morgens dauert es sehr lange. Mein Arzt weiß davon, er hat es nicht als behandlungsbedürftig eingestuft.

vom 01.03.2019, 15.42
19. von Lieserl

Ich hab das schon, seit ich denken kann. Morgens muss ich mich erstmal auf die Bettkante setzen, mich strecken, und dann gehts ohne Schwindel.
Passiert mir auch, wenn ich z.B. auf der Liege in der Sauna liege oder in der Therme.
Meine Hausärztin sagt, das ist der Blutdruck, der ist bei mir chronisch niedrig. Sie könnte mir da schon was verschreiben, aber halt die Nebenwirkungen...
Ich denke, wenn ich mir nicht viel Gedanken drum mach, dann macht mir das auch keine Sorgen.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass das ein Krankheitsbild sein soll. Ich frag aber auch nicht Onkel Google, sondern meine Ärztin.

vom 01.03.2019, 14.42
18. von Inge

Habe morgens eine Bekannte getroffen, die mir zufälligerweise genau deine orthostatischen Probleme schilderte, als ich sie nach ihrem Befinden fragte. Bei Lagewechsel von Sitzen und Liegen zu Stehen sei ihr ständig schwindlig geworden. Der Arzt hat ihr zu Kompressionsstrümpfen geraten. Durch den Druck der Strümpfe auf die Beinvenen könnte das Blut nicht zu schnell versacken. Außerdem solle sie mehr trinken am Tag, denn auch Flüssigkeitsmangel kann zu diesen Symptomen führen. Die Kompressionsstrümpfe sind ihr in der Apotheke angepasst worden, müssen aber noch geliefert werden.
Vielleicht nützen dir diese Infos etwas.
Wünsche dir ein unbeschwertes Wochenende!

vom 01.03.2019, 14.09
17. von Birgit (Hildesheimer)

Das kenne ich schon so lange. Seit dem Infarkt haber ich das. Wenn ich nicht aufpasse, falle ich hin. Passiert so ca dreimal im Monat. Manchmal mit kurzer Ohnmacht. Ich mache es mir morgens richtig bewusst, dass ich erst mal auf der Bettkante sitzen muss. Beine strecken, Zehen bewegen, Kopf drehen. Und dann erst aufstehen.
Deswegen kann und würde ich auf keinen Fall meine Medis weglassen. Das Risiko ist größer, wie ein gelegentlicher Schwindel.
Manchmal geht es halt nur langsam vorwärts.
That´s life

vom 01.03.2019, 13.26
16. von Engelbert

Würde Deinen ellenlangen Kommentar schon gerne lesen ...

vom 01.03.2019, 12.38
15. von Mai-Anne

hab leider grad keine zeit, weil ich den ganzen vormittag in arztpraxen rumsaß... aber ich könnte einen ellenlangen kommentar dazu schreiben...
eine gute besserung für deine beschwerden, lieber engelbert!

vom 01.03.2019, 11.49
14. von Vera

Du hast doch bestimmt für Medikamente auf Rezept Deine Stammapotheke...
Wann, wenn nicht im Fall beängstigender Not, sollte man den Rat beherzigen: "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt und/oder Ihren Apotheker."

"Früher" (zuletzt vor ca. 6 Jahren) habe ich diesen Service genutzt, indem ich alle meine Medikamente aufgeschrieben habe, die der Apotheker mit seinem PC-Programm auf Vereinbarkeit verglichen hat. Daraufhin haben diverse Ärzte tatsächlich die Medikation angepasst.


vom 01.03.2019, 11.41
13. von Engelbert

Ja, ich hab auch die Medikamente in Verdacht ... ich habe zwei blutdrucksenkende Medikamente und die Wassertabletten ... weglassen bedeutet Nachteile, nehmen bedeutet Nebenwirkungen ... und ich habe den Eindruck, dass ich niemand kenne, der das ganzheitlich betrachten kann ... einer vielleicht, aber da habe ich dann alle halbes Jahr 10 Minuten Gesprächszeit und die geht dann auch für andere Dinge drauf. Es ist schwierig, da jemand zu finden, der einen mit Rat und Ahnung begleitet.

vom 01.03.2019, 10.43
12. von Vera

Bevor auch ich mit meinem magischen Glasstäbchen im Medikamenten-Cocktail herumstochere, müsste ich doch bitte wissen, welche Medikamente Du überhaupt einnimmst.
Jeder Facharzt hält sich an Leitlinien, behandelt jedoch scheuklappenmässig oft nur sein Gebiet.
So kann aus Lei_t_linie grosses Lei_d_ für Patienten resultieren, weil die Medikamente insgesamt nicht zusammenpassen und zudem bei jedem individuelle Nebenwirkungen verursachen können.

Solltest Du ein entwässerndes Medikament nehmen, hätte ich dieses für Deine Symptome in Verdacht, da es zusätzlich den Blutdruck senkt.
Weglassen kannst Du die sog. 'Wassertablette' wg. Deiner Herz- und Nierenproblematiken nicht - aber wenn der Blutdruck zu sehr gesenkt wird, sind die Medikamente nicht richtig dosiert.

Jetzt habe ich doch mehr gemutmaßt als ich wollte.

Ich wünsche Dir einen Tag frei von unangenehmen Symptomen!


vom 01.03.2019, 10.35
11. von ixi

Kann es auch was mit den Ohren zu tun haben?

vom 01.03.2019, 09.52
10. von christine b

kann mir vorstellen, dass das angst macht und sehr ungut ist!
ab und zu (sehr selten) ist es mir auch schon so gegangen.
es ist schon ein jammer, welche nebenwirkungen medikamente haben und wie angstmachend und auch lästig das dann ist!
jetzt hoffe ich sehr, dass der arzt ein anderes mittel parat hat, mit dem du diese zustände nicht hast.

vom 01.03.2019, 09.27
9. von Sylvi

Hört sich, nach deiner Beschreibung, nach Nebenwirkungen an. Bin aber kein Spezialist. Erstmal beobachten und alles auffällige notieren.

vom 01.03.2019, 09.26
8. von IngridG

Nimmst Du Blutdrucktabletten? Die können das nämlich verursachen. Steh im Moment mit denen auf Kriegsfuß, weil ich sie anderweitig nicht vertrage. Hab gerade mit dem Betablocker begonnen und hoffe, das er ausreicht. Messe jetzt täglich, weil es mir wichtig ist, wie sich das entwickelt. Ich finde gesundheitliche Themen hier ok, schreibe nur!

vom 28.02.2019, 22.59
7. von charlotte

Hallo Engelbert, vielleicht stehst Du zu schnell auf ? Kommt bei mir auch vor, manchmal. Nun stehe ich langsam auf.
Herzliche Grüsse


vom 28.02.2019, 21.13
6. von beatenr

ach wie blöd - was sich der Körper immer alles ausdenkt! Immer muss man sich Sorgen machen! Ich wünsch Dir gute Nerven und baldige Besserung!

vom 28.02.2019, 20.54
5. von Inge

Lieber Engelbert, zuallererst wünsche ich dir, dass du dir nicht allzu große Sorgen machst und du nicht in Panik gerätst, wenn du schwindlig bist. Solange der Schwindel immer wieder weggeht, würde ich wirklich noch paar Tage bis zu einer ärztlichen Abklärung warten. Hast du evtl. im Krankenhaus neue Medikamente eingenommen oder verschrieben bekommen, die nun diese Nebenwirkungen verursachen könnten? Blutdruckabfall um die Mittagszeit nach dem Essen kenne ich auch, verbunden mit starker Müdigkeit dann. Darum nehme ich nach jedem Mittagessen einen starken Espresso als Muntermacher. Wenn ich ihn vergesse, zeigt mir der Blutdruck, dass es Zeit dafür gibt. Wenn du Espresso verträgst (Magen? Herz?), dann versuche es doch mal. Wünsche dir, dass du dich bald wieder wohler fühlst!

vom 28.02.2019, 20.20
4. von Ursel

... ein kleiner Trost - weil es mir ähnlich geht. Ich finde es gut, dass wir uns hier so frei und offen austauschen können.
Ich soll bei Bedarf eine Alevert-Tablette nehmen. Aber leider hilft sie nicht.Und dann meint meine Ärztin immer:
sind halt "Altersbedingte Beschwerden" ... (mit 65 ???)


vom 28.02.2019, 19.41
3. von Gisela L.

Ich kann leider keine Tipps geben, aber auf alle Fälle wünsche ich Dir gesundheitlich alles, alles Gute.

vom 28.02.2019, 19.14
2. von christie

Leber Engelbert. bitte gerate nicht in Panik, damit erhöhst Du diese Beschwerden noch. Deine Beschreibung klingt danach zu niederem Blutdruck, da hat man solche Symptome. Mit dem Arzt würde ich auf jeden Fall sprechen. Du wirst sehen, es gibt eine ganz einfache Erklärung dafür und man kann das leicht beheben.
Ich weiß, man redet sich leicht wenn man selbst nicht betroffen ist Aber ich war es ebenfalls schon und die richtigen Blutdrucktabletten haben rasch geholfen.
Alles Liebe für Dich

vom 28.02.2019, 19.10
1. von ReginaE

Das hatte ich auch schon, kommt immer mal wieder. Besonders wenn ich im Garten arbeite, lange auf die Erde schaue und dann den Kopf nach oben bewege.
Also ich empfinde es zwar in diesen Fällen als lästig und ungewohnt, mein Körper passt sich dann wieder an und gut ist's! Ich sage immer mein Kreislauf kann meiner Bewegung nicht schnell genug folgen.
Wichtig ist halt, dass man dann erst mal wartet bis alles wieder ok ist.

Übrigens mein Jüngster, ein schlanker Typ, hat das auch, besonders bei Gartenarbeiten!!

Einfach langsamer tun und abwarten bis alles normal ist.

Tabletten lasse ich mir deswegen keine verschreiben, geht alles auf die Leber!!

vom 28.02.2019, 18.46

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Juli >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Letzte Kommentare:
Gitti:
Engelbert, hat Beate dieses winzige (im Verhä
...mehr

Brigitte :
Da lag ich mit meiner Vermutung richtig Ein L
...mehr

Petra H.:
Da lag ich ja richtig mit meinem F wie Frosch
...mehr

Gitta:
Je länger ich auf das Bild schaue, desto verw
...mehr

JuwelTop:
Und-haben sie erfrischt? ;o)
...mehr

JuwelTop:
@IngridG: Genau das hab ich auch gedacht - un
...mehr

Sandra WU:
Gerade in den Nachrichten gehört. Jetzt ist I
...mehr

Friedrich:
Hier gibt es einen aktuellen Artikel darüber:
...mehr

Webschmetterling:
Was ist das nur für ein Mensch der das getan
...mehr

Birgit (Hildesheimer):
Ein Hopser!
...mehr