ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

sonntagskirche



Heute sind wir im Raum der Stille im Uniklinikum Homburg. Hier ist es auch ganz still ... ab und zu fahren Krankenwagen vorbei, aber man hört sie nicht. Eure Gedanken zu diesem Kircheninnenraum ? Bitte nur zum Raum etwas schreiben, nicht zu mir und auch nicht für mich beten etc..

Engelbert 24.03.2019, 10.15

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

52. von Anne Seltmann

Hallo Engelbert!

Menschen brauchen einen Raum der Stille, einen Rückzugsort. Hier kann man zu sich kommen, oder seinen Gedanken freien Lauf lassen, über Schmerzen, Ängste oder Sehnsüchte nachdenken und ihnen Raum geben.
Ein wenig düster ist er schon, dieser Raum der Stille und das Fenster ist sicherlich nicht verkehrt, allerdings wäre ein Garten oder ein Park wünschenswert.

Weiterhin gute Besserung!

LG

Anne


vom 25.03.2019, 18.27
51. von owl

Wunderbar dieser Raum, hell und mit Weitblick. Meist sind diese Räume dunkel, eng, ohne Fenster und christlich geprägte Kapellen.
Hier kann ich mir sehr gut vorstellen, zu sitzen, den Blick und die Gedanken schweifen zu lassen!

vom 25.03.2019, 10.41
50. von Lilo

Dieser "Raum der Steille gefällt mir - allerdings wüprde ich die Stühle anders herum hinstllen, also nicht zum Fenster raus

vom 25.03.2019, 07.32
49. von Katharina

Sehr ungemütlich und kalt, überhaupt nicht angenehm, da kann ich nicht zur Ruhe kommen. Die Stühle sind auch kalt und stehen nicht gut. Im Krankenhaus meiner Stadt ist der Raum der Stille angenehmer, schon deshalb, weil er rund gebaut ist.

vom 25.03.2019, 00.39
48. von Gerlinde

Wirkt etwas ungewöhnlich auf mich, dieser Raum. Aber vielleicht ist es auch nur dieses Detail, was ich nicht so ganz einordnen kann.
Ich stelle mir vor - der Lärm, die Hektik - sie bleiben draußen. Ich kann meine Umwelt sehen - aber nicht hören...
Und es ist sicher eine Frage meiner augenblicklichen Verfassung, ob ich darüber froh bin, oder ob ich mich ausgeschlossen fühle.
Ich bin gespannt, was ich sehe, wenn die Stühle gedreht werden, ich also die Fenster im Rücken habe.
Mir gefällt die Helligkeit des Raumes - da ist kein Platz für dunkles, Angst einflösendes.

vom 24.03.2019, 20.38
47. von Defne

Der Raum ist soweit OK, schön neutral.
Den Ausblick finde ich zu unruhig, das ginge nur wenn der Blick auf einen Park möglich wäre.
Ich würde mir in den Raum ein paar Liegen wünschen um sich bequem hinlegen zu können und ohne störendes Geräusch sich auszuruhen.

vom 24.03.2019, 19.57
46. von birgit57

Auch ich finde diesen Raum zu kahl. Die Aussicht zu unruhig und die Farbgestaltung zu kalt. Ein schönes Blumengesteck, vielleicht eine keine Engelskulptur und warme Farben an den Wänden würden mir mehr zusagen.

vom 24.03.2019, 17.58
45. von ixi

Mach du alles so, wie du es geplant hattest. Ich kann warten.

vom 24.03.2019, 16.25
44. von Engelbert

@ ixi: du warst hier in der Klinik ? Oder virtuell ? Wenn es um Homburg geht, dann warte bitte noch mit deinen Eindrücken, denn ich habe Bilder gemacht und werde den Raum noch in seiner Gänze vorstellen. Wenn es nicht um Homburg geht, dann schildere das bitte in der Wochenrubrik, hier soll es um den gezeigten Raum gehen.

vom 24.03.2019, 16.20
43. von Anne

Wenn der Raum wirklich still ist, kann man den auch mit dem Blick auf die Straße genießen. Man ist ja abgeschottet und nicht von Geräuschen umgeben....

vom 24.03.2019, 16.11
42. von Xenophora

Jetzt stelle ich mir gerade vor, wie es einem Patienten gerade so ergeht, der aus einem anstrengenden 4-Bett-Zimmer, wo alles belegt und anstrengend ist, in diesen stillen Raum kommt. Statt vier Betten sind hier vier leere Stühle, und er allein setzt sich auf einen. Alle drei anderen sind im Gegensatz zu den Betten in seinem Zimmer leer. Beim Blick aus dem Fenster sieht er, dass es auch noch eine andere Welt gibt als die im Krankenhaus. Vielleicht weckt ein fahrendes Auto in ihm die Vorfreude, auch bald wieder fahren zu können. Und vielleicht kommen ihm noch andere gute Gedanken, die ihn von seinem Kranksein ein wenig ablösen. Auf jeden Fall stört ihn kein unerwünschtes Gequatsche.

So könnten vier leere Stühle in einem stellen, leeren Raum auch viel Positives auslösen...

vom 24.03.2019, 16.10
41. von ixi

Gerade habe ich den "Raum der Stille" besichtigt and einen Rundgang durch die Klinik und z.b. durch die Cafeteria gemacht.

Mehr berichte ich nicht dazu, es sei denn, Engelbert erlaubt mir das. :)



vom 24.03.2019, 16.09
40. von Carol

Kalt, unpersönlich, ungemütlich. Absolut kein Raum worin ich mich wohlfühlen oder zur Ruhe kommen könnte.
Alles liebe … Carol

vom 24.03.2019, 15.32
39. von GerdaW

Da würde ich doch ganz schnell wieder raus wollen, einen Raum der Stille stelle ich mir anders vor.

vom 24.03.2019, 15.28
38. von Ursi

Mir fällt auf, dass manche schreiben, es wäre zu wenig religiös im Raum (so in etwa.....).

Was hat denn ein Raum der Stille mit Religion zu tun?
Ein Raum der Stille ist halt ein Raum der Stille, peng!

vom 24.03.2019, 15.16
37. von Lina

Den Blick auf das treiben in der Stadt ist für mich kein Raum der Stille. Würde ich vor dem Fenster einen Berg oder einen See sehen würde es mir schon gut tun.

vom 24.03.2019, 14.33
36. von Althea

Hmm... Der erste Eindruck... ein bischen leer das Zimmer. Irgendwie fehlt mir hier der Bezug zum Glauben. Was zeigen die andren drei Wände eigentlich?

vom 24.03.2019, 14.23
35. von Xenophora

Es heißt, es ist der Raum der Stille. Nichts anderes lenkt ab, höchstens die Nüchternheit. Also ist die Stille das Wichtigste. Wenn ich mich auf einen der Stühle setze, kann ich die Augen schließen, falls mich das Treiben da draußen stört. Ich versuche so, auch still zu werden. Und wenn nichts Äußeres mehr stört, kann ich vielleicht den Raum der Stille auch in mir finden.

Aber ich glaube, wenn wir die vier Stühle umdrehen, dann sehen wir etwas, das uns überrascht.

vom 24.03.2019, 14.08
34. von christine b

erster gedanke, der raum der stille ist ein angenehmer raum.
zweiter gedanke, das ist kein raum der stille, denn man sieht den verkehr draussen und das ist unruhig, auch wenn man ihn vielleicht nicht hört.
was könnte man also tun?
erstmals würde ich die stühle umdrehen um die autos nicht zu sehen.
weil es ja nun nicht mehr anders geht und der raum dort wo er ist wohl bleiben muß, würde ich als krankenhaus da richtig dicke stores hinhängen, so dass man den verkehr nicht oder kaum sieht. das wirkt dann auch ruhiger.

vom 24.03.2019, 13.37
33. von Beatenr

Nö,und Leitern vor der Aussicht. Was ist die dunkle Wand rechts? Mach mal Fotos vom ganzen Raum.

vom 24.03.2019, 13.30
32. von Gitta

Kontrastprogrammm: ich setze mich in den schlichten schmucklosen Raum der Stille auf einen der Stühle und schaue aus dem Fenster hinaus in das farbige pulsierende Leben. Die Stille um mich herum wird sehr deutlich. Und ich empfinde sie als angenehm. Die nicht so bequem aussehenden Stühle werden mich rechtzeitig ermuntern, meinen Aufenthalt nicht zu lange auszudehnen und wieder zurück in die Welt der Geräusche, Farben, Musik und Gespräche zurückzukehren. Und damit hat der Raum seinen Zweck erfüllt.

vom 24.03.2019, 13.29
31. von Anna aus M.

So wie die Stühle da stehen wäre es für mich kein Raum der Stille...
man hört vielleicht nichts (von einer guten Isolierung gegen die Geräusche von außen gehe ich aus) aber auch das Sehen müsste für mich zur Ruhe kommen.

Aber vielleicht stehen die Stühle sonst anders, bzw. jede/r stellt sie so wie er/sie mag.

Es würde mich interessieren ob der Raum sonst wirklich nichts enthält... es ist schon sehr kahl und unpersönlich.

vom 24.03.2019, 13.24
30. von Burkhard Jysch

Stiller geht nicht

vom 24.03.2019, 13.17
29. von Carina

Ein schlichter, einfacher Raum, wo das Leben draussen zu sein scheint. Mir zeigt es in seiner Schlichtheit den Reichtum des Innen.

vom 24.03.2019, 13.13
28. von Osti

Für mich ist das deshalb kein Raum der Stille, weil ich gerade diese Stille vermissen würde. Als Raum der Stille stelle ich mir eher einen Raum vor der mich nicht ablenkt von anderen Gebäuden, Straßengewusel etc. Ohne zu wissen was auf der anderen Seite des Raumes ist hätte ich deshalb die Stühle anders herum gestellt. Etwas abgedunkelt wäre auch nett und eine Pflanze hilft immer, mehr müsste aber nicht sein.

vom 24.03.2019, 13.02
27. von Hanna

Ein Raum der Stille sollte vollkommen neutral sein! Wer einen religiösen Ort möchte oder braucht,sollte die Kapelle aufsuchen! In unserem Krankenhaus gibt es beides!

vom 24.03.2019, 13.00
26. von Gisela L.

Ich kenne solche Räume anders, aber man muss daran denken, dass in einem Krankenhaus nicht nur Christen sind. Ich stelle ihn mir schalldicht vor, da hört man vom Verkehr auf der Straße nichts.

vom 24.03.2019, 12.52
25. von philomena

Sehr nüchtern. Doch vielleicht mit Bedacht so gewählt, weil viele unterschiedlichen Relgionsgemeinschaften angesprochen werden sollen?

vom 24.03.2019, 12.43
24. von satu

Hier klicken
Dies ist der Raum in "meinem" Klinikum. Dort gehe ich jedes Mal vorbei, wenn ich arbeiten gehe.
Gruß

vom 24.03.2019, 12.32
23. von Juttinchen

Steril und unpersönlich wie ein Krankenhaus. Man könnte mit ein wenig Blumenschmuck einiges bewirken. Grünpflanzen z. B., die pflegeleicht sind und nur 1x pro Woche eine Schluck Wasser brauchen. Licht genug hätten sie. Und der Blick auf die Straße trägt auch nicht gerade zur inneren Einkehr bei. Zu viel Ablenkung. Wird dieser Raum eigentlich frequentiert?

vom 24.03.2019, 12.30
22. von Moscha

Ich finde den Raum auch sehr kahl und mit dem Blick nach draußen ist man eher abgelenkt als in sich gekehrt.
Ich bräuchte auf jeden Fall eine Grünpflanze für die Augen!

vom 24.03.2019, 12.21
21. von sonja-s

Ich kenne aus der Reha einen Raum der Stille von daher fällt mir sofort die Bestuhlung negativ ins Auge. Wir hatten dort bequeme breite Sessel mit hoher Lehne und Füße hoch stellen. So wie Fernsehsessel. Es stand eine große Pflanze im Raum und der Blick ging ins Grüne.
Ok grünen Blick kann man in der Stadt nicht haben und in den bequemen Sesseln schläft man leichter ein und schnarcht dann möglicherweise, was dann natürlich andere stört.
Aber dieser Raum wirkt auf mich nicht wirklich einladend, sehr karg und nüchtern.
Rechts und links könnte wenigstens eine große Pflanze stehen und die Stühle könnten wenigsten Armlehnen haben.

vom 24.03.2019, 12.14
20. von MOnika Sauerland

Es mag still sein. Mir wäre das zu nüchtern und kalt

vom 24.03.2019, 11.53
19. von iweyla@gmail.com

Wenigstens eine Pflanze könnte man ans Fenster stellen, etwas arg karg...

vom 24.03.2019, 11.52
18. von ReginaE

Faszinierend und zugleich eindringlich.

Ein fast leerer Raum, für jeden etwas auch für diejenigen, die nicht gläubig im herkömmlichen Sinne sind.
Einfach die Gedanken abhängen lassen, die Wirkung stellt sich schon beim Betrachten ein.

Eine sehr schöne Spiegelung in der Überdachung - da könnte ich es aushalten. Eine gewisse Faszination tritt beim betrachten der Gebäude und beim Suchen nach Abweichungen in der Einförmigkeit ein.

Man reiche mir Papier und Stift, Aquarellfarbe und ich wäre über Stunden beschäftigt :-)

vom 24.03.2019, 11.44
17. von DieLoewin

mein erster Eindruck: ein Raum, der gerade ausgeräumt wurde...
aber je öfter u länger ich hinschaue, ändert sich das...
die offenbar schalldichten Scheiben trennen die laute Welt draußen... es gibt sie, aber sie ist doch weit weg... läuft weiter, ohne mich zu belasten/belästigen... genügend Abstand, um davon loszulassen...
und nichts (zB Schönes) da, was mich auf andere Gedanken bringt und dadurch doch wieder ablenkt von mir...
still... leer...

vom 24.03.2019, 11.40
16. von Maria

wirkt für mich sehr steril und kühl. Aber still ist es dort sicher.

vom 24.03.2019, 11.16
15. von MartinaK

Als Raum der Stille in einem Krankenhaus kenne ich etwas ganz anderes, diesen hier im Klinikum Idar-Oberstein Hier klicken
Da konnte ich schon zur Ruhe kommen, aber dieses Fenster zum Hof in Homburg wäre für mich vollkommen ungeeignet. Hinsetzen, rausgucken und zusammen über die Beobachtungen tratschen...

vom 24.03.2019, 11.14
14. von Licht

Gefällt mir nicht zu düster . Stühle auch nicht schön. Würde da keine Ruhe finden

vom 24.03.2019, 11.10
13. von sennefee

Mir gefällt er auch nicht. Wie soll ich still werden, einkehren können - mit d e m Ausblick?
Aber wenn du vor dem Fenster stehst und fotografierst, sehe ich bestimmt etwas 'Raumschmuck' - denn da ist die Spitze eines Zweiges zu erkennen.
Manchmal braucht es einen anderen Standpunkt um verschiedene Dinge wirklich zu erkennen.


vom 24.03.2019, 11.01
12. von Hanna

Ich kenne einige Räume der Stille,aber dieser hier würde mich zu sehr ablenken!
Fenster nach draußen finde ich nicht so gut,ausser man sieht direkt in die Natur!

vom 24.03.2019, 11.00
11. von Schnecke

Der Ausblick könnte mich nicht zur Innenkehr bewegen. Der Raum selbst besteht nur aus Glasfensterfront und vier Stühlen. Dann lieber in die andere Richtung zur Raumrückwand gucken in der Hoffnung, dort etwas spirituelles zu finden....

vom 24.03.2019, 10.56
10. von Birgit W.

Da ist noch Potential für eine angenehme Gestaltung.

vom 24.03.2019, 10.39
9. von Killekalle

Karg. Kahl! Zu kahl für mich.

vom 24.03.2019, 10.33
8. von ixi

Ein schlichter Raum.
..es besteht die Möglichkeit den Stuhl so stehen zu lassen und in die "Welt" zu schauen oder in rum zu drehen und den Raum anzusehen, oder einfach einmal die Augen schließen.
Gerne würde ich auch den restlichen Raum noch sehen können.

Bei meinen Krankenhausaufenthalten bin ich immer gerne in die Krankenhauskapellen gegangen.
.... Raum der Stille finde ich eigentlich noch besser für die Allgemeinheit der Menschen gesehen - da sich dann jeder angesprochen fühlt nicht nur Christen.

vom 24.03.2019, 10.33
7. von Regina

Beitrag 3 ist von mir...bin an einem anderen PC...da stand der Name nicht gleich drin, wie bei mir zuhause am PC.

vom 24.03.2019, 10.30
6. von satu

Sehr spartanisch! Ein wenig mehr (ein paar Blumen, eine Kerze (evtl LED), ein kleiner Tisch mit saisonaler Deko o.ä.) wäre sich nicht verkehrt.

vom 24.03.2019, 10.29
5. von Moni

Mit diesem Ausblick würde ich nur schwer innere Stille finden.

vom 24.03.2019, 10.29
4. von Mathilde

Ich finde es schön, dass man sich bei Bedarf dahin zurückziehen kann, sonst ist es in einem Krankenhaus immer sehr laut und hektisch.

vom 24.03.2019, 10.28
3. von

Das ist für mich kein schöner Raum der Stille. Er wirkt so kahl, auch der Ausblick sagt mir nicht zu.
In unserem Krankenhaus am Rande von Berlin war der Raum der Stille schöner, er war farblich besser, wirkte mit Blumenschmuck und einigen anderen Dingen positiv auf die Seele ein - so denke ich.

vom 24.03.2019, 10.27
2. von anni1956, köln

Ein karger Raum, aber wenn es so ruhig ist, ein guter Raum, in der Hektik einer Klinik, die ich aus eigener Erfahrung kenne, tut es gut, einmal abschalten zu können.

vom 24.03.2019, 10.26
1. von Ursi

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das ein Raum der Stille sein soll.
Okay, es ist sicher kein Lärm in dem Zimmer. Aber das "Draußen" kommt mir unruhig vor und würde mich ablenken.
Ich müsste, um zur Ruhe zu kommen, jedenfalls den Stuhl umdrehen.

Büsken nüchtern, oder?


vom 24.03.2019, 10.24

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Letzte Kommentare:
Gabi K:
ach SOOOO entstehen die tollen Mondfotos! Wie
...mehr

charlotte:
Unerwartet und super schön. Freut mich, dass
...mehr

charlotte:
Finde es so süss ... wie Du Engelbert und Be
...mehr

Pat:
Ein traumhaftes Bild.
...mehr

maritta:
ist das schön....danke!!
...mehr

Helga F.:
Dieses Foto ist einfach genial, Glückwunsch.
...mehr

Karin v.N.:
Das ist ein absolutes W O U W - Foto !!! Kla
...mehr

IngridG:
Ganz tolles Bild! So habe ich den Mond auch g
...mehr

IngridG:
Ich mochte ihn auch gerne, eine angenehme Sti
...mehr

Xenophora:
so ein schöner Mond...
...mehr