ALLes allTAEGLICH

Ausgewählter Beitrag

tomatenernte

Bei uns beginnt die Tomatenernte ... wir haben vier Sorten und die Stöcke tragen viele Früchte ... vorläufig müssen wir keine Tomaten mehr kaufen.

Engelbert 04.08.2019, 21.26

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

16. von SoniaZ

Freue mich für Euch und beneide Euch auch ein bißchen - allein wegen des unvergleichlichen Aromas. Ich war zu spät und die 2 kümmerlichen Pflanzen im Billigshop hätte ich geschenkt nicht mitgenommen.

vom 07.08.2019, 12.48
15. von charlotte

Die werden sicher sehr guten Geschmack haben !
Liebe Grüsse

vom 05.08.2019, 20.20
14. von ReginaE

Meine Tomaten sind in diesem Jahr mehr als wenig. Dafür kann ich aus dem Vorgarten ein paar Vespergurken ernten. Ich hatte die Kerne einfach gestreut und gewartet was kommt. Heute die erste Vespergurke.

vom 05.08.2019, 19.00
13. von IngridG

Toll, so viele Tomaten zu ernten! Habe dieses Jahr eine Pflanze von einer Nachbarin bekommen und da sind ganze 4 Früchte dran, keine weiteren Blüten mehr ausgebildet und die Tomaten werden auch nur ganz langsam rot. Seltsam.

vom 05.08.2019, 18.18
12. von philomena

Ich bekomme morgen auch Tomaten geschenkt, weil es zu vieel für die Nachbarn sind: alle reif. Freu mich! Und Euch guten Tomatensalat, Sugo und was frau/ man noch so aus Tomaten zaubern kann.

vom 05.08.2019, 18.07
11. von Friedrich

@ReginaE

Danke für diesen Super-Tipp!

vom 05.08.2019, 17.52
10. von ReginaE

@Friedrich

huch, unter Hof hatte ich mir eher einen Bauernhof vorgestellt :-)

Mit Samen aus der Tüte habe ich ebenfalls keine guten Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich einen kleinen Garten und da sieht es wohl schon anders aus :-)

Was z.B. ganz gut funktioniert, ist Mönchspfeffer. Ein Strauch, den man im Frühjahr zwar etwas zurück schneidet, aber an den großen Blütenständen ist ordentlich was los, Bienen und Hummeln geben sich die Ehre :-)

vom 05.08.2019, 17.19
9. von Friedrich

@ReginaE

Wir haben zwei nach oben offene Innenhöfe in der Innenstadt. In dem einen stehen alle unsere Pflanzen (Kastanie, Ginkgo, Plantane in Kübeln, anderes Grün in Töpfen), darunter zwei Kübel mit Himbeeren und zwei mit den Tomatenpflanzen. Letztere je zwei in einem Kübel.

Das hat seit geschätzten zehn Jahren wunderbar funktioniert. Wobei wir die Himbeeren erst +- 4 Jahre haben.

Himbeeren sind selbst-fruchtbar, werden durch Fremdbestäubung aber mehr Früchte tragen.
Hier klicken

Wusste ich bis jetzt nicht. Nun kann ich mir denken, warum wir dort Früchte hatten. Das war dann wohl unser Vorteil. ;-)

Sonst ist leider nichts da, was Bienen anlocken würde. Ein Versuch mit Samen aus der Tüte ging hier, wie auch bei mir in der Zweiwohnung leider schief. Da haben wir wohl schlechte Voraussetzungen, beispielsweise nur Blumenkästen. Der Hof ist nämlich gepflastert, schließlich hatten wir ja eine Metzgerei.


vom 05.08.2019, 17.14
8. von gudi wi

kaufe zwar immer mal verschiedene tomatensorten, ab und zu ist eine sorte wirklich gut - aber es kommt nichts an den geschmack von einer direkt in der sonne gereiften, noch warmen tomate ran - onkel/tante hatten garten, da kam ich gelegentlich in diesen genuss. meine tomatenpflanzen auf dem fensterbrett hatten mich s.z. auch enttäuscht, sicher hatte ich sie nicht zeitig genug 'augegeizt'.
meine oma machte auch immer noch selbst tomaten-chutney, war auch lecker.

vom 05.08.2019, 16.56
7. von Gisela L.

Gratulation zu der reichen Ernte.
Bei meiner Mutter gab es früher auch immer Tomaten im Garten.

vom 05.08.2019, 14.15
6. von sabine

Ja, Tomaten aus dem eigenen Garten sind schon etwas Schönes. Wir haben nur wenige Pflanzen und der Ertrag hält sich auch in Grenzen.
Wenn ich dagegen an früher denke... Zuhause wurden immer viel Tomaten angepflanzt. So eine sonnengereifte, sonnenwarme Tomate direkt vom Strauch gegessen ist schon superlecker. Oder ein Butterbrot mit Tomatenscheiben, einigen Zwiebelringen und etwas Salz und Pfeffer.
Obwohl meine Mutter versuchte die Tomaten auf alle möglichen Art und Weise zu verwerten, passierte es doch ab und zu, daß einige aufplatzten. Nach ordentlichem Regen konnten es sogar recht viele sein. Diese durften wir Kinder dann pflücken und mit Hilfe meiner Mutter zu Tomatensuppe verarbeiten. Solch leckere Tomatensuppe habe ich seit dem eigentlich nur ein einziges Mal wieder bekommen. Und das war in einem Urlaub auf Madeira.

vom 05.08.2019, 12.34
5. von owl

Wir haben auch massenweise Tomaten in verschiedenen Sorten. Unsere "kleinen" Balkon- und Cocktailtomaten sind so gewachsen, dass sie jetzt 1,80m lange Tomatenstäbe bekommen haben und ein Rankgitter an die Wand, an denen ich die Stäbe festgebunden habe, damit nicht mehr alle samt der Kästen bei Wind umfallen.

vom 05.08.2019, 11.32
4. von Sonja

Cool!
Ein paar Pflänzchen habe ich auch, mittlerweile an der Südhauswand kletternd, damit sie vor Regen geschützt sind. Früchte daran aber noch grün.

vom 05.08.2019, 07.46
3. von ReginaE

@Friedrich vielleicht bedarf es zusätzlicher Pflanzen im Jahr über, dass ihr dann Wildbienen & Co bekommt. Bei fängt es im zeitigen Frühjahr mit Stachelbeeren an, z.Zt. habe ich ziemlich viel Besuch am Mönchspfeffer. Sträucher und Büsche helfen übrigens auch, die Bestäuber anzulocken.

@Webschmetterling
kannst du dich noch an die Gurken erinnern? Die hatten Kerne und nicht zu wenig. Die heutigen Gurken haben das eben nicht mehr, und damit geht der Geschmack flöten.
Dasselbe gilt übrigens für Wassermelonen und Trauben. Ohne Kerne ist das Fruchtfleisch wässrig, fad oder mit div. süßen Sorten genverändert.

vom 04.08.2019, 22.41
2. von Webschmetterling

Toll! NUn könnt ihr probieren welche Sorte Euch am besten schmeckt.

Derzeit gießen wir die Tomatenstöcke des Nachbarn, der in Urlaub weilt und dürfen natürlich auch ernten.
Ich weiß leider gar nicht mehr was meine Mutter für eine Sorte hatte aber die schmeckten uns am allerbesten. Auch die Gurken aus Mutters Garten schmeckten so super.


vom 04.08.2019, 22.32
1. von Friedrich

Wow! Dann seid Ihr die Glücklichen! Lasst sie Euch guuuut schmecken!

Bei uns gibt es das zweite Jahr in Folge nichts. Ich hab mir schon gedacht, dass sie uns sterilisierte Pflanzen gegeben haben.

Nee, ich denke, dass es leider so sein dürfte, dass unsere Pflanzen im Hof keine Biene & Co. zum Bestäuben erreicht. Denn ohne dies, ist nix los.

Soooooo schade! Schnief...

vom 04.08.2019, 22.16

ALLes allTÄGLICH
 


Wunschzettel
 

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
2019
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Letzte Kommentare:
Andrea:
Wir sind zur Zeit auch in den Überlegungen dr
...mehr

ReginaE:
der will ja auch von etwas "Kleingeld" der an
...mehr

ReginaE:
kommt noch
...mehr

mira I:
... obwohl ich wusste, lange in der Reha zu s
...mehr

mira I:
... ich freue mich mit euch über die Blüten,
...mehr

JuwelTop:
Ist noch in Arbeit.
...mehr

Nine:
Ups. Ich habe da was nicht so ganz mitbekomme
...mehr

funny:
Hähä, Du scheinst auch den Druck zu brauchen,
...mehr

Engelbert:
@ Friedrich: ich hab Dir die in meinen Augen
...mehr

Lina:
Nicht ärgern - nur wundern.
...mehr